Anbieterforum
Menü

Handy-com/AS-Systems/L.K.Promotions Aalen


20.12.2005 20:13 - Gestartet von Matthias1981
Hallo ich hoffe du bist meine Rettung,
ich wurde auch von dieser Firma betrogen. E-Plus lässt mich nicht mehr aus meinem Vertrag raus. Wollte auch schon zu WISO wegen dieser Sache gehen. Konntest du deinen Vertrag vorzeitig verlassen?

Hier meine Daten:

Matthias Pilger
Kolpingstr.1a
61350 Bad Homburg
Matthiaspilger1@gmx.de
Tel.: 0617281635

Schöne Grüße
Matthias Pilger
Menü
[1] sharon25 antwortet auf Matthias1981
09.01.2006 20:47
Hallo Mitstreiter,


ich habe nun auch die Beschwerdemail an e-plus geschickt:


"Sehr geehrte Damen und Herren,

In der Universität Stuttgart habe ich am 14.4.2005 bei Ihrer
Promotionaktion einen Vetrag unterschrieben und auch mein Handy und meine zwei SIM-Karten erhalten. Inzwischen hat E-Plus von meinem Konto acht monatliche Mindestnutzungsgebühren abgebucht. Von Seitender Firma Handy-com Promotions habe ich noch keinerlei Gutschrift erhalten. Die Situation ist sehr unzufriedenstellend.

Ich möchte Sie daher über Folgendes in Kenntnis setzen:

1) Die Firma E-Plus wurde von mir über die gesamten Vorgänge informiert und ist dabei, Ihrem Geschäftsgebahren nachzugehen

2) Im Internet hat sich eine von Ihren Verträgen betroffene Kundenschaft unter http://teltarif.de/forum/a-eplus/1064-1.html vereint

3) Ich werde diese Nachricht in o.g. Forum posten

Fristsetzung:

Ich fordere Sie hiermit auf, mir bis zum 25.1.2005 (heutiges Datum:
9.1.2005) alle in Zukunft anfallenden Gebühren auf mein Konto zu
überweisen, um weitere Unannehmlichkeiten für alle Beteiligten zu
vermeiden. Namentlich handelt es sich um:

2 x 24 x 9,95 EUR Guthaben => 477,60 EUR
-----------------­-------------------------

Zur Erinnerung nochmals Ihr Angebot:
- keine Anschlussgebühr
- keine Grundgebühr
- keinen Mindestumsatz
- pro Karte 9,95 Euro Gesprächsguthaben im Monat

Die darüberhinaus anfallenden Gesprächsgebühren gehen
selbstverständlich zu meinen Lasten, so wie vertraglich vereinbart.
Meine Kontaktdaten finden Sie untenstehend:

[Adresse, BLZ]

Mit freundlichen Grüßen und in der Hoffnung auf eine gütliche Einigung,

[Name]"

Melanie
Menü
[1.1] Matthias1981 antwortet auf sharon25
10.01.2006 19:39
Hi Melanie schick mir mal Deine E-Mail Adresse.
Menü
[1.2] Kraehenkind antwortet auf sharon25
11.01.2006 17:15
Hallo Melanie,
du hast die Anschlussgebühren i. H. v. 50,00 € vergessen aufzulisten. Die stehen Dir ja auch zu laut Werbeprämie.

Liebe Grüße

Katharina
Menü
[1.3] Steigmueller antwortet auf sharon25
27.05.2006 07:58
Hallo Melanie,

warst du mit der Beschwerdemail erfolgreich? Falls ja (würde mich wundern, da das Angebot ja von der Aalener Mafiabande war) hast du alles ersetzt bekommen?

Nette Grüsse,
Andy
Menü
[2] shoxx6 antwortet auf Matthias1981
08.03.2006 12:24
Hallo!

Auch ich bin darauf reingefallen... Habe mittlerweile zwei Zusagen (1x per eMail, 1x per Telefon) dass ich die Gutschrift bekomme, passiert ist aber noch nix...

Gibt es mittlerweile eine Sammelklage, der man sich anschließen kann?

Jan Fantl
Im Erlengrund 10a
63864 Glattbach
0163-8261498

Vielen Dank!
Jan
Menü
[2.1] Bob Andrews antwortet auf shoxx6
08.03.2006 18:52
Hallo shoxx6,

Auch ich bin darauf reingefallen... Habe mittlerweile zwei Zusagen (1x per eMail, 1x per Telefon) dass ich die Gutschrift bekomme, passiert ist aber noch nix...

Wie lange sind diese Zusagen denn her? Ich dachte, bei Handy-Com erreicht man seit Monaten niemanden mehr.

Falls du deinen Mobilfunktanschluss nicht bei E-Plus sondern bei Mobilcom hast, würde ich mich direkt an die wenden. Bei mir war Mobilcom kulant und hat mich aus dem Vertrag entlassen.

Gruß
Bob Andrews
Menü
[2.1.1] pan.feng antwortet auf Bob Andrews
08.03.2006 22:38
vielen vielen Dank fuer die Antworten von Euch. Ich melde mich, sofort ich eine Antwort bekomme.

Pan
Menü
[2.1.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Bob Andrews
09.03.2006 11:51
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2.1.2.1] MegaHassAufHandycom antwortet auf vermittler.ASund Handycom
17.03.2006 00:58
ja servus.
nomal so einer wie du. schick uns doch mal erst deine daten. dann können wir uns schlau machen und absichern. denn ich hab meine drecks kohle bisher noch nicht. das kann ich dir auch superschön nachweisen. ist mir sowas von scheißdrecks wurscht wie überlastet die trottel da sind. ist einfach ein ding der höflichkeit und ordnung seine kunden über gewisse verpeiltheiten aufzuklären. was ja nich der fall is. da sich paar stinker mit der provision, die sie von e-plus für die übersohrhauerei mit meiner wenigkeit erhalten haben, wahrscheinlich grad dran aufgeilen. ich bin stinksauer. und wenn so ein schmock wie du, von dem ich fest überzeugt bin das er nur ein angeheuerter dämpferheini is, so muttertheresamässig hier uns allen helfen will, dann sollte der mal ein bischen anderes ankommen. welche firmen haben denn die zahlung wieder aufgenommen? sos-kinderdorf oder was? erzähl hier nich so n müll und schreib mich ja nie wieder an.
ende der nachricht, gruß kriegst net.
Menü
[2.1.2.2] Franca antwortet auf vermittler.ASund Handycom
18.05.2006 10:18
Hi,

wär echt nett wenn du vermitteln könntest.
Mein Bruder und ich haben diesen tollen Vertrag abgeschlossen und zahlen jeden Monat 20Euro, kriegen aber nix!

Hoffe du antwortest
Menü
[2.1.2.2.1] Bob Andrews antwortet auf Franca
18.05.2006 18:48
Benutzer Franca schrieb:
Hi,

wär echt nett wenn du vermitteln könntest.
Mein Bruder und ich haben diesen tollen Vertrag abgeschlossen und zahlen jeden Monat 20Euro, kriegen aber nix!

Hoffe du antwortest

Hallo Franca,

ich würde mir an deiner Stelle wenig Hoffnung machen und mich nicht auf irgendwelche Versprechungen einlassen. Selbst wenn du jetzt z.B. für 6 Monate Geld erhältst, stehst du nach einem halben Jahr wieder vor dem Problem, dass du deinem Geld hinterherläufst.

Versuche aus dem Vertrag rauszukommen! Falls du einen Mobilcom-Vertrag hast, sollte das möglich sein. Für E-Plus müsstest du dir vielleicht hier noch ein paar Tipps holen. Was man hier lesen konnte, hat E-Plus sich etwas stur gestellt.

Kennst du andere Firmen, bei denen versprochene Ware oder Gutschriften erst gezahlt werden, nachdem man sich bei einem Vermittler gemeldet hat? Sowas gibt es sonst nirgends. Die Sache stinkt zum Himmel.

Gruß
Bob Andrews
Menü
[2.1.3] mystique-dragon antwortet auf Bob Andrews
07.06.2006 07:43
hihi,
bin bei mobilcom aber mobilcom laesst mich nicht aus dem vertrag raus
Menü
[2.1.3.1] Bob Andrews antwortet auf mystique-dragon
09.06.2006 11:57
Benutzer mystique-dragon schrieb:
hihi, bin bei mobilcom aber mobilcom laesst mich nicht aus dem vertrag raus

Lies dir mal folgenden Beitrag und die ANTWORTEN(!) dazu aufmerksam durch. Dort findest du Tipps:
https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-...

Menü
[2.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf shoxx6
09.03.2006 11:52
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2.2.1] shoxx6 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
09.03.2006 19:29
Hallo,

das wäre super.

Hier meine Adresse:

Jan Fantl
Im Erlengrund 10a
63864 Glattbach

Vielen Dank!
Menü
[2.2.2] man67064 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
10.03.2006 12:07
Hi!! ich bin auch geschädigter der Firma handycom, wäre an einer vermittlung ihrerseits interessiert!
MFG Daniel
Menü
[2.2.2.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf man67064
10.03.2006 13:04
Kein Beitrag
Menü
[2.2.2.1.1] man67064 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
10.03.2006 15:00
kein beitrag??????schöner vermittler..
Menü
[2.2.2.1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf man67064
10.03.2006 18:33
Kein Beitrag
Menü
[2.2.2.1.1.2] joetel05 antwortet auf man67064
15.03.2006 20:43
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschrift evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[2.2.3] MegaHassAufHandycom antwortet auf vermittler.ASund Handycom
17.03.2006 00:50
Kein Beitrag
Menü
[2.3] man67064 antwortet auf shoxx6
10.03.2006 12:08
Hi!!
wer aus einem Handycom-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[2.4] MegaHassAufHandycom antwortet auf shoxx6
21.03.2006 02:05
wenn du bei eplus bist, kann ich dir ein schreiben schicken, dass bei uns schon funktioniert hat (bei 5 leuten). sind jetzt alle aus dem vertrag raus. eplus macht da keine probleme mehr. mobilcom hast du noch die chance, dass das ganze über einen zwischenhändler gelaufen ist. frag dort "sehr nett" an und die geben dir vielleicht auskunft wie dein zwischenhändler heißt, bin da gerade am verhandeln, mit anwalt und blabla, weil ich volldepp natürlich gleich zwei verträge abgeschlossen hab, mobil und eplus!!! hab zwei zwischenhändleradressen. kannst ja mal auf gut doof fragen: " wollt nur wissen ob das hier auch meine....ääähh? weißt schon. bei mobil gibt es noch chancen, da die verantwortung nicht gänzlich geklärt is. ansonsten schick dein zeugs an die kripo aalen, adresse im forum, an die verbraucherzentralen, adresse auch im forum, und alles was du hier sonst noch so an möglichkeiten siehst. weil, stell dir vor: die stinker liegen irgendwo am strand, mit DEINER kohle, machen sich nen schönen latz und lachen sich den arrsch ab.
ciaoee.
Menü
[3] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Matthias1981
09.03.2006 12:46
Kein Beitrag
Menü
[4] mkebza antwortet auf Matthias1981
05.04.2006 01:16
Sodale!
Endlich hab ich mal was gefunden wo ich mich über diese Betrüger beschweren kann. Sollte es zu einer Sammelklage kommen, bin ich dabei! Ausserdem habe ich mittlerweile den vermeidlichen Namen der Person die hinter Handy com steht heraus gefunden. Dieses habe ich über die Domainvergabe versucht. Handy com hatte ehemals die Internet Doamin www.myhandycom.de. Diese Domain hat ein gewisser Ziya Vahit angemeldet. Die Adresse stimmt mit der Firmenanschrift von Handy com überein. Ausserdem findet man zu diesem Namen die Privatadresse, Telefonnummer und Handynummer im Internet.
Werde auch den Brief an Eplus schicken und hoffe, dass die mich aus meinem Vertrag entlassen!

Adresse zwecks Sammelanzeige:

Meik Kebza
Klagenfurterstr.33
40789 Monheim

mkebza@yahoo.de

Und apropros Aalen Mafia! Die hau ich weg!
Menü
[4.1] Steigmueller antwortet auf mkebza
27.05.2006 08:23
Hallo Meik,

hat sich bei dir inzwischen was getan? Aus Vertrag entlassen/Gebühren erstattet/Sammelklage?

Gruß
Andy
Menü
[5] mdklm antwortet auf Matthias1981
05.04.2006 13:34
Hallo liebe Leute,

ich habe die Beiträge über eine längere Zeit verfolgt...
ich höre immer nur was von Sammelklagen.
Aber wer soll denn verklagt werden?

Die Promo-Firma gibt es nicht mehr.... auch wenn ihr dem Geschäftsführer erfolgreich verklagt und auch gewinnen solltet ist er sogar unter Umständen presönlich dafür haftbar zu machen.
Dann wird dieser die EV leisten und ist aus der Sache bis auf weiteres raus. Auto, Haus und die von euch bezahlte Jacht im Mittelmeer :-) werden zuvor auf die Ehefrau oder die Kinder übertragen.
Dann bleiben da noch die Gerichtskosten die über den Beklagten nicht einzutreiben sind offen und die werden nach gültigen Recht auf die Kläger abgewendt.

Ich sehe da keinen Ansatz für eine Klage.

Eine gütliche Einigung mit ePlus als Sammelbrief erscheint mir da der bessere Weg zu sein. Da ePlus wohl auch schon über die Art der "Vermarktung" im Vorfeld kenntnis haben mußte.

Gruß
MDK

PS. die "Vermittler" die sich hier ausleben ? ... ich besorge euer Geld brache Eure Daten usw. Arbeiten wohl auf Erfolgprämie mit Vorauszahlung oder so.......vorsicht Betrug möglich?
Geld im vorhinein für Standardschreiben an den Netzbetreiber oder so... keine Ahnung
Menü
[6] Drey77 antwortet auf Matthias1981
09.04.2006 20:50
Hallo !

Ich hatte vor einiger Zeit ja schon ein paar Zeilen zu dem Problemen hier geschrieben, da meine Freundin und ich ja auch über den Tisch gezogen wurden.

Bei uns beiden ist mittlerweile alles vom Tisch und ich wollte nur nochmal sämtliche Infos preisgeben, die evtl. schon bekannt sind aber die ich vrsichtshalber noch einmal aufzähle.

Handy Com gibt es ja wohl mittlerweile nicht mehr, aber die Firma gehörte einem Unterhändler von
Herrn Halil Güvenc
Betreiber des Internet Cafes "Speednet Cafe". Link: http://fischtown.de/bbbanswer.phtml?numba=105

Herr Güvenc hat nach eigenen angaben mehrere Unterhändler ala HandyCom. Anfang des Jahres habe ich ein paar mal mit Herrn Güvenc telefoniert und siehe da auf einmal wurde der zugesagte Betrag komplett an Mobilcom überwiesen. Damit war mein Fall erledigt.

Bei meiner Freundin sah das etwas anders aus. Leider hat sich bei ihr aus Richtung Herrn Güvenc nicht mehr viel getan, dafür haben wir aber in Herrn Berger von Mobilcom (der sich selbstständig!! bei mir gemeldet hatte, da ich meine Tel.Nr. in einem der Beiträge bekannt gegeben hatte) einen sehr entgegenkommenden Ansprechpartner gefunden, der dafür gesorgt hat, dass der Vertrag mit Mobilcom sofort storniert wurde und die bis dahin entstandenen Kosten von Mobilcom übernommen wurden.

Herr Berger: Durchwahl: 0361 5591266

So, ich hoffe, dass ich noch einigen Geschädigten hiermit ein wenig weiter helfen konnte.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Drey
Menü
[6.1] a_nemr antwortet auf Drey77
07.07.2006 13:19
ich danke dir für diese Informationen, die mir sehr geholfen hayben.
ich habe auch Herr Berger (Durchwahl: 0361 5591266) kontaktiert und er hat mir beide Verträge mit Mo bilcom aufgelöst.

--> Empfehlungswert für jeden, der noch probleme mit einem Mobilcom-Vertrag hat.

Gruß
Menü
[] Consumenta antwortet auf
27.12.2005 19:38
Sodala,
ich habe mich auf der Consumenta am 05.11.05 von Handy-Com bzw. handy-events ködern lassen. Ein netter kleiner Schrieb mit allerlei Zusicherungen liegt mir vor - das wars bisher aber schon. Mobilcom (der Anbieter) hat mir gerade mal einen Brief geschickt mit meiner Handy-Nummer und seither höre ich nichts mehr. Weder Handy-Com noch Mobilcom melden sich, telefonisch niemand erreichbar, eMails bleiben unbeantwortet. Große Klasse! Habe weder SIM-Karte noch Handy und keine Ahnung, wie ich aus dem Quatsch wieder rauskomme...
Gruß
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Consumenta
09.03.2006 12:14
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] Drey77 antwortet auf
04.01.2006 13:26
Hallo !

Meine Freundin und ich sind der Handy-Com Firma auch ins Netz gegangen und zwar bei einer Promo Aktion auf dem 'Rock im Park' - Festival 2005.

Wir haben die Verträge bei Mobilcom und haben sogar das erste halbe Jahr für die Grundgebühr ein Guthaben bei Moibilcom bekommen. Dieses ist seit zwei Monaten erschöpft und nun wird die Grundgebühr vollständig abgebucht (jeweils für zwei Karten 19,91 €, pro Karte 8,58 € + MwSt) - eine Erstattung seitens HandyCom bekamen wir natürlich bisher noch nicht...

Hast Du schon was Neues in Erfahrung bringen können - von wegen Sammelklage, TV usw. ?? Wie siehts denn eigentlich mit der Rechtsgültigkeit des Vertrages aus?

Vielleicht kannst Du Dich ja mal telefonisch bei uns melden,
0163 8374009.

Viele Grüße,
Andreas
Menü
[1] Warum nicht gegen E-Plus vorgehen ?
The A-Team antwortet auf Drey77
17.01.2006 21:49
Hei Leute,

bin das nächste Opfer, es war die Universität Düsseldorf im Juni, wobei der Vertrag erst im August gültig wurde .
Betrüger gibt's eben überall, da ist man nirgends vor
sicher. Habe mir alle Verträge auch paar mal durchgelesen
("wir haben Zeit" ,meinten die Typen) , hab' sogar kurz bei der Firma Handy-Com angerufen, wobei der Ton abging und jemand sich meldete. Normalerweise schließe ich grundsätzlich keine Verträge
auf der Straße ab, es war aber mitten in der Mensa, und die Universitätsleitung hat meines Wissens eine gewisse Pflicht, sich zu informieren, wen sie auf dem Gebäude was vermarkten läßt und was nicht. Mein nächster Gang geht deshalb übermorgen zum AsTA, just for fun, um dem Rektor, oder wer auch immer für die Stand - Genehmigung dieser Abzo..er - Bande verantwortlich ist, mal ein bißchen Feuer unter dem Popo zu machen... denn sowas muß ja wirklich nicht sein ! Letzendlich fühle ich mich aber auch
von E-Plus ziemlich im Stich gelassen. Die Verträge wurden ja mit der Firma Handy - Com abgeschloßen und nicht mit e-Plus,
und es geht meines Erachtens nicht an, dass die von E-Plus einfach rumleihern "wir stellen da nur die Randbedingungen dar", (erklärten sie mir schriftlich) , oder aber "sie distanzieren sich von dererlei Praktiken (Anm.: der Firma Handy - Com) ausdrücklich". Das ist doch ein Witz, die müssen doch Wissen, wer für sie die Verträge eintreibt. Eigentlich sieht das aber auch jeder so, dem man den Fall beschreibt. Ich habe der Firma Handy-Com eine letzte e-mail geschrieben (auf strenge formale
Gründlichkeit geachtet) , wenn sie mir wieder nicht antworten, werde ich mir auch rechtlichen Beistand suchen ,und wenn die
Chancen nicht schlecht stehen ,die Zahlungen an e-Plus einfach einstellen. Sollten meine Chancen aber doch richtig schlecht
stehen, werde ich E-Plus einen persönlichen Brief schreiben,
dass sie ,in gewisser Maßen, auch überlegen müssen, mit wem sie sich da verbrüdern, sich was schämen sollten, dass ein bettelarmer Student extra einen Job aufnehmen muß, um die Kosten für den Vertrag zu begleichen, und dass ich mit Ihrem blöden Unternehmen (Anm.: bei dem ja eh schon der Empfang weg ist,
wenn man das Handy nur in die Hosentasche steckt !) wirklich nie
wieder was, nach Ende des Vertrages, zu tun haben möchte und werde. Ich würde es jedem empfehlen mir gleichzutun, wenn's
sehr viele Leute tun kommt das bestimmt auch gut rüber.

Gruß The A-Team
Menü
[1.1] Matthias1981 antwortet auf The A-Team
18.01.2006 17:15
Wenn du deine Zahlungen einstellst geht das nicht gut. Hab meine Zahlungen im Oktober eingestellt. E-Plus drohte mit Anwalt und Eintrag ber der Schufa. Hab dann schließlich wieder bezahlt. Hab nämlich noch ein Time and more und der wurde, obwohl ich den bezahlt hatte, abgeschaltet. Mein Kampf gegen e-plus und handy-com geht aber weiter.

Nicht aufgeben
Gruß
Matthias
Menü
[1.1.1] The A-Team antwortet auf Matthias1981
19.01.2006 19:29
Hallo Michael,

ich werde morgen einmal zu einem Anwalt der Verbraucherzentrale
gehen. E-Plus beteuert zwar ,dass sie sich ausdrücklich von Handy-Com distanzieren, aber das ist doch lächerlich. Wenn eine Firma ,wie Handy-Com, sich an einen Platz stellt, um NUR Verträge von e-Plus anzubieten, dann ist doch ziemlich offensichtlich, von wem die, also Handy-Com, letzendlich ihr Geld bekommen: Nämlich von e-Plus. Das irgendeine Firma (also hier e-Plus) beliebig viele Trick-Betrüger einstellen darf, damit die für sie reihenweise die Leute besch... dürfen - ich kann mir kaum vorstellen, dass das nach deutschem Recht erlaubt ist ! Wir werden sehen. Ich war heute beim AsTA unserer Universität und der hat mir in jedem Fall schon mal seine Unterstützung zugesagt - demnächst verfassen wir einen Artikel, indem 20.000 Studenten erfahren werden, dass e-Plus offensichtlich keine Probleme hat, mit bundesweit gesuchten Trickbetrügern zu kooperieren. Außerdem werden sie mir helfen ein Interessengruppe einzuberufen, aber all das werde ich e-Plus noch in einem gesonderten Brief mitteilen. Den stelle ich demnächst als ein RE: einfach ins normale Forum zu dem Thema.

