Anbieterforum
Menü

freenet komplett (ab 02.06.08 fast deutschlandweit?)


31.05.2008 14:24 - Gestartet von Schumi67
Hallo zusammen,

wie ich mehrfach gelesen habe, bietet freenet seinen Komplettanschluss ab 02.06.2008 mit einer deutschlandweiten Abdeckung von 98 % an.

Bis heute zeigt der Verfügbarkeitscheck bei mir immer noch ein negatives Ergebnis an. Ich habe bisher freenet DSL 6000 und wäre sehr interessiert, hoffentlich gehöre ich nicht zu den 2 %.

Muss ich dann eigentlich meinen Telefonanschluss bei der Telekom selber kündigen, oder würde dass von freenet übernommen?

Wie ist Eure Erfahrung mit freenet-Komplett?

Vielen Dank im voraus - Schumi67
Menü
[1] Schkon antwortet auf Schumi67
03.06.2008 17:30
Benutzer Schumi67 schrieb:
Hallo zusammen,
>

Muss ich dann eigentlich meinen Telefonanschluss bei der Telekom selber kündigen, oder würde dass von freenet übernommen?

Wie ist Eure Erfahrung mit freenet-Komplett?

Vielen Dank im voraus - Schumi67

Hallo!
Diese Fragen wären für mich auch intersant.
Gibts hier keine Erfahrungen zu Freenet-DSL und speziel zu Freenet-Komplett?
Menü
[1.1] wolframcgn antwortet auf Schkon
14.07.2008 21:58
Hallo zusammen,

auch wenn die Frage schon was her ist:

Ich habe seit Ende letzten Jahres Freenet komplett und bin im großen und ganzen zufrieden.

Es gab zwar mal diverse Problemchen (Die gibt es ja auch bei allen anderen Anbietern), aber mit etwas Geduld und Bearbeitungszeit wurde letztendlich alles zu meiner Zufriedenheit geklärt.

Auch wurde ich nicht (Wie offensichtlich viele andere hier) negativ von irgendwelchen Dingen überrascht oder übertölpelt - im Gegenteil: Alles wie bestellt und beschrieben.

Habe leider bei vielen Berichten hier den Eindruck, dass sich im Vorfeld zu wenig/gar nicht informiert wurde.

Ich habe bisher keine Probleme mit Freenet + kann es weiterempfehlen.

Gruß aus Köln

Wolfram
Menü
[1.1.1] myselfme antwortet auf wolframcgn
14.07.2008 22:11
@ Wolfram: Ich mutmaße, Du bist neu hier, oder ? Wie kannst Du sonst so mutig sein relativ positiv zu schreiben ?
Sie werden Dich zerfleischen, als Mitarbeiter beschimpfen und versuchen Dir einzureden, dass Du es bei jedem anderen Anbieter besser hättest.

Meine Bitte dennoch: WEITER SO !!! Es ist schön auch in diesem Nörgelforum mal Gutes zu lesen. Macht irgendwie gute Laune.

Danke dafür,
myselfme

P.S.: Mir fällt gerade auf, Du hattest geschrieben "wie beschrieben". Würde da gern mal eine Wette machen, wieviele Menschen sich noch den Aufwand gestatten zu lesen was sie ordern. Ich tippe auf etwa 30 %. Der Rest hat erst §-Zeichen im Auge und dann Wut in den Pupillen. Handbücher und Hilfeseiten geraten nämlich gerade ein wenig aus der Mode. Aber egal, was gut ist kommt wieder...
Spätestens wenn Rechtsanwälte nach Erfolg bezahlt werden....
Menü
[1.1.1.1] wolframcgn antwortet auf myselfme
14.07.2008 23:04
Benutzer myselfme schrieb:
@ Wolfram: Ich mutmaße, Du bist neu hier, oder ? Wie kannst Du sonst so mutig sein relativ positiv zu schreiben ? Sie werden Dich zerfleischen, als Mitarbeiter beschimpfen und versuchen Dir einzureden, dass Du es bei jedem anderen Anbieter besser hättest.

