Anbieterforum
Menü

Zwangsmailboxen bei E + und kein Ende!?


07.05.2006 11:19 - Gestartet von carolaS
Schon unendlich viel wurde über das Hin und Her, Sinn oder Unsinn von Mailboxen geschrieben und diskutiert. Das kann jeder halten, wie er will, wenn er denn so ein (Un-)Ding braucht. Schlimm sind aber auf jeden Fall die von E-Plus ihren Kunden seit Jahr und Tag verordnete Zwangsmailboxen, die sich nämlich nicht abschalten lassen!!! Wohl aus gutem Grund (für E-Plus!), denn Mailboxen sind weiter nichts als "Einfanggeräte von Gesprächen", auch erfolglosen, weil man (aus was für Gründen auch immer) nicht gleich am Rohr ist. Dann wird dennoch stets ein solcher Anrufversuch "per mailbox eingefangen", kostet dadurch auf alle Fälle für den Anrufer. Wars was Wichtiges ruft der Angerufene zurück. Fazit: zweimal bezahlt für einmal Erfolg! So muß es sein, für E-Plus natürlich, denn das verdoppelt den Umsatz! Abgesehen davon sieht der vergeblich Angerufene ohnehin, wer angerufen hat und genau wann, kostenlos im display.
E-Plus ist der einzige Netz-Betreiber, der nun auch in vielfältiger discount-form seine mailboxen zwangsweise seinen Kunden aufdrängt, oft sogar schon nach nur 20 sec.. Schon aus diesem Grund: Nein Danke zu E-Plus, abgesehen von den seit den Kinderschuhen der E-Plus-Gründung immernoch bestehenden Netz-Versorgungslücken, wozu man nur mal ein wenig aufs Land fahren muß, um als verbindungsloser Trottel mit E-Plus dazustehen, während die D-Netz-Nachbarn über einen lachen. Irgendwelche Vorteile von E-Plus sind da gar nicht so leicht herauszufinden, es sei denn, man findet eben das E und das + besonders schön. Ansichtssache!
Menü
[1] Metin24 antwortet auf carolaS
09.05.2006 11:54
Immer wieder das ewige gejammer über die Mailbox. Alles ist eine Mischkalkulation. Wenn die Mailbox nicht wäre oder diese abzuschalten wäre, dann müßten Gebühren an anderer Stelle wieder reingeholt werden.Ich denke es wäre nicht im Sinn aller Kunden wenn die Minutenpreise wieder um einige Cent steigen würden damit ein recht geringer Prozentsatz von Kunden seine Mailbox abschalten kann. Gesammt gesehen ist das Prepaidangebot von E-Plus schon recht günstig da ändert auch die Zwangsmailbox nichts dran.

Metin24
Menü
[1.1] parlazzo antwortet auf Metin24
22.05.2006 18:20

4x geändert, zuletzt am 22.05.2006 18:21
ich habe an simyo wegen der MB geschrieben und zumindest eine kleine Verbesserung erfahren. diese mail habe ich erhalten, zwar läßt sich die box nicht abschalten aber mit 30 sec kann ich besser leben.

tschuess parlazzo


------
vielen Dank für Ihre E-Mail.
Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, werden wir Ihre Mailbox zum
01.06.2006 auf 30 Sekunden erhöhen.
------
Menü
[2] Kasper06 antwortet auf carolaS
15.05.2006 13:16
Irgendwelche Vorteile von E-Plus sind da gar nicht so leicht herauszufinden, es sei denn, man findet eben das E und das + besonders schön. Ansichtssache!



Wer für das Image von Vodaphone zahlen möchte kann dies ja gerne tun aber an der Mailbox finde ich nicht schlimmes.

Vorteile auf Seiten E-Plus liegt bei der Netzkapazität, die können aufgrund der 1800 GSM Lizensen viel mehr Teilnehmer im Netz aufnehmen. Müssen dafür aber mehr Basisstationen aufbauen. Da das GSM 1800 Netz mit einer geringeren Sendeleistung arbeitet was sich auch wieder positiv auf die Strahlung am Köpfchen auswirkt ;-)

Na wenn das keine Vorteile sind !!!!!!!
Menü
[2.1] carolaS antwortet auf Kasper06
15.05.2006 16:50
Aber Hallo! Ich zähle weder die Teilnehmer im Netz noch die Anzahl der Basisstationen. Ich will telefonieren und zwar immer und überall! Genau das ist bei E-Plus nicht flächendeckend gewährleistet. Das weiß jeder, der sich auch nur etwas mit der Netzdeckung bei denen sachkundig gemacht hat. In den Großstädten mag das heute ziemlich klappen, aber ländliche Gegenden sind nach wie vor nicht immer versorgt. Wer viel unterwegs sein muß und viele neue Standorte besucht, braucht eben eine völlig stabile Versorgung. Das ist der älteste Hut, den es im Mobilfunk gibt. Auch, wenn das E-Plus nicht paßt. Uns passen dazu vor allem die Zwangs-Mailboxen nicht, die eine Zumutung sind und sonst gar nichts. In anderen Netzen ist die Box frei zu- oder abschaltbar, je nach gusto, genau darum gehts! Wer das nicht als Vorteil ansieht, kann ja sein Geld zum Fenster hinauswerfen.
Diese Themen sind jedoch so alt, daß sie sogar beim Lesen muffig riechen. Will sagen, außer claqueuren werden diese Dinge kaum noch Leute bestreiten können.
Menü
[2.1.1] nic69 antwortet auf carolaS
15.05.2006 17:00
Benutzer carolaS schrieb:
Aber Hallo! Ich zähle weder die Teilnehmer im Netz noch die Anzahl der Basisstationen. Ich will telefonieren

was manchmal schwierig wird, wenn zu viele Teilnehmer zur gleichen Zeit telefonieren wollen, Scheint also doch nicht gänzlich unwichtig zu sein!? ;-)


und zwar immer
und überall!