Liebe Grüße und gute Nacht
Menü
[1.1.1.1] qw antwortet auf The A-Team
19.01.2006 19:58
Handyvertraege und Handykauf bilden nach BGH-Urteil eine Einheit.
Ist das Handy defekt (nach mehrmaliger Reparatur z.B.), wird nicht geliefert oder die Subvention nicht ausbezahlt, erfuellt der Haendler also seinen Vertrag nicht, kann man selbst auch vom Handykauf und dem mit diesen eine Einheit bildenden Mobilfunkvertrag "zuruecktreten" d.h. aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung kuendigen.
Das weiss sicherlich auch Eplus.
Nur muss man sich eben fragen, was einem ein mgl. Schufa- oder FPP-Eintrag wert ist.
Hat man Zeit und Geld kann man sich natuerlich auch aus Schufa und dem FPP rausklagen....
Menü
[1.1.1.1.1] Voltago antwortet auf qw
26.02.2006 21:30
Weißt du vielleich auch genaueres über dieses BGH-Urteil? Sodaß ich mich darauf beziehen kann?
Menü
[1.1.1.1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Voltago
09.03.2006 12:12
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1.1.1.1.2] tcsmoers antwortet auf qw
26.02.2006 21:51
Benutzer qw schrieb:
Handyvertraege und Handykauf bilden nach BGH-Urteil eine Einheit.
Ist das Handy defekt (nach mehrmaliger Reparatur z.B.), wird nicht geliefert oder die Subvention nicht ausbezahlt, erfuellt der Haendler also seinen Vertrag nicht, kann man selbst auch vom Handykauf und dem mit diesen eine Einheit bildenden Mobilfunkvertrag "zuruecktreten" d.h. aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung kuendigen.
Das weiss sicherlich auch Eplus.
Nur muss man sich eben fragen, was einem ein mgl. Schufa- oder FPP-Eintrag wert ist.
Hat man Zeit und Geld kann man sich natuerlich auch aus Schufa und dem FPP rausklagen....

Es handelte sich um eine nicht zitierfähige Entscheidung eines Amtsrichters.

peso
Menü
[1.1.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Matthias1981
09.03.2006 12:07
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1.1.3] man67064 antwortet auf Matthias1981
10.03.2006 12:08
Hi!!
wer aus einem Handycom-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[1.1.4] Steigmueller antwortet auf Matthias1981
27.05.2006 08:39
Hallo Matthias,

bist du inzwischen weitergekommen? Bei mir hieß die Vermittlerfirma "AS-Systems". Von der gibt es kein Lebenszeichen mehr. Mit der Tel-Nr. 07361/558774 kommt man nicht mehr durch. Mein Mahnbescheid, den ich als Einschreiben mit Rückschein aufgegeben habe wurde nicht abgeholt. Entweder wird das Postfach nicht mehr gelehrt oder Sie haben die Benachrichtigung das ein Einschreiben für Sie vorliegt einfach ignoriert.

Gruß
Andy
Menü
[1.2] man67064 antwortet auf The A-Team
10.03.2006 12:04
Hi!!
wer aus einem Handycom-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[2] Weiß eigentlich einer....
The A-Team antwortet auf Drey77
20.01.2006 09:52

... ob es zu solchen Betrügereien wie mit der Firma Handy-Com jemals auch mit anderen Netzanbietern gekommen ist ? Man liest ja immer nur e-Plus....
Menü
[2.1] Drey77 antwortet auf The A-Team
23.01.2006 12:00
HI !

Ja, es gibt auch Betrügereien mit anderen Netzbetreibern.
Bei mir ist das Ganze über HandyCom / Mobilcom (D1) gelaufen.
siehe hier: https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-...

Grüße, Andreas


Benutzer The A-Team schrieb:

... ob es zu solchen Betrügereien wie mit der Firma Handy-Com jemals auch mit anderen Netzanbietern gekommen ist ? Man liest
ja immer nur e-Plus....
Menü
[2.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Drey77
09.03.2006 12:07
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2.2] superkaatscha antwortet auf The A-Team
09.02.2006 13:58
Hab das gleiche Problem, aber der Vertrag läuft bei Mobilcom, abgeschlossen hab ich ihn über die Firma Cellway (jetzt eben von Mobilcom gekauft) und zwar in der Mensa der Uni Augsburg. Im Vertrag stand (vom 08.06.05) die ersten sechs Monate werden direkt von der Firma Cellway erstattet - dies stimmt auch, die restlichen Monate werden von der Firma Handy-com im voraus! auf das von mir angegebene Konto erstattet - bis jetzt leider nicht und ich habe bereits eine Mahnung an Handy-com geschickt, dass sie ihren Vertragspflichten nachgehen soll, ansonsten Anwalt usw. + habe ich heute bei der Mobilcom gekündigt (im Net)...mal sehen, was sich tun wird.
Ist hier jemand auch von der Uni Augsburg?
LG superkaatscha
Menü
[2.2.1] superkaatscha antwortet auf superkaatscha
02.03.2006 18:38
Hurra!

Bin aus dem Vertrag raus, ein netter Herr vom Mobilcom hat hier mein Beitrag gelesen und mir ne Mail geschickt, dass ich mich bei ihm melden soll. Das hab ich getan und er hat sich entschuldigt und hat mir gleich versichert, dass er die Vertragsauflösung losschickt und ich auch die bereits abgebuchten Beträge zurückerstattet bekomme - am nächsten Tag war die Vertragsauflösung in meinem Briefkasten und auf meinem Konto ist das Geld auch schon!!!
Also vielen Dank an Mobilcom und Leute, meldet euch auch dort, es lohnt sich!!!
Menü
[2.2.1.1] Bob Andrews antwortet auf superkaatscha
03.03.2006 13:50

einmal geändert am 03.03.2006 17:47
Hallo superkaatscha,

Benutzer superkaatscha schrieb:
Hurra!

Bin aus dem Vertrag raus, ein netter Herr vom Mobilcom hat hier mein Beitrag gelesen und mir ne Mail geschickt, dass ich mich bei ihm melden soll. Das hab ich getan und er hat sich entschuldigt und hat mir gleich versichert, dass er die Vertragsauflösung losschickt und ich auch die bereits abgebuchten Beträge zurückerstattet bekomme - am nächsten Tag war die Vertragsauflösung in meinem Briefkasten und auf meinem Konto ist das Geld auch schon!!!
Also vielen Dank an Mobilcom und Leute, meldet euch auch dort, es lohnt sich!!!


Na, da bin ich aber gespannt.

Nachdem ich Mobilcom vor zwei Wochen ein ausführliches Kündigungsschreiben (sofortige Kündigung, per Einschreiben) mit Hinweis auf Handy-Com etc. geschickt hatte und gestern per E-Mail um eine Bestätigung bat, kam heute per E-Mail ein Standard-Antwortschreiben zurück, dass mein Vertrag zum August 2007(!) gekündigt sei.

Ich habe jetzt nochmals per E-Mail klargestellt, dass es sich um eine sofortige Kündigung handelte. Die Antwort steht noch aus.

Aber weshalb sollte es nicht klappen, wenn es bei dir geklappt hat?!

Gruß
Bob Andrews
Menü
[2.2.1.1.1] Bob Andrews antwortet auf Bob Andrews
03.03.2006 17:54
Mittlerweile wurde mir die Aufhebung der Mobilcom-Verträge fernmündlich zugesagt. Mitte nächster Woche sollte ich es schriftlich haben.

(Fortsetzung folgt dann ... :-))
Menü
[2.2.1.1.2] superkaatscha antwortet auf Bob Andrews
05.03.2006 18:38
Der nette Herr von der Firma Mobilcom heisst Thomas Berger und ist unter der Nr. 0361-559 1266 oder email thomas.berger@mobilcom.de erreichbar. Du kannst es auch bei ihm versuchen.
Viel Erfolg noch
superkaatscha
Menü
[2.2.1.1.2.1] joetel05 antwortet auf superkaatscha
15.03.2006 20:45
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschrift evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[2.2.1.1.2.2] sman80 antwortet auf superkaatscha
20.10.2006 16:11
Benutzer superkaatscha schrieb:
Der nette Herr von der Firma Mobilcom heisst Thomas Berger und ist unter der Nr. 0361-559 1266 oder email thomas.berger@mobilcom.de erreichbar. Du kannst es auch bei ihm versuchen.
Viel Erfolg noch
superkaatscha

Vielen Dank fuer dieses thread. habe ebenfalls mit Herrn Berger telefoniert. Er war mir eine grosse hilfe!
Menü
[2.2.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf superkaatscha
09.03.2006 12:08
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[3] CarmenB antwortet auf Drey77
28.02.2006 08:10
Hallo Mitbetroffenen!
Habe drei Verträge mit Handy Com geschlossen und bisher noch kein Geld gesehen.
Nach mehrmaligen telefonaten mit Handy Com, Robert Bosch Str 83, AAlen haben sie mich immer wieder vertröstet.
Sie schulden mir 537,30 €
Ich werde heute zu Polizei gehen und sie anzeigen und danach gerichtlich gegen Handy Com vorgehen.
Menü
[3.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf CarmenB
09.03.2006 12:13
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[3.2] man67064 antwortet auf CarmenB
10.03.2006 15:53
Hi!!
wer aus einem Handycom/AS systems-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[3.3] Steigmueller antwortet auf CarmenB
27.05.2006 09:08
Hallo Carmen,

was ist denn bei Dir seither passiert? Ich wurde von AS-Systems promotet. Die schulden mir über 600€.

Gruß
Andreas

Benutzer CarmenB schrieb:
Hallo Mitbetroffenen! Habe drei Verträge mit Handy Com geschlossen und bisher noch kein Geld gesehen. Nach mehrmaligen telefonaten mit Handy Com, Robert Bosch Str 83, AAlen haben sie mich immer wieder vertröstet.
Sie schulden mir 537,30 € Ich werde heute zu Polizei gehen und sie anzeigen und danach gerichtlich gegen Handy Com vorgehen.
Menü
[4] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Drey77
09.03.2006 12:47
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[5] man67064 antwortet auf Drey77
10.03.2006 12:03
Hi!!
wer aus einem Handycom-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[] Julia4h antwortet auf
04.01.2006 17:39
Hi,
auch ich bin glücklicher Besitzer eines solchen Vertrages. Unterschrieben habe ich d4en Vertrag bei V-Media im Nov 04 in der Uni. Doch später hatte ich nur noch Kontakt zu AS-Systems, die mir auch das Handy, SIM-Karten und die Gebührenerstattung für´s erste halbe Jahr haben zukommen lassen. Seitdem sehe auch ich kein Geld mehr. Eplus bucht monatlich mindestens knapp 20 Euro ab, aber AS-Systems zahlt nicht.
Wäre sofort bei einer Sammelklage dabei.
Eigentlich wollte ich da was in die Hand nehmen, da Du nicht der erste bist, der hier von einer Sammelklage spricht. Aber ich habe von deinen Vorläufern noch nichts davon erfahren, ob wirklich schon eine vorliegt.
Soll sich nicht anhören wie nur Gemecker. Würd mich freuen, wenn mal was klappt.
Eigentlich dachte ich ja, dass ich finanzielle Unterstützung bekomme (Rechtsbeihilfe und Prozesskostenbeihilfe), da ich ja Studentin bin. Aber da meine Eltern beide arbeiten, ist der Unterhalt der mir theoretisch rechnerisch zustehen würde über einem bestimmten Betrag und ich krieg somit nix.
Und so´n Anwalt ist halt nicht billig.
Zudem kenne ich mich in Rechtsangelegenheiten selbst nicht so gut aus, um zu klagen. Fragen über Fragen...
Das müsste echt richtig aufgezogen werden. Zum Beispiel habe ich in diesem Forum auch schon sehr interessante Artikel gelesen, die ich aber heute nicht mehr gefunden habe (z.B. von einer Jura-Studentin: §§ als Rückenstärkung machen sich immer gut.) Naja, hab mir das damals alles runterkopiert, wenn Du Interesse hast.
Würde mich freuen, wenn Du was erreichst. Auch ich werde nicht aufgeben.
Bis dann,
liebe Grüße Julia
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Julia4h
09.03.2006 12:15
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2] Steigmueller antwortet auf Julia4h
27.05.2006 09:38
Hallo Julia,

hast du inzwischen schon was erreicht? Bin auch von AS Systems geprellt worden. Habe zwei Verträge abgeschlossen. Haben am Anfang paar mal bezahlt und dann nicht mehr. Die Schulden mir 600€. Mein Mahnbescheid war auch ohne Erfolg. Wurde nie vom Postfach abgeholt. Möglicherweise gibt es die Firma gar nicht mehr.

LG
Andy
Menü
[] Judith81 antwortet auf
04.01.2006 22:05
Hallo,

ich hänge ebenfalls in dieser Sache drin und weiss nicht, wie ich da am Besten raus komm. Habe im November 04 am Münchner HBF diesen "Vertrag" unterschrieben, dummerweise! Bei mir stehen Zahlungen seit August offen. Habe schon alles mögliche unternommen jedoch ohne Erfolg!
Meiner Meinung nach sollte man da wirklich schnell handeln, denn es ist schon seltsam, dass mittlerweile nicht mal mehr ein Telefonanschluss existiert........!
Wäre toll, wenn wir da zusammen etwas bewegen könnten!Weil studiere bin ich nämlich auf das Geld angewiesen!

LG Judith
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Judith81
09.03.2006 12:47
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] church antwortet auf
06.01.2006 13:58
Hallo Zusammen,

war gerade zwei Wochen weg und konnte daher nicht schreiben.
Folgende neu Infos:

1. mache bekommen tatsächlich Geld von AS-Systems, nach winigenn droh mails.

2. Wer bei E-plus ist kommt dort auch raus. Einfach eine Kündigung per Einscgreiben an die schciken und den Vorfall genau schildern.

3. Mobilcom weigert sich noch. Sie antworten einfach nicht. Daher versuche ich es jetzt noch ein letztes mal friedlich, danach klage ich.

4. Sobald ich eine Sammelklage anstebe, informiere ich Euch.

5. Versucht Ihr doch mal die Medien zu kontaktieren. Ich habe nur Kontakt mit einem kleinen Journal.

Danke für alle Mühen

Florian
Menü
[1] Moasta antwortet auf church
08.01.2006 11:01
Hallo,
mich hat es auch erwischt, bei mobilcom vertrösten Sie mich mit:
"Ihr Vorgang ist in Bearbeitung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld."
Bei mir läuft jetzt dann die grundgebührfreie Zeit ab und werde wohl mal die Einzugsermächtigung für Mobilcom canceln, vielleicht wird ja dann die Bearbeitung beschleunigt.
Wenn eine Sammelklage etc. zusammengeht bin ich auch dabei!!!
ciao Thomas

P.S.: siehe auch https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1064-...
Menü
[1.1] Kraehenkind antwortet auf Moasta
08.01.2006 17:08

2x geändert, zuletzt am 08.01.2006 17:39
Hallo Leute,
ich bin auch eine, die drauf reingefallen ist. Durch Zufall (Google) bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Meine Geschichte:
Ich habe Ende Juni 2005 bei der Firma Handy-Com bzw. -Promotions- Vertrieb von Telekommunikation in der Uni Wuppertal einen Vertrag über zwei Karten abgeschlossen. Der Mitarbeiter der Firma hat auch die Zusicherung der Werbeprämie unterschrieben.
Bis Ende November 2005 habe ich mich daher nicht weiter daraum gekümmert. Schließlich stand in dem Schreiben von Handy-Com, dass die Gebührenerstattung alle 6 Monate erfolgt.
Mitte Dezember 2005 habe ich dann versucht, die Firma zu kontaktieren, da ich nicht nur 119,40 € überwiesen haben wollte, sondern auch die Anschlussgebühr i. H. v. 50,00 € (25,00 pro Karte). Die Telefonnummer war ständig besetzt, auf Faxe haben die nicht reagiert und auf e-mail - wie zu erwarten war - auch nicht.
Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass die Firma zwei unterschriedliche e-Mail-Addys angegeben haben. Bei Vertragsabschluss war es noch myhandycom@web.de und im Aktivierungsschreiben info@myhandycom.de. Ich habe daraufhin an beide Addys ne Mail geschickt. Die zweite Mail-Addy ist aber nicht mehr aktuell.
Daraufhin habe ich im Netz nach der Anschrift der Firma recherchiert, jedoch nichts gefunden. Über google habe ich dann Euch gefunden.
Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen. Ich freue mich, dass manche von Euch Geld bekommen haben.

Ich werde es mal mit der Drohmail versuchen, die hier im Forum schon drin steht.

In diesem Sinne
Katharina
Menü
[1.1.1] Kraehenkind antwortet auf Kraehenkind
08.01.2006 17:55
So, wie angekündigt, habe ich die Mail gerade abgeschickt mit folgendem Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Universität Wuppertal habe ich bei Ihrer Promotionaktion am 29.6.2005 einen Vetrag unterschrieben. Das mir zugesagte Handy (Nokia 1100) und meine zwei SIM-Karten habe ich dann per Post erhalten. Nun buchte aber E-Plus von meinem Konto zweimal monatliche Mindestnutzungsgebühren ab. Von Seiten der Firma Handy-com Promotions habe ich noch keinerlei Gutschrift erhalten. Die Situation ist sehr unzufriedenstellend.

Ich möchte Sie daher über Folgendes in Kenntnis setzen:

1) Die Firma E-Plus wurde von mir über die gesamten Vorgänge informiert und
ist dabei, Ihrem Geschäftsgebahren nachzugehen.

2) Im Internet hat sich eine von Ihren Verträgen betroffene Kundenschaft
unter http://teltarif.de/forum/a-eplus/1064-1.html vereint.

3) Ich werde diese Nachricht in o.g. Forum posten.

Fristsetzung:

Ich fordere Sie hiermit auf, mir bis zum 18.01.2006 (heutiges Datum: 08.01.2006) alle in Zukunft anfallenden Gebühren auf mein Konto zu überweisen, um weitere Unannehmlichkeiten für alle Beteiligten zu vermeiden. Namentlich handelt es sich um:

2 x 24 x 9,95 EUR Guthaben => 477,60 EUR
Anschlussgebühren 2 x 25,00 EUR => 50,00 EUR
gesamt 527,60 EUR
-----------------­-------------------------

Zur Erinnerung nochmals Ihr Angebot:
- keine Anschlussgebühren
- keine Grundgebühren
- keinen Mindestumsatz
- pro Karte 9,95 Euro Gesprächsguthaben im Monat

Sollten Sie bis dato keine Rückantwort von Ihnen erhalten bzw. die Zahlung nicht geleistet haben, werde ich gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten.

Meine Kontaktdaten finden Sie untenstehend:

Name und Anschrift
Kontodaten

Mit freundlichen Grüßen und in der Hoffnung auf eine gütliche Einigung,

Katharina Diduch
-----
Ich hoffe, dass es fruchtet.

In diesem Sinne ....
Katharina
Menü
[1.1.1.1] sharon25 antwortet auf Kraehenkind
09.01.2006 00:46
Ich bin auch auf so einen L.K.Promotions - Vertrag reingefallen und habe eine Frage zu dem Drohmailentwurf. Da steht auch

1) Die Firma E-Plus wurde von mir über die gesamten Vorgänge informiert und ist dabei, Ihrem Geschäftsgebahren nachzugehen.

Habt Ihr e-plus im Vorfeld informiert (wie ?) oder einfach nur die email abgeschickt ?


Gruss und allen viel Glueck

Melanie

PS:
Fuer Interessierte noch eine kurze Schilderung meiner Situation:
Habe am 14.4.2005 in der Mensa der Uni Stuttgart ueber Handy.com e-plus-Vertrag unterschrieben (L.K.Promotions). Grundgebuehrerstattung waere alle 6 Monate, also spaetestens Ende Oktober, faellig gewesen. Habe dann Ende November (da kam mir leider noch ein Umzug dazwischen), als ich noch keinen Cent Gutschrift erhalten hatte,angefangen bei Handy.com anzurufen. Als ich nach mehreren Versuchen, dort anzurufen, niemand erreicht habe, habe ich Mitte Dezember einen Forumsbeitrag gefunden, dass gegen die Firma polizeilich ermittelt wird. Heute habe ich dann Euch ueber google gefunden.
Menü
[1.1.1.2] Beide Mail-adresse von Handycom sind ungültig
pan.feng antwortet auf Kraehenkind
07.03.2006 11:45
hallo ihr alle,

heute habe ich versucht,eine mahnung an Handy-Com zu schicken.
Aber beide Adresse myhandycom@web.de, info@myhandycom.de sind ungültig!!!!

Soll ich es per Post schicken?? zu Robert Bosch str. 83, 73431 Aalen??

und sonst wie ist mit der Sammelklage?
Danke!!

Pan Feng
Menü
[1.1.1.2.1] man67064 antwortet auf pan.feng
10.03.2006 15:52
Hi!!
wer aus einem Handycom/AS systems-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[1.1.1.2.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf man67064
10.03.2006 18:45
das ist doch gelogen die Adresse myhandycom@web.de ist korrekt bitte hier keine Lügen austellen


mfg
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] man67064 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
10.03.2006 18:56
Das ist richtig, momentan ist die mail wieder frei...das war aber nicht immer so, wie das bei Schneeballsystemen so üblich ist
Dennoch Achtung!!!
Dieser vermeindliche Vermittler ist vermutlich ein Mitglied des AS-handycom Komplotts!!! keine Daten herausgeben, besser mich oder einen anderen Anwalt konsultieren!!!!!!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf man67064
10.03.2006 19:11
Anstatt neue Lügen und Gerüchte hier herum zu streuen würde ich deiner Stelle mit deinen Beschuldigungen aufpassen das was du da machst ist gefährlich das kannst du deinen tollen Anwalt fragen......

Ausserdem habe ich schon einigen Leuten zu Ihrem Geld verholfen das kann man nachweisen

Also warum sollte ich das tun wenn so wie du sagst diese Firmen nur das Geld abziehen????

überleg mal bevor du so etwas schreibst
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1] man67064 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
11.03.2006 19:28
Tja, wenn das ja so wäre....leider lehrt dieses Forum anderes...das ist nachweisbar!!! bei der Firma handycom/as handelt es sich nachweislich um Betrüger, allein die Tatsache, dass von Anfang an die Zahlung der zugesicherten Werbeprämie nicht vorgesehen war das ein nicht existenter Firmensitz genannt wird erfüllt den Tatbestand des Betruges
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf man67064
11.03.2006 21:32
also ich weiss nicht welche adresse du hast aber die adresse ist korrekt den ich habe mir die mühe gemacht und bin von stuttgart da hin gefahren und die telefnummer 07361-4604844 habe ich am letzten gestern ausprobiert geht auch !!!!!!!also ich kann dir eins sagen die sind total übrlastet aber bestimmt keine betrüger ,die waren sogar so freundlich und haben mir die bereits bezahlten kunden gezeigt das waren insgesamt über 1300 kunden das war auch der grund das die polizei in aalen gesagt hat das ist kein betrug allerdings sind die jetzt in finanziellen schwierigkeiten und können nicht alle kunden so schnell auszahlen das ist wahr ...