Nein ich bin nicht neu hier: Ich lese schon seit einiger Zeit mit.

Es kotzt mich nur diese Einseitigkeit, bigotte Nehmermentalität + "typisch deutsches" Nörgeltum an.

Es gibt bei jedem Anbieter Probleme oder mist bzw. keinen Kundenservice.

Aber gerade bei den Freenet-Beiträgen fällt mir ein extremes ungleichgewicht zwischen sachlicher Vorgangsbeschreibung (praktisch nicht vorhanden) + "unseriös, ab*ocker, Drecksverein"-Beiträgen (die Mehrzahl) auf, die durch nichts als Subjektivität gestützt werden.

Das ist -wenn man gerade von irgendwas betroffen ist- sogar nachvollziehbar + OK -- aber es ist ja schon ein Reflex (Erinnert stark an die albernen Netzdiskussionen oder MS/Linux-Threads bei heise). Hauptsache Freenet ist es Schuld: Da wird nicht nachgefragt, sondern nachgetreten. Wem soll das helfen? Das ist so einseitig, dass glaubt kein Mensch!

Meine Bitte dennoch: WEITER SO !!! Es ist schön auch >in diesem Nörgelforum mal Gutes zu lesen. Macht irgendwie gute >Laune.

Normalerweise schreib ich sowas nicht - aber heut war`s mal genug (Allein schon diese "Sammelklagen"-Eloge oder der "Jehova"-Mumpitz wegen AGB Änderung. Lächerlich!). BTW: Diese pseudo-lustigen Namensveränderungen von Firmen sind definitiv nicht mehr lustig. Das waren Sie evtl. mal ganz ganz früher.

Danke dafür, myselfme

P.S.: Mir fällt gerade auf, Du hattest geschrieben "wie beschrieben". Würde da gern mal eine Wette machen, wieviele Menschen sich noch den Aufwand gestatten zu lesen was sie ordern. Ich tippe auf etwa 30 %. Der Rest hat erst §-Zeichen im Auge und dann Wut in den Pupillen. Handbücher und Hilfeseiten geraten nämlich gerade ein wenig aus der Mode. Aber egal, was gut ist kommt wieder...
Spätestens wenn Rechtsanwälte nach Erfolg bezahlt werden....

Aus meinem Bekanntenkreis liest sich keiner irgendwas durch + glaubt an die Werbung. Nachher wird schlimmer gejammert als hier.

Ich habe früher auch ständig in Foren nachgefragt, ohne die Hilfeseiten/Einführungs-Threads/etc. zu lesen. Heute hasse ich sowas + würds nicht mehr machen. Das ist mittlerweile echt ne Seuche geworden. Genauso wie Groß + Kleinschreibung, Rechtschreibung (Ich versuche es wenigstens) + allgemeine Höflichkeiten.

Gruß aus Köln

Wolfram
Menü
[1.1.2] Schumi67 antwortet auf wolframcgn
15.07.2008 13:55
Benutzer wolframcgn schrieb:
Hallo zusammen,

auch wenn die Frage schon was her ist:

Ich habe seit Ende letzten Jahres Freenet komplett und bin im großen und ganzen zufrieden.

Es gab zwar mal diverse Problemchen (Die gibt es ja auch bei allen anderen Anbietern), aber mit etwas Geduld und Bearbeitungszeit wurde letztendlich alles zu meiner Zufriedenheit geklärt.

Auch wurde ich nicht (Wie offensichtlich viele andere hier) negativ von irgendwelchen Dingen überrascht oder übertölpelt - im Gegenteil: Alles wie bestellt und beschrieben.

Habe leider bei vielen Berichten hier den Eindruck, dass sich im Vorfeld zu wenig/gar nicht informiert wurde.

Ich habe bisher keine Probleme mit Freenet + kann es weiterempfehlen.

Gruß aus Köln

Wolfram

Danke Wolfram, aber ich habe nicht genörgelt.

