Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
21 22 23
Menü

Erfahrungen mit Fonic


10.10.2007 15:40 - Gestartet von SchwarzerWolf1978
Meldet euch....Berichtet eure Erfahrungen mit Fonic. Wie steht Fonic nach knapp über einem Monat Start auf dem Markt und wie kommt es bei den Kunden? Habt Ihr positive oder negative Erfahrungen? Lass eure Meinungen fetzen.... ;-))
Menü
[1] Beschder antwortet auf SchwarzerWolf1978
10.10.2007 15:42
dann fang doch du mal an!

Menü
[1.1] SchwarzerWolf1978 antwortet auf Beschder
10.10.2007 15:47
Ich habe eigentlich gute und positive Erfahrungen gemacht. Ich habe den Test gemacht, ob es mit den sogenannten Geld-zurück-Garantie klappte oder net. Es hat geklappt. Die Kundenservice über Email ist das einzig negative. Mein Familienname ist falsch geschrieben. Ich habe per Email gebeten, diese zu korrigieren. Schon 4mal habe ich geschrieben. Bis jetzt kam keine Antwort. Ich rufe die Kundenservice net an, weil es zu teuer ist. Ich habe keine Lust, fünf Minuten zu warten und dann für 30 Sekunden die telefonische Datenänderung wegen meinem Familiennamen vorzunehmen. Da ist mein Geld viel zu Schade. Ich werde es immer wieder per Email machen, bis endlich mein Nachname geändert wird.
Menü
[1.1.1] arndt1972 antwortet auf SchwarzerWolf1978
10.10.2007 16:11
Benutzer SchwarzerWolf1978 schrieb:
Ich habe eigentlich gute und positive Erfahrungen gemacht. Ich habe den Test gemacht, ob es mit den sogenannten Geld-zurück-Garantie klappte oder net. Es hat geklappt. Die Kundenservice über Email ist das einzig negative. Mein Familienname ist falsch geschrieben. Ich habe per Email gebeten, diese zu korrigieren. Schon 4mal habe ich geschrieben. Bis jetzt kam keine Antwort. Ich rufe die Kundenservice net an, weil es zu teuer ist. Ich habe keine Lust, fünf Minuten zu warten und dann für 30 Sekunden die telefonische Datenänderung wegen meinem Familiennamen vorzunehmen. Da ist mein Geld viel zu Schade. Ich werde es immer wieder per Email machen, bis endlich mein Nachname geändert wird.

Wahrscheinlich haben sie so viel zu tun, weil Leute wie Du, anscheinend aus Lust und Laune, denn Du scheinst ja weiterhin Kunde bleiben zu wollen, sich einfach mal Geld zurücküberweisen lassen...
Menü
[1.1.1.1] Mkempes73 antwortet auf arndt1972
26.10.2007 13:21
Benutzer arndt1972 schrieb:
Benutzer SchwarzerWolf1978 schrieb:
Ich habe eigentlich gute und positive Erfahrungen gemacht. Ich habe den Test gemacht, ob es mit den sogenannten Geld-zurück-Garantie klappte oder net. Es hat geklappt. Die Kundenservice über Email ist das einzig negative. Mein Familienname ist falsch geschrieben. Ich habe per Email gebeten, diese zu korrigieren. Schon 4mal habe ich geschrieben.
Bis jetzt kam keine Antwort. Ich rufe die Kundenservice net an,
weil es zu teuer ist. Ich habe keine Lust, fünf Minuten zu warten und dann für 30 Sekunden die telefonische Datenänderung wegen meinem Familiennamen vorzunehmen. Da ist mein Geld viel zu Schade. Ich werde es immer wieder per Email machen, bis endlich mein Nachname geändert wird.

Wahrscheinlich haben sie so viel zu tun, weil Leute wie Du, anscheinend aus Lust und Laune, denn Du scheinst ja weiterhin Kunde bleiben zu wollen, sich einfach mal Geld zurücküberweisen
lassen...
Menü
[1.1.2] Beschder antwortet auf SchwarzerWolf1978
10.10.2007 16:18
Benutzer SchwarzerWolf1978 schrieb:
Ich habe eigentlich gute und positive Erfahrungen gemacht. Ich habe den Test gemacht, ob es mit den sogenannten Geld-zurück-Garantie klappte oder net. Es hat geklappt.

solche aktionen kosten geld und verhindern günstigere minutenpreise. wegen leuten wie dir empfinde sogar ich es als ok wenn die hotline geld kostet.