Stimmt, DAS ist furchtbar wichtig! Um 3, 4:00 morgens hast Du sicher freie Netzkapazitäten, egal in welchem Netz.
Übrigens soll telefonieren beim Sex, man will ja immer und überall telefonieren, auch gewisse Nebenwirkungen haben.


Genau das ist bei E-Plus nicht flächendeckend
gewährleistet. Das weiß jeder, der sich auch nur etwas mit der Netzdeckung bei denen sachkundig gemacht hat.

Stimmt, mit eplus kriegt man immer aufgezeigt, ob man mal gerade Glück hat wenn mal Empfang ist. eplus besteht ja eigentlich quasi aus einem Loch-Netz. ;-)


In den
Großstädten mag das heute ziemlich klappen,


Solange Du nicht vorhast mal in eines der wenigen Häuser zu gehen, die es evtl. in Großstädten gibt. Immer schön draußen bleiben, dort soll eplus noch Empfang haben.


aber ländliche
Gegenden sind nach wie vor nicht immer versorgt.


Eben, Weihnachten und Ostern zusammen ergeben eplus auf dem Lande.


Wer viel
unterwegs sein muß und viele neue Standorte besucht, braucht eben eine völlig stabile Versorgung. Das ist der älteste Hut, den es im Mobilfunk gibt.

Ui, so alt ist aber eplus noch nicht!
Oh, weiterer Punkt, der mir auffiel im tiefsten Wald: Ich hatte dort auch mal kein D1!


Auch, wenn das E-Plus nicht paßt. Uns
passen dazu vor allem die Zwangs-Mailboxen nicht, die eine Zumutung sind und sonst gar nichts. In anderen Netzen ist die Box frei zu- oder abschaltbar, je nach gusto, genau darum gehts! Wer das nicht als Vorteil ansieht, kann ja sein Geld zum Fenster hinauswerfen.

Falsch! Nutze Simyo oder BASE um Geld zu sparen: Abgehend.


Diese Themen sind jedoch so alt, daß sie sogar beim Lesen muffig riechen.

Eben, deswegen war DEIN Beitrag auch absolut wichtig hier. ;-)


Will sagen, außer claqueuren werden diese Dinge
kaum noch Leute bestreiten können.
Menü
[2.1.1.1] carolaS antwortet auf nic69
16.05.2006 11:06
@nic69:
Also, sollte diese Antwort nun witzig sein? Ein Glück, daß ich mich selbst wenigstens nicht wiederholen muß. Im Grunde hast Du mich vollends bestätigt, außer daß du (geklaut) behauptet hast, "mein Beitrag wäre muffig"? Und was wolltest Du nun wirklich, Dich wichtig machen? Ein konstruktiver Beitrag war es jedenfalls nicht und auch keine Diskussion.
Menü
[2.1.1.1.1] nic69 antwortet auf carolaS
16.05.2006 12:24
Benutzer carolaS schrieb:
@nic69:
Also, sollte diese Antwort nun witzig sein?


Nein.


Ein Glück, daß ich
mich selbst wenigstens nicht wiederholen muß. Im Grunde hast Du mich vollends bestätigt, außer daß du (geklaut) behauptet hast, "mein Beitrag wäre muffig"?


Stimmt, ich zitierte nicht, ist wissenschaftlich unkorrekt gewesen, aber falsche Zitate wie Deines sind auch nicht von bester Qualität.


Und was wolltest Du nun wirklich,
Dich wichtig machen?

Ja. Wenigstens einmal im Leben wichtig sein. Ist mir nicht gelungen? .. Tja, wie sagte noch George Tabori in Anlehnung an S. Becket: Scheitern, (wieder) scheitern, besser scheitern.


Ein konstruktiver Beitrag war es
jedenfalls nicht

Damit war er nicht wesentlich schlechter als Deiner.

und auch keine Diskussion.


Dies schon eher, Du hast drauf reagiert. ;-)
Aber keine Panik, war nur ein kurzes Vergnügen für mich, es gibt wichtigeres!
Menü
[2.1.2] Kasper06 antwortet auf carolaS
15.05.2006 19:33
Ja, ist schon blöd bei dem einen spart mann bei den Gesprächskosten und beim anderen bei den Mailboxgebühren....Aber hey es ist doch ne Prepaid Karte wechsle doch einfach und schon ist das Problem gelöst und deine Freunde (UNS) können das ja auch tun ;-)

Sorry wegen dem sarkastischen Unterton....aber wer das eine will muß das andere mögen, so war das halt schon immer.

Aber dank Prepaid ist es ja heute nicht mehr ganz so schlimm ;-)

Also nicht das telefonieren verderben lassen 4 Mobilfunkanbieter + diverser Serviceprovieder stehen zur Auswahl !!!!