Wenn das so ein offensichtlicher Betrug wäre dann wären alle schon hinter gitter überleg doch mal??
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] man67064 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
11.03.2006 22:11
Das ist soweit wahr aber gerade der Trick dieser 'Gewerbetreibenden'. Einigen Geschädigten, zu denen ich auch zähle, wurde die erste Rate gezahlt, damit ist es juristisch schwer, einen Betrugsvorsatz von vorneherein zu erkennen. Die Polizei ist in dieser Sache im übrigen die falsche Adresse, da es sich um eine zivilrechtliche Sache handelt. Wenn es wirklich zu einer Prozesseröffnung kommen sollte wird, wie mir ein Kommolitone bestätigte und auch sie schrieben, aufgrund fehlender finanzieller Ausstattung nichts zu holen sein. Die Betrüger würden Privatinsolvenz anmelden und 2 Wochen später ein ähnliches Geschäft abziehen, völlig legal, bis zum nächsten Prozess usw.
Der Herr, den man unter der von Ihnen genannten Nummer mit viel Glück ans Telefon bekommt, ist natürlich professionell-freundlich wenn es darum geht, die klagende Menge der Geschädigten zu vertrösten um Zeit zu schinden und somit die von Eplus gezahlten Beträge 'ins trockene' zu bringen.
Sie konnten aber meine o.g. Vermutungen aus der Welt schaffen, indem sie mir zu meinem Recht(Geld) verhelfen, würde sie auch in angemessener Art beteiligen, das meine ich ernst!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] joetel05 antwortet auf man67064
15.03.2006 20:44
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschrift evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.2] Bob Andrews antwortet auf vermittler.ASund Handycom
15.03.2006 16:08

einmal geändert am 15.03.2006 16:25
Benutzer vermittler.ASund Handycom schrieb:
also ich weiss nicht welche adresse du hast aber die adresse ist korrekt den ich habe mir die mühe gemacht und bin von stuttgart da hin gefahren und die telefnummer 07361-4604844 habe ich am letzten gestern ausprobiert geht auch !!!!!!!also ich kann dir eins sagen die sind total übrlastet aber bestimmt keine betrüger ,die waren sogar so freundlich und haben mir die bereits bezahlten kunden gezeigt das waren insgesamt über 1300 kunden das war auch der grund das die polizei in aalen gesagt hat das ist kein betrug allerdings sind die jetzt in finanziellen schwierigkeiten und können nicht alle kunden so schnell auszahlen das ist wahr ...

Wenn das so ein offensichtlicher Betrug wäre dann wären alle schon hinter gitter überleg doch mal??

Na, dann überlege ich mal. :-) Hier kommt meine Erfahrung und wie ich die Sache sehe.

Ich habe im Juli 2005 den Vertrag mit Handy-Com geschlossen.

#1) Im Vertrag stand, Handy und Karten würde ich nach etwa 20 Tagen erhalten.

Tatsächlich war es jedoch so: 'Etwa' ist zwar ein dehnbarer Begriff, aber über 50 Tage (Ende September) zählt für mich nicht mehr dazu. Übrigens bekam ich die SIM-Karten natürlich erst auf Nachfrage. Der Vertrag bei Cellway/Mobilcom lief zu der Zeit bereits seit fast zwei Monaten. Nutzen konnte ich ihn natürlich nicht.

#2) Bei Vertragsabschluss wurde mir versichert, dass ich die Gesamtsumme der Grundgebühren vorab überweisen bekäme.

Tatsächlich war es jedoch so: Als ich im Herbst mal nachfragte (damals war die telefonische Erreichbarkeit noch gegeben oder ich hatte einfach Glück), wann ich das Geld bekommen würde, hieß es, es würde mir jeweils für 6 Monate unmittelbar im Voraus überwiesen. Erstmalig also im Januar (die ersten 6 Monate waren von Mobilcom grundgebührenbefreit). Ich bat um eine verbindliche schriftliche Mitteilung über die Überweisungstermine, was mir von der Frau am anderen Ende der Leitung zugesagt wurde. Einen Brief erhielt ich nie. Ganz zu Schweigen vom Geld.

#3) Mitte Januar verfasste ich ein Einschreiben. Ich mahnte die Überweisung bis spätestens Anfang Februar an und erbat ein schriftliche Mitteilung des Überweisungstermins.

Tatsächlich passierte folgendes: Nämlich erneut nichts. Keine Antwort auf meinen Einschreibebrief. Daraufhin versuchte ich Anfang Februar mindestens eine Woche lang, jemanden bei Handy-Com zu erreichen. Die mir bekannten E-Mail-Adressen funktionierten alle nicht. Ans Telefon ging wahlweise niemand ran, oder es war besetzt, oder es meldete sich ein krächzender Anrufbeantworter. Ich bat mehrmals erfolglos um Rückruf. Und das Geld kam natürlich auch nicht.

#4) Auf mehrere E-Mails im Herbst und einen weiteren Brief wurde niemals reagiert.


Ich kann nicht erkennen, dass Handy-Com auch nur ansatzweise seriös arbeitet. Und dass ein 'Vermittler' nötig ist, damit mal was geschieht, setzt dem Ganzen eigentlich die Krone auf. - Hallo? Geht's noch? Handy-Com HAT ALLE DATEN ihrer Kunden! Da muss kein anonymer Vermittler daherkommen, dem ich meine Daten anvertrauen soll. Handy-Com müsste nur die Verträge durchgehen und jedem Kunden das vertraglich zugesagte Geld überweisen. Und dass die Handy-Komiker angeblich überlastet sind und deswegen nicht zahlen, kann ja wohl nicht sein. Dann ist an deren Geschäftsmodell irgendwas grundlegend falsch!

Deine Angabe der über 1300 Kunden ist doch ein schlechter Witz. Bei mir hätten sie ein halbes Jahr Zeit gehabt, den Überweisungsträger meinetwegen per Hand auszufüllen. Selbst wenn sie die 1300 Kunden innerhalb dieses halben Jahres bezahlen mussten, dann sind das großzügig gerechnet 13 Kunden oder 13 Zahlungsvorgänge pro Tag. Das Argument mit der Überlastung ist also lächerlich. (Das wäre für eine einzelne Person weniger als eine Stunde Arbeit pro Tag bei einer 4 Tage-Woche.)

Diese Vermittler-Sache ist mit Sicherheit ein weiterer Teil der Hinhaltetaktik. Selbst wenn jetzt ein Teil der Grundgebühren gezahlt wird, ist es keinesfalls sicher, dass das restliche Geld jemals ankommt.

Ich für meinen Teil habe meine Lektion gelernt und sehe die Sache ähnlich wie z.B. man67064 (https://www.teltarif.de/forum/user/man67... , Beiträge https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... oder https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... ) oder The A-Team (https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... ).

Mich würde mal interessieren, wieviel Provision Handy-Com für einen Handy-Vertrag von E-Plus oder Mobilcom erhält (Weiß das hier jemand?). Dann ließe sich sehr leicht ausrechnen, wieviel Prozent der Kunden zu bequem sein müssten und sich einfach nicht wehren müssten und stillschweigend ihre zwei Jahre abbezahlen, damit Handy-Com dennoch einen Gewinn einfährt.

Ich bin froh, dass ich aus der Sache raus bin. Ich kann allen hier nur raten, sich auf keine Zusagen von Handy-Com zu verlassen.

MOBILCOM/CELLWAY-KUNDEN: Wendet euch an Mobilcom. Mobilcom hat sich zumindest in einigen Fälle kulant gezeigt und unbürokratisch den Vertrag aufgelöst. (https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... )

E-PLUS-KUNDEN: Angeblich löst E-Plus die Verträge bei entsprechend hartnäckigem Kündigungsschreiben auf. Beispiel: https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1581-...

Gruß
Bob Andrews
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.2] Stoere antwortet auf vermittler.ASund Handycom
16.03.2006 19:12
Halt endlich deine unverschämte Betrügerschnautze, ein abscheuliches Gesindel, zu dem du gehörst, dich sollte man aus dem Forum ausperren, und sonst nicht anderes machen, ich habe so ein Hass auf diese ganze HandyCom Mist, dass ich echt überlege, meine alten Russenkontakte aufzuwärmen...

Ich glaube ihr gehört zu der Kategorie Menschen, den man leider nur mit Gewalt beikommen kann, obwohl ich das eigentlich zu tiefst verabscheue...
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.2.1] MegaHassAufHandycom antwortet auf Stoere
21.03.2006 01:31
hey, da is einer sauer!!
dank dir für die anteilnahme, aber is doch echt die letzte unverschämtheit. bin eigentlich ein friedlicher typ. aber sollte irgendein mr. vermittler zu arschsystem hier auftauchen, wie alle paar wochen, weshalb ich denke, dass es immer der gleiche is, der sich hier auf dem neusten stand hält, dann..... diggeer: sei froh das ich nur die fucking gedruckten buchstaben von dir seh, das wär auch das letzte was du arschgesichtt sehen würdest!! zurück zu der mitstreiterperson: nich locker lassen. egal was rauskommt. weitermailen. leute motivieren. anstacheln. DER SCHEIßs kann doch nich angehen. bei mir gings zu weit und ich werd hier nich locker lassen, bis wir hier erfolg haben, und damit mein ich dem laden den hahn zu zu drehen. mailt an die kripoadresse, haben da auch was bei zdf wiso am laufen, einfachh zeigen, dass man dabei is, masse machts, egal°!!!! NICH SCHLUCKEN!!!! und dann will ich auch was sehen. dies auch nun an dich bumsi-vermittli-horschti: schreib doch mal deinen namen und anschrift rein, dass wir dich entweder besser anzeigen oder zusammen schlagen können, was du so bevorzugst. und ansonsten. ach, wer auch immer von euch pennern, ayhan sodinc, türüc, colak, an mein geld komm ich eh nicht mehr, ich will nur das ihr an den sack geht, und da steck ich gut energie grad rein. aalen is nich weit weg. zieht besser um, weil sollt ich euch nicht so bekommen, fragt euch nicht weshalb auf einmal alles in eurem umkreis kaputt is, reifen, fenster un so, auf einmal sogar IHR!!!! hier an alle: schaut mal wann unser vermittler freund seine ganzen mails gesendet hat, innerhalb sekundenbruchteile auf haufen adressen, jedes mal das gleiche, der gleiche dreck... was soll den des!!??!! mailt an die staatsanwaltschaft, kripo usw. lasst euch net verarschenn, des is da womit die rechnen, dass wir den geist aufgeben....!!! neee oder !!!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.3] MegaHassAufHandycom antwortet auf vermittler.ASund Handycom
17.03.2006 01:18
digger!! schau mal dass du dich hier schleunigst aus unserem forum verpisst. hats bestimmt irgwendwo ein as-handycom-promoter-penner-forum. solltest du in der lage sein das geschriebene wort zu lesen, könntest auch du döskopp checken, dass wir nicht noch mehr anwaltdrohungen von jemandem wie dir nötig haben, sondern echt in der pampe hocken und unser geld wollen. spar dir deine großkotzigkeit für andere und schreib hier nur was rein, was uns auch wirklich hilft. ansonsten zisch ab.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1.3.1] Handycom: knapp 700.000 Euro Gewinn durch Berug
man67064 antwortet auf MegaHassAufHandycom
17.03.2006 16:15
Hab meine Unterlagen heute zur Kripo Aalen gemailt!!
Bin mal gespannt was passiert.
Die Zahl von 1300 "Kunden"(besser "Opfer"), die von handycom/as-sysems und wie sich der Komplott immer auch nennt, "betreut"(besser "betrogen") werden, ist vermutlich untertrieben.
Mann mus sich nur einmal die Zahlen vor Augen führen; 477,60 Euro(2x9,95x24 Monate) verspricht diese "Firma" jedem Kunden als Werbeprämie, dazu ein Handy, dessen wert wir mal mit 40 Euro im Einkauf berechnen.
Gehen wir nun weiter davon aus dass die von Eplus an Handycom gezahlte Vermittlungsprovision für diese 2 Verträge 550 Euro beträgt(Wenn der Gewinn für Handycom pro Kunde 12,40 betragen würde, was sehr niedrig wäre )
Man multipliziere 530 (Euro) mit 1300 (Kunden)und siehe da: 689.000 Euro bleibt für die Herren übrig.
Ich frage sie, lieber Geschädigter, wieviel verdienen sie in 2 Jahren???? -oder besser, wie hart müssen sie für ihr Geld arbeiten?
Das geht auch leichter, werden sich diese Herren gedacht haben.....
jetzt nurnoch die Leute durch meine früher in diesem Forum beschriebene Taktik vertrösten, dann kann man sich erstmal zu Ruhe setzen.
Vor diesem Hintergrund wird auch klar, warum die Betrüger so freundlich am Telefon sind; von jedem Anrufer werden sie an das von ihm unfreiwillig gespendetes Geld erinnert.
Menü
[1.1.2] Kraehenkind antwortet auf Kraehenkind
11.01.2006 17:13
Betrifft die Sammelklage

Ich wurde heute anschrieben, ob ich nicht mal auflisten kann, wie viel ein Prozess (also Sammelklage) kosten wird.

Ich werde mich am Freitag bei meiner Chefin (Rechtsanwältin) informieren, wie so was ablaufen könnte.
Die Kosten richten sich nach dem Streitwert. Ich gehe mal davon aus, dass die Höhe des Streitwertes auf 447,60 € (Guthaben für 24 Monate für zwei Karten) + 50,00 € (Anschlussgebühr für zwei Karten) pro Person anzusetzen ist. Anhand des Streitwertes werden die Rechtsanwaltsgebühren und die Gerichtskosten ermittelt. Für Arbeitslose, Studenten oder sonstige rechtsbedürftige Bürger (geringes Einkommen) kann man Prozesskostenhilfe beantragen, d.h., der Staat übernimmt zu diesem Zeitpunkt die Kosten, die aber - je nach Steigerung des Einkommens in den kommenden Jahren - zurückgezahlt werden muss.

Wie Ihr im Forum sicherlich gelesen habt, habe ich der Firma eine "Droh-Mail" geschrieben. Ich habe in der Mail eine Frist bis zum 18.1.2006 gesetzt. Daher will ich noch abwarten, ob die Firma sich bis dato bei mir meldet.
Ich rate Euch, auch eine Mail an die Firma mit Fristsetzung zu senden, damit - falls wirklich Klage eingereicht wird - wir die Firma mit einer Fristsetzung aufgefordert haben, zu zahlen - gilt als Mahnschreiben für Anrechnung der Zinsen.
Drucke dieses Schreiben aus - als Beweismittel - und auch die Beiträge im Forum, damit nachgewiesen werden kann, dass auch andere auf den Betrug der Firma reingefallen sind. Darüber hinaus solltet Ihr auch das Schreiben von e-Plus (falls bei diesem Anbieter Eure Handy-Nummer läuft), welche sich ausdrücklich von dieser Firma distanziert, ausdrucken. (Ich habe das Schreiben noch nicht gefunden, vielleicht habt Ihr ja mehr Glück. Es wäre schön, wenn Ihr es hier einstellen könntet.

Die andere Sache ist die, dass wir nicht wissen, ob die Firma eine gültige Adresse hat. Ich habe nämlich zwei Schreiben von Handy-Com mit unterschiedlichen Adressen und Telefonnummern.
Ich werde wahrscheinlich - nach Absprache mit meiner Chefin - zwei Einschreiben/Rückschein-Briefe an die jeweiligen Adressen schicken.
Laut Telefonbuch, das Örtliche und Gelbe Seiten existieren die beiden Anschriften nicht. Sollte dies fruchten, werde ich Euch informieren.

Das wärs fürs Erste ....

Katharina
Menü
[1.1.3] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Kraehenkind
09.03.2006 12:16
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1.1.3.1] Kraehenkind antwortet auf vermittler.ASund Handycom
10.03.2006 11:17
Hallo,
wäre daran interessiert, bitte schicke mir ein paar Infos an meine E-Mail: kraehenkind@web.de. Danke.

Katharina
Menü
[1.1.3.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Kraehenkind
10.03.2006 11:54
Brauche die Rufnummer/n um die es sich bei dir dreht und welche Beträge du bereits erhalten hast und was noch offen ist.



mfg
Menü
[2] alllala antwortet auf church
09.01.2006 16:42
Hallo allerseits

Ja mich hats auch erwischt.
Habe im November 2004 in der Uni Würzburg einen Vertrag mit der Firma "AS-SYSTEMS" abgeschlossen und dafür zwei SIM-Karten erhalten (das wurde nicht einmal erwähnt - es war nie die Rede von 2 Karten).
Na gut, dachte ich mir als Handy und SIMkarten eintrafen, ist ja eh geschenkt:
Als dann auch noch die Rate für die ersten 6 Monate kam hab ich meine Zweifel über Bord geworfen.
( Ich war anfangs überrascht, dass ich Grundgebühr zahlen sollte denn davon war auch nie die Rede mmmmhh)
......

Ja und so verging dann einiges an Zeit und irgendwann stellte ich mir die Frage: kommt da wieder mal ein bischen Geld oder wie lange ist es denn schon her???)

Tja!! Als ich da mal bei der Firma nachfragen wollte konnte ich es nicht mehr da der Anschluss nicht mehr existierte....

Und so bin ich hier ins Forum gekommen. Auf der Suche nach informationen über diese(n) Abz0cker.

Also bin dabei.
So mit Sammelklage oder ähnlichem.Glaub aber nicht, dass es da Geld gibt.
Lieber würd ich es direkt machen.

Kann mir denn jemand ne gültige Email addresse geben??

Menü
[2.1] Kraehenkind antwortet auf alllala
09.01.2006 17:18

einmal geändert am 09.01.2006 17:36
Hallo Mitstreiter/in <- ging nicht so klar hervor ... :-)

hier eine gültige Mail-Addy: myhandycom@web.de

Versuchs mal mit dem Schreiben. Ich denke mal, dass die drei Firmen (AS-System usw.) ein und die selbe sind.

Viel Glück!!

Katharina
Menü
[2.1.1] Auch nicht mehr gültig
The A-Team antwortet auf Kraehenkind
21.01.2006 14:32

Meine e-mail an die kam zurück. Kann auch gut sein, dass
bei denen einfach der Postkasten voll ist....
Menü
[2.1.1.1] joetel05 antwortet auf The A-Team
15.03.2006 20:47
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschrift evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[3] vermittler.ASund Handycom antwortet auf church
09.03.2006 12:51
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[4] Steigmueller antwortet auf church
27.05.2006 09:44
Hallo Florian,

kannst Du mir bitte die Mail-Adresse von AS Systems durchgeben, an die du die Drohbriefe geschickt hast?

Danke und Gruß

Andy
Menü
[5] Steigmueller antwortet auf church
27.05.2006 10:11
Hallo Florian,

kannst Du mir bitte die Mail-Adresse von AS Systems durchgeben, an die du die Drohbriefe geschickt hast?

Danke und Gruß

Andy
Menü
[] Bertan antwortet auf
10.01.2006 18:35
Hallo
Habe ebenfalls in der Uni in Gießen einen Vertrag durch Handy-Com abgeschlossen. die erste Rate wurde auch zunächst bezahlt. Nun ist die zweite bereits seit 3 Monaten überfällig. Eplus lässt mich nicht mehr raus. Handy-Com ist nicht zu erreichen.
Das wars dann wohl mit dem Geld.....
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Bertan
09.03.2006 12:51
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] sman80 antwortet auf
12.01.2006 17:09
Hallo,

ich muss mich leider Euch anschliessen, da ich ebenfalls einen vertrag ueber die firma handy com abgeschlossen habe. zunaechst bin ich froh, dass ich nicht der einzige bin, dem das passiert ist. an einer sammelklage waere ich auch interessiert, da nicht sehr wenige personen betroffen zu sein scheinen.

wie seid ihr inzwischen vorgegangen? hat die email an die firma weitergeholfen? hat irgendjemand sein geld inzwischen erhalten?

bei mir handelt es sich um einen eplus vertrag ueber cellway. 50 frei sms , keine grundgebuehr und kein mindestumsatz wurde mit dem vertrag mit der firma handy com vereinbart. die ersten 6 monate erstattete die firma cellway meine grundgebuehren. danach wollte handy com die grundgebuehren erstatten. bis jetzt (den vertrag habe ich im mai 2005 abgeschlossen) habe ich keine geld bekommen.

bitte schreibt mir, wie es Euch ergangen ist.
meine email adresse: email@smans.de

wuerde mich ueber jegliche erfahrung Eurerseits freuen.

Mit freundlichem Gruss

Seoung-Mann Sou
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf sman80
09.03.2006 12:52
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] Kraehenkind antwortet auf
12.01.2006 18:49

einmal geändert am 12.01.2006 18:52
Eine Bitte an alle:
Fragt überall herum (vor allem in Unis, die betroffen waren), damit wir mehr Leute finden, die das selbe Schicksal erleiden mussten, wie wir.

Zweite Bitte:
Die an einer Sammelklage teilnehmen wollen, bitte ich, auf diesen Betreff zu antworten, damit ich schon mal einen Überblick habe.

Dritte Bitte:
Wer würde sich bereit erklären, die Sache an Funk und Fernsehen weiterzugeben? (falls nicht schon geschehen)

Danke

Katharina
Menü
[1] Nicole23 antwortet auf Kraehenkind
13.01.2006 17:35

Hallo Katharina,

würde mich auch an einer Sammelklage beteiligen.

Ciao Nicole
Menü
[2] MegaHassAufHandycom antwortet auf Kraehenkind
17.01.2006 02:32
hey matthias!!
hattest du erfolg bei wiso oder zumindest eine antwort bekommen. schlag mich mit dem mist schon seit paar monaten rum. auch echt schon einiges versucht. hab das ganze dumme geschwätz satt. am liebsten würd ich einfach vorbeifahren und paar sachen machen, wodurch ich mir wahrscheinlich mehr ärger einhandeln würde als befriedigung. gäbe es möglichkeiten eine art mailingliste anzufertigen, auf der sich jeder geschädigte eintragen könnte? das ganze ausmaß dieser schei§$%ße hier ist noch gar nicht klar, die machen das schon seit fast zwei jahren und das schlimme, die machen das immer noch. wär doch mal der hammer mit so 50 leuten vor einem wunderschönen handycom promotion stand zu stehen... aber wut beiseite, bei zdf kommt so ne list mit 300 leuten oder so doch viel besser an.
Menü
[2.1] Matthias1981 antwortet auf MegaHassAufHandycom
17.01.2006 11:25
Schick mir mal bitte deine E-Mail Adresse.