Seit mehreren Jahren bin ich DSL-Kunde bei freenet und hatte bisher auch keine Probleme. Was ich aktuell bemängele ist, dass Bestandskunden derzeit noch nicht auf den Komplettanschluss umsteigen können. Das ist bei Neukunden kein Problem, aber ich muss weiterhin meinen eigentlich ungenutzten Anschluss bei der Telekom behalten.

Gruß - Schumi67
Menü
[1.1.2.1] wolframcgn antwortet auf Schumi67
15.07.2008 16:19
Danke Wolfram, aber ich habe nicht genörgelt.

Hi,

ich weiß. Mein Gemecker ist pauschal auf den ganzen Freenet Thread bezogen (Ich will nie verallgemeinern).

Wolfram
Menü
[1.1.2.1.1] soraya-blue antwortet auf wolframcgn
16.07.2008 12:11
Übrigens können Bestandskunden seit dem 15.07.08 (14:50 Uhr) in die Komplett-Pakete wechseln ;)
Menü
[1.1.2.1.1.1] Schumi67 antwortet auf soraya-blue
16.07.2008 22:19
Benutzer soraya-blue schrieb:
Übrigens können Bestandskunden seit dem 15.07.08 (14:50 Uhr) in die Komplett-Pakete wechseln ;)

Danke für den Hinweis!
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] namorico antwortet auf Schumi67
17.07.2008 08:27
Ich finde total Mist, dass man die Mailbox der Handy-Karte (Mobile-Option) nicht mehr abschalten kann.
Menü
[2] volvilein antwortet auf Schumi67
17.07.2008 08:46
Benutzer Schumi67 schrieb:
Hallo zusammen,

wie ich mehrfach gelesen habe, bietet freenet seinen Komplettanschluss ab 02.06.2008 mit einer deutschlandweiten Abdeckung von 98 % an.

Bis heute zeigt der Verfügbarkeitscheck bei mir immer noch ein negatives Ergebnis an. Ich habe bisher freenet DSL 6000 und wäre sehr interessiert, hoffentlich gehöre ich nicht zu den 2 %.

Muss ich dann eigentlich meinen Telefonanschluss bei der Telekom selber kündigen, oder würde dass von freenet übernommen?

Wie ist Eure Erfahrung mit freenet-Komplett?

Vielen Dank im voraus - Schumi67




Hallo Schumi67,

hier mal die richtige(n) Antwort(en):

richtig ist: FreenetKomlett gibt es seit dem 02.07. (fast) überall. :-)
Dies galt bisher nur für Neubestellungen!!!

Seit wenigen Tagen ist der Wechsel für Bestandskunden (auch für Dich) freigeschaltet.

Im Kundencenter machst Du einen Tarifwechsel auf FreenetKomplett mit Rufnummernmitnahme (Deine Telekomnummer wird mitgenommen). Du unterschreibst ein Dir per Post zugesandtes Portierungsformular. Das schickst Du zurück an Freenet. Freenet kümmert sich dann um Abmeldung bei der Telekom, damit eine Hand in Hand Übergabe stattfindet und Du als Kunde von Telekom und Freenet KEINE Versorgungslücke beim telefonieren bzw. surfen hast. Am Schalttag (kriegst Du schriftlich mitgeteilt) muss mit einer Unterbrechung bis max. 4 Stunden gerechnet werden, wegen der technischen Umstellung.

Also, nichts wie ran an den Speck.

Viele Grüße

volvilein
Menü
[2.1] Schumi67 antwortet auf volvilein
18.07.2008 17:18
Benutzer volvilein schrieb:

Hallo Schumi67,

hier mal die richtige(n) Antwort(en):

richtig ist: FreenetKomlett gibt es seit dem 02.07. (fast) überall. :-)
Dies galt bisher nur für Neubestellungen!!!

Seit wenigen Tagen ist der Wechsel für Bestandskunden (auch für Dich) freigeschaltet.