Grüße
Menü
[2.2] marcel24 antwortet auf Kasper06
16.05.2006 08:47
hi kasper06 ja aber die d-netze haben jetzt durch UMTS auch höhere kapazitäten in diesen bereichen, da UMTS bis zu 5 mal mehr gespräche vermitteln kann, und falls ich mal mit vodafone sofort keine freie leitung bekomm, (kommt manchmal nach 20 uhr dank der happy-abend flat , ist ja auch kein wunder bei fast 30 millionen nutzer) dann ruf ich eben nochmal an, und meine mailbox kann ich bei vodafone an - und ausschalten wie ich lustig bin und die abfrage ist sogar kostenlos, und für ein gutes netz zahl ich eben gern mehr, und vorallem kann man (fast) überall telefonieren mit vodafone, das eplus netz ist ein einziges flickwerk
Menü
[2.2.1] tcsmoers antwortet auf marcel24
08.06.2006 16:04
Benutzer marcel24 schrieb:
hi kasper06 ja aber die d-netze haben jetzt durch UMTS auch höhere kapazitäten in diesen bereichen, da UMTS bis zu 5 mal mehr gespräche vermitteln kann, und falls ich mal mit vodafone sofort keine freie leitung bekomm, (kommt manchmal nach 20 uhr dank der happy-abend flat , ist ja auch kein wunder bei fast 30 millionen nutzer) dann ruf ich eben nochmal an, und meine mailbox kann ich bei vodafone an - und ausschalten wie ich lustig bin und die abfrage ist sogar kostenlos, und für ein gutes netz zahl ich eben gern mehr, und vorallem kann man (fast) überall telefonieren mit vodafone, das eplus netz ist ein einziges flickwerk

Was will uns dieser Schreiber sagen ?

peso
Menü
[2.2.1.1] carolaS antwortet auf tcsmoers
08.06.2006 16:25
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer marcel24 schrieb:
hi kasper06 ja aber die d-netze haben jetzt durch UMTS auch höhere kapazitäten in diesen bereichen, da UMTS bis zu 5 mal mehr gespräche vermitteln kann, und falls ich mal mit vodafone sofort keine freie leitung bekomm, (kommt manchmal nach 20 uhr dank der happy-abend flat , ist ja auch kein wunder bei fast 30 millionen nutzer) dann ruf ich eben nochmal an, und meine mailbox kann ich bei vodafone an - und ausschalten wie ich lustig bin und die abfrage ist sogar kostenlos, und für ein gutes netz zahl ich eben gern mehr, und vorallem kann man (fast) überall telefonieren mit vodafone, das eplus netz ist
ein einziges flickwerk

Was will uns dieser Schreiber sagen ?

peso

Er hat genau das gesagt, was er geschrieben hat. Und alle haben es in unserem Team auch verstanden. Nix verstanden, schaaaade!
Menü
[2.3] Das Märchen von der niedrigeren Strahlung bei GSM 1800
hscd antwortet auf Kasper06
16.05.2006 12:56

einmal geändert am 16.05.2006 12:58
Benutzer Kasper06 schrieb:

Da das GSM 1800 Netz mit einer geringeren Sendeleistung arbeitet was sich auch wieder positiv auf die Strahlung am Köpfchen auswirkt ;-)

Sorry, aber das ist völliger Blödsinn. Muß man einfach so deutlich sagen, damit dieses Märchen endlich nicht mehr wiederholt wird.

Prinzipiell sind die 1800er Strahlen schon einmal gefährlicher als die im 900 MHz-Bereich.

Die bei GSM 900 höhere Sendeleistung (2W) ist die MAXIMALE Sendeleistung. Anders als bei DECT wird die bei GSM nur beim Rufaufbau oder falls umbedingt erforderlich genutzt, ansonsten wird bedarfsgerecht heruntergeregelt.

Bei gleichen Bedingungen (Abstand zur Basisstation) muß im 1800er Bereich immer mit höherer (oder gleicher) Sendeleistung gearbeit werden als bei GSM 900, halt wegen der physikalisch bedingten kürzeren Reichweite / schlechteren Ausbreitung höherer Frequenzen.

Deswegen müßten in E-Netzen normalerweise erheblich mehr Basisstationen vorhanden sein als in den D-Neten. Deshalb auch die max. 1 Watt bei GSM 1800. Weil es dann reicht und weil bei 1800 MHz 2 Watt wahrscheinlich zu gesundheitskritisch wären.

Da wir in den meisten Regionen bei E+ meistens nicht mehr oder eher weniger Basisstationen haben als in den D-Netzen ist halt das Netz löchriger und die Strahlenbelastung für den Handynutzer fast immer, teils ganz erheblich, höher. Ausnahme: Bei GSM 900 kann wegen hoher Leistung (zwischen 1 und 2 Watt) noch ein Gespräch geführt werden, bei E-Plus kann man unter vergleichbaren Bedingungen halt gar nicht mehr telefonieren, und hat dann weniger Strahlenbelastung....

Besonders katastrophal ist das bei der vielerorts miserablen Indoor-Versorgung bei E+. Nutzt man dann bspw. Base als Festnetzersatz hat man u.U. bei allen Gesprächen die maximalen 1 Watt am Ohr. Viel Spaß...

Man sollte einfach mal den Netmonitor aktivieren, und eine Zeit kontrollieren, wie die üblichen tatsächlichen Sendeleistungen in den unterschiedlichen Netzen an verschiedenen Orten sind:
Dann kommt garantiert niemals mehr die verallgemeinernde Aussage "E-Plus: niedrigere (maximale) Sendeleistung, niedrigere Strahlenbelastung"
Menü
[2.3.1] Telly antwortet auf hscd
16.05.2006 13:38
Man sollte einfach mal den Netmonitor aktivieren

Was ist das? Und wie funktioniert es?

Ich habe ein Siemens CF 62

Telly
Menü
[2.3.2] Kasper06 antwortet auf hscd
18.05.2006 02:43
Vielen Dank für die Info hscd aber bitte erklär mir noch eins.....weil das hab ich nicht ganz verstanden.....wenn die E-Netze mit maximal 1 Watt senden bzw. die Handys nicht das Netz und die Handys im D-Netz zwischen 1-2 Watt, wo ist dann die Belastung bei gebrauch des E-Netzes höhr als bei den D-Netzen ????