Die Sache bei ZDF Wiso läuft noch die wollen wahrscheinlich einen Beitrag machen. Ist irgendeiner bisher aus seinem Tarif endlassen worden? E-Plus besteht darauf, dass ich bis 2007 bezahlen. Hab mich schon hundert mal bei denen beschwerd aber da redet man gegen die Wand.
Menü
[2.1.1] MegaHassAufHandycom antwortet auf Matthias1981
15.02.2006 19:58
sorry, prüfungsstress.
das ist wahrscheinlich eh der bonus dieses misthaufens. hätte jeder zeit sich durchgehend um so einen dreck zu kümmern, seh die lage bei handyinmyass ganz anders aus. hier mal meine email.
mendraka@gmx.net
ciao.
Menü
[2.2] Ich komme mit !
The A-Team antwortet auf MegaHassAufHandycom
20.01.2006 09:37

Aber wir müssen da glaub ich aufpassen. Der 1,90 m große Klitschko Verschnitt ,mit den blonden Haaren, war nicht ohne. Naja, gemeinsam
werden wir die umnieten...
Menü
[3] Matthias1981 antwortet auf Kraehenkind
17.01.2006 11:27
Hallo,
war schon bei der Polizei und habe Anzeige gegen Handy-Com erstattet. Solltest du auch machen. E-Plus stellt sich bei mir noch sturr. Ich habe den Fall auch schon zu ZDF Wiso weitergeleitet. Wurde schon jemand aus seinem Vertrag endlassen?
Liebe Grüße
Matthias
Menü
[4] bloris antwortet auf Kraehenkind
27.01.2006 18:32
Hey Katharina!

Vielen Dank für Dein Engagement, wär auf jeden Fall bei ner Sammelklage dabei, hab allerdings über MyHandycom mit der Mobilcom den Vertrag.

Kann man nicht einfach erstmal zur Polizei gehen und Anzeige erstatten? Und dann passiert vielleicht irgendwas, was denen ein bisschen Feuer unter den Arsch macht?

Danke!

David





Benutzer Kraehenkind schrieb:
Eine Bitte an alle: Fragt überall herum (vor allem in Unis, die betroffen waren), damit wir mehr Leute finden, die das selbe Schicksal erleiden mussten, wie wir.

Zweite Bitte:
Die an einer Sammelklage teilnehmen wollen, bitte ich, auf diesen Betreff zu antworten, damit ich schon mal einen Überblick habe.

Dritte Bitte:
Wer würde sich bereit erklären, die Sache an Funk und Fernsehen weiterzugeben? (falls nicht schon geschehen)

Danke

Katharina
Menü
[4.1] biiine antwortet auf bloris
28.01.2006 15:56
wie ich bereits geschrieben habe, bin ich in kontakt mit fernsehstationen bzw sendungen wie akte 06, frontal21 und bizz,

https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1543-...

deshalb nochmal meine bitte, mir eure erfahrungsberichte zu schicken an Reinings@t-online.de

an einer sammelklage wären meine freundin und ich grundsätzlich interessiert.

LG
Sabine
Menü
[5] kapfzwerg007 antwortet auf Kraehenkind
31.01.2006 14:27
Mir ist das gleiche passiert.. nur hab ich einen Vertrag von O2
am Anfang hat das alles geklappt mit dem Geld hin und her überweißen, aber seit einem Jahr bekomm ich kein Geld mehr von Ruff-Endz und alle Bemühungen sie telefonisch zu erreichen sind gescheitert.
Menü
[6] alllala antwortet auf Kraehenkind
08.02.2006 20:19
Bin dabei bei Sammelklage
Menü
[7] superkaatscha antwortet auf Kraehenkind
09.02.2006 14:22
Hi Katharina

bin von der Uni Augsburg und bin bei der Sammelklage dabei - allerdings bin ich nicht rechtsschutzversichert:(
Menü
[8] Stoere antwortet auf Kraehenkind
16.03.2006 19:19
Hallo bin auch geschädigter,
wenn es gut läuft, erscheint was über die Sache bei der DPA.

Herr Pfluhme von der Verbraucherzentrale Hamburg sammelt auch die Fälle, daher bitte ihm auch alle Namen weiterreichen. Leider habe ich die falsche E-Mail von Ihm bekommen, versuche die richtige rauszubekommen, habe heute vergebens versucht, bei der Verbraucherzentrale durchzukommen.

Die Rechtsanwälte Huber und Steinke (ehemals Verbraucherzentrale) kümmern sich auch um den Fall. Es tut sich was, nicht locker lassen, diesen Betrügern müssen wir das Handwerk legen ein für alle Mal!
Menü
[9] Steigmueller antwortet auf Kraehenkind
27.05.2006 16:22
Hi,

will mich an der Sammelklage beteiligen.

Gruß
Andy
Menü
[] Nikolai antwortet auf
13.01.2006 16:44

3x geändert, zuletzt am 13.01.2006 16:52
Hallo,

auch ich bin auf die Betrüger hereingefallen und habe mich am 16.6.05 von einem Herrn L. Kilic (die Unterschrift ist sehr gut lesbar) von der Firma Handy-com für einen Vertrag bei Mobilcom werben lassen.

Folgende Fragen hätte ich in diesem Zusammenhang: Hat jemand schon von der Firma Speednet-Café in Bremerhaven gehört?
Wann wurde bei euch die Anschlussgebühr von 50 Euro (oder wie hoch auch immer) fällig?

Hier meine Geschichte, die erklärt, wie ich auf die Fragen komme:

Nachdem jetzt Mobilcom zum ersten Mal etwas von meinem Konto abgebucht hat und ich dann durch Google diesen Thread hier entdeckt habe, bemerke ich den Betrug.
Telefonisch erreiche ich bei Handy-com unter der Nummer 07361/4604844 entweder einen Anrufbeantworter (auf dem ich um Rückruf gebeten habe), ein nicht beantwortetes Freizeichen oder ein Besetzt-Zeichen.
Ich habe daraufhin vorhin bei der (nervigerweise kostenpflichtigen) Servicenummer von Mobilcom (01805458458) angerufen und ihnen die Situation geschildert. Die waren jedoch ziemlich unbeeindruckt und haben erklärt, mich nicht aus dem Vertrag entlassen zu wollen. Sie sagten mir, von einer Firma Handy-com noch nie gehört zu haben. (Sie wollten oder konnten mir nicht sagen, ob sich schon andere Leute bei Ihnen über Handy-com beschwert haben.) Vielmehr sei als „mein Werber“ bei ihnen die Firma Speednet-Cafe aus Bremerhaven eingetragen. Sie sagten mir, ich solle dort anrufen und gaben mir deren Telefonnummer: 0471/3912141.
Dort habe ich gleich jemanden erreicht. Ich schilderte ihm die Situation einschließlich der Tatsache, dass es im Internet diverse Erfahrungsberichte über den Betrug der Firma Handy-com gäbe. Der Herr hat mir erklärt, dass er ungefähr 100 Unterfirmen habe, die ihm Werbeverträge „zuarbeiten“ würden. Handy-com sei eine dieser Firmen. Er sagte mir, sich darum kümmern zu wollen, indem er bei Handy-com anrufe und denen sagen werde, sie sollten sich mit mir in Verbindung setzen.
Ich bin jetzt unsicher, ob die Firma Speednet-Cafe zu den Betrügern gehört oder nur aus Versehen eine betrügerische Unterfirma „erwischt“ hat. Kann jemand dazu etwas sagen?

Noch zu meiner Frage mit der Anschlussgebühr: Eine solche musste ich (bisher) nicht zahlen. Ich habe allerdings das Handy bisher noch gar nicht benutzt (sondern seit über einem halben Jahr im Schrank liegen - ich brauchte es bisher eigentlich gar nicht, sondern habe es nur genommen, weil es angeblich umsonst war und der Vertrag 100 Frei SMS pro Monat beinhaltet).
Wird eine Anschlussgebühr noch fällig, wenn ich das Handy benutzen will? Was muss denn da angeschlossen werden? (Habe bisher Handy-abstinent gelebt... ;-)

Ich werde noch bis Anfang oder Mitte nächster Woche warten, ob mich jemand kontaktiert. Wenn nicht, werde ich Handy-com eine Zahlungsaufforderung mit Fristsetzung per Email unter Androhung juristischer Schritte schicken (und dafür müsste ich halt wissen, ob ich auch noch die Zahlung der Anschlussgebühr fordern muss, weil die dann auf mich zukommt, sobald ich das Handy in Betrieb nehme).
An einer Sammelklage gegen Handy-com oder auch gegen Mobilcom (weil sie offenbar solche Betrüger unter ihren "Werbern" dulden oder vielleicht sogar ermutigen) würde ich mich auch beteiligen, wenn es nötig wird.

Wenn mich jemand direkt per Email kontaktieren möchte: Meine Adresse ist jarreATuni-muenster.de.

Danke im Voraus schonmal für Antworten!

Viele Grüße,

Nikolai
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Nikolai
09.03.2006 12:53
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2] SHAV antwortet auf Nikolai
02.04.2006 01:43
Hallo,

ich wurde auch von Handy-Com betrogen, ich habe den Vertrag über den Zwischenhändler Handy-Events in Nürnberg abgeschlossen.
Habe diesen Hr. Jakober desöfteren vor ein paar Monaten zur Schnecke gemacht am Telefon, allerdings konnte mir dieser auch nicht weiterhelfen. (außer dass ich weitere Kosten für die Telefonate hatte). Ich bin sehr sauer und habe bereits anwaltlichen Rat eingeholt.
Läuft bereits eine Sammelklage?
Wurde sich an die Medien gewandt?
Verbraucherzentralen eingeschaltet?

Bitte schickt mir sämtliche Infos, die ihr habt, damit ich sie an den Anwalt weiterleiten kann.
Zudem arbeite ich in der Bank und kenne mich von daher bzgl. Mahnbescheiden/Pfändungen hervorragend aus ;)
Sollte jemand einen Mahnbescheid dieser Firma zukommen lassen wollen, so muss dieser über das Amtsgericht Coburg (bei Wohnsitz in Bayern) erfolgen!

Gruß
Steffi
Menü
[] Nicole23 antwortet auf
13.01.2006 17:33


Hallo Florian,

auch ich zähle zu den von Handy-Com Betrogenen. Wie verfahrt ihr denn weiterhin mit euren Verträgen? Würde mich auch gerne einer Sammelklage anschließen. Bitte antworte mir doch.

Danke Nicole
Menü
[1] Moasta antwortet auf Nicole23
14.01.2006 10:29
Hallo,
hat eigentlich schon jemand die Zahlungen (da kein Handy+SIM-Karte erhalten) an Mobilcom verweigert?
Servus Moasta
Menü
[1.1] joetel05 antwortet auf Moasta
15.01.2006 18:51
Hallo nochmals,

in einem Parallel-Thread sind auch weitere Betrogene:
https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1064-...

Die Sache läuft schon seit Nov 2004.

Viele Grüße
Joe
Menü
[1.1.1] Nikolai antwortet auf joetel05
15.01.2006 23:41
Die Sache läuft schon seit Nov 2004.

Das ist doch echt unglaublich, wie kann das sein? Warum schreitet da die Justiz nicht ein? Hat das keiner angezeigt?
Menü
[2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Nicole23
09.03.2006 12:57
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2.1] joetel05 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
15.03.2006 20:39
Hallo Unbekannter,

vermutlich bist du einer von der Drittfirma die nun einspringt und versucht die Bogen zu glätten. Du verhälst dich genauso wie die Konglomerate handy-com, m-store, as-system. Viel Briefwechsel und dann auch noch anonym. Ich hoffe das Konglomerat wird zur Rechenschaft gezogen.

Leider sind nun meine gesamten Unterlagen bei der Kripo in Aalen. Ihr hattet 1,5 Jahre Zeit die Missstände zu beheben, sorry.

Aus Datenschutzgründen werde ich sicherlich keine persönlichen Daten oder sogar Bankverbindungen hier im Forum posten!

Ich rate allen Geschädigten Ihren Fall an die Kripo per email zu senden:
Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[2.1.1] Steigmueller antwortet auf joetel05
27.05.2006 22:42
Hallo Joe,

konnte die Kripo zwischenzeitlich was bewegen? Soll ich mich auch noch an sie wenden?

Gruß
Andy
Menü
[] Kraehenkind antwortet auf
14.01.2006 20:20
Hallo Leute,

ich habe heute mit meiner Chefin (Rechtsanwältin) gesprochen. Sie wäre bereit, uns zu vertreten.

Zu den Kosten: die Kosten richten sich - wie schon erwähnt - nach dem Streitwert. Der Streitwert setzt sich aus den 9,95 € pro Karte pro 24 Monate zusammen plus Anschlussgbühren, also ca. 530,00 €.
Die Rechtsanwalts- und Gerichtskosten belaufen sich auf:
1,3 Verfahrensgebühr 58,50 €
1,2 Terminsgebühr 54,00 €
Auslagenpauschale 20,00 €
-------
Summe netto 132,50 €
zzgl. MwSt (16%) 21,20 €
Gerichtskosten (3,0) 105,00 €
--------
gesamt 258,70 €

Ist schon ein harter Tobak. 258,70 € sind nicht gerade wenig Geld. Aber wer ne Rechtschutz hat, kann das darüber anmelden. Die zahlen dann. Bei Studenten usw. - wie ich schon einmal erwähnt habe - kann man Prozesskostenhilfe beantragen. Dann kostet es für ein paar Jahre nix. Man muss es aber später zurückzahlen, sobald das Einkommen es dann zuläst.

Ich habe jetzt eine Akte angelegt. Nach fruchtlosem Ablauf meiner Frist (18.1.2006) werde ich ein anwaltliches Mahnschreiben aufsetzen mit allem pipapo. Ich werde dort eine letztmalige Frist bis zum 3.2.2006 setzen.

Falls sich jemand von Euch entschließt, hier mitzumachen, dem möchte ich folgende Punkte mit auf den Weg geben:
1. Schreibe mir per Mail (katharina.diduch­@googlemail.com), ob Du dabei bist mit Anschrift, Tele, Mail. Ich werde daraufhin alles weitere mit Dir genauer absprechen.
2. Ich brauche die genaue Info, wann, wo und mit welcher Firma (AS, Handy-Com usw.) der Vertrag abgeschlossen wurde, über welchen Gegenstand (2 Sim-Karten, 1 Sim-Karte) und ob du eine Werbeprämie erhalten hast, welchen Tarif du bekommen hast usw.
-> eine Sammelklage kann man nur einreichen, wenn alle Details gleich sind, daher muss ich alles genau wissen
3. Wichtig!!! Mahnt die Firma an (per Mail, Post) und setzt denen eine Frist!!! (habe ich schon mal erwähnt)

Das wars erstmal.

Eine letzte Bitte. Wer in seiner Uni den Vertrag abgeschlossen hat, sollte ein Flyer aufhängen, um die anderen - die Unwissenden - davon in Kenntnis zu setzen. (am besten mit Forum-Adresse) Je mehr Leute wir werden, umso besser.

In diesem Sinne

Katharina
Menü
[1] HenningH antwortet auf Kraehenkind
16.01.2006 11:25
Bei mir würde sich diese Sammelklage nicht lohnen, da es sich bei mir "nur" um einen Streitwert von 179,1€ handelt. Die Geschichte ist dieselbe. Aber falls ihr eine Zeugenaussage oder ähnliches von mir brauchst, bin ich dabei!
Menü
[2] superkaatscha antwortet auf Kraehenkind
09.02.2006 15:00
Finde ich echt cool...hab dir heute ne emal geschrieben + werde einen Flyer an der Uni Augsburg aufhängen und dich informieren

grüße Katerina
Menü
[] joetel05 antwortet auf
15.01.2006 18:30
Hallo zusammen,

mir wurde vor längerer Zeit ein Teil (EUR 464,70) als Verechnungsscheck überwiesen. Jedoch ist aktuell noch ein Betrag von 57 EUR offen.

Die Fax-Nr und Telefonnr funktioniert auch nicht mehr
07361-558775.

Bin bei einer Sammelklage gerne dabei.

Viele Grüße
Joe
Menü
[1] HenningH antwortet auf joetel05
16.01.2006 14:00
Ich werd das hier mal versuchen:

https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1064-...

MfG
Henning
Menü
[1.1] torpeg antwortet auf HenningH
19.01.2006 13:11
Hallo zusammen,

da gibt man einmal die Suchbegriffe 'handycom' und 'Aalen' ein und trifft sofort auf Mitgeschädigte. Auch meine Frau und ich laufen seit einem halben Jahr der Firma Handycom hinterher (Vertrag über cellway bei mobilcom; 2 Karten, 6 Monate Gebührenbefreiung, 50 Frei-SMS bei 9,95 Grundgebühr pro Karte). Verdacht hatten wir sehr bald geschöpft, nachdem die Anschlussgebühr abgebucht wurde. Sofort haben wir Handycom kontaktiert, uns wurde ein Verrechnungsscheck zugesagt, der nicht kam. Nach mehreren Rückrufversuchen erreichten wir dann im Oktober mal wieder jemanden, man sagte, der Scheck sei nzurückgekommen. Man schickte ihn uns noch einmal zu, der Scheck kam an, zwei Wochen später jedoch die Nachricht von der Bank, eine Einlösung sei nicht möglich. Wieder X Versuche telefonische Kontaktversuche, dann, vor zwei Wochen ging endlich einmal wieder jemand ran. Der Herr brabbelte etwas von Unterhändlern, die Mist gebaut hätten, er müsse das alles jetzt aufarbeiten. Innerhalb einer Woche wolle man uns aber das geld überweisen. Das war vor zwei Wochen.
Meine Fragen:
Wenn irgendjemand schon Geld erhalten und wenn, auf welchem Wege?
Wieso meldet sich immer wieder mal jemand am Telefon, um einen mit irgendwelchen Vertröstungen abzuwimmeln? Wäre doch für die viel einfacher, gar nicht dran zu gehen!
Könnte es sein, dass diese Firma einfach nur insolvent ist und nun immer nur dort reagiert, wo unmittelbar eine Klage droht?

Auch wir werden jetzt Zahlungsaufforderungen aufsetzen.
Übrigens wurden auch wir von Mobilcom mehr oder minder abgewimmelt, haben jedoch die Info erhalten, man müsse sich in solchen Fällen an die Händlerbetreuung wenden, um diese wenigstens über den Missstand aufzuklären. Habe dummerweise die Adresse verlegt. Vielleicht finde ich sie wieder oder rufe einfach noch einmal bei Mobilcom an. Ich denke, es ist wichtig, dass gerade die Netzbetreiber aufgeklärt werden.

Was eine Sammelklage betrifft: Klingt interessant, aber wie groß sind die Erfolgsaussichten? Wenn man über 250 Euro hinlegt und am Ende nichts dabei herauskommt...
Menü
[1.2] Kraehenkind antwortet auf HenningH
19.01.2006 19:49
Hallo Henning,

unter welchem Aktenzeichen läuft denn das Verfahren oder ist das schon ans Gericht weitergeleitet worden?

Danke.

Katharina
Menü
[1.3] vermittler.ASund Handycom antwortet auf HenningH
10.03.2006 11:45
Kein Beitrag
Menü
[2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf joetel05
09.03.2006 12:57
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] Kraehenkind antwortet auf
19.01.2006 19:43
Hallo Leute,

wir werden immer mehr. Hier wurde der Vorschlag einer Mailingliste gemacht. Da ich mich nicht so gut mit Internet auskenne, weiß ich nicht genau, wie es geht.
Es wäre vielleicht sinnvoller, ein eigenes Forum einzurichten. Wer hat denn ne HP, die er dafür zur Verfügung stellen würde? Ich denke, dass so eine Kommunikation viel leichter ist. Ich finde es hier im Threat etwas durcheinander.
Ne andere Möglichkeit wäre z. B. einen neuen Threat aufzumachen.

Thema: Mahnung

Die von mir gesetzte Frist (18.1.2006) ist - wie erwartet - fruchlos verstrichen. Ich werde jetzt über meine Chefin ein anwaltliches Schreiben rausschicken. Mal sehen, ob es funzt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße

Katharina
Menü
[] Jamal_A antwortet auf
20.01.2006 20:23
ich bin auch auf die Masche reingefallen

im November 2004 wurde ich von der Firma M-Store angesprochen,
Handy und Sim-Karten wurden mir dann jedoch von der Firma AS-Systems zugeschickt.

Auf mehrmaliges Drängen und Anschreiben von E-Plus wurden mir irgendwann mal 80 Euro von einem Ayhan Soydinc überwiesen (leider war keine Kontonummer angegeben, sonst hätt ich mir selber von seinem Konto mal was überwisen :-) )

im Sommer 2005 bin ich der Firma dann auf einer Promo aktion im Bahnhof stuttgart wieder übern weg gelaufen, ich habe den darauf angesprochen, er hat dann rumtelefoniert und ich habe ein Schreiben von AS-Systems bekommen, damit ich die sofortige Bezahlung aller Gebühren verlangen könnte.

Das Schreiben habe ich wieder zurückgeschickt, leider warte ich schon länger auf das Geld.....
seitdem hoffe ich immer wieder, dieser Firma irgendwie übern weg zu laufen...(ich denke zumindest mein Geld würde ich erhalten :-) )

aber zum Sachlichen, ich habe gerade E-Plus wieder angeschrieben, was denn in der Sache zu machen sei. Als kleine Erpressung habe ich sozusagen meinen anderen E-Plus vertrag gleich mal gekündigt, sozusagen als kleines Druckmittelchen..


