Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread104 105 106 107 108 letzter Thread
Thread-Index
  • 30.10.2013 18:56
    blacklabel schreibt

    Fonic - ganz ausgefuchster Betrug !

    Man lernt doch nie aus... Da dachte ich, ich kenne mittlerweile alle Betrügereien von Fonic, aber weit gefehlt.
    Hier als Warnung an alle die letzte Masche dieses Betrügervereins, die mich in den letzten Tagen schlappe € 70,00 gekostet hat: Für ein internetfähiges Autoradio habe ich mir bei LIDL vor knapp zwei Monaten eine Fonic-Karte gekauft und diese sofort aktiviert und auf den Fonic Smart S mit automatischer 10€-Aufladung vom Konto umgestellt für € 7,99/Monat. Im ersten Monat alles prima. Wohlgemerkt, ich nutze diesen Tarif nur fürs Handy-unabhängige Internetsurfen und Navigieren auf dem Radio, telefoniert wird über Bluetooth-Freisprechanbindung an das Radio über mein S4 mit richtiger Allnet-Flat und gutem Netz von Vodafone. Nun fiel mir heute bei einem Blick aufs Konto auf, dass Fonic in den letzten 5 Tagen 7-mal € 10,00, also schlappe € 70,00 abgebucht hat ! Der Einzelnachweis im Kundencenter ging wieder mal nicht, also Anruf bei der Hotline. Nach den üblichen 20 Minuten Yankee-Dudel-Musik habe ich tatsächlich einen unsysmpatischen Ost-Europaer an die Leitung bekommen. Der erklärte mir auf meine freundliche Nachfrage, was das Ganze denn solle folgenden Taschenspielertrick: Er bestätigte meine Tarifwahl vom Smart S sowie die von mir gewählte automatische Aufladung von € 10,00 ( sobald Guthaben unter € 4,00 fällt, man achte auf die Details ). Jetzt kommt der geniale Trick ( man muss ja auch Betrug würdigen, wenn er gut bzw. dreist gemacht ist ): Zum Zeitpunkt des Monatswechsels nach 30 Tagen ( muss bei Fonic ja nicht der 1. sein ), war mein Guthaben auf knapp über € 4,00 gefallen ( so ein Zufall ). Als dann das System die € 7,99 abziehen wollte, ging das ja mangels Deckung nicht und der Smart S wurde automatisch und ohne Meldung an mich deaktiviert ! Ab diesem Zeitpunkt surfte meine Radio dann extrem überteuert auf volumenbasierter Abrechnung. Dann allerdings wieder innerhalb von 5 Tagen 7mal automatisch € 10,00 durch Abbuchung aufzuladen, war natürlich kein Problem mehr ! Auf meine Frage hin, ob dieses Gespräch als Scherztelefonat fürs Radio aufgezeichnet wird oder ob er diese krumme Nummer tatsächlich Ernst meint, wurde er barsch und sagte, ich solle mir gefälligst die Tarifbedingungen durchlesen und ihn in Ruhe lassen. Okay, ich lasse die € 70,00 von meiner Kasse zurückbuchen und harre dem Mahnschreiben des Inkassounternehmens. Wird bestimmt eine Spaß, dem Richter diese Tarifpolitik darzulegen, dank Rechtsschutz freuen sich meine Anwälte ja über jeden Auftrag.

    Nach einer langen Reihe von ähnlichen Betrügereien trenne ich mich jetzt jedenfalls von allen Fonic-Karten, die ich fürs Ipad, Zweithandy, Radio und Internetstick so habe. Dank der Tarifbedingungen kann ich den Mist ja einfach mit der Schere durchschnippeln und entsorgen. Von mir gibts jedenfalls keinen Cent mehr für die Gangster.
  • 30.10.2013 19:19
    rotella antwortet auf blacklabel
    Oh, das ist natürlich eine üble Abzoc-ke die fonic da betreibt. Ich bezweifle aber, dass die anderen Discounter nicht auch zu solchen Spielchen mit dem Kunden fähig sind und rate deswegen dringend keine automatischen Abbuchungsvollmachten bei Prepaidkarten zu erteilen, so dass Prepaid auch tatsächlich Prepaid bleibt, also wenn das Konto leer ist, Schluss mit lustig für den Anbieter ist.

    Ich denke du selbst hast keinen Fehler gemacht und deswegen war es richtig, die Abbuchungen zu widerrufen. Da würde ich es notfalls auch auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen!
  • 01.11.2013 00:04
    Beesdo77 antwortet auf rotella
    Benutzer rotella schrieb:
    > Ich denke du selbst hast keinen Fehler gemacht und deswegen war
    >
    es richtig, die Abbuchungen zu widerrufen. Da würde ich es
    >
    notfalls auch auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen!

    Nur zu, wenn er verlieren will.
    Da ich selbst den LIDL SMART300 Tarif habe, kenne ich mich mit der Abbuchung etwas aus. Der S300-Tarif wird eigentlich nicht vom Kartenkonto beglichen, sondern direkt vom Bankkonto, es sei denn man hat diese Funktion Vertragswidrig deaktiviert bzw. es kann vom Konto nicht abgebucht werden. Aber selbst dann versucht man noch die Option aktiv zuhalten, wenn genügend Guthaben auf der SIM ist.
    So wie ich dies sehe wurde die direkte Bezahlung vom Bankkonto deaktiviert, um das Guthaben der SIM-Karte für die SMARTOPTION zu nutzen. Obwohl dies Vertragswidrig ist akzeptiert dies Fonic stillschweigend, aber jetzt muß natürlich der Telefonkunde selbst darauf achten das genügend Guthaben vorhanden ist. Mit der automatischen Aufladung von 10€ bei <4€ Kartenguthaben ist dies natürlich nicht gewährleistet. Bei Kartenguthaben zw. 4€ u. 7,98€ tritt natürlich dieser Effekt auf. Dies ist aber nicht Fonic anzulasten, sondern dem Telefonkunden.