Also wenn ich deinen Beitrag lese, habe ich das gefühl du würfelst hier die Sendeleistung der Basisstationen mit der Sendeleistung der Handy durcheinander.....

Ist nicht böse gemeint aber kommt mir wirklich so vor.

Grüzli
Menü
[2.3.2.1] carolaS antwortet auf Kasper06
08.06.2006 15:44
Benutzer Kasper06 schrieb:
Vielen Dank für die Info hscd aber bitte erklär mir noch eins.....weil das hab ich nicht ganz verstanden.....wenn die E-Netze mit maximal 1 Watt senden bzw. die Handys nicht das Netz und die Handys im D-Netz zwischen 1-2 Watt, wo ist dann die Belastung bei gebrauch des E-Netzes höhr als bei den D-Netzen ????

Also wenn ich deinen Beitrag lese, habe ich das gefühl du würfelst hier die Sendeleistung der Basisstationen mit der Sendeleistung der Handy durcheinander.....

Ist nicht böse gemeint aber kommt mir wirklich so vor.

Grüzli

Auch, wenn ich nicht direkt angesprochen war. Der Sachverhalt ist einfach der, daß eine höher getaktete Sendecharakteristik (bei E+ doppelt so hoch, als bei 900er, nämlich 1800!!), selbstverständlich unvergleichlich gesundheitsschädlicher und schon von daher eine Zumutung ist. Die noch immer zahlreichen Sendelöcher bei E+ sind zwar definitiv wiederum weniger gesundheitsschädlich aber ebenso eine Zumutung, allerdings nur dort, wo man dann aber nicht mehr telefonieren kann und damit ebenfalls nichts als eine Zumutung!
Menü
[2.3.2.1.1] tcsmoers antwortet auf carolaS
08.06.2006 16:01
Benutzer carolaS schrieb:
Benutzer Kasper06 schrieb:
Vielen Dank für die Info hscd aber bitte erklär mir noch eins.....weil das hab ich nicht ganz verstanden.....wenn
die E-Netze mit maximal 1 Watt senden bzw. die Handys nicht das Netz und die Handys im D-Netz zwischen 1-2 Watt, wo ist dann die Belastung bei gebrauch des E-Netzes höhr als bei den D-Netzen ????

Also wenn ich deinen Beitrag lese, habe ich das gefühl du würfelst hier die Sendeleistung der Basisstationen mit der Sendeleistung der Handy durcheinander.....

Ist nicht böse gemeint aber kommt mir wirklich so vor.

Grüzli

Auch, wenn ich nicht direkt angesprochen war. Der Sachverhalt ist einfach der, daß eine höher getaktete Sendecharakteristik (bei E+ doppelt so hoch, als bei 900er, nämlich 1800!!), selbstverständlich unvergleichlich gesundheitsschädlicher und schon von daher eine Zumutung ist. Die noch immer zahlreichen Sendelöcher bei E+ sind zwar definitiv wiederum weniger gesundheitsschädlich aber ebenso eine Zumutung, allerdings nur dort, wo man dann aber nicht mehr telefonieren kann und damit ebenfalls nichts als eine Zumutung!

Dir ist aber klar, dass Deine Aussage auch für UMTS zutrifft ? Die senden nämlich im 2100er Bereich und sind damit, zumindest nach Deiner Aussage, noch gefährlicher.

peso
Menü
[2.3.2.1.1.1] carolaS antwortet auf tcsmoers
08.06.2006 16:19
Völlig richtig! Leider!
Menü
[2.3.3] tcsmoers antwortet auf hscd
08.06.2006 16:03
Benutzer hscd schrieb:
Benutzer Kasper06 schrieb:

Da das GSM 1800 Netz mit einer geringeren Sendeleistung arbeitet was sich auch wieder positiv auf die Strahlung am Köpfchen auswirkt ;-)

Sorry, aber das ist völliger Blödsinn. Muß man einfach so deutlich sagen, damit dieses Märchen endlich nicht mehr wiederholt wird.

Prinzipiell sind die 1800er Strahlen schon einmal gefährlicher als die im 900 MHz-Bereich.

Die bei GSM 900 höhere Sendeleistung (2W) ist die MAXIMALE Sendeleistung. Anders als bei DECT wird die bei GSM nur beim Rufaufbau oder falls umbedingt erforderlich genutzt, ansonsten wird bedarfsgerecht heruntergeregelt.

Bei gleichen Bedingungen (Abstand zur Basisstation) muß im 1800er Bereich immer mit höherer (oder gleicher) Sendeleistung gearbeit werden als bei GSM 900, halt wegen der physikalisch bedingten kürzeren Reichweite / schlechteren Ausbreitung höherer Frequenzen.

Deswegen müßten in E-Netzen normalerweise erheblich mehr Basisstationen vorhanden sein als in den D-Neten. Deshalb auch die max. 1 Watt bei GSM 1800. Weil es dann reicht und weil bei 1800 MHz 2 Watt wahrscheinlich zu gesundheitskritisch wären.

Da wir in den meisten Regionen bei E+ meistens nicht mehr oder eher weniger Basisstationen haben als in den D-Netzen ist halt das Netz löchriger und die Strahlenbelastung für den Handynutzer fast immer, teils ganz erheblich, höher. Ausnahme: Bei GSM 900 kann wegen hoher Leistung (zwischen 1 und 2 Watt) noch ein Gespräch geführt werden, bei E-Plus kann man unter vergleichbaren Bedingungen halt gar nicht mehr telefonieren, und hat dann weniger Strahlenbelastung....

Besonders katastrophal ist das bei der vielerorts miserablen Indoor-Versorgung bei E+. Nutzt man dann bspw. Base als Festnetzersatz hat man u.U. bei allen Gesprächen die maximalen 1 Watt am Ohr. Viel Spaß...