Weis eigentlich jemand, ob die angegebenen Namen und Adressen u.a. Ayhand Soydinc, und AAlen, zumindest stimmen??
Menü
[1] Schadensersatzansprüche an e-Plus
The A-Team antwortet auf Jamal_A
24.01.2006 16:54

Hei Leute,

interessante Neuigkeiten von meinem Anwalt der Verbraucherzentrale ! Der hat mir mitgeteilt: Wenn man es e-Plus nachweisen kann,
dass sie schon seit längerer Zeit (gesetzlich nicht genau definiert) , von offenkundlich ein- und denselben Scheinfirmen aus Aalen profitieren, dann besitzt man in jedem Fall einen Schadensersatzanspruch an e-Plus. Ich sehe gerade, dass die ersten schon im November 2004 betrogen worden sind. Bitte mal die ältesten Fälle auflisten, mit der Adresse, die die Firmen angaben.....
Menü
[1.1] biiine antwortet auf The A-Team
24.01.2006 18:59
also meine freundin und ich haben im dezember 2004 an der promo aktion telgenommen. unterschrieben haben wir dort einen wisch der firma

Handy Events
thomas jakober
regensburger straße 334 a
90480 nürnberg

den eigentlichen Vertrag haben wir aber mit der Firma

AS SYSTEMS
Bischof-Fischer-Straße 108
73430 Aalen
07361-558774

geschlossen.

wir warten seit august auf das geld und erreichen diese firma telefonisch nicht mehr.
stehe in kontakt mit mehreren tv stationen und sendungen wie AKTE 06 und BIZZ.

hab dazu gepostet siehe:

https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1543-...

liebe grüße
Menü
[1.2] Jamal_A antwortet auf The A-Team
28.01.2006 20:15
bei mir schloss ich den Vertrag mit:

M-Store
Stuttgarter Str. 3

73525 Schwäbisch Gmünd

eine handynummer habe ich auch auf dem Vertrag, vielleicht könnt ihr da ja jemanden erreichen

0179-7661312

die andere angegebene Telefonnummer war die 07361-558774, existiert jetzt aber nichtmehr.


das Handy hab ich dann aber von wie in allen Fällen von der Firma

AS-SYSTEMS
Bischof-Fischer-Straße. 108

73430 Aalen


Menü
[1.3] anderl09 antwortet auf The A-Team
24.02.2006 16:04
hi,
ich habe meinen vertrag schon im juni 2004 unterschrieben! habe
zwar bis anfang 2005 die gebühren erstattet bekommen, aber seit dem
nicht mehr! der name war damals RUFF-ENDZ.GbR bzw. As-Systems und der Netzbetreiber war E-Plus! wenn du was hörst, sag doch mal bescheid!
Menü
[2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Jamal_A
09.03.2006 12:58
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[2.1] uniffm antwortet auf vermittler.ASund Handycom
10.03.2006 11:35
Welche Informationen brauchst du?
Menü
[2.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf uniffm
10.03.2006 11:54
Brauche die Rufnummer/n um die es sich bei dir dreht und welche Beträge du bereits erhalten hast und was noch offen ist.



mfg
Menü
[] Bob Andrews antwortet auf
25.01.2006 01:15
Hallo,

ich habe mit den Betrügern Ende Juli 2005 in Karlsruhe auf der Verantstaltung 'Das FEST' einen Vertrag abgeschlossen. Es sollte mich wundern, wenn ich der einzige Betroffene aus Karlsruhe bin.

Ob ich mich an der Sammelklage beteiligen werde, weiß ich noch nicht. Ich möchte noch die von mir angemahnte Frist (08.02.) gegen Handy-Com abwarten. Für Zeugenaussagen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Gruß
Bob Andrews


Und hier die zusätzlichen Informationen zu meinem Vertrag:

In Karlsruhe nannte sich die Firma
HANDY-COM
-Promotions-
Robert-Bosch-Str. 83, 73431 Aalen
Tel.: 07361-4604844, E-Mail: info@myhandycom.de

Die E-Mail-Adresse war wohl auch öfter mal eine andere. (Auf der Webseite http://www.denic.de lassen sich übrigens weitere Informationen zur Domain myhandycom.de abfragen.)

Der Mobilfunkanbieter ist bei mir Cellway (Mobilcom) und es ist ein D1-Netz-Vertrag (nicht E-Plus!). Die SIM-Karten habe ich glücklicherweise bislang noch nicht von Mobilcom freischalten lassen. (Finde ich übrigens auch interessant, dass trotz nicht nutzbarer SIM-Karten die Grundgebühren berechnet werden.)

Bei mir wird sich der finanzielle Schaden erst jetzt bemerkbar machen, da die ersten 6 Monate von Cellway (=Mobilcom) befreit waren. Insofern würde ich auch gar nicht auf die Gebühren von 24 Monaten klagen, sondern nur von 18 Monaten (=358,20 EUR).
Menü
[1] GSG9 antwortet auf Bob Andrews
18.02.2006 11:14
Hi Bob
Ich habe den Vertag in der Uni Frankfurt abgeschlossen am am 13.07.05 mit Handy com und bis jetzt noch keine Zahlung erhalten.
See you
Klaus
Menü
[] The A-Team antwortet auf
30.01.2006 22:11
Hallo Arne,

ich bin auch an der Uni Düsseldorf über das Ohr gehauen wurden,
ich habe aber trotz mehrmaliger Mahnungen überhaupt kein Verrechnungsscheck erhalten. Ich habe mich schon mit dem Sozialrefferat des AsTA in Verbindung gesetzt, und einen Brief an e-Plus (zwecks Vertragskündigung) und an den Labbisch (just for fun um den dämmlichen Idis in der Verwaltung einen auszuwischen -denn jeder Firma, die nicht einmal im Telefonbuch steht eine Standgenehmigung zu verteilen... bescheuert)geschrieben. Das Sozialreferrat meinte, ich solle in jedem Falle das alles in der Campus Delicti berichten, was ich dann auch tun werde. Ich warte aber die Antworten ,die ich auf meine Schreiben erhalte ,erstmal ab.
Denn dementsprechend fällt der Artikel freundlicher oder weniger freundlich aus. Sollte e-Plus den Vertrag bei mir nicht kündigen wollen,so werden die das bei dir wohl auch kaum tun, und dann
werde ich einfach unter meinen Artikel in der Campus Delicti mitteilen, dass ich eine Interessengruppe gründen möchte.
Wenn du willst kannst du ja dann der Erste sein der mir zur Seite steht :-).

Liebe Grüße
Menü
[1] sman80 antwortet auf The A-Team
02.02.2006 19:26

einmal geändert am 02.02.2006 19:28
Hallo Mitleidensgenossen!

Also ich bin eventuell auch an einer Sammelklage interessiert, wenn es sich denn lohnt. (Streitwert: 18x Grundgebuehr von ca. 11 Euro= ca 191 Euro). Auch ich bin bereit als Zeuge auszusagen, falls es dazu kommt.

Ist eigenlich etwas herausgekommen bei den Medien?
Hat jemand schon Geld bekommen?
Konnte jemand aus dem Vertrag austreten?
Gibt es eine Mailing list?
Gibt es eine Homepage?


Irgendetwas positives?

Hoffe, bald positives hoeren zu koennen.

Gruesse,

sman80
Menü
[1.1] Benztown antwortet auf sman80
06.02.2006 23:26
Hallo Leute,

jetzt kommt meine Geschichte und sie lief komplett anders als Eure:

Am 29.10.2004 habe ich im Hbf in Stuttgart bei der Firma M-Store (Hauptstr. 43, 73453 Abtsgmünd) zwei E-Plus 'Privat Tarif Plus' Verträge abgeschlossen.
Das Angebot lautete: 1x Nokia 1100, 2xE-Plus Vetrag (inkl. 9,95EUR Mindestumsatz), 48x Erstattung des MU, 2x Erstattung von 25EUR Anmeldegebühr.
Als Begründung, warum man hier Handys verschenkt hieß es: 'E-Plus will seine Marktanteile erhöhen'...

Mein Handy habe ich Mitte Dezember 2004 nach einigen Nachfragen dann geschickt bekommen und meine Verträge wurden am 15.12.2004 freigeschaltet. Das Handy únd die SIM-Karten kamen von der uns bekannten Firma AS-Systems (Bischof-Fischer-Str. 108, 73430 Aalen, 07361/558774).

Kurz zuvor bekam ich aber von der Firma SpaceCom GmbH (Herr Friedrich Müller)(Kirchenweg 8, 91365 Weilersbach) einen Verrechnungsscheck über 527,60EUR (48x 9,95EUR + 2x25EUR)! Mit den Zeilen: 'im Auftrag der Firma AS-Systems, zur Gutschrift auf Ihr Konto.'

Am 20.01.06 wollte ich meine Verträge kündigen und hab mir gedacht ich rufe man bei AS-Systems an. Verwundert musste ich feststellen, dass unter deren Rufnummer niemand mehr zu erreichen war. Das fand ich komisch und habe Eure Diskussion hier im Netz entdeckt.
Gekündigt habe ich mittlerweile direkt bei E-Plus (hab ja den Vertrag mit denen, von denen ich auch die rechnung bekomme).

Kurz zusammengefasst: Ich habe ein Handy, jeden Monat 19,90EUR zum telefonieren und ein zinsloses Darlehen bekommen...

Ich wünsche Euch trotzdem viel Erfolg bei allem, was drauß wird...

Viele Grüße Christoph
Menü
[] Bob Andrews antwortet auf
09.02.2006 12:47
Hallo Leute,

ich habe gerade noch eine neue Information, die ich hier im Forum noch nicht gefunden habe. Vermutlich ist sie aber auch nur noch "Beiwerk".

Als ich bei Mobilcom anrief (mit denen habe ich den D1-Handy-Vertrag), um mich erneut nach unserer Lieblingsfirma Handy-Com aus Aalen zu erkundigen, stellte sich heraus, dass mein Antrag von Handy-Com über die Firma Faro-Com aus Drebkau gelaufen ist (http://shop.faro-com.de/static/html/impressum.html). Ich habe sofort dort angerufen, um weitere Informationen zu erhalten.

Die Firma Faro-Com scheint mir allerdings seriös zu arbeiten. Nach etlichen Beschwerden über Handy-Com haben sie angeblich im Herbst 2005 sämliche Geschäftsbeziehungen zu Handy-Com eingestellt und sind offensichtlich raus aus der Nummer.

Für mich ist gestern die gestzte Frist an Handy-Com verstrichen - natürlich ohne irgendwelche Antworten oder Zahlungen. Also werde ich so schnell wie möglich das fristlose Kündigungsschreiben an Mobilcom schicken und Handy-Com bei der Polizei anzeigen.

Ich melde mich dann wieder, was draus geworden ist.
Wie steht es eigentlich um die Sammelklage und die Fernsehreportagen - gibt es da irgendwas Neues?

Gruß
Bob Andrews
Menü
[] superkaatscha antwortet auf
09.02.2006 14:42
Hi, bin auch betroffen und eine Sammelklage macht schon die Katharina=Kraehenkind
Menü
[] Kraehenkind antwortet auf
12.02.2006 19:57
Hallo Leute,

am Samstag kam ein Artikel über die Firma in der Schwäbischen Post heraus. Der Redakteur F. Ohemann - dem ich einige Informationen zukommen ließ - hat folgenden Artikel geschrieben:

Text erscheint am Samstag, 11. Februar 2006, in der SCHWÄBISCHEN POST:


VERBRAUCHERSCHUTZ Die Kriminalpolizei ermittelt gegen eine Aalener Firma
Der Billig-Tarif fürs Handy währte leider nur kurz
Handys kann man heutzutage fast an jeder Hausecke erwerben, in Verbindung mit einem Vertrag mit einem Netzbetreiber gibt's die Apparate sozusagen fast geschenkt. Doch nicht immer hält das Angebot, was es verspricht. Rund einhundert Leute, die bei einer Aalener Firma unterschrieben haben, stehen jetzt bei der Staatsanwaltschaft Schlange.

VON FRED OHNEWALD

ELLWANGEN / OSTALBKREIS Ein Handy-Nutzer wandte sich Rat suchend an die Ellwanger SchwäPo-Redaktion, die sich in ihrer Serie "Tricks dubioser Firmen" der Sorgen von Verbrauchern annimmt. Ob der vorliegende Fall in diese Rubrik gehört, ist noch offen _ "wir ermitteln noch", sagt die Ellwanger Staatsanwaltschaft. Interessant ist die Sache aber auf alle Fälle, in Internet-Foren befassen sich endlose Diskussionen damit (zum Beispiel www.teltarif.
de/forum/a-eplus/1506-1.html), und der Ellwanger Staatsanwalt Armin Burger gibt die Zahl derer, die sich geschädigt fühlen, mit "rund einhundert" an.
Auch die Verbraucherschutzzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart befasst sich mit der Angelegenheit. Deren Mitarbeiterin Brigitte Sievering-Wichers erklärt, offenbar sei den Kunden versprochen worden, die Aalener Firma erstatte ihnen im Fall einer Vertragsunterzeichnung einen Teil der Gebühren. Das sei auch so geschehen, doch dann sei die Firma wohl zahlungsunfähig geworden, und die Rückerstattungen fielen flach. Die Kunden blieben damit auf ganz normalen Betreiberverträgen sitzen; sprich: mussten die Gebühren von nun an selbst bezahlen.
Staatsanwalt Armin Burger bestätigte unserer Zeitung auf Anfrage, dass die Firma vor allem bei Veranstaltungen wie Discos oder Sportereignissen im süddeutschen Raum Besucher angesprochen und versprochen habe, im Falle eines Vertragsabschlusses würden keine Grundgebühren anfallen.
Funktioniert _ zunächst klappte es ja wohl _ hat das so: Die Kunden unterschrieben einen ganz normalen Vertrag mit dem Netzbetreiber, also inklusive Grundgebührenpflicht. Diese Gebühren wurden dann aber von der Aalener Vermittlerfirma übernommen; sie finanzierte dies offenbar aus den Provisionen, die sie selbst vom Netzbetreiber erhielt.
Als die Aalener dann aber nicht mehr bezahlen konnten, pochten die Netzbetreiber bei den Kunden auf die vertraglich vereinbarte komplette Summe.
Kleingedrucktes...
Kein Wunder also, dass Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft bald regen Besuch von jenen Kunden erhielten. Ob hier eine strafbare "irreführende Werbung" vorliegt oder gar Betrug", wird derzeit geprüft. Erschwert wird die Ermittlung unter anderem wohl auch dadurch, dass in Aalen mehrere Firmen "mit wechselnde Beteiligung verschiedener Personen" in den Fall verwickelt sind, wie die Staatsanwaltschaft sagt.
Im Mai vergangenen Jahres haben Staatsanwalt und Steuerfahndung die Firmenräume durchsucht. Seither wurden denn auch keine neuen Verträge der beanstandeten Art mehr abgeschlossen.
Derzeit ist nun wohl eine Art Nachfolgefirma am Werk, die, so Burger, teils in die Altverträge eingestiegen sei und sich bemühe, den Schaden gering zu halten.
Wer sich ebenfalls geschädigt glaubt, sollte sich an die Kriminalpolizei in Aalen wenden, Tel. (0 73 61) 580-248.


Liebe Grüße

Katharina
Menü
[1] Moasta antwortet auf Kraehenkind
15.02.2006 16:59
Hallo,
nachdem ich zig mails/Briefe/Faxe an mobilcom geschrieben habe, wurde mir heute folgende Antwort gemailt:

Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Sie wünschen die Stornierung Ihres Mobilfunk-Vertrages.
Für Sie haben wir den Vertrag zum 10.02.2006 aufgehoben.
Die bis zu diesem Tag von Ihrem Konto abgebuchten Beträge werden
Ihnen in den nächsten Tagen automatisch zurückerstattet.
Bitte entschuldigen Sie die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.

Anscheinend ist mobilcom doch kein so schlechter Laden, mit dieser Aktion haben sie bei mir auf alle Fälle wieder Pluspunkte gesammelt!
Den anderen Hand-com-Geschädigten wünsche ich noch viel Glück!
Servus Moasta
Menü
[1.1] MegaHassAufHandycom antwortet auf Moasta
15.02.2006 19:54
servus.
ich volldepp hab natürlich gleich zwei veträge bei den wohltätigkeitsspezialisten abgeschlossen. viel arbeit um an mein geld zu kommen. da e-plus auch nich besser is wie handycom oder was auchimmer, komme ich da momentan nich weiter. würde mich aber für deine mobilcom unterlagen interessieren. kannst du mir die briefe und mails mal zusenden?
mendraka@gmx.net
ciao.
Menü
[1.1.1] Moasta antwortet auf MegaHassAufHandycom
18.02.2006 09:09
Hi,
hab an mobilcom geschrieben, dass ich meinen Vertrag stornieren lassen will da es sich bei handycom anscheinend um keinen seriösen Anbieter handelt und mobilcom doch bei der Auswahl ihrer Vertriebspartner die Pflicht hat auf schwarze Schafe zu achten.
(Keine SIM-Karte oder Handy erhalten)
- Keine Reaktion -
Androhung auf Rückbuchung
- Reaktion: Anliegen wird an Abteilung XY weitergeleitet und bearbeitet -
Schreiben mit der Bestätigung, dass die Verträge aufgelöst werden!
Danke Mobilcom!
Servus Moasta
Menü
[1.1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Moasta
09.03.2006 12:09
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1.1.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf MegaHassAufHandycom
09.03.2006 12:10
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] ML1984 antwortet auf
17.02.2006 18:34
Hallo,
auch ich war dumm genug, einen Vertrag mit der Firma AS-Systems abzuschließen, und zwar Ende Oktober 2004 in einer Disco in Mannheim. Die erste Zahlung bekam ich verspätet, die zweite Halbjahres-Rate erst nach einigen Androhungen und bösen Emails (per Telefon ist die Firma ja nicht mehr erreichbar) und die dritte Halbjahres-Rate ist bis heute noch nicht eingetroffen.

Ich wäre auf jeden Fall bei einer Sammelklage bzw. dem Gang zu Fernsehen (was haltet ihr von Stern TV?) dabei! Kann man über web.de rausfinden, wer hinter der Email-Adresse mobile-chiefs@web.de steckt?!?

Gruß,
Mona Lisa
Menü
[1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf ML1984
09.03.2006 12:11
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] GSG9 antwortet auf
18.02.2006 11:08
Hallo,
Ich habe gestern mit der Kripo Aalen gesprochen, ein Verfahren läuft wenn ich dem bearbeiteten Beamten meine Unterlagen zusende
würde er mir weitere Info´s zurück senden. Es gäbe auch bereits schon eine Gesellschaft die die Haftung der Ansprüche übernimmt.
( das macht doch keiner freiwillig sei den ein Betreiber wie Eplus O2 usw wollen das diese nicht an die große Glocke gehängt wird....)
Was mich auch schon wunderte ist, das die Vermittlung bei der Kripo direkt den Name des Beamten wusste. Da rufen wohl dauernt Leute an.
aber man sollte wirklich mal das Fernsehen einschalten damit man auch erkennt das es bei den grossen Gesellschaften mit dem Controlling nicht so erst genommen wird ( lieber versucht man seine Kosten mit Entlassungen zu senken anstatt sein Produkt zu verbessern). Und das hier jeder Hobby Betrüger mit einem IQ von 10
( Knäckebrott hat 15 ) hier grosse Kasse macht. Und fliegt man auf mit dem Hinweis auf die schlechte Kindheit mit 3 Monaten auf Bewährung auf freien Fuß kommt.
Ein betrogener Kunde......
Menü
[1] HenningH antwortet auf GSG9
22.02.2006 16:46
Das mit der Firma, die die Altlasten übernimmt könnt ihr knicken. Schau mal auf die Mail-Adresse. Ist die gleiche wie die von Handycom. Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen laufen, klagen hat meiner Meinung nach wenig Sinn. Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen. Aber schickt doch alle eure eingescannten Unterlagen an die Kripo Aalen, damit denen die Ermittlungen erleichtert werden. Ansonsten kann ich euch nur empfehlen aus dem Vertrag auszusteigen. Nach dem ersten Ablehnen meiner Bitte auf Stornierung habe ich der Firma Mobilcom eine Mail geschrieben, in der ich ziemlich auf den Putz gehauen und mit diversen Paragraphen gedroht habe und erklärt habe zur Not rechtliche Schritte gegen Mobilcom einzuleiten. Am Samstag habe ich von der Mobilcom die Besätigung meiner Vertragsstornierung erhalten. Natürlich nur aus Kulanz, nicht weil sie meine Rechtsansprüche anerkennen. So bin ich nur auf 20€ sitzen geblieben. Wer eine Kopie meiner Mail haben will, kan sich gerne bei mir melden.
Viel Glück

Menü
[1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf HenningH
09.03.2006 12:11
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] pan.feng antwortet auf
04.03.2006 21:07
Hallo,
meine Freundin und ich sind auch betrogen von Handy-com. wir moechten bei der Sammelklage auf jeden Fall mitmachen!!! Bitte sag uns, was wir jetzt tun sollen.
meine Mailadresse: cooljulia105@hotmail.com

Bitte um Antwort!! Danke und viele Grüsse

Pan Feng
Menü
[] pan.feng antwortet auf
07.03.2006 11:49
hallo ihr alle,

heute habe ich versucht,eine mahnung an Handy-Com zu schicken.
Aber beide Adresse myhandycom@web.de, info@myhandycom.de sind ungültig!!!!

Soll ich es per Post schicken?? zu Robert Bosch str. 83, 73431 Aalen??

und sonst wie ist mit der Sammelklage?
Danke!!

Pan Feng

Menü
[1] Bob Andrews antwortet auf pan.feng
07.03.2006 18:46
Hallo pan.feng,

Soll ich es per Post schicken?? zu Robert Bosch str. 83, 73431 Aalen??

das wird vermutlich keinen Zweck haben, irgendwas an Handy-Com nach Aalen zu schicken. Ich habe zweimal einen Brief per Einschreiben hingeschickt. Ich habe mehrere Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Es wurde nie geantwortet.

Schließlich habe ich mich an den Netzbetreiber gewandt. In meinem Fall war das Mobilcom. Seit Freitag habe ich die Mitteilung, dass ich aus dem Vertrag entlassen bin. Heute bekam ich die Anschlussgebühren (die einzigen Gebühren, die ich bislang bezahlt hatte) auf mein Konto zurückerstattet.

An eurer Stelle würde ich mich direkt an den Netzbetreiber wenden. Wenn es E-Plus oder Mobilcom ist, versuche darauf zu bestehen, dass ihr aus dem Vertrag entlassen werdet. Zumindest diese beiden Firmen wissen definitiv seit einger Zeit über die Machenschaften von Handy-Com bescheid. Mobilcom scheint das inzwischen kulant zu regeln. Und ich meine, dass das hier über E-Plus auch berichtet wurde (da müsstest du nochmal ein bisschen in diesem Thread lesen :-)).

__ Bei welchem Netzbetreiber habt ihr die Mobilfunkanschlüsse? __

Gruß
Bob Andrews
Menü
[1.1] pan.feng antwortet auf Bob Andrews
08.03.2006 11:03
Danke fuer deine Antwort.
ich weiss,auch wenn ich eine Mahnung an Handycom schicken, kriege ich bestimmt keine Antwort. Aber Ich mache es trotzdem, weil es muss schon eine Mahnung geschickt werden, wenn ich spaeter eine Klage gegen Handycom mache.
Du hast absolut recht!! Ich soll jetzt versuchen, aus dem Vertrag bei E-PLUS auszukommen. Ich werde heute einen Brief an E-Plus schicken. Ich habe hier im Forum gelesen, einige von Euch sind schon aus dem Vertrag bei Mobilcom aus. Gratulieren!!
Aber meiner ist bei EPLUS, scheint nicht so einfach wie bei Euch.
Ausserdem bin ich eine Auslaenderin, Deutsch ist nicht meine Mutterspreche.Fuer mich ist noch ein bisschen schwieriger.....