    Wieso wird eigentlich für das Radio der LIDLS300 Tarif gewählt, wenn sowieso nur die Datenoption genutzt werden soll? Für 1€ weniger hätte "blacklabel" statt 300MB sogar 500MB bekommen bzw. für 4€ weniger 150MB? Dies zeigt mir eigentlich nur das er dem Thema nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenkt.
  • 01.11.2013 07:27
    klappehalten antwortet auf rotella
    Benutzer rotella schrieb:

    > Ich denke du selbst hast keinen Fehler gemacht und deswegen war
    >
    es richtig, die Abbuchungen zu widerrufen. Da würde ich es
    >
    notfalls auch auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen!

    Ich habe selten so gelacht, danke!

    Das muss ich mir unbedingt merken, wer nicht nachdenkt, der macht auch keine Fehler :D

    Grüße kh
  • 29.07.2017 11:10
    HIV-AIDS antwortet auf klappehalten
    Benutzer klappehalten schrieb:
    > Benutzer rotella schrieb:
    >
    > > Ich denke du selbst hast keinen Fehler gemacht und deswegen war
    > >
    es richtig, die Abbuchungen zu widerrufen. Da würde ich es
    > >
    notfalls auch auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen!
    >
    > Ich habe selten so gelacht, danke!
    >
    > Das muss ich mir unbedingt merken, wer nicht nachdenkt, der
    >
    macht auch keine Fehler :D
    >
    > Grüße kh

    Das nennt man Eingehungsbetrug:

    Fonic verkauft mit Argumenten 'das ist die Wahrheit'

    oder

    'Nutzen Sie die bequemen Aufladeoptionen von FONIC und Sie müssen sich nie wieder Gedanken über Ihr Guthaben machen.'

    und plötzlich ist man in einem viel teureren Tarif, warum?

    Weil die Aufladungsautomatik versagt hat.

    Hätte man das Kleingedruckte mit krimineller Energie gelesen, hätte man erkennen können, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis das passiert.

    Hier hilft nur eines: Lastschriften der letzten 8 Wochen zurückgehen lassen und infoscore die richtigen Antworten geben.

    Wenn man die Nerven behält, geben die nach ein bis zwei Jahren auf. Zunächst kommen noch Ratenvorschläge, dann gar nichts mehr.

    Mehrfach erprobt.

    Übernehme den Schriftwechsel.

    Zuschriften unter: hiv-aids-angel@gmx.net



  • 29.07.2017 12:42
    bholmer antwortet auf HIV-AIDS
    Benutzer HIV-AIDS schrieb:
    > Benutzer klappehalten schrieb:
    > > Benutzer rotella schrieb:
    > >
    > > > Ich denke du selbst hast keinen Fehler gemacht und deswegen war
    > > >
    es richtig, die Abbuchungen zu widerrufen. Da würde ich es
    > > >
    notfalls auch auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen!
    > >
    > > Ich habe selten so gelacht, danke!
    > >
    > > Das muss ich mir unbedingt merken, wer nicht nachdenkt, der
    > >
    macht auch keine Fehler :D
    > >
    > > Grüße kh
    >
    > Das nennt man Eingehungsbetrug:
    >
    > Fonic verkauft mit Argumenten 'das ist die Wahrheit'
    >
    > oder
    >
    > 'Nutzen Sie die bequemen Aufladeoptionen von FONIC und Sie
    >
    müssen sich nie wieder Gedanken über Ihr Guthaben machen.'
    >
    > und plötzlich ist man in einem viel teureren Tarif, warum?
    >
    > Weil die Aufladungsautomatik versagt hat.
    >
    > Hätte man das Kleingedruckte mit krimineller Energie gelesen,
    >
    hätte man erkennen können, das es nur eine Frage der Zeit ist,
    >
    bis das passiert.
    >
    > Hier hilft nur eines: Lastschriften der letzten 8 Wochen
    >
    zurückgehen lassen und infoscore die richtigen Antworten geben.
    >
    > Wenn man die Nerven behält, geben die nach ein bis zwei Jahren
    >
    auf. Zunächst kommen noch Ratenvorschläge, dann gar nichts
    >
    mehr.
    >
    > Mehrfach erprobt.
    >
    > Übernehme den Schriftwechsel.
    >
    > Zuschriften unter: hiv-aids-angel@gmx.net
    >
    >
    >

    Vor 5 Jahren hatte ich meiner Schwester ein IPad geschenkt zum Geburtstag. Da habe ich eine Fonic Karte dazu voraktiviert und geladen, damit alles funktionierte. Sie hat dann eine automatische Aufladung vom Bankkonto dazugebucht bei Unterschreitung eines Mindestbeitrags. Nur im nächsten Monat wurde der Datentarif, der drauf war (ich glaube mit 500 MB im Monat damals) erst deaktiviert, weil nicht genug Restguthaben drauf war und anschließend wurde erst abgebucht. Damit waren wieder die ich glaube 24 Cent/MB aktiv. Sie bekam keine SMS zugestellt, da die Karte im Tablet war. Im Urlaub waren dann über 60 Euro abgebucht, da immer beim Unterschreiten des Limits 10 Euro abgebucht wurden. Das war echt übel. Ich hoffe das haben die heute abgestellt.