beschder
Menü
[1.1.2.1] SchwarzerWolf1978 antwortet auf Beschder
10.10.2007 17:04
So war das net gemeint. Ich hatte einmal getestet, weil ich es wissen wollte, ob es wirklich reibungslos abläuft. Weil es sonst Probleme gab mit Auszahlungen von den anderen. Ich benutze den Fonic ganz normal. Nur die Hotline ist etwas teuerer. Die Warteschleife sollte net so lange dauern.
Menü
[1.1.3] Tanja76 antwortet auf SchwarzerWolf1978
26.10.2007 13:53
Benutzer SchwarzerWolf1978 schrieb:
Ich habe eigentlich gute und positive Erfahrungen gemacht. Ich habe den Test gemacht, ob es mit den sogenannten Geld-zurück-Garantie klappte oder net. Es hat geklappt. Die Kundenservice über Email ist das einzig negative. Mein Familienname ist falsch geschrieben. Ich habe per Email gebeten, diese zu korrigieren. Schon 4mal habe ich geschrieben. Bis jetzt kam keine Antwort. Ich rufe die Kundenservice net an, weil es zu teuer ist. Ich habe keine Lust, fünf Minuten zu warten und dann für 30 Sekunden die telefonische Datenänderung wegen meinem Familiennamen vorzunehmen. Da ist mein Geld viel zu Schade. Ich werde es immer wieder per Email machen, bis endlich mein Nachname geändert wird.

Ja, da ist Mann eigen, nicht wahr ?
Menü
[1.1.3.1] 08-15Funkloch antwortet auf Tanja76
26.10.2007 14:10
Ja, da ist Mann eigen, nicht wahr ?
Naja was soll man zu diesem Beitrag noch sagen!? - Naja dass mit einem falschen Namen oder einem Fehler in der Adresse keine Portierung der Rufnummer zu einem anderen Anbieter möglich ist scheint die ja egal zu sein...

Es ist deswegen sehr wichtig das der Name und die Adresse stimmen, damit man schnell zu einem anderen Anbieter wechseln kann.
Menü
[2] iwos antwortet auf SchwarzerWolf1978
26.10.2007 16:17
Ein fataler Fehler:
Ich habe bei meiner Kontonummer eine falsche Zahl angegeben.
Anstatt 360 -- 630

Hört sich blöd an, weil man das ja oft als Ausrede hört. Bei mir war es jedoch so der Fall:


Das kam von FONIC
FONIC Mobilfunk - Letzte Mahnung

Sehr geehrter Herr Steffens,

Sie haben uns eine Einzugsermächtigung erteilt. Die Abbuchung wurde jedoch von Ihrer Bank zurückgewiesen. Trotz unserer ersten Mahnung konnten wir keinen Zahlungseingang feststellen.

Wir bitten Sie nun letztmalig um sofortigen Ausgleich der ausstehenden Forderung eingehend bis spätestens 2007-11-02:

Betrag Rücklastschrift 10,00 Euro
Rücklastschriftgebühr 15,00 Euro
Zu überweisender Betrag 25,00 Euro

Für die Überweisung des Betrages verwenden Sie bitte dringend die folgenden Angaben, um eine korrekte Verbuchung und die Aussetzung des Mahnprozesses zu gewährleisten:

Empfänger: FONIC GmbH
Bank: HypoVereinsbank München
BLZ: 700 20 270
Konto: 668519237
Verwendungszweck: 017696186904

Bitte beachten Sie, dass der Eingang Ihrer Überweisung bis zu sieben Werktage dauern kann. Nach Verbuchung des zu überweisenden Betrages behalten wir uns vor, das Lastschrifteinzugsverfahren wieder einzusetzen.

Sollte die oben genannte Frist unbeachtet verstreichen, werden wir die offene Forderung an ein Inkassobüro weiterleiten und Ihre SIM-Karte umgehend deaktivieren. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen dadurch zusätzliche Gebühren wie Mahnkosten entstehen werden.

Sollte die Zahlung bereits angewiesen sein, betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr FONIC Team


FONIC GmbH, Postfach 1038, 90001 Nürnberg, Deutschland, http://www.fonic.de
Amtsgericht München HRB 169245. Geschäftsführer: Holger Feistel, Björn Flormann.

Das habe ich geantwortet:

Widerspruch
Ich habe Ihnen mitgeteilt dass ich den Betrag nicht zahlen werde.
Die von mir erworbene Karte ist unbrauchbar.
Das Versehen mit der Kontoangabe habe ich Ihnen mitgeteilt.
Weil Sie mich nun belästigen und an einer gütliche Einigung nicht interessiert scheinen, werde ich nun diese Angelegenheit im Internet veröffentlichen.
Was Sie davon haben werden können Sie sich ja vorstellen.