Danke fuer deine Antwort.
Wir bleiben im Kontakt.
Pan
Menü
[1.1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf pan.feng
09.03.2006 11:51
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Bob Andrews
09.03.2006 11:52
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[] vermittler.ASund Handycom antwortet auf
09.03.2006 11:50
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1] Bob Andrews antwortet auf vermittler.ASund Handycom
09.03.2006 13:50
Hallo 'vermittler.ASund Handycom',

ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

Mit dieser Meldung machst du aber viele Leute hier sehr neugierig. Was für Informationen brauchst du und wie heißt dieses neue Frima?

Gruß
Bob Andrews
Menü
[1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf Bob Andrews
10.03.2006 11:56
Brauche die Rufnummer/n um die es sich bei dir dreht und welche Beträge du bereits erhalten hast und was noch offen ist.



mfg
Menü
[1.1.1] Unverschämtes Volk !
The A-Team antwortet auf vermittler.ASund Handycom
11.03.2006 17:15
Hallo,

ich habe mit Euch seit Juni einen Vertrag, 3 e-mails an Euch geschrieben, gestern ging der 2. Brief raus, und noch GAR KEIN Geld
(=0 €) gesehen. Im Gegensatz zu den anderen hier drohe ich Euch aber gar nicht erst mehr mit einer Klage (es wollen zu viele Geld,
das ist aussichtslos) ,sondern mit einer Anzeige bei meiner Staatsanwaltschaft. Dazu werden dann übrigens auch detailierte Personlabeschreibungen gehören. Speziell an den kleineren Herren von Euch (der mit den braunen Haaren !) und den großen blonden (Bodybuilder ?) , die mich zum Vertragsabschluß geradezu drängten, kann ich mich bestens erinnern. Besonders dreist finde ich, dass Ihr mich vor 4 Wochen einfach einmal angeschrieben habt, ich würde spätestens binnen 3 Wochen mein Geld erhalten.
Für wie blöd haltet Ihr mich eigentlich ?
Menü
[1.1.1.1] man67064 antwortet auf The A-Team
11.03.2006 19:29
ich bin dabei wenn du klagst, melde dich mal
Menü
[1.1.1.1.1] joetel05 antwortet auf man67064
15.03.2006 20:48
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offene Gutschriften evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[1.1.1.2] vermittler.ASund Handycom antwortet auf The A-Team
11.03.2006 21:38
sorry aber ich weiss nicht für wen du mich hälst aber gib mir doch eine chance zu zeigen dass ich wirklich was machen kann gib mir deine rufnummer die geschaltet wurde oder deinen namen und nur 5 tage zeit .....



verlieren kannst du doch nichts

habe schon für mehrere hier das geld vermitteln können

mfg
Menü
[1.1.1.2.1] Man darf neugierig sein
The A-Team antwortet auf vermittler.ASund Handycom
19.03.2006 20:40



Habe nun meine 2.Mahnung abgeschickt ,und halte es für sinnvoll, erstmal abzuwarten, was passiert, bis die 7 Tage Frist verstrichen ist. Sollte, wie ich es im übrigen erwarte, nichts passieren, werde ich dir meine Kundennummer bei Handy - Com hier im Forum angeben, da ich wenig Bock darauf habe ,im Netz meine genauen Daten (Name, Telefonnumer, Adresse usw.) zu veröffentlichen , erst Recht nicht einer Person wegen, die ich nicht kenne - was man wohl verstehen kann. Dann bin ich ja mal gespannt, ob du es innerhalb einer Woche hinbekommen wirst,dass ich die mir zustehenden 169,40 € für das erste Halbjahr inklusive Anschlussgebühren bekomme. Wenn nicht ,gibt's 'ne fette Anzeige bei meiner Staatsanwaltschaft, wie in meinem Brief versprochen.

Ich denke wir hören voneinander, bis dann....
Menü
[1.1.1.2.1.1] man67064 antwortet auf The A-Team
20.03.2006 10:20
Hi A-Team!!
bitte halte mich bzw. das Forum auf dem Laufenden, din auch sehr an einer Klage gegen Handycom etc. interessiert.
Viel Glück!!
Menü
[1.1.1.2.1.2] MegaHassAufHandycom antwortet auf The A-Team
21.03.2006 01:55
servus ateam!!
hab gelesen das du ein vertrauensversuch unternimmst. steck wenig hoffnung in den kerl. aber halt uns, also vor allem mich, auf dem laufenden, und gib uns die bestätigun dass des doch kein penner is. haha. glaub net dran. aber egal. sollten allem nachgehen. denk nur, wöllt jemand wirklich helfen, würde er oder sie, sich nich so aufspielen, immer nur den gleichen wirren bullshit schicken und zumindest mal irgendwie auf nen punkt kommen. aber was soll den das. aber man67064 hat das richtig schön beschrieben. und so wars auch. andere umstände, zeiten und ich oder du hätten das vielleicht auch gemacht. sollte uns nich abhalten dagegen vor zu gehen. werd nich weich, wenns nix bringt.
Menü
[1.1.1.2.1.2.1] Hinter Schloss und Riegel
The A-Team antwortet auf MegaHassAufHandycom
21.03.2006 14:10

Hallo ,

ich glaube auch nicht daran, dass er mir/uns weiterhelfen wird,
schließlich bereitet es mir aber doch ein bißchen Vergnügen,
ihn (wahrscheinlich) nachher als Spinner enttarnen zu dürfen,
da er sich so aufspielt. Ob AS-Service, Handy-Com , Photo-irgendwas oder was auch immer. Immer dieselbe Adresse (Bischof-Fischer Straße) und immer dieselbe e-mail Adresse (myhandycom@web.de) => immer dieselben Betrüger, die schon über 1 1/2 Jahre inzwischen ihr Unwesen treiben. Ich werde nicht aufgeben, bis die entweder mir das mir zustehende Geld gezahlt haben, oder aber bis sie alle wegen ihrer Betrügereien hinter Schloss und Riegel schmoren müssen. Auf zum Kampf ! :-[
Menü
[1.1.1.2.1.2.1.1] man67064 antwortet auf The A-Team
23.03.2006 15:21
JAAAA,ES KANN LOSGEHEN!!!!!
Heute habe ich die entgültige Bestätigung von Eplus zur vorzeitigen Beendigung meines Handycom-Vertrages erhalten.
Somit wird die Weiterführung des Vertrages bei dem von mir geplanten Prozess gegen die Firma Handycom, AS-systems etc. nicht mehr zur Disposition stehen.
Der Schaden beträgt bei mir zwar "nur" ca. 100 Euro, trotzdem riskiere ich es.
Die Firma Handycom existiert nicht mehr???? Sie KANN nicht einfach "weg" sei, schonmal was vom Handelsregister gehört?
Werde am Montag morgen zum Amtsgericht gehen, wer sich beteiligen möchte kann sich gerne an mich wenden, ich wohne in Gießen, Hessen(mehr wird in diesem Forum nicht verraten, wer weiß welche Colaks und andere Kan.... sich hier herumtreiben;-(

Für alle Studenten: die Prozesskostenhilfe kann nur 48 Monate Geld zurückverlangen. Also die nächsten 4 Jahre nicht so viel verdienen wenn ihr klagen wollt, da ihr mit großer Warscheinlichkeit wg. Insolvenz von Handycom/AS-Systems auf den Prozesskosten sitzen bleibt!!!

Informiert euch bei euerm Anwalt!!!!

Ach übringens, zur Ermutigung, reiche ebenfalls am Montag Klage gegen einen Partner des Flugrettungsring e.V. ein,
saß am Montag doch ein als Rettungssanitäter getarnter Drükker(is exxtra falsch, das Forum hat nen Filter) bei meiner Mutter im Wohnzimmer, hat ihr was über den rettungshubschrauber des Innenministeriums in Kassel, Christoph 7 erzählen wollen...das hätte er nicht tun sollen...hab die Kripo informiert und den DRF.....

!!!!!!!!!!!DAS WIRD EIN SPANNENDER SOMMER!!!!!!!!!!!!!!
Menü
[1.1.1.2.1.3] Wirklich eine gute Idee ?
The A-Team antwortet auf The A-Team
24.03.2006 12:15

Habe nochmal darüber nachgedacht. Selbst wenn ich ihm meine Kundennummer gebe, steht nachher vielleicht die Mafia aus Aalen vor meiner Haustüre, da ich in einem Internetforum zu sehr "aufgemuckt" habe. Sorry, aber ich halte die für Kriminelle, denen ich sehr viel
zutraue....
Menü
[1.1.1.2.1.4] Bob Andrews antwortet auf The A-Team
31.03.2006 15:47
Benutzer The A-Team schrieb:
[...] Dann bin ich ja mal gespannt, ob du es innerhalb einer Woche hinbekommen wirst,dass ich die mir zustehenden 169,40 € für das erste Halbjahr inklusive Anschlussgebühren bekomme. Wenn nicht ,gibt's 'ne fette Anzeige bei meiner Staatsanwaltschaft, wie in meinem Brief versprochen.

Auch wenn es dich, A-Team, wohl nicht mehr betrifft - andere Leute bestimmt noch:

Lasst euch doch bloß nicht auf solche Teilzahlungen ein!! In einem halben Jahr lauft ihr eurem Geld wieder hinterher. Entweder sofort die komplette Zahlung oder raus aus dem Vertrag!

Die Betrüger erhalten doch ihre Provision bestimmt unmittelbar nach Zustandekommen des Vertrags von der Mobilfunk-Gesellschaft (E-Plus, Mobilcom oder sonstwem) gutgeschrieben. Wenn das Geschäftsmodell seriös ist, besteht also wenig Anlass, die komplette Erstattung der Grundgebühren an den Kunden ewig hinauszuzögern.

Bob Andrews
Menü
[1.1.1.2.1.4.1] The A-Team antwortet auf Bob Andrews
01.04.2006 13:52
Hallo Bob,

das Problem ist nur,dass es bei der Staatsanwaltschaft wohl keinen
guten Eindruck macht -im Falle einer Anzeige- ,Geld einzufordern,
was einem laut Vertrag gar nicht zusteht (schließlich geht es
ja um "Erstattungen der Grundgebühr"). E-Plus hat mich nämlich aus dem Vertrag entlassen, und keine Grundgebühr=> keine Zahlungen von Handy-Com stehen mir zu. Ich möchte nur das Geld einforgern, was mir auch zusteht !

Gruß the A-Team
Menü
[1.1.1.2.1.4.1.1] Bob Andrews antwortet auf The A-Team
02.04.2006 13:30
Benutzer The A-Team schrieb:
das Problem ist nur,dass es bei der Staatsanwaltschaft wohl keinen guten Eindruck macht -im Falle einer Anzeige- ,Geld einzufordern, was einem laut Vertrag gar nicht zusteht (schließlich geht es ja um 'Erstattungen der Grundgebühr'). E-Plus hat mich nämlich aus dem Vertrag entlassen, und keine Grundgebühr=> keine Zahlungen von Handy-Com stehen mir zu. Ich möchte nur das Geld einforgern, was mir auch zusteht !

Hallo A-Team,
deswegen schrieb ich ich meinem vorhergehenden Beitrag ja auch, dass es dich wohl nicht mehr betrifft. Aber denjenigen, die noch nicht aus ihrem Vertrag rausgekommen sind, stehen die zugesicherten Grundgebührerstattungen sehr wohl zu.
Gruß
Bob Andrews
Menü
[1.1.1.2.1.4.1.1.1] alexi antwortet auf Bob Andrews
02.04.2006 22:09
Leider hat mir der Anwalt der Rechtsberatung definitiv abgeraten
noch weiter Zeit und Nerven einzusetzen ,die Firma AS/V Media usw. gibt es nicht mehr und somit kann man sein zugesichertes
Geld vergessen. Es gibt wohl viele solcher Firmen, diese kannte
er noch nicht.
Kann man getrost unter schlechter Erfahrung mit Eplus und handy-
vertrag abhaken ,denn wollten die den Verbraucher nun schützen vor solchen
"Händlern" oder wollten sie weiter Verträge unter die Leute bringen ?
Schade, dass sich nicht mehr Öffentlichkeit findet ,dafür umso
mehr Schadenfreude ,fein ! Es gibt auch den Spruch ,wer anderen eine Grube gräbt ,fällt selbst hinein ...
Menü
[1.1.1.2.1.4.1.1.1.1] The A-Team antwortet auf alexi
03.04.2006 16:51
Hallo alexi,

demnächst telefoniere ich wahrscheinlich auch nur noch mit Aldi-Talk oder Tschibo, da ich das alles trotzdem immer noch faul finde.

Gruß The A-Team
Menü
[1.1.1.2.1.4.1.1.1.1.1] alexi antwortet auf The A-Team
04.04.2006 09:14
Hi A-Team !
Alditalk hat leider Eplusnetz ,aber ansonsten ist Prepaid
ohnehin ideal... obwohl gerade wurde mir für 2 Mobilfunkverträge eine
neue Playstation und 2 (!)Fotohandys (!)angeboten,ich spare sage und schreibe 1324,60Euro ! Wenn es dann
das Reihenhaus gibt ,werde ich zuschlagen...Gier ist schön.
In diesem Sinne noch viel Spaß !
alexi
Menü
[1.1.1.2.1.4.1.1.1.1.1.1] sabsi_g antwortet auf alexi
04.04.2006 14:05
Benutzer alexi schrieb:
Hi A-Team !
Alditalk hat leider Eplusnetz ,aber ansonsten ist Prepaid ohnehin ideal... obwohl gerade wurde mir für 2 Mobilfunkverträge eine neue Playstation und 2 (!)Fotohandys (!)angeboten,ich spare
sage und schreibe 1324,60Euro ! Wenn es dann das Reihenhaus gibt ,werde ich zuschlagen...Gier ist schön.
In diesem Sinne noch viel Spaß !
alexi

Hallo Alexi,

wenn ich das mit dem "und spare...." höre.....

Was kostet es dich denn ? Welche Grundgebühren/Mindestumstätze hast Du zu erfüllen ? Was würde die Ware denn ohne Vertrag z.B. bei guenstiger.de oder geizhals.at kosten?

Zu verschenken hat niemand was.

Toll, so Angebote, wie..... für jedes der beiden Handys erhalten Sie den günstigen tralala Vertrag ohne Grundgebühr. Lediglich der Mindestumsatz von 15.95 ist zu erfüllen.

Da fehlt auf einmal Zusatz "pro Karte!!!" Das taucht dann wieder irgendwo im Kleingedruckten auf. 2x15,95x24= 765.60 Mindestumsatz.

Ich liebe solche Angebote ;-)

Gier ist schön, da stimme ich zu...aber nicht die blinde Gier.


Sabsi



Menü
[…1.1.2.1.4.1.1.1.1.1.1.1] alexi antwortet auf sabsi_g
05.04.2006 12:36
HI !
Das war natürlich nicht ernst gemeint ,
ganz sicher kommt mir kein Mobilfunkvertrag ins Haus !

Gruß
alexi
Menü
[1.1.1.2.1.4.2] tcsmoers antwortet auf Bob Andrews
01.04.2006 16:12
Benutzer Bob Andrews schrieb:
Benutzer The A-Team schrieb:
[...] Dann bin ich ja mal gespannt, ob du es innerhalb einer Woche hinbekommen wirst,dass ich die mir zustehenden 169,40 € für das erste Halbjahr inklusive Anschlussgebühren bekomme. Wenn nicht ,gibt's 'ne fette Anzeige bei meiner Staatsanwaltschaft, wie in meinem Brief versprochen.

Auch wenn es dich, A-Team, wohl nicht mehr betrifft - andere Leute bestimmt noch:

Lasst euch doch bloß nicht auf solche Teilzahlungen ein!! In einem halben Jahr lauft ihr eurem Geld wieder hinterher. Entweder sofort die komplette Zahlung oder raus aus dem Vertrag!

Die Betrüger erhalten doch ihre Provision bestimmt unmittelbar nach Zustandekommen des Vertrags von der Mobilfunk-Gesellschaft (E-Plus, Mobilcom oder sonstwem) gutgeschrieben. Wenn das Geschäftsmodell seriös ist, besteht also wenig Anlass, die komplette Erstattung der Grundgebühren an den Kunden ewig hinauszuzögern.

Bob Andrews

Bist Du Insider ? Oder warum behauptest Du das mit dem Auszahlungsfenster ?

peso
Menü
[1.1.1.2.1.4.2.1] Bob Andrews antwortet auf tcsmoers
02.04.2006 13:30
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer Bob Andrews schrieb:
[...] Lasst euch doch bloß nicht auf solche Teilzahlungen ein!! In einem halben Jahr lauft ihr eurem Geld wieder hinterher. Entweder sofort die komplette Zahlung oder raus aus dem Vertrag!

Die Betrüger erhalten doch ihre Provision bestimmt unmittelbar nach Zustandekommen des Vertrags von der Mobilfunk-Gesellschaft (E-Plus, Mobilcom oder sonstwem) gutgeschrieben. Wenn das Geschäftsmodell seriös ist, besteht also wenig Anlass, die komplette Erstattung der Grundgebühren an den Kunden ewig hinauszuzögern.

Bist Du Insider ? Oder warum behauptest Du das mit dem Auszahlungsfenster ?

Nein, kein Insider. Bist du einer? Ich habe das einfach mal gemutmaßt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Provision erst nach Ablauf der zwei Jahre an den Vermittler (also an Handy-Com) ausgezahlt wird. Ich möchte meinen, dass Provisionen generell bei Zustandekommen eines Vertrags gezahlt werden (z.B. Werbeprämie bei Neukundvermittlung oder die Provision für den Wohnungsmakler). Hast du Beispiele, bei denen das nicht so ist?

Es würde mich übrigens sehr interessieren, wie das mit den Provisionen in der Handy-Beranche so aussieht (z.B. die Höhe der Provision). Diese Frage hatte ich auch einem früheren Beitrag schonmal angedeutet (https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... ). Vielleicht weiß hier ja jemand genaueres, als man durch Google herausbekommt.

Und da ich mich selbst mit Handy-Com rumärgern durfte kann ich dir zumindest Folgendes sagen: In meinem Vertrag stand drin, dass mir die Grundgebühren "vorab" erstattet würden. In dem Verkaufsgespräch wurde mir die Überweisung der Gesamtsumme zugesichert. Bei Vertragsabschluss war von irgendwelchen halbjährlichen Teilzahlungen nie die Rede. (Erst viel später in einem Telefonat mit Handy-Com.)

Gruß
Bob Andrews

Menü
[1.1.1.2.1.4.2.2] man67064 antwortet auf tcsmoers
05.04.2006 07:49
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer Bob Andrews schrieb:
Benutzer The A-Team schrieb:
[...] Dann bin ich ja mal gespannt, ob du es innerhalb einer Woche hinbekommen wirst,dass ich die mir zustehenden 169,40 € für das erste Halbjahr inklusive Anschlussgebühren bekomme. Wenn nicht ,gibt's 'ne fette Anzeige bei meiner Staatsanwaltschaft, wie in meinem Brief versprochen.

Auch wenn es dich, A-Team, wohl nicht mehr betrifft - andere
Leute bestimmt noch:

Lasst euch doch bloß nicht auf solche Teilzahlungen ein!!
In einem halben Jahr lauft ihr eurem Geld wieder hinterher. Entweder sofort die komplette Zahlung oder raus aus dem Vertrag!

Die Betrüger erhalten doch ihre Provision bestimmt unmittelbar
nach Zustandekommen des Vertrags von der
Mobilfunk-Gesellschaft (E-Plus, Mobilcom oder sonstwem) gutgeschrieben. Wenn das Geschäftsmodell seriös ist, besteht also wenig Anlass, die komplette Erstattung der Grundgebühren an den Kunden ewig hinauszuzögern.

Bob Andrews

Bist Du Insider ? Oder warum behauptest Du das mit dem Auszahlungsfenster ?

peso

Hi Peso!!
Ich war ein Jahr lang Vermittler für First Mobile 24, Eplus hat immer direkt(ca 2 Wochen nach Verstreichung der Kündigungsfrist)
Die Provisionen für vermittelte Verträge gezahlt.
Bob hat vollkommes recht!

Desche
Menü
[1.1.1.2.2] MegaHassAufHandycom antwortet auf vermittler.ASund Handycom
21.03.2006 01:48
was geht du stinkgeburt???!!!!!!
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
sollte deine hose voll sein: besser is gar nix anziehen wenn man sich immer vollscheißst!!! aber:
NAMEN ADRESSE ????????
aber wir hören wahrscheinlich eh erst wieder in paar wochen was von dir unter dem namen: allesinsreinebri­ngen@handycom.de oder ichlutschdiesch­wänzevonal­lenhandyco­mmitarbeitern.de
also, wie gesagt, wenn du das hier nich auf dir sitzen lassen willst, weil,,, is an sich ja nur ne vermutung, aber sollte nich bald
NAMEN ADRESSE ????????
erscheinen, wissen wir ja wie der hase läuft.
machs noch gut, und antworte ans forum, dein drecksnamen will ich nicht in meinem posteingang haben.
ciao bella.
Menü
[1.1.1.2.2.1] tcsmoers antwortet auf MegaHassAufHandycom
01.04.2006 16:10
Benutzer MegaHassAufHandycom schrieb:
was geht du stinkgeburt???!!!!!!
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
NAMEN ADRESSE ????????
sollte deine hose voll sein: besser is gar nix anziehen wenn man sich immer vollscheißst!!! aber:
NAMEN ADRESSE ????????
aber wir hören wahrscheinlich eh erst wieder in paar wochen was von dir unter dem namen: allesinsreinebri­ngen@handycom.de oder ichlutschdiesch­wänzevonal­lenhandyco­mmitarbeitern.de also, wie gesagt, wenn du das hier nich auf dir sitzen lassen willst, weil,,, is an sich ja nur ne vermutung, aber sollte nich bald
NAMEN ADRESSE ????????
erscheinen, wissen wir ja wie der hase läuft.
machs noch gut, und antworte ans forum, dein drecksnamen will ich nicht in meinem posteingang haben.
ciao bella.

Dieser Beitrag mit Deinem Pseudonym zeigt auf, welch Geistes Kind Du bist.

Armes Deutschland.

peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.1] tcsmoers antwortet auf tcsmoers
28.04.2006 11:01
Benutzer superbly.fresh schrieb:

Benutzer tcsmoers schrieb: aber der andere ist auch schon bekannt für sein sinnfreien postings.

Welchen Sinn hat Deine Aussage, ausser der Stänkerei ?