Man sollte einfach mal den Netmonitor aktivieren, und eine Zeit kontrollieren, wie die üblichen tatsächlichen Sendeleistungen in den unterschiedlichen Netzen an verschiedenen Orten sind: Dann kommt garantiert niemals mehr die verallgemeinernde Aussage "E-Plus: niedrigere (maximale) Sendeleistung,
niedrigere Strahlenbelastung"

Kannst Du Deine Aussage irgendwie (nachprüfbar) belegen ?

peso
Menü
[2.3.3.1] carolaS antwortet auf tcsmoers
08.06.2006 16:29
Ganz einfach, "hochgepulste" Strahlung ist wesentlich gesundheitsschädlicher als nieriger gepulste (getaktete) Strahlung. So zumindest wird es bis heute gelehrt. Aber vielleicht ist auch das schon wieder verkehrt, und man kann einem Kernreaktor schwimmen lernen, ohne nachhaltig zu erkranken.
Menü
[2.3.3.1.1] carolaS antwortet auf carolaS
08.06.2006 16:39
Feierabend! Leider keine Zeit mehr für Grundlagenphysik. Ist alles ausführlich im Net zu finden. Nachhilfestunden kosten ab 16 Uhr doppelt!
Menü
[2.3.3.1.1.1] tcsmoers antwortet auf carolaS
08.06.2006 20:12
Benutzer carolaS schrieb:
Feierabend! Leider keine Zeit mehr für Grundlagenphysik. Ist alles ausführlich im Net zu finden. Nachhilfestunden kosten ab 16 Uhr doppelt!

Tolle Antwort und auch so glaubhaft.

peso
Menü
[2.3.4] RE: Gesundheit: E-Plus (E1) GSM 1800 ist T-Mobile (D1) vorzuziehen
serus antwortet auf hscd
25.01.2007 21:32
Benutzer hscd schrieb:
Prinzipiell sind die 900er Strahlen schon einmal gefährlicher als die im 1800 MHz-Bereich.

Genau umgekehrt!
1800 MHz-Strahlung (E-Plus) ist weniger gefährlich als 900 MHz-Strahlung (T-Mobile) - siehe mehr dazu unten!

Die bei GSM 900 höhere Sendeleistung (2W) ist die MAXIMALE Sendeleistung.

Richtig! Und bei GSM 1800 (E-Plus) ist die MAXIMALE Sendeleistung 1 Watt - und das ist WENIGER als bei T-Mobile.

1:0 für GSM 1800/E-Plus.
T-Mobile ist somit gesundheitsgefährdender als E-Plus.

Bei gleichen Bedingungen (Abstand zur Basisstation) muss im 1800er Bereich immer mit höherer (oder gleicher) Sendeleistung gearbeit werden als bei GSM 900, halt wegen der physikalisch bedingten kürzeren Reichweite / schlechteren Ausbreitung höherer Frequenzen.

Unsinn! Es gibt ja mehr Basistationen!
Und um die Reichweite kann es ja nicht schlechter bestellt sein - sonst würden 1 Watt ja wohl nicht reichen. (Das war wohl ein Eigentor.)

Deswegen müssten in E-Netzen normalerweise erheblich mehr Basisstationen vorhanden sein als in den D-Netzen. Deshalb auch die max. 1 Watt bei GSM 1800.

"müssten"? Es ist so!

Nutzt man dann bspw. Base als Festnetzersatz hat man u.U. bei allen Gesprächen die maximalen 1 Watt am Ohr. Viel Spaß...

Bei T-Mobile (D1) hat man dann die volle Ladung von 2 Watt am Ohr, im Kopf und im Auge (Glaskörper, Augenlinse)! Das gibt dann zum Beispiel Grauer Star.

Bericht des Ausschusses für ... Technikfolgenabschätzung
hier: Monitoring – „Gesundheitliche und ökologische Aspekte bei
mobiler Telekommunikation ..."
http://dip.bundestag.de/btd/15/014/1501403.pdf
Seite 19

... die elektromagnetische Welle dringt jedoch mit
höherer Frequenz immer weniger tief in den Körper ein. So
verringert sich die Eindringtiefe von 2,5 cm bei 900 MHz
auf ca. 1 cm bei 1800 MHz ...

Also: T-Mobile ist gesundheitsgefährdend, E-Plus ist es auf jeden Fall weniger.
Nicht umsonst verwendet medizinisches Personal E-Plus und nicht T-Mobile. Und Trägern von Herzschrittmachern wird E-Plus und nicht T-Mobile empfohlen.

2:0 für GSM 1800/E-Plus

Der Akku bei E-Plus-Geräten hält länger - E-Plus-Handys strahlen eben weniger als T-Mobile-Handys. (Vergleiche mal die Angaben von E-Plus mit T-Mobile bezüglich der Akku-Laufzeit (Gesprächsdauer, Stand by etc.).)

3:0 für GSM 1800/E-Plus


Fazit:
E-Plus (E1) GSM 1800 ist somit T-Mobile (D1) aus gesundheitlicher Sicht klar vorzuziehen.
Menü
[2.3.4.1] hscd antwortet auf serus
25.01.2007 21:44
Kennst Du Dieter Nuhr?

Übrigens wäre es nett, wenn Du meine Zitate nicht 'fälschen' würdest (gleich beim ersten hast Du meine Zahlen vertauscht!). Danke!
Menü
[2.3.4.1.1] serus antwortet auf hscd
25.01.2007 22:20
Benutzer hscd schrieb:
Kennst Du Dieter Nuhr?

Nein.