Im Kundencenter machst Du einen Tarifwechsel auf FreenetKomplett mit Rufnummernmitnahme (Deine Telekomnummer wird mitgenommen). Du unterschreibst ein Dir per Post zugesandtes Portierungsformular. Das schickst Du zurück an Freenet. Freenet kümmert sich dann um Abmeldung bei der Telekom, damit eine Hand in Hand Übergabe stattfindet und Du als Kunde von Telekom und Freenet KEINE Versorgungslücke beim telefonieren bzw. surfen hast. Am Schalttag (kriegst Du schriftlich mitgeteilt) muss mit einer Unterbrechung bis max. 4 Stunden gerechnet werden, wegen der technischen Umstellung.

Also, nichts wie ran an den Speck.

Viele Grüße

volvilein

Danke für den Hinweis, aber ich warte noch etwas ab. CONGSTAR steht wohl mit einem Komplettangebot in den Startlöchern. Da möchte ich doch mal die Preisgestaltung abwarten, außerdem interessiert mich deren Vertragslaufzeit. Bei freenet-Komplett wäre ich 24 Monate gebunden - ohne Ausstiegsmöglichkeit, wenn es Probleme geben sollte.

Gruss und schönes WE - Schumi67
Menü
[2.1.1] Kathis antwortet auf Schumi67
30.07.2008 11:46
Hallo,
ich bin nun wirklich neu hier und möchte gern eine sachlich Auskunft über die Erfahrungen mit der freenet Doppelflat 2000 haben.
Ich habe zur Zeit eine freenet DSL FLAT 2000. Damit habe ich auch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Nun wollte ich auf die Doppelflat 2000 für 24,95 Euro umsteigen.
Nun zu meinen Fragen:
Ist es richtig, dass man bei diesem Angebot unbegrenzt ohne Zeit- und Volumenbegrenzung im Internet surfen kann und unbegrenzt ohne zusätzliche Kosten (außer Sondernummern)in das deutsche Festnetz telefonieren kann?
Für wen gilt der Regiozuschlag in Höhe von ca. 5,- Euro.
Ich müsste über WLAN in einem anderen Gebäde ohne Telefonanschluß noch ein Notebook nutzen können. Geht das mit der Hardware. Wie ist die Qulität beim telefonieren.
Ich hatte zwar freenet vor einigen Tagen angeschrieben aber leider keine Rückantwort erhalten. Über eine aussagekräftige Antwort wäre ich sehr dankbar.
Gruß Kathis
Menü
[2.1.1.1] myselfme antwortet auf Kathis
30.07.2008 11:57
Ja, alles Internet und alles telefonieren in D (außer Mobilfunk & Sondernummern) ist drin.
Regiozuschlag wenn Du über die DTAG geschaltet wirst, für 10 Monate gibt es aber 5 € Gutschrift, danach ist vielleicht Tarifwechsel möglich.
WLAN: Wenns jetzt geht, gehts wahrscheinlich auch dann, so unterschiedlich sind die verscheidenen Geräte nicht. Wenns nicht geht kannst Du Deinen "alten" Router ja als "Verlängerung" nutzen.

Bitte bedenke und überlege aber: Es ist ein reiner DSL-Anschluß, CbC im klassischen Sinn ist nicht möglich / bei Störungen fallen Internet und Telefon aus / 0900-Nr sind nicht mehr erreichbar (bisher) / Schau Dir auch die Optionen (Mobilfunk, Ausland, Mail und SIM-Karte) an.
Ich denke mal die Vorteile wiegen die Nachteile auf - es sei denn Du bist aus gesundheitlichen / geschäftlichen Gründen aufs Telefon angewiesen und kannst kein Handy als Notfall-Gerät nutzen
Menü
[2.1.1.1.1] Kathis antwortet auf myselfme
30.07.2008 14:26
Hallo,
erst mal vielen Dank. Nun bin ich schon wieder etwas schlauer. Bei mir ist es so, ich bin Altersrentner (Jahrgang 1940) und benötige das Telefon und DSL beruflich nicht, also es nur privat. Ich telefoniere wenig. Wenn ich den Durchschnitt nehme, dann zahle ich an die Telekom 16,36 Euro Grundgebühr und ca. 5 Euro Gesprächskosten. Auslandsgespräche führe ich gar nicht und in das Mobilfunknetz wähle ich mich auch nicht ein. Ein Handy habe ich zwar, benutze es aber nur im Urlaub und mal so zwischendurch, damit es überhaupt mal benutzt wird.
Nur nochmal, wie ist die Verständigung beim Telefonieren, entspricht sie in etwa der jetzigen Qualität? Wenn ich das richtig verstanden habe, spricht nichts dagegen so einen Vertrag abzuschließen.