Ist Dir nicht klar, dass Leute wie Du jede noch so gute Diskussion kaputtmachen.

Nicht ohne Grund ziehen sich immer mehr Leute aus diesem Forum zurück.

peso
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf tcsmoers
28.04.2006 11:21
Benutzer superbly.fresh schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer superbly.fresh schrieb:

Benutzer tcsmoers schrieb: aber der andere ist auch schon bekannt für sein sinnfreien postings.

Welchen Sinn hat Deine Aussage, ausser der Stänkerei ?

Ist Dir nicht klar, dass Leute wie Du jede noch so gute
Diskussion kaputtmachen.

Nicht ohne Grund ziehen sich immer mehr Leute aus diesem Forum
zurück.

peso
das liegt doch nicht an MIR wenn sich immer mehr leute aus dem forum zurückziehen.
aber i.o. ich werde mich bemühen NICHT mehr zu stänkern.

Man kann doch anderer Meinung sein, ohne direkt den Anderen persönlich anzugreifen.

Ein User hatte mal vor einiger Zeit eine Aufstellung gemacht, was hier am Meisten diskutiert wird / wurde.

Das waren die Fälle mit nicht gezahlter Handysubvention und Prepaidfragen.

Das, was m.E. wirklich wichtig ist, z.B. falsche Rechnungen, überhöhte Roamingpreise und überhaupt zu hohe Preise findet man nur unter "ferner liefen".

peso
Menü
[1.1.1.2.3] bjoern76 antwortet auf vermittler.ASund Handycom
25.04.2006 18:35
Das klingt zunächts mal nett, aber warum willst du das tun? und: Wie soll das denn funktionieren?

MFG

Björn
Menü
[1.1.1.3] Stoere antwortet auf The A-Team
21.03.2006 13:29
das ist schön sinfini,
aber trotzdem möchte ich gerne mein geld, was ich an E-Plus bisher gezahlt habe, zurückerstattet haben, und außerdem darf man diesen Betrügern es nicht zu einfach machen, indem man sich nur um sein eigenes kleines Schicksal kümmert, Hauptsache ich habe mein Geld und bin halbwegs raus aus der Sache:-) Sorry, bin ein wenig wütend, und würde am liebsten diesen Schurken Angesicht in Angesicht gegenüber stehen, damit ich mal sehen kann, ob sie dann immer noch so gut lügen können :-)

Menü
[1.1.1.3.1] man67064 antwortet auf Stoere
23.03.2006 15:39
Hi!!
Ich würde zum Anwalt gehen mit dem Brief .ich wohne in Gießen/Hessen, wenn du in der Nähe wohnst könnte man sich vielleicht zusammen drum kümmern...
ES KANN SICH IM ÜBRIGEN JEDER DER IN DER NÄHE WOHNT BEI MIR ZWECKS AUSTAUSCH ÜBER DIESE BETRÜGER MELDEN!!!!!!!!
kannst mir auf Desche@betriebsdirektor.de antworten, wenn du magst....
Menü
[1.1.1.3.1.1] man67064 antwortet auf man67064
23.03.2006 21:55
Ich habe vor ca 3 wochen ein Schreiben von Eplus erhalten, übringens auf den von mir und anderen geposteten Brief hin, indem ich zwischen 100Euro Kulanz und der sofortigen Beendigung der Verträge wählen konnte.
Deshalb habe ich erst Heute die entgültige Bestätigung erhalten.
Ich denke dass sich Eplus jetzt Stur stellt, weil der Brief massenweise verwendet wird.Die Zeit arbeitet in jedem Falle für Eplus.
Du musst dir nur darüber im Klaren sein, dann du, wenn der anwalt ein ähnliches Schreiben unterschreibt, etwa 50 Euro bezahlen musst OHNE die Gewissheit etwas zu erreichen.
Es ist aber ratsam, schnellstmöglich per Anwalt Ansprüche geltend zu machen, da bei einem(sehr warscheinlichen) Insolvenzverfahren nur der etwas bekommt, der sich rechzeitig meldet.
Das mit der Zeit geht mir genauso, man verschwendet Energie und Nerven an diese Betrüger.
Ich werde der Sache auf jeden Fall weitergehen, auch wenn es bei mir mit dem Ausstieg geklappt hat.
Menü
[1.1.1.3.2] Brief um rauszukommen
The A-Team antwortet auf Stoere
26.03.2006 20:28



Noch ein Beispiel eines Briefes für dich , mit dem ich persönlich aus dem Vertrag rauskam. Er war ohne Anwalt formuliert, habe ich mir selbst ausgedacht. Ich würde dir auch empfehlen, einen persönlichen Brief zu verfassen, das hier soll
nur als Beispiel gelten, wie es funktionieren kann.
Wähle einen freundlichen, aber sehr bestimmten Ton - das klappt glaube ich am Besten bei e-Plus . Baue nicht auf irgendwelche juristischen Fakten (hier wähnt sich e-Plus ,wahrscheinlich auch berechtigt, im Recht !),sondern stelle die Seriösität von denen in Frage. Spreche diverse ,freundlich formulierte, Drohungen
aus ,dass du deren fragwürdige Praktiken nicht akzeptieren willst, sondern schon Gleichgesinnte finden wirst, mit denen
du das alles an die Öffentlichkeit trägst. Zum Schluß sollte dir
jedoch bewußt sein, dass es rein rechtlich gesehen schlecht um dich steht (schon weil e-Plus mächtiger ist als du es wahrscheinlich bist), und dich vielleicht dann doch ein bißchen kompromißbereit zeigen. Ach so, und moralische Appelle, da du ja so arm bist und gerade in den Ruin getrieben wirst, dass das alles gegen die Gerechtigkeit verstößt usw. machen sich auch gut !



Zuerst habe ich e - Plus einen Brief geschrieben, in dem ich
sie auch um die Vertragsauflösung bat, da Handy-Com mir kein
Geld zahle und ich mir das so nicht leisten könne. Drauf erwiderten sie, sinngemäß, ich könne ja (juristisch) auf das Geld bestehen, und sie sähen da kein Problem.


Diesen Brief schrieb ich Ihnen darauf....





-----------------­----------­----------­------------------------







Betreff: meine Mobilfunkverträge bei Ihnen
Ihr Schreiben vom 27.12.2005






In Ihrem Schreiben erwähnten Sie, dass nur ich auf das Geld von der Firma Handy - Com bestehen könne. Ich möchte Sie aber darauf hinweisen, dass nach der Firma aufgrund vieler Anzeigen aus ganz Deutschland bereits in größerem Umfang polizeilich gefandet wird
(Wenn Sie mir das nicht glauben, können Sie gerne bei der polizeilichen Behörde in Aalen nachfragen.). Es besteht also kaum die Möglichkeit für mich, dass ich von dieser mein Geld jemals wiedersehen werde.


Sie sagen zwar in einigen Stellungnahmen, dass Sie sich von der Firma Handy-Com eindeutig distanzieren, es gibt jedoch einige Sachverhalte, die ich in diesem Zusammenhang recht merkwürdig finde – ohne Ihnen zunächst einmal etwas unterstellen zu wollen, denn Fehler passieren schließlich überall:




1) Dass Ihr Netz das einzige war, dass mir bei Vertragsabschluß
von der Firma Handy-Com angeboten wurde
2) Dass es meines Wissens nach seit längerer Zeit (weit über ein
Jahr) in ganz Deutschand unseriöse Firmen gibt (ob sie nun
Handy-Events, M -Store oder Handy-Com heißen), die
hauptsächlich Verträge von Ihnen abschließen
3)Dass man sowas von Ihrer Konkurrenz von Vodafone z.B. noch
nicht gehört hat
4)Dass Sie die Gültigkeit der von der Firma Handy-Com für Sie
abgeschlossenen Verträge nicht in Frage stellen (Berichten
eines Internetforums zur Folge). Schließlich haben Sie doch
schon seit längerer Zeit Anhaltspunkte von deren Illegalität !
5)Die Anmerkung von Repräsentanten der Firma Handy – Com bei
meinem Vertragsabschluß, sie würden hauptsächlich für Sie
arbeiten, um auch ein kleines Netz bei der Normalbevölkerung
„beliebter“ zu machen
6) Dass die Firma Handy – Com überhaupt keine sonst ersichtliche
Motivation habe könnte, möglichst viele Mobilfunkverträge von
Ihnen abzuschließen, wenn Sie denn (wenn auch vermutlich über
Umwege) nicht letzendlich von Ihnen subventioniert wird
7) Dass es schon mindestens seit November 2004 immer wieder
Firmen in Aalen gibt, die zwar ständig ihren Namen ändern,
aber mitunter sogar immer dieselbe Adresse von sich angeben
(nämlich Bischof-Fischer Str.108 – wie auf einem Teil meines
Vertrages geschrieben steht) -
wodurch es sehr wahrscheinlich ist, dass es sich hierbei um
dieselben Personen handelt, die unter Firmennamen wie
Handy-com/AS-Systems/L.K.Promotions schon seit längerer Zeit
die Leute betrügen – wodurch aber auch Sie profitieren. Aus
diesem Grunde meinte meine Rechtsberatung , sei es nicht
aussichtlos, gegen Sie Schadensersatzansprüche durchsetzen zu
können (aufgrund deliktischer Haftung).







Da ich momentan als Student ziemlich arm bei Kasse bin, und den fälligen Zahlungen sowieso immer stark hinterhinke, wodurch Sie mir dann häufig die Karte sperren, kann ich außerdem Ihre Dienstleistungen ohnehin kaum in Anspruch nehmen. Außerdem möchte ich erwähnen, dass man angesichts zweier Mobilfunkkarten von Ihnen normalerweise ein wirklich richtig gutes Handy bekäme – jedenfalls ein erheblich besseres als das Nokia 1100. Nicht ,dass mir nicht auch ein einfaches Handy zum telefonieren reichen würde – aber ein besseres könnte ich dann wenigstens versuchen zu verkaufen, um die Schulden bei Ihnen abzutragen.


Der AStA unserer Universität hat mir deshalb (wegen aller zuvor erwähnten Überlegungen) nahegelegt, in unserer Universitästzeitschrift den Fall zu beschreiben (immerhin von 20.000 Studenten gelesen ) und in breiten Werbeaktionen eine Interessengruppe zu gründen, um insbesonders gegen Handy – Com und Sie vorzugehen. Da mich das aber auch wieder alles sehr viel Zeit kosten würde, und bestimmt auch nicht so angenehm für Sie wäre,habe ich mir gedacht, es sei bestimmt einen Versuch wert, sich mit Ihnen gütlich einigen zu wollen.



Schon erträglicher wäre es für mich, wenn man zumindest einen der beiden Verträge stornieren könnte. Sehr gut wäre es, wenn das mit beiden ginge. Ich wäre dann im Gegenzug auch bereit, einen normalen Time & More 50 Studentenvertrag bei Ihnen abzuschließen (wenn ich dafür, wie es normalerweise der Fall ist, ein wirklich gutes Handy dazubekomme). Wenn Sie aber brauchbare Vorschläge für mich hätten, woher ich das mir zustehende Geld mit großer Sicherheit bekommen könnte (unzwar in einem solchen Fall bitte eine ernstzunehmende Firma angeben, die man auch im Telefonbuch findet !), wäre ich Ihnen ebenfalls dankbar. Vielleicht haben Sie aber auch noch selbst eine Idee, wie Sie mir das Leben ein wenig erleichtern könnten. Ich bin auch gerne bereit Ihnen entgegenzukommen.




Mit freundlichen Grüßen und in Hoffnung auf eine für mich zufriedenstellende Einigung:



------------------­----------­----------­--------------------------

Naja, dann Wahl zwischen 100 Euro oder Auflösung des Vertrags, letzteres gewählt, fertig


Gruß The A-Team

Menü
[1.1.1.3.2.1] Nicht aufgeben
The A-Team antwortet auf The A-Team
27.03.2006 13:35

Wo war die Bande wieder ?

Gib' aber nicht auf ! Eventuell einfach genug unternehmen (erstmal Gleichgesinnte in deiner Nähe suchen, nähere Bsp. gibt mein Brief ja auch), um den Ruf von e-Plus zu schädigen bzw. sowas erstmal androhen ! Die hängen da nämlich mitdrin - offensichtlich - siehe meinen Brief.

Gruß
Menü
[1.1.1.3.2.1.1] Immer noch auf Tour !
The A-Team antwortet auf The A-Team
28.03.2006 14:48

Ich finde es ,ehrlich gesagt, völlig unfaßbar, dass die schon wieder Promotionsstände machen. Wenn das jetzt Betrüger wären,
die ein halbes Jahr ihr Unwesen treiben, aber dann weg vom Fenster sind, sowas kann man ja verstehen. Was macht eigentlich die Polizei in Aalen ? Pennt die nur rum ? Man müßte echt einmal ein Fersehteam einschalten, am besten ein richtig aufdringliches, und dann alle intervien: Die Polizei, warum die das nicht geregelt bekommt,
e - Plus, warum es denn so schwer ist, den Verantwortlichen einmal die Gelder abzudrücken und letzendlich einmal herausfinden, wer
der Kopf der Bande ist. Wie gesagt, laut Auskunft meines Stundentenwerks soll es ein Herr Faith sein, den aber auch keiner kennt.
Menü
[1.1.1.3.2.2] MegaHassAufHandycom antwortet auf The A-Team
27.03.2006 23:53
schöner brief. hab grad so verglichen was den ganzen leuten hier, mir und den leuten hier bei uns so von eplus angeboten wurde. ist doch schon wieder ne schweinerei. als ich die 100 euro bei dir gelesen hab.. 20 hät ich nehmen können. naja. auf jeden fall hat es zwei anläufe, auch bei nem kumpel und ner freundin von mir gebraucht bis die, obwohl anscheinend "bestens bekanntes thema" (und bin mir sicher die wissen schon gut bescheid wenn da so ein handycomschreiben eintrifft), trotzdem jedes schlupfloch im brief ausgenutzt wird um nicht darauf einzugehen. gut ist auch den paragraphen zum haustürgeschäft und das neue gesetz mit zwei jähriger kündigungsfrist anzugeben. aber wie gesagt. sollte das ganze nicht klar gefasst sein bekommt man nur ein schreiben dass die kündigung durch ist (oder die geldwahl) ABER VORSICHT: auf datum schauen, weil das kündigungsdatum dann das normale ist, ja klar, können da ja nomal ein monat absahnen bis es auffällt.
ciao leute.
Menü
[1.1.1.3.2.2.1] tcsmoers antwortet auf MegaHassAufHandycom
28.03.2006 00:27
Benutzer MegaHassAufHandycom schrieb:
schöner brief. hab grad so verglichen was den ganzen leuten hier, mir und den leuten hier bei uns so von eplus angeboten wurde. ist doch schon wieder ne schweinerei. als ich die 100 euro bei dir gelesen hab.. 20 hät ich nehmen können. naja. auf jeden fall hat es zwei anläufe, auch bei nem kumpel und ner freundin von mir gebraucht bis die, obwohl anscheinend "bestens bekanntes thema" (und bin mir sicher die wissen schon gut bescheid wenn da so ein handycomschreiben eintrifft), trotzdem jedes schlupfloch im brief ausgenutzt wird um nicht darauf einzugehen. gut ist auch den paragraphen zum haustürgeschäft und das neue gesetz mit zwei jähriger kündigungsfrist anzugeben. aber wie gesagt. sollte das ganze nicht klar gefasst sein bekommt man nur ein schreiben dass die kündigung durch ist (oder die geldwahl) ABER VORSICHT: auf datum schauen, weil das kündigungsdatum dann das normale ist, ja klar, können da ja nomal ein monat absahnen bis es auffällt. ciao leute.

wieso sucht ihr die schuld bei e-. ihr habt in eurer gier doch die vorsicht vergessen.

mitleid mit euch?

nein - danke

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1] Unsere Gier
The A-Team antwortet auf tcsmoers
28.03.2006 14:58

Ach, hör doch auf mit der Sch...

Als Student muß man eben jede Münze dreimal rumdrehen, und wenn
dann einer kommt mit Werbeparolen wie: Großes Angebot, nur für Studenten, e-Plus (die alternative Telefongesellschaft) will sich eben bei denen beliebter machen und man davon (irrtümlicherweise) ausgeht,dass das Unternehmen seriös sein muß, da es in einer staatlichen Universität steht, naja....

Aber du bist ja wahrscheinlich einer von diesen reichen Bonzen,
die sowie lieber den Vertrag mit den 100€ Mindestnutzung/Monat
wählen, du kennst das Problem natürlich nicht
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf The A-Team
28.03.2006 21:50
Benutzer The A-Team schrieb:

Ach, hör doch auf mit der Sch...

Als Student muß man eben jede Münze dreimal rumdrehen, und wenn dann einer kommt mit Werbeparolen wie: Großes Angebot, nur für Studenten, e-Plus (die alternative Telefongesellschaft) will sich eben bei denen beliebter machen und man davon (irrtümlicherweise) ausgeht,dass das Unternehmen seriös sein muß, da es in einer staatlichen Universität steht, naja....

Aber du bist ja wahrscheinlich einer von diesen reichen Bonzen, die sowie lieber den Vertrag mit den 100€ Mindestnutzung/Monat wählen, du kennst das Problem natürlich nicht

Gerade von unserer künftigen Elite erwarte ich, dass die jedes Angebot hinterfragen. Aber offensichtlich seid Ihr noch einfältiger als jeder kleine Lehrling.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1] Wiewaldi antwortet auf tcsmoers
28.03.2006 21:56
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer The A-Team schrieb:

Ach, hör doch auf mit der Sch...

Als Student muß man eben jede Münze dreimal rumdrehen, und wenn dann einer kommt mit Werbeparolen wie: Großes Angebot, nur für
Studenten, e-Plus (die alternative Telefongesellschaft) will sich eben bei denen beliebter machen und man davon (irrtümlicherweise) ausgeht,dass das Unternehmen seriös sein muß, da es in einer staatlichen Universität steht, naja....

Aber du bist ja wahrscheinlich einer von diesen reichen Bonzen,
die sowie lieber den Vertrag mit den 100€
Mindestnutzung/Monat wählen, du kennst das Problem natürlich nicht

Gerade von unserer künftigen Elite erwarte ich, dass die jedes Angebot hinterfragen. Aber offensichtlich seid Ihr noch einfältiger als jeder kleine Lehrling.

peso

Hi peso,
wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf Wiewaldi
28.03.2006 22:02
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Hi peso, wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!
>

Aber wohin nur? Ich würde mitgehen.:-)

Zulu
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.1.1] Wiewaldi antwortet auf Zulu
28.03.2006 22:12
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Hi peso, wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!
>

Aber wohin nur? Ich würde mitgehen.:-)

Zulu

Ja, das wollte ich auch erst noch angemerkt haben...
Wetter sollte dauerhaft schön sein (dann sieht man über Einiges mehr hinweg), Mobilfunkversorgung muß nich sein (keine Tarifprobleme), Festnetz und Internet sollten verfügbar sein (damit ich sehen kann, wie gut es mir geht) und Benzin billig (wollte mir mal wieder nen V8 leisten können).
Früher dachte ich da an Florida, aber die Winde werden mir da zu hefig... Hast Du noch ne Idee?
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf Wiewaldi
28.03.2006 22:21
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Ja, das wollte ich auch erst noch angemerkt haben... Wetter sollte dauerhaft schön sein (dann sieht man über Einiges mehr hinweg), Mobilfunkversorgung muß nich sein (keine Tarifprobleme), Festnetz und Internet sollten verfügbar sein (damit ich sehen kann, wie gut es mir geht) und Benzin billig (wollte mir mal wieder nen V8 leisten können). Früher dachte ich da an Florida, aber die Winde werden mir da zu hefig... Hast Du noch ne Idee?

Ja, Thailand. Aber dazu müsste man erst das Unterwassertelefon erfinden. Zumindest wenn man in Strandnähe wohnt.
Möglicherweise gibt es aber schon ein Blue-Tooth-Headset für den Gummianzug. :-)

Gibt's eigentlich DSL in Thailand? .... Einer müsste das hier doch wissen.:-)

Zulu
Menü
[…1.3.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Wiewaldi antwortet auf Zulu
28.03.2006 22:25
Nur unter SO einem Thread wird das wohl kaum ein kopetenter finden...Also suchen wir selbst!

DSL für Thailand, dann kommen wir...(hihi)
Menü
[…3.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf Wiewaldi
28.03.2006 22:31
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Nur unter SO einem Thread wird das wohl kaum ein kopetenter finden...Also suchen wir selbst!

Doch soch... einen gibt eshier ganz sicher. das war auch nur ein Wink mit dem Zaunpfahl für ihn.:-)

DSL für Thailand, dann kommen wir...(hihi)

Ganz sicher.... wenn ich in Rente bin. Leider dauert das noch ein paar Jahrzente. *seufz*

Zulu
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Wiewaldi antwortet auf Zulu
28.03.2006 22:36
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Nur unter SO einem Thread wird das wohl kaum ein kopetenter finden...Also suchen wir selbst!

Doch soch... einen gibt eshier ganz sicher. das war auch nur ein Wink mit dem Zaunpfahl für ihn.:-)

DSL für Thailand, dann kommen wir...(hihi)

Ganz sicher.... wenn ich in Rente bin. Leider dauert das noch ein paar Jahrzente. *seufz*

Zulu

Bis dahin haben die da (mindestens!) ADSL2+..
Ich muß übrigens auch noch so knapp 2 Jahrzehnte, wenn meine Frau nicht im Lotto gewinnt (ich glaubs nicht).
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf Wiewaldi
28.03.2006 22:47
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Bis dahin haben die da (mindestens!) ADSL2+..
Ich muß übrigens auch noch so knapp 2 Jahrzehnte, wenn meine Frau nicht im Lotto gewinnt (ich glaubs nicht).

Du träumst ja! Kurz vor deinem 67ten Geburtstag - während du dich auf deine Rente freust - bekommst du von unserer (nicht meiner) Merkel gesagt, daß du bis 73 arbeiten musst.
Glaub ja nicht das du jemals was von deinen eingezahlten Rentenbeiträgen irgendwas sehen wirst.
Da glaube ich eher an's Video On Demand mit HDTV per Iridium-Handy in Thailand..... und das unter Wasser.:-)

Zulu
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Wiewaldi antwortet auf Zulu
28.03.2006 23:00
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Bis dahin haben die da (mindestens!) ADSL2+.. Ich muß übrigens auch noch so knapp 2 Jahrzehnte, wenn meine Frau nicht im Lotto gewinnt (ich glaubs nicht).