Übrigens wäre es nett, wenn Du meine Zitate nicht 'fälschen' würdest (gleich beim ersten hast Du meine Zahlen vertauscht!). Danke!

Das war keine Absicht (würde ja auch keinen Sinn für mich machen).
Den Text habe in einem eigenen Editor bearbeitet - da habe ich wohl mal deinen Text mit meinem verwechselt und geändert ... Sorry!

Du sagtest:
Prinzipiell sind die 1800er Strahlen schon einmal gefährlicher als die im 900 MHz-Bereich.

Und ich sage (und der Ausschusses für ... Technikfolgenabschätzung) sagt: es ist genau umgekehrt!
Menü
[3] Schier Stein antwortet auf carolaS
21.05.2006 11:05
Hallo carola s,

ich habe ein E-Plus Professional S - Laufzeit-Tarif und habe meine Mailbox abgeschaltet (geht über die Hotline oder auch über die Online-Kundenbetreuung)oder geht es hier um Prepaid ?

Mit freundlichem Gruß
Menü
[3.1] ElaHü antwortet auf Schier Stein
21.05.2006 11:56
Benutzer Schier Stein schrieb:
Hallo carola s,

ich habe ein E-Plus Professional S - Laufzeit-Tarif und habe meine Mailbox abgeschaltet (geht über die Hotline oder auch über die Online-Kundenbetreuung)oder geht es hier um Prepaid ?

Mit freundlichem Gruß

Es geht hier um Prepaid, insbesondere die Discounter- Karten im Eplus- Netz. Da kann die Mailbox auch über die Hotline nicht deaktiviert werden.
Menü
[4] fabimeinemaus antwortet auf carolaS
06.06.2006 22:01
Benutzer carolaS schrieb:
Schon unendlich viel wurde über das Hin und Her, Sinn oder Unsinn von Mailboxen geschrieben und diskutiert. Das kann jeder halten, wie er will, wenn er denn so ein (Un-)Ding braucht. Schlimm sind aber auf jeden Fall die von E-Plus ihren Kunden seit Jahr und Tag verordnete Zwangsmailboxen, die sich nämlich nicht abschalten lassen!!! Wohl aus gutem Grund (für E-Plus!), denn Mailboxen sind weiter nichts als "Einfanggeräte von Gesprächen", auch erfolglosen, weil man (aus was für Gründen auch immer) nicht gleich am Rohr ist. Dann wird dennoch stets ein solcher Anrufversuch "per mailbox eingefangen", kostet dadurch auf alle Fälle für den Anrufer. Wars was Wichtiges ruft der Angerufene zurück. Fazit: zweimal bezahlt für einmal Erfolg! So muß es sein, für E-Plus natürlich, denn das verdoppelt den Umsatz! Abgesehen davon sieht der vergeblich Angerufene ohnehin, wer angerufen hat und genau wann, kostenlos im display. E-Plus ist der einzige Netz-Betreiber, der nun auch in vielfältiger discount-form seine mailboxen zwangsweise seinen Kunden aufdrängt, oft sogar schon nach nur 20 sec.. Schon aus diesem Grund: Nein Danke zu E-Plus, abgesehen von den seit den Kinderschuhen der E-Plus-Gründung immernoch bestehenden Netz-Versorgungslücken, wozu man nur mal ein wenig aufs Land fahren muß, um als verbindungsloser Trottel mit E-Plus dazustehen, während die D-Netz-Nachbarn über einen lachen. Irgendwelche Vorteile von E-Plus sind da gar nicht so leicht herauszufinden, es sei denn, man findet eben das E und das + besonders schön. Ansichtssache!

in welcher Welt lebst du denn? man man man. da hat aber jemand voll einen Hass. Warst du mal E-Plus Kunde? Oder arbeitest du bei D1? ;-)
Menü
[4.1] carolaS antwortet auf fabimeinemaus
07.06.2006 13:20
Na, na, na, wer hier etwas von irgendwelchem Hass geschrieben hat, bist Du und nur Du! Wir setzen uns nur nach unendlichen Jahren von Reglementierung durch E+ ihren Kunden gegenüber für die "Kundenfreundlichkeit" ein, die alle anderen Netzbetreiber selbstverständlich ihren Kunden gewähren. Nämlich die freie Entscheidung, ob sie eine sehr wohl nicht nur etwas kostende Mailbox einschalten wollen oder eben nicht!
Es geht nicht grundsätzlich gegen jede Mailbox, das kann jeder halten wie, eben schon mal gesagt, Emil! Uns geht es um den Zwang dabei. Wie schon unendlich oft beschrieben und bemängelt, sind Mailboxen dabei nicht nur ein kleines Groschengrab, sondern schlagen auf Dauer recht heftig auf die Geldbörse der gelackmaierten Kunden. Deshalb plädieren wir für die absolut berechigte Freiheit aller, eine Mailbox zu betreiben oder nicht. Wir sind normale user und haben die Bevormundungen und Abzocke restlos satt. Deshalb auch mal ein wenig Agitation gegen die Unfreiheit! Viele viele unwissende E+-Kunden haben gar keine Ahnung wieviele Mark und heute Teuro sie schon in diese leidigen Automaten gesteckt und verloren haben. Da ist es auch eine Frage kollektiver Aufklärung, denn so dumm, wie manche Geschäftemacher denken, sind ihre Kunden nicht! Also nochnmal, nichts gegen eine individuell gewünschte Mailbox, wer sie denn neben der kostenlosen Anzeige "Verpasste Anrufe" zusätzlich braucht, aber alles gegen Zwang und den riesigen "Nebenverdienst" von E+.
Menü
[4.1.1] carolaS antwortet auf carolaS
07.06.2006 13:25
Der Beitrag war übrigens nur eine Antwort auf die phantasche Anmache von "fabimeinemaus 06.06.2006 22:01" gegen uns!
Bitte zur Kenntnis nehmen! Solche gegenstandslosen Gegenkeifer mögen wir i.d.T. nicht!
Menü
[4.1.2] dittsche antwortet auf carolaS
07.06.2006 17:52
Benutzer carolaS schrieb:
Na, na, na, wer hier etwas von irgendwelchem Hass geschrieben hat, bist Du und nur Du! Wir setzen uns nur nach unendlichen Jahren von Reglementierung durch E+ ihren Kunden gegenüber für die "Kundenfreundlichkeit" ein, die alle anderen Netzbetreiber selbstverständlich ihren Kunden gewähren. Nämlich die freie Entscheidung, ob sie eine sehr wohl nicht nur etwas kostende Mailbox einschalten wollen oder eben nicht!
Es geht nicht grundsätzlich gegen jede Mailbox, das kann jeder halten wie, eben schon mal gesagt, Emil! Uns geht es um den Zwang dabei. Wie schon unendlich oft beschrieben und bemängelt, sind Mailboxen dabei nicht nur ein kleines Groschengrab, sondern schlagen auf Dauer recht heftig auf die Geldbörse der gelackmaierten Kunden. Deshalb plädieren wir für die absolut berechigte Freiheit aller, eine Mailbox zu betreiben oder nicht. Wir sind normale user und haben die Bevormundungen und Abzocke restlos satt. Deshalb auch mal ein wenig Agitation gegen die Unfreiheit! Viele viele unwissende E+-Kunden haben gar keine Ahnung wieviele Mark und heute Teuro sie schon in diese leidigen Automaten gesteckt und verloren haben. Da ist es auch eine Frage kollektiver Aufklärung, denn so dumm, wie manche Geschäftemacher denken, sind ihre Kunden nicht! Also nochnmal, nichts gegen eine individuell gewünschte Mailbox, wer sie denn neben der kostenlosen Anzeige "Verpasste Anrufe" zusätzlich braucht, aber alles gegen Zwang und den riesigen "Nebenverdienst" von E+.