Leiten Sie bitte das Mahnverfahren ein, sodass ich sofort widersprechen kann. Dann geht die Sache zum Gericht und dort erklären Sie mal wer es Ihnen erlaubt sich über geltendes Recht hinweg zu setzen.
Ich habe Ihnen das Urteil des BGH mitgeteilt:
Menü
[2.1] Beschder antwortet auf iwos
26.10.2007 16:23
da war einer doppelt, müssen wir einen abziehen, bleibt ein beitrag übrig.

Menü
[2.2] roland.schuermann antwortet auf iwos
29.10.2007 06:40
Meineserachtens ist die Kontogeschichte an den Haaren herbeigezogen . Und wenn sie doch stimmen sollte, hat derjenige schlicht und einfach Pech gehabt. Ich kann Fonic da voll und ganz verstehen. Jedes andere Unternehmen würde genauso handeln.
Menü
[2.3] xslayter antwortet auf iwos
14.11.2007 16:50
Benutzer iwos schrieb:
Ein fataler Fehler: Ich habe bei meiner Kontonummer eine falsche Zahl angegeben.
Anstatt 360 -- 630

Hört sich blöd an, weil man das ja oft als Ausrede hört. Bei
mir war es jedoch so der Fall:


Das kam von FONIC
FONIC Mobilfunk - Letzte Mahnung

Sehr geehrter Herr Steffens,

Sie haben uns eine Einzugsermächtigung erteilt. Die Abbuchung wurde jedoch von Ihrer Bank zurückgewiesen. Trotz unserer ersten Mahnung konnten wir keinen Zahlungseingang feststellen.

Wir bitten Sie nun letztmalig um sofortigen Ausgleich der ausstehenden Forderung eingehend bis spätestens 2007-11-02:

Betrag Rücklastschrift 10,00 Euro
Rücklastschriftgebühr 15,00 Euro
Zu überweisender Betrag 25,00 Euro

Für die Überweisung des Betrages verwenden Sie bitte dringend die folgenden Angaben, um eine korrekte Verbuchung und die Aussetzung des Mahnprozesses zu gewährleisten:

Empfänger: FONIC GmbH
Bank: HypoVereinsbank München
BLZ: 700 20 270
Konto: 668519237
Verwendungszweck: 017696186904

Bitte beachten Sie, dass der Eingang Ihrer Überweisung bis zu sieben Werktage dauern kann. Nach Verbuchung des zu überweisenden Betrages behalten wir uns vor, das Lastschrifteinzugsverfahren wieder einzusetzen.

Sollte die oben genannte Frist unbeachtet verstreichen, werden wir die offene Forderung an ein Inkassobüro weiterleiten und Ihre SIM-Karte umgehend deaktivieren. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen dadurch zusätzliche Gebühren wie Mahnkosten entstehen werden.

Sollte die Zahlung bereits angewiesen sein, betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr FONIC Team


FONIC GmbH, Postfach 1038, 90001 Nürnberg, Deutschland, http://www.fonic.de
Amtsgericht München HRB 169245. Geschäftsführer: Holger Feistel, Björn Flormann.

Das habe ich geantwortet:

Widerspruch Ich habe Ihnen mitgeteilt dass ich den Betrag nicht zahlen werde.
Die von mir erworbene Karte ist unbrauchbar.
Das Versehen mit der Kontoangabe habe ich Ihnen mitgeteilt. Weil Sie mich nun belästigen und an einer gütliche Einigung nicht interessiert scheinen, werde ich nun diese Angelegenheit im Internet veröffentlichen.
Was Sie davon haben werden können Sie sich ja vorstellen.

Leiten Sie bitte das Mahnverfahren ein, sodass ich sofort widersprechen kann. Dann geht die Sache zum Gericht und dort erklären Sie mal wer es Ihnen erlaubt sich über geltendes Recht hinweg zu setzen.
Ich habe Ihnen das Urteil des BGH mitgeteilt:

So ein ähnlichen fall hatte ich auch.
Ich habe ein 2. Konto laiufen für kleinere Kosten. das ist eigentlich immer mit dem nötigen Gedeckt. Allerdings habe ich meine Karte aufgeladen, musste aber kurz darauf mit Tatütata ins Krankenhaus. 1 Woche war ich im KH. Allerdings hatte ich keinerlei möglichkeiten das Konto irgendwie auszugleichen, da ich intensiv gelegen habe. Okay Fonic bucht ab und bekommt ne zurückbuchung. KLar 15€ Verwaltungs gebühren. für 10 € zurückbuchung. Ist ja schon mal klasse. Selbst ein inkasso unternehmen Hat nicht solche rückbuchungsgebühren. Das ist schonmal unversc hämt. Als ich onic dann den Schverhalt erklärt habe und ich leider nichts dafür konte, kam dies:

Sehr geehrter Herr Ro.....,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei FONIC.