Gruß Kathis
Menü
[2.1.1.1.1.1] namorico antwortet auf Kathis
30.07.2008 14:41

einmal geändert am 30.07.2008 14:42
Ich habe vor einem Jahr 2 freenetKomplett-Anschlüsse (für 2 Bekannten) und vor einem Monat noch einen Anschluss bestellt. Umschaltung lief reibungslos. Die Hotline hat sich jedesmal nach der Umschaltung gemeldet und gefragt, ob alles in Ordnung ist. Auf Emails wurde nach 2 Tagen geantwortet. Bei der letzten Schaltung gab es ein kleines Problem (geringes Echo), der aber anhand der Anleitung (von freenet per Email geschickt) sofort beseitigt werden konnte.
Menü
[2.1.1.1.1.2] myselfme antwortet auf Kathis
30.07.2008 22:45
Ich denke mal, dass die Telefonqualität eher an ISDN als an Handyniveau liegen sollte - mit anderen Worten: SUPER !
Natürlich gibt es Ausnahmen, wo es zischt, raucht und knackt - was allerdings nach einer Optimierung der Verkabelung, einem Update der Gerätesoftware (Firmware-Update) und ggf einer Störungsmeldung in aller Regel behoben sein sollte.
Bleiben die Vorteile von VoIP - auf Wunsch auch Bildübertragung während des Telefonats, mehrere parallele Gespräche auch ohne ISDN möglich und ständige Weiterentwicklung der Möglichkeiten und Qualität.
So wie Du Dein (sorry, bin auch schon 50 und trau mich daher DU zu schreiben) Nutzungsverhalten schilderst, sollte man Dir eigentlich den kleinsten Tarif empfehlen. Mach ich aber nicht. Nein, ich würde Dir das Paket flat / flat mit größtmöglicher Geschwindigkeit empfehlen. Nein, nicht weil Du es zur Zeit brauchst, sondern weil es Dir die Freiheit gibt solange zu surfen und zu telefonieren wie es Dir zum entsprechenden Zeitpunkt gerade gefällt. Ich denke ganz einfach, dass sich 5 € mehr im Monat sicher rechnerisch darstellen lassen wenn man im Kopf weiß, es kostet eh nichts (zusätzlich).
Auf die Gimmicks SIM-Karte, Mobiloption, Mailpower denke ich aber kannst Du guten Gewissens verzichten.
Wünsche in jedem Fall viel Spaß mit der Entscheidung die Du triffst. Und Vertrauen zu Deinem Anbieter, wenns mal nicht so läuft - man wird schon versuchen Dir zu helfen !!!
Menü
[2.1.1.1.1.2.1] namorico antwortet auf myselfme
31.07.2008 08:39
Die Gesprächsqualität ist bei freenetKomplett besser als bei normalem Telefonanschluss (analog) von der Telekom. Eine Bekannte ist vor 2 Wochen gewechselt. Einfach top!
Menü
[2.1.1.1.1.2.2] Kathis antwortet auf myselfme
31.07.2008 10:58
Hallo und nochmals Danke für die fachliche Beratung,
habe soeben bei freenet bestellt und den Antrag zur Rufnummernmitnahme unterschrieben zurück gefaxt. Ich denke auch, man darf da nicht so pessimistisch sein, da man sonst den Überblick über die neuen Technologien verliert. Also ich denke schon, dass ich klar kommen werde. Und wenn nicht kann ich mich ja nochmals später bei Dir melden.
Ein schönes Wochenende.
Gruß Dieter