Dann wende dich mal an die ,die zu Simyo gehen und sich anschleißend über die "Zwangsmailbox"aufregen.

Ist doch immer das gleiche Spielchen.Da wird sich nix ändern.Es sei denn,man wechselt den Anbieter und ist endlich mal konsequent!
Menü
[5] klappehalten antwortet auf carolaS
07.06.2006 13:52
"Der von Ihnen gewählte Teilnehmer ist im Moment leider nicht zu erreichen. Möchten sie jetzt mit seiner Mailbox verbunden werden, so drücken sie bitte die 1! In diesem Falle entrichten sie den regulären Gesprächspreis Ihres Mobilfunktarifes. Möchten sie, daß der Teilnehmer per sms über Ihren Anruf informiert wird, dann drücken sie bitte die 2! Dieses Merkmal ist für den Angerufenen kostenfrei und kostet sie eine Einheit Ihres Mobilfunktarifes. Möchten sie mit dem Teilnehmer verbunden werden, sobald er wieder erreichbar ist, dann drücken sie bitte die 3! In diesem Falle fallen für sie nach dem Aufbau der Verbindung die Gesprächsgebüren Ihres Mobilfunkanbieters an..."

Das würde ich Komfortdienste nennen !!!

Grüße
kh
Menü
[5.1] carolaS antwortet auf klappehalten
07.06.2006 16:01
Benutzer klappehalten schrieb:
"Der von Ihnen gewählte Teilnehmer ist im Moment leider nicht zu erreichen. Möchten sie jetzt mit seiner Mailbox verbunden werden, so drücken sie bitte die 1! In diesem Falle entrichten sie den regulären Gesprächspreis Ihres Mobilfunktarifes. Möchten sie, daß der Teilnehmer per sms über Ihren Anruf informiert wird, dann drücken sie bitte die 2! Dieses Merkmal ist für den Angerufenen kostenfrei und kostet sie eine Einheit Ihres Mobilfunktarifes. Möchten sie mit dem Teilnehmer verbunden werden, sobald er wieder erreichbar ist, dann drücken sie bitte die 3! In diesem Falle fallen für sie nach dem Aufbau der Verbindung die Gesprächsgebüren Ihres Mobilfunkanbieters an..."

Das würde ich Komfortdienste nennen !!!

Grüße
kh

Sehr schön!!! Das will natürlich (fast) jeder haben, z.B. die tolle Tante: "fabimeinemaus"! Wir ein paar hunderttausend Andere, die gern problemlos telefonieren, nicht und nun absolut nicht mehr! E+ ist out, megaout! Das Netz ist eines der "Vier Guten", allerdings an letzter Stelle!
Menü
[5.1.1] chb antwortet auf carolaS
07.06.2006 16:13
Benutzer carolaS schrieb:
E+ ist out, megaout! Das Netz ist eines der "Vier Guten", allerdings an letzter Stelle!

Welche "weniger Guten" gibt es denn hierzulande?

Im übrigen ist die Sprachqualität bei E-Plus die beste von allen, auch wenn O2-ler immer meinen, O2 biete eine gute Qualität. Ich habe verschiedene Kollegen und Bekannte in allen Netzen und selbst wenn ich O2-Kunden in der Homezone anrufe klingt das immer hohl und blechern, unabhängig vom Handy. Das kenne ich bei E-Plus nur, wenn ich an der Grenze zum Netzverlust bin.

Ob ein Netz "out" oder "megaout" ist, ist mir persönlich völlig schnuppe, weil ich mich nicht über das Markensymbol meines Handys und das Netzbetreiberlogo auf ihm definiere. Ich will ein möglichst gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und sonst nichts, ganz nüchtern und rational.