Mit FONIC möchten wir Ihnen einen sehr einfachen und günstigen Tarif
anbieten. Sie telefonieren mobil und schreiben SMS immer für nur 9,9Cent pro
Min./ SMS in alle deutschen Netze.
Um Ihnen diesen günstigen Preis anbieten zu können, optimieren wir alle
Prozesse in Bezug auf Ihre Kosten. Daher nutzen wir auch mit der Aufladung
via Lastschrift ein sehr kostengünstiges Verfahren. Allerdings müssen wir
Ihnen bei einer nicht erfolgreichen Abbuchung durch die Gebühr der Bank
und den erhöhten internen Verwaltungsaufwand eine Bearbeitungsgebühr
von 15 Euro berechnen.

Bitte überweisen Sie den offenen Betrag an nachfolgend genannte Bankverbindung, um wieder wie gewohnt mobil Telefonieren zu können.

Wir hoffen Ihren Wünschen entsprochen zu haben. Für Rückfragen steht Ihnen die FONIC Kundenbetreuung von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr (49 Cent/Min.) gerne unter
80 000 von Ihrem FONIC Mobilfunkanschluss beziehungsweise unter 0900 11 36642 aus dem Netz der Deutschen Telekom zur Verfügung (aus Mobilfunknetzen abweichende Preise möglich).

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr FONIC Team

FONIC GmbH ? Georg-Brauchle-Ring 23-25 ? 80992 München ? Deutschland ? www.fonic.de
Ust.-Id.-Nr. DE 255 954 066. Amtsgericht München HRB 169245.
Geschäftsführer: Holger Feistel. Björn Flormann.

Hallo? das ist doch mal ein klarer Fall von vorgefertigten Texten. Die interessieren sich einen sch... dreck warum. Nein. Geldgeier sind des. Ich habe mittlerweile meine Karte sperren lassen und Fonic aufgefordert Meine Daten unverzüglich zu Löschen. Da ich diese Art von legaler Mafia nicht unterstützen werde.
Menü
[2.3.1] no.return.to.sender antwortet auf xslayter
14.11.2007 18:05
Benutzer xslayter schrieb:
Hallo? das ist doch mal ein klarer Fall von vorgefertigten Texten.

Hallo,

immerhin hast du überhaupt eine Antwort erhalten ;-)
Wie macht ihr das, dass ihr eine Antwortmail bekommt?
Ich warte schon 4 Wochen und zig Mails auf eine Reaktion.. nichts.. niente..
da wäre ich sogar über solche Textbausteine schon froh :-o
Menü
[2.3.2] fruli antwortet auf xslayter
14.11.2007 18:41
Hi,

15€ sind eine branchenübliche Höhe der kombinierten Rücklastschrift/Mahngebühren - das zahlst du auch bei E-Plus, T-Mobile (dort zusammengesetzt aus Gebühr für Rücklastschrift + Mahnpauschale), O2-Postpaid, etc; z.T. sind auch 20€ bei Providern üblich. Egal ob eine 1€- oder eine 50€-Lastschrift platzt - die Gebühren für den Anbieter sind AFAIK die gleichen.

Die fehlende Deckung liegt in Deinem Verantwortungsbereich.

Kulanz bei Rückbuchungskosten darfst du bei Discountern, wo alles an vollautomatisierten Prozessen hängt, wenig Personal involviert ist und jeder Prozess voll durchkalkuliert ist, wohl am allerwenigsten erwarten - das sagt schon der gesunde Menschenverstand.


Zum Thema Online-Erreichbarkeit von Fonic: ich hatte bei der Registrierung in den persönlichen Daten einen Fehler, meldete den per Web-Kontaktformular mit der gleichzeitigen Bitte, umgehend die Anruf-SMS-Info-Dienst zu deaktivieren. Innerhalb eines Werktags wurden beide Anliegen zur Zufriedenheit erledigt und dies wurde mir auch per Email-Kontaktadresse mitgeteilt.

