Anbieterforum
Menü

ewe die gangster


22.12.2004 14:51 - Gestartet von jannek
habe vor über zwei jahren einen mobilfunkvertrag dort abgeschlosssen. alles ganz normal, habe kein endgerät erhalten, habe lange telefoniert und alles sei sehr unklar, bla bla, blub. dann der plötzliche wandel, ein neues gerät, doch nun gehts weiter. neues gerät nächster tag da.
nun will ich vorgestern meinen tarif ändern, gerne auch gegen entgeld, nix da, ich wie??? geht nicht und sehr unfreundlich. alles geändert und nicht möglich, hallo???
rufe hotline an, ja kümmern uns. nun weitere zwei jahre vertrag, incl. keine änderungen möglich. das erste endgerät soll ich erhalten haben, und das zweite, mein erstes wäre zur vertragsverlängerung gewesen. hammer, dachte ich nur. heute wieder anruf und ich htte schon viel mit denen telefoniert, nun sind alle möglichen telefonate nicht mehr in deren unterlagen vorhanden, einach gelöscht, problem erledigt.
so wird man hier vorgeführt und aerarscht. rechtsschutz ist bei denen angebracht.
hat jemand ahnung wenn kein tarifwechsel möglich ist, ob man dann fristlos kündigen kann.
echte unfreundliche verbrecher
Menü
[1] DJMarkLukes antwortet auf jannek
06.02.2005 18:19
Da empfiehlt sich ein Blick in die AGB's des Anbieters, denn die Frage ob einem hier ein Kündigungsrecht zusteht läßt sich leider nicht so pauschal beantworten.
Grundsätzlich sind Mobilfunkverträge auf 24 Monate geschlossen und können nur zum Ablauf des Vertrages gekündigt werden. Wichtig ist hierbei das die Kündigung dem Anbieter drei Monate VOR Ablauf des Vertrages SPÄTESTENS zugegangen sein muß. Sonst verlängert sich der Vertrag je nach Unternehmen um 6 - 12 Monate.
Prinzipiell sind solche Verträge wie bereits gesagt vor Ablauf unkündbar. Die einzige Situation, in der Dir ein sog. Sonderkündigungsrecht zusteht, ist, wenn der Anbieter einseitig die Vertragsbedingungen ändert, also z.B. die Preise erhöht. Ob das bei Dir der Fall ist würde ich vorsichtshalber einfach mal unverbindlich anwaltlich prüfen lassen. Große Hoffnungen mache ich Dir aber nicht obwohl ich den von Dir geschilderten Fall für ziemlich abenteuerlich halte.