Benni
Menü
[5.1.1.1] carolaS antwortet auf chb
07.06.2006 16:29
Benutzer chb schrieb:
Benutzer carolaS schrieb:
E+ ist out, megaout! Das Netz ist eines der "Vier Guten", allerdings an letzter Stelle!

Welche "weniger Guten" gibt es denn hierzulande?

Im übrigen ist die Sprachqualität bei E-Plus die beste von allen, auch wenn O2-ler immer meinen, O2 biete eine gute Qualität. Ich habe verschiedene Kollegen und Bekannte in allen Netzen und selbst wenn ich O2-Kunden in der Homezone anrufe klingt das immer hohl und blechern, unabhängig vom Handy. Das kenne ich bei E-Plus nur, wenn ich an der Grenze zum Netzverlust bin.

Ob ein Netz "out" oder "megaout" ist, ist mir persönlich völlig schnuppe, weil ich mich nicht über das Markensymbol meines Handys und das Netzbetreiberlogo auf ihm definiere. Ich will ein möglichst gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und sonst nichts, ganz nüchtern und rational.

Benni

Wir auch, eben darum gehts!
Menü
[5.1.1.2] carolaS antwortet auf chb
07.06.2006 16:36
Großes Pardon, die "Vier Guten" war natürlich sarkastisch gemeint, zu dessen Verstehen man allerdings ein wenig Humor haben muß. Nochmal im Klartext: E+ steht unter den "Vier Einzigen" schlicht an letzter Stelle, was aber niemandem ein Geheimnis ist, der einigrmaßen die Fachliteratur, einschließlich Fachberichten, liest.
Menü
[5.1.1.2.1] dittsche antwortet auf carolaS
07.06.2006 18:06
Benutzer carolaS schrieb:
Großes Pardon, die "Vier Guten" war natürlich sarkastisch gemeint, zu dessen Verstehen man allerdings ein wenig Humor haben muß. Nochmal im Klartext: E+ steht unter den "Vier Einzigen" schlicht an letzter Stelle, was aber niemandem ein Geheimnis ist, der einigrmaßen die Fachliteratur, einschließlich Fachberichten, liest.

Ja und?Einige scheinen da ein großes Problem mit zu haben.Komischerweise sind dies oft nicht mal ePlus Kunden:-)

Mir persönlich ist es sch...egal wo wer steht.
Menü
[5.1.1.2.2] chb antwortet auf carolaS
07.06.2006 18:33
Benutzer carolaS schrieb:
Nochmal im Klartext: E+ steht unter den "Vier Einzigen" schlicht an letzter Stelle, was aber niemandem ein Geheimnis ist, der einigrmaßen die Fachliteratur, einschließlich Fachberichten, liest.

Technisch gesehen aus Nutzersicht möchte ich das bestreiten. Es zählt das, was beim Kunden ankommt, und *die* Sprachqualität habe ich nirgendwo anders in Deutschland. Auch das zeigt die "Fachliteratur" immer wieder.

Im übrigen gilt bei solchen partiell subjektiven Vergleichen immer: 3 "Experten", 5 Meinungen... ;-)

Benni
Menü
[5.1.2] stoffl25 antwortet auf carolaS
07.06.2006 16:51
wenn auch nur einer sich hier mal genau informieren würde wäre es doch etwas einfacher...

schon mal mit o2 telefoniert ? ca 37 % eigener netzausbau. spricht für sich oder nicht !!
ich selbst habe mit einem der grössten anbieter nämlich vodafone bei meinen eltern die auf dem land wohnen deutlich schlechteren empfang als mit eplus.. das wird hier immer zu sehr pauschalisiert. das es sich aber doch gut die waage hält sieht keiner. eplus schließt die lücken der anderen und umgekehrt ist es genauso.

dieses hin und her geschiebe. eplus ist so schlecht, dann wieder vodafone und und und. klar das nicht überall alles glatt läuft weder bei eplus noch bei den anderen.

also sollte man dieses verallgemeinern denke ich eher lassen !!
Menü
[5.1.2.1] klappehalten antwortet auf stoffl25
07.06.2006 16:56
Moin!

Eine Diskussion zum Thema "Ich habe den größten..." kann man in solchen Foren leider nicht verhindern.
;-)

Grüße
kh
Menü
[5.1.2.2] dittsche antwortet auf stoffl25
07.06.2006 18:03
Benutzer stoffl25 schrieb:
wenn auch nur einer sich hier mal genau informieren würde wäre es doch etwas einfacher...

schon mal mit o2 telefoniert ? ca 37 % eigener netzausbau.
spricht für sich oder nicht !!
ich selbst habe mit einem der grössten anbieter nämlich vodafone bei meinen eltern die auf dem land wohnen deutlich schlechteren empfang als mit eplus.. das wird hier immer zu sehr pauschalisiert. das es sich aber doch gut die waage hält sieht keiner. eplus schließt die lücken der anderen und umgekehrt ist es genauso.

dieses hin und her geschiebe. eplus ist so schlecht, dann wieder vodafone und und und. klar das nicht überall alles glatt läuft weder bei eplus noch bei den anderen.

also sollte man dieses verallgemeinern denke ich eher lassen


!!
Herzlich Willkommen zum Thema"MEIN NETZ IST DAS BESTE"(zum 199sten Mal):-D

Immer wieder erstaunlich wie Leute zu einem Anbieter gehen,unzufrieden sind wie zB MB,und erst dann den Weg zu TT finden.

Ich war 3 Jahre zufieden mit ePlus.Nur weil meine Telefonierverhalten sich geändert hat ,habe ich gekündigt.