So long.
fruli
Menü
[2.3.2.1] no.return.to.sender antwortet auf fruli
14.11.2007 18:54
Benutzer fruli schrieb:
Zum Thema Online-Erreichbarkeit von Fonic: ich hatte bei der Registrierung in den persönlichen Daten einen Fehler, meldete den per Web-Kontaktformular
Hallo,

auch das WEB-Formular habe ich schon mehrfach bemüht.
Liegt es vielleicht daran, dass ich mangels Kundennummer/Rufnummer "Noch kein FONIC-Kunde" wählen muss?
Jedenfalls ist N x 3 Tage inzwischen verstrichen :-/
Menü
[2.3.2.1.1] fruli antwortet auf no.return.to.sender
14.11.2007 19:01
Hi,

Benutzer no.return.to.sender schrieb:

auch das WEB-Formular habe ich schon mehrfach bemüht. Liegt es vielleicht daran, dass ich mangels Kundennummer/Rufnummer "Noch kein FONIC-Kunde" wählen muss?

Das kann ich mir schon vorstellen - andererseits:

Jedenfalls ist N x 3 Tage inzwischen verstrichen :-/

Wenn man so mit Anfragen von potentiellen Kunden umgeht, dann darf man durch den Online-Kontakt wohl kaum Verkaufsförderung erreichen.

So long.
fruli
Menü
[2.3.2.1.1.1] no.return.to.sender antwortet auf fruli
15.11.2007 00:48
Benutzer fruli schrieb:
Hi,


Nun,
manche Produkte sollte man wohl doch besser an der Kasse des benachbarten Supermarkts kaufen :-)
Vielleicht mache ich das sogar.. um mal zu schauen, ob wenigstens der Rest bei FONIC rund läuft ;-)


Benutzer no.return.to.sender schrieb:

auch das WEB-Formular habe ich schon mehrfach bemüht. Liegt es vielleicht daran, dass ich mangels Kundennummer/Rufnummer "Noch kein FONIC-Kunde" wählen muss?

Das kann ich mir schon vorstellen - andererseits:

Jedenfalls ist N x 3 Tage inzwischen verstrichen :-/

Wenn man so mit Anfragen von potentiellen Kunden umgeht, dann darf man durch den Online-Kontakt wohl kaum Verkaufsförderung erreichen.

So long.
fruli
Menü
[2.3.2.1.1.1.1] rezus antwortet auf no.return.to.sender
26.11.2007 23:13
Also ich finde fonic klasse.Momentan kostet alles nur 9 cent da die Abrechnung, net richtig läuft.
Aber wie man sieht kann bei solchen Dingen, auch der Kunde mal im Vorteil sein!

Habe für knapp 40 sms gerade mal 2,79 gezahlt.Das nenne ich günstig!Alles andere ist auch ok,habe sogar Empfang dort wo ich zuvor mit T-offline Mobile keinen hatte(und die waren mit 19 cent schweine teurer)Also bei Preisleistung top.Wie es mit Service aussieht kann ich net sagen,aber im Vergleich zu t-Mobile welche 2 1\2 Wochen Terror Cold Calls auf meinem Handy(egal welche uhrzeit) veranstalten haben ,defentiv besser nehme ich mal an.

So hatte der Verlust meines alten Handys sammt Rufnummer doch was gutes.Wäre wohl sonst zufaul für nen Wechsel gewesen.
Also denkt daran:

Fonic-Das ist die Wahrheit!;-)
Menü
[2.3.3] RE: angebliche Erfahrungen mit Fonic
myselfme antwortet auf xslayter
28.03.2008 23:51
Was erwarten die Leute eigentlich in der heutigen Zeit in einem Forum ? Begründete und faire Berichte ? Ich ja, aber ich bin auch öfter enttäuscht. Schreibt man Positives ist man Mitarbeiter des Gelobten, schreibt man Negatives ist man der Held und erhält viele bestätigende Antworten.
In diesem Land scheint selbst der Lottogewinn über 6 Millionen etwas Schlechtes zu sein. Zahlt man doch 25 % Steuern auf Zinsgewinne. Da wird schnell mal übersehen das selbst NACH dem Steuerabzug (bei 4% Zinsen) ca 15000 € Zinsen monatlich netto bleiben - ohne das von den 6 Mio´s auch nur ein Cent verloren geht.
Da lob ich mir die Ami´s (was ich wirklich nicht immer tue Herr Busch !). Freuen sich über jeden Erfolg und reden ihn nicht mit Kleinigkeiten runter.
Menü
[2.3.4] Erfahrungen mit Fonic
AMD-A antwortet auf xslayter
04.04.2008 23:00
Erfahrungen bislang: alles schick mit Fonic!
Hab auch schon einige Mobilfunkdiscounter 'durch'
aber mit dem jetzigen keine Probleme,nur eine kleine Macke hab ich festgestellt:
Selbst bei Kartenguthaben von mehr als 10 Euro bekomme ich eine InfoSMS, ich möge doch mein Guthaben aufladen...
Naja, lieber zu früh als spät :-)