Du träumst ja! Kurz vor deinem 67ten Geburtstag - während du dich auf deine Rente freust - bekommst du von unserer (nicht meiner) Merkel gesagt, daß du bis 73 arbeiten musst. Glaub ja nicht das du jemals was von deinen eingezahlten Rentenbeiträgen irgendwas sehen wirst. Da glaube ich eher an's Video On Demand mit HDTV per Iridium-Handy in Thailand..... und das unter Wasser.:-)

Zulu

Meine ist die Merkel auch nicht..
Wenn ich die zwangsweise eingezahlten Rentenbeträge (incl. ArbG) irgendwo privat anlegen hätte können, dann könnte ich glaube ich morgen schon in Rente gehen.

Aber Iridium-Handy unter Wasser mit HDTV in Thailand...das sind mal Perspektiven....
Bis 73 arbeite aber in keinem Fall, da mach ich lieber Hartz 6.., krieg ich jedenfalls von meiner Kohle mehr zurück.

Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.1.2] tcsmoers antwortet auf Zulu
28.03.2006 22:25
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:

Hi peso, wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!
>

Aber wohin nur? Ich würde mitgehen.:-)

Zulu

Gerade Du als alter Hase kennst doch das Rumgejammere von denen. Erst sind die, die vorher nachdenken bl*öd und später erwarten diese Pfeifen, dass man sie moralisch unterstützt.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.1.3] Reisevorschlag
The A-Team antwortet auf Zulu
29.03.2006 16:12

Warum nicht irgendwohin, wo es kein Internet gibt ?
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.1.1.3.1] eiwei antwortet auf The A-Team
29.03.2006 19:20
Benutzer The A-Team schrieb:

Warum nicht irgendwohin, wo es kein Internet gibt ?

Und keine Handys natürlich!!!
Menü
[…1.3.2.2.1.1.1.1.1.3.1.1] Handys sind harmlos
The A-Team antwortet auf eiwei
30.03.2006 19:14
Handys können die gerne mitnehmen !
Damit kann man wenigstens hier im Forum keinem auf die Klöten fallen...

Gruß The A-Team
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.2] tcsmoers antwortet auf Wiewaldi
28.03.2006 22:23
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer The A-Team schrieb:

Ach, hör doch auf mit der Sch...

Als Student muß man eben jede Münze dreimal rumdrehen, und wenn dann einer kommt mit Werbeparolen wie: Großes Angebot, nur für
Studenten, e-Plus (die alternative Telefongesellschaft) will sich eben bei denen beliebter machen und man davon (irrtümlicherweise) ausgeht,dass das Unternehmen seriös sein muß, da es in einer staatlichen Universität steht, naja....

Aber du bist ja wahrscheinlich einer von diesen reichen Bonzen,
die sowie lieber den Vertrag mit den 100€
Mindestnutzung/Monat wählen, du kennst das Problem natürlich nicht

Gerade von unserer künftigen Elite erwarte ich, dass die jedes Angebot hinterfragen. Aber offensichtlich seid Ihr noch einfältiger als jeder kleine Lehrling.

peso

Hi peso,
wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!

Wir haben gerade wieder so eine "Elitäre" in der Bekanntschaft. Fast 30 Jahre alt, noch nie gearbeitet und das Studium noch nicht beendet.

Aber, wenn ich fertig bin, habe ich ein Anrecht auf das viele Geld. Ich habe ja auch viel gelernt.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.1.2.1] Wiewaldi antwortet auf tcsmoers
28.03.2006 22:34
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer The A-Team schrieb:

Ach, hör doch auf mit der Sch...

Als Student muß man eben jede Münze dreimal rumdrehen, und wenn dann einer kommt mit Werbeparolen wie: Großes Angebot, nur für
Studenten, e-Plus (die alternative Telefongesellschaft) will sich eben bei denen beliebter machen und man davon (irrtümlicherweise) ausgeht,dass das Unternehmen seriös sein muß, da es in einer staatlichen Universität steht, naja....

Aber du bist ja wahrscheinlich einer von diesen reichen Bonzen,
die sowie lieber den Vertrag mit den 100€ Mindestnutzung/Monat wählen, du kennst das Problem natürlich nicht

Gerade von unserer künftigen Elite erwarte ich, dass die jedes Angebot hinterfragen. Aber offensichtlich seid Ihr noch einfältiger als jeder kleine Lehrling.

peso

Hi peso,
wenn das "unserer künftige Elite" wird, dann wandere ich endgültig aus!

Wir haben gerade wieder so eine "Elitäre" in der Bekanntschaft. Fast 30 Jahre alt, noch nie gearbeitet und das Studium noch nicht beendet.

Aber, wenn ich fertig bin, habe ich ein Anrecht auf das viele Geld. Ich habe ja auch viel gelernt.

peso

Genau deshalb habe ich mein Studium an den Nagel gehängt (hätte mit 21J. grad. Ing. E-Technik sein können). Nee, nur Theorie hilft nicht im wirklichen Leben. Dat is nich mein Ding. Wo kommt denn da die Lebens- und Berufserfahrung her? Die habe ich inzwischen gemacht und bin mit 46 J. froh darüber, dass es so gelaufen ist.
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.2] man67064 antwortet auf tcsmoers
29.03.2006 15:45
Ich denke mal dass peso nen kleinen Schw... hat, sonst würde er die Geschädigten nicht auf diese Weise denunzieren und sich an dem Schaden anderer weiden.
Aber wenn man sonst nicht viel zu melden hat......
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.2.1] tcsmoers antwortet auf man67064
29.03.2006 18:16
Benutzer man67064 schrieb:
Ich denke mal dass peso nen kleinen Schw... hat, sonst würde er die Geschädigten nicht auf diese Weise denunzieren und sich an dem Schaden anderer weiden.
Aber wenn man sonst nicht viel zu melden hat......

Du irrst Dich. Vielleicht schaust Du heute mal aktuelle Stunde. Dann siehst Du Peso.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.2.1.1] man67064 antwortet auf tcsmoers
29.03.2006 20:02
Hab ich leider verpasst, da ich noch am Institut war.....wird die Sendung wiederholt? in welchem Beitrag sieht man dich?
lg Desche
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.2.1.1.1] handytim antwortet auf man67064
29.03.2006 20:10
Benutzer man67064 schrieb:
Hab ich leider verpasst, da ich noch am Institut war.....wird die Sendung wiederholt? in welchem Beitrag sieht man dich?

http://www.wdr.de/tv/aks/spezialbeitraege/20060329_handy-gebuehren.jhtml

Ciao
Tim
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.2.1.1.2] tcsmoers antwortet auf man67064
29.03.2006 21:51
Benutzer man67064 schrieb:
Hab ich leider verpasst, da ich noch am Institut war.....wird die Sendung wiederholt? in welchem Beitrag sieht man dich?
lg Desche

Es war heute in der aktuellen Stunde beim WDR und ich wirklich nur noch den Kopf schütteln.

peso
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.2.1.1.3] tcsmoers antwortet auf man67064
29.03.2006 21:57
Benutzer man67064 schrieb:
Hab ich leider verpasst, da ich noch am Institut war.....wird die Sendung wiederholt? in welchem Beitrag sieht man dich?
lg Desche

Dieser Beitrag in Verbindung mit Deinem letzten Erguss zeigt ganz klar, was uns erwartet. Wir haben bald in diesem Lande nur noch Häuptlinge und keine Indianer mehr.

Armes Deutschland.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.2.2] tcsmoers antwortet auf man67064
29.03.2006 18:17
Benutzer alexi schrieb:
Was geht hier eigentlich ab ? Die Polizei findet die Betrüger nicht und dann suchen halt die Geschädigten bei sich selbst die Schuld...soweit kommt es noch. Traurig !

Wer hat denn Euer Misstrauen abgeschaltet ? Ihr seid doch unter Ausschaltung des Gehirns dahin gerannt. Googlet mal ein bisschen.

peso
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.3] MegaHassAufHandycom antwortet auf tcsmoers
30.03.2006 08:52
sevus peso.
weiß nich so recht was eigentlich dein absichten sind. schön das du dich über unsere dummheit aufregen kannst. was du genau unter gier verstehst würde mich auch interessieren. du hast wirklich recht viele beiträge ins forum gesetzt, jedoch kann ich daran wenig produktives entdecken. ich finde im gegensatz zu dir haben wir noch ein gewisses recht uns aufzuregen. sollten deine einzigen antworten dazu da sein sich über leichtsinnige fehler anderer lustig zu machen, spar dir und uns lieber die zeit. besser eine informative mail als zehn von deinen. aber du bist wahrscheinlich perfekt und machst nie fehler. tut mir leid, aber vielleicht habe ich auch andere ansichten über vertrauen, ehrlichkeit und aufrichtigkeit. was du jetzt vielleicht als naiv und blauäugig bezeichnen würdest. natürlich passiert so etwas ständig und wird es auch weiterhin auf irgendeine art. vielleicht ist es für dich ja in ordnung wenn du weißt dass andere "dumme" um dich herum übers ohr gehauen werden, du bist ja so schlau dies zu erkennen, aber drück dann nicht noch eins drauf. wenn ich so schlau wäre wie du würde ich versuchen die leute zu belehren und aufzuklären. wieder und wieder, mit der gleichen energie wie du dich darüber lustig machst. es wird heutzutage auf viele sehr unseriöse angebote hereingefallen, manchen kann wirklich nicht geholfen werden. jedoch wurde in unserem falle auch die universität frankfurt am main über 1500 euro standgebühren von handycom übers ohr gehauen. rechtsverfahren läuft. nun ja, vielleicht sind die auch so dumm, pseudohäuptlinge oder wie auch immer du es nennst. eplus ist auch nicht unbedingt der handyshop um die ecke. sollte ein student an seinem ersten tag an der uni auf solch einen stand stoßen finde ich das ausbleiben einer hinterfragung nicht so abwägig wie du. wie wir alle wissen hat das gute abi und selbst die noten an der uni nur zum teil mit einer fähigkeit zur lebensmeisterung zu tun, wohl eher erfahrungen wie diese aktion hier. jedoch bist du hier ein faktor bei dem ich, zumindest meinerseits, keinerlei förderung erkennen kann. ich erwarte bestimmt kein mitleid, wenn du dies nicht fühlst, jedoch erwarte ich dass gerade von teilnehmern wie dir ein spott ausbleibt. sollten wir uns einen anderen forum suchen? du bist ja schon hardliner hier. wir "maulhelden" möchten uns, außer diskussionen wie man aus dieser lappalie heraus kommt, auch noch über die dabei gemachte erfahrung austauschen, was hauptsächlich wut und empörung ist. dachte dieses freie forum wäre dazu da und nicht begrenzt auf einen meinungsbereich oder wissensstand. aber vielleicht bist du doch nicht so schlau oder auch nur mit der geduld am ende um auf diese aspekte einzugehen. für mich bist du auch nur einer unter uns "maulhelden" nur kann ich nicht genau feststellen für was du held bist. dies sollen keine beschuldigungen sein, es ist nur meine meinung und fragen die ich mir in bezug auf dich stelle. willst du dass wir dich verstehen, dann versuche dementsprechend zu antworten.
mfg
mendraka
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.3.1] tcsmoers antwortet auf MegaHassAufHandycom
30.03.2006 14:31
Werter MegaHassAufHandycom,

alleine schon Dein Name zeigt, wes Geisteskind Du bist. Du suchst die Schuld grundsätzlich bei anderen Leuten. Auf der einen Seite redest Du über Freiheit und Selbstbestimmung und auf der anderen Seite forderst Du eine Präventivaufsicht.

Ich befasse mich seit geraumer Zeit mit der Telekommunikation. Wahrscheinlich hast Du da noch im Sandkasten gespielt. Das ist nicht negativ gemeint, sondern eine reine Feststellung.

Diese Rumgejammere taucht seit Jahren regelmässig in den NG auf. Erst lacht man über die Trottel, die vor Vertragsunterzeichnung nachdenken und dann jammert man hier rum.

Früher habe ich versucht, diesen Leute zu helfen. Leider ist diesen Lemmingen nicht zu helfen. Also freue ich mich darüber, dass immer wieder Leute drauf reinfallen. Letztendlich seid Ihr als abschreckendes Beispiel zu was nütze.

Wenn Leute wie Du, vor Ausnutzung der "Geiz-ist-Geil" Mentalität, nur ein bisschen nachgedacht und sich erkundigt hätten, wäre diesen Betrügern schon das Wasser abgegraben worden.

peso



Benutzer MegaHassAufHandycom schrieb:
sevus peso. weiß nich so recht was eigentlich dein absichten sind. schön das du dich über unsere dummheit aufregen kannst. was du genau unter gier verstehst würde mich auch interessieren. du hast wirklich recht viele beiträge ins forum gesetzt, jedoch kann ich daran wenig produktives entdecken. ich finde im gegensatz zu dir haben wir noch ein gewisses recht uns aufzuregen. sollten deine einzigen antworten dazu da sein sich über leichtsinnige fehler anderer lustig zu machen, spar dir und uns lieber die zeit. besser eine informative mail als zehn von deinen. aber du bist wahrscheinlich perfekt und machst nie fehler. tut mir leid, aber vielleicht habe ich auch andere ansichten über vertrauen, ehrlichkeit und aufrichtigkeit. was du jetzt vielleicht als naiv und blauäugig bezeichnen würdest. natürlich passiert so etwas ständig und wird es auch weiterhin auf irgendeine art. vielleicht ist es für dich ja in ordnung wenn du weißt dass andere "dumme" um dich herum übers ohr gehauen werden, du bist ja so schlau dies zu erkennen, aber drück dann nicht noch eins drauf. wenn ich so schlau wäre wie du würde ich versuchen die leute zu belehren und aufzuklären. wieder und wieder, mit der gleichen energie wie du dich darüber lustig machst. es wird heutzutage auf viele sehr unseriöse angebote hereingefallen, manchen kann wirklich nicht geholfen werden. jedoch wurde in unserem falle auch die universität frankfurt am main über 1500 euro standgebühren von handycom übers ohr gehauen. rechtsverfahren läuft. nun ja, vielleicht sind die auch so dumm, pseudohäuptlinge oder wie auch immer du es nennst. eplus ist auch nicht unbedingt der handyshop um die ecke. sollte ein student an seinem ersten tag an der uni auf solch einen stand stoßen finde ich das ausbleiben einer hinterfragung nicht so abwägig wie du. wie wir alle wissen hat das gute abi und selbst die noten an der uni nur zum teil mit einer fähigkeit zur lebensmeisterung zu tun, wohl eher erfahrungen wie diese aktion hier. jedoch bist du hier ein faktor bei dem ich, zumindest meinerseits, keinerlei förderung erkennen kann. ich erwarte bestimmt kein mitleid, wenn du dies nicht fühlst, jedoch erwarte ich dass gerade von teilnehmern wie dir ein spott ausbleibt. sollten wir uns einen anderen forum suchen? du bist ja schon hardliner hier. wir "maulhelden" möchten uns, außer diskussionen wie man aus dieser lappalie heraus kommt, auch noch über die dabei gemachte erfahrung austauschen, was hauptsächlich wut und empörung ist. dachte dieses freie forum wäre dazu da und nicht begrenzt auf einen meinungsbereich oder wissensstand. aber vielleicht bist du doch nicht so schlau oder auch nur mit der geduld am ende um auf diese aspekte einzugehen. für mich bist du auch nur einer unter uns "maulhelden" nur kann ich nicht genau feststellen für was du held bist. dies sollen keine beschuldigungen sein, es ist nur meine meinung und fragen die ich mir in bezug auf dich stelle. willst du dass wir dich verstehen, dann versuche dementsprechend zu antworten.
mfg
mendraka
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.3.2] arlington antwortet auf MegaHassAufHandycom
01.04.2006 21:05
Benutzer MegaHassAufHandycom schrieb:
sevus peso. weiß nich so recht was eigentlich dein absichten sind. schön das du dich über unsere dummheit aufregen kannst. was du genau unter gier verstehst würde mich auch interessieren. du hast wirklich recht viele beiträge ins forum gesetzt, jedoch kann ich daran wenig produktives entdecken. ich finde im gegensatz zu dir haben wir noch ein gewisses recht uns aufzuregen. sollten deine einzigen antworten dazu da sein sich über leichtsinnige fehler anderer lustig zu machen, spar dir und uns lieber die zeit. besser eine informative mail als zehn von deinen. aber du bist wahrscheinlich perfekt und machst nie fehler. tut mir leid, aber vielleicht habe ich auch andere ansichten über vertrauen, ehrlichkeit und aufrichtigkeit. was du jetzt vielleicht als naiv und blauäugig bezeichnen würdest. natürlich passiert so etwas ständig und wird es auch weiterhin auf irgendeine art. vielleicht ist es für dich ja in ordnung wenn du weißt dass andere "dumme" um dich herum übers ohr gehauen werden, du bist ja so schlau dies zu erkennen, aber drück dann nicht noch eins drauf. wenn ich so schlau wäre wie du würde ich versuchen die leute zu belehren und aufzuklären. wieder und wieder, mit der gleichen energie wie du dich darüber lustig machst. es wird heutzutage auf viele sehr unseriöse angebote hereingefallen, manchen kann wirklich nicht geholfen werden. jedoch wurde in unserem falle auch die universität frankfurt am main über 1500 euro standgebühren von handycom übers ohr gehauen. rechtsverfahren läuft. nun ja, vielleicht sind die auch so dumm, pseudohäuptlinge oder wie auch immer du es nennst. eplus ist auch nicht unbedingt der handyshop um die ecke. sollte ein student an seinem ersten tag an der uni auf solch einen stand stoßen finde ich das ausbleiben einer hinterfragung nicht so abwägig wie du. wie wir alle wissen hat das gute abi und selbst die noten an der uni nur zum teil mit einer fähigkeit zur lebensmeisterung zu tun, wohl eher erfahrungen wie diese aktion hier. jedoch bist du hier ein faktor bei dem ich, zumindest meinerseits, keinerlei förderung erkennen kann. ich erwarte bestimmt kein mitleid, wenn du dies nicht fühlst, jedoch erwarte ich dass gerade von teilnehmern wie dir ein spott ausbleibt. sollten wir uns einen anderen forum suchen? du bist ja schon hardliner hier. wir "maulhelden" möchten uns, außer diskussionen wie man aus dieser lappalie heraus kommt, auch noch über die dabei gemachte erfahrung austauschen, was hauptsächlich wut und empörung ist. dachte dieses freie forum wäre dazu da und nicht begrenzt auf einen meinungsbereich oder wissensstand. aber vielleicht bist du doch nicht so schlau oder auch nur mit der geduld am ende um auf diese aspekte einzugehen. für mich bist du auch nur einer unter uns "maulhelden" nur kann ich nicht genau feststellen für was du held bist. dies sollen keine beschuldigungen sein, es ist nur meine meinung und fragen die ich mir in bezug auf dich stelle. willst du dass wir dich verstehen, dann versuche dementsprechend zu antworten.
mfg
mendraka




Hallo!

Ich habe einen Tip für Euch: Warum versucht Ihr nicht über das Gewerbeamt ( Ordnungsamt) eine Gewerbeuntersagung gemäß § 35 GeWO anzuregen?. Einfach in Aaalen Gewerbeamt über die Vorgehensweisen der Fa. informieren, die holten ein BZRG ein, und legen den Laden ggf. still.

Unzuverlässigkeit sollte vorliegen! Auch wenn es nur ein topfen in die Wüste ist, und die einen bald mit neuem Geschäftsführer eine neuen "Laden" aufmachen werden.

Ich habe mal gelernt, wenn das Angebot zu gut ist hat der Hund Flöhe.
Menü
[1.1.1.3.2.2.1.1.1.3.2.1] Zu deinem Tip
The A-Team antwortet auf arlington
05.04.2006 18:02

Hallo!

Ich habe einen Tip für Euch: Warum versucht Ihr nicht über das Gewerbeamt ( Ordnungsamt) eine Gewerbeuntersagung gemäß § 35 GeWO anzuregen?. Einfach in Aaalen Gewerbeamt über die Vorgehensweisen der Fa. informieren, die holten ein BZRG ein, und legen den Laden ggf. still.

Unzuverlässigkeit sollte vorliegen! Auch wenn es nur ein topfen in die Wüste ist, und die einen bald mit neuem Geschäftsführer eine neuen "Laden" aufmachen werden.
Ich habe mal gelernt, wenn das Angebot zu gut ist hat der Hund Flöhe.

Hallo ,

verstehe ich nicht. Was sagt § 35 ? Was ist BZRG ? Was soll ich genau tun ?
Menü
[…1.1.3.2.2.1.1.1.3.2.1.1] arlington antwortet auf The A-Team
10.04.2006 12:39
Benutzer The A-Team schrieb:

Hallo!

Ich habe einen Tip für Euch: Warum versucht Ihr nicht über das Gewerbeamt ( Ordnungsamt) eine Gewerbeuntersagung gemäß § 35 GeWO anzuregen?. Einfach in Aaalen Gewerbeamt über die Vorgehensweisen der Fa. informieren, die holten ein BZRG ein,
und legen den Laden ggf. still.

Unzuverlässigkeit sollte vorliegen! Auch wenn es nur ein topfen in die Wüste ist, und die einen bald mit neuem Geschäftsführer
eine neuen "Laden" aufmachen werden.
Ich habe mal gelernt, wenn das Angebot zu gut ist hat der Hund Flöhe.

Hallo ,

verstehe ich nicht. Was sagt § 35 ? Was ist BZRG ? Was soll ich genau tun ?

§ 35 Gewerbeordnung überprüft die Zuverlässigkeit von Gewerbetreibenden. BZRG bedeutet Bundeszentralregisterauszug, dort sind Vorstrafen vermerkt. Bei einer Vielzahl von Vorstrafen kann sog Unzuverlässigkeit vorliegen, d.h. das Gewerbe wird von Amts wegen dicht gemacht.
Wie gesagt wird zwar nicht viel bringen,wenn die einen neuen Geschäftsführer mit "weisser Weste" finden werden.
Aber ein Schritt nach vorn.
Menü
[1.1.2] Bob Andrews antwortet auf vermittler.ASund Handycom
15.03.2006 16:47
Benutzer vermittler.ASund Handycom schrieb:
Brauche die Rufnummer/n um die es sich bei dir dreht und welche Beträge du bereits erhalten hast und was noch offen ist.

Schade, dass du nicht verraten hast, wie die neue Firma heißt. Sonst hätte man gleich mal vorsorglich auch vor der warnen können. Ist der neue Name schon am Briefkasten angebracht? ;-)
Siehe: https://fotoalbum.web.de/gast/torak323/ASSystems
(Beitrag https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1064-... ).

Das ganze ist doch fischig! Wozu sollte man die Daten an einen anonymen Vermittler rausgeben?

Handy-Com HAT ALLE DATEN ihrer Kunden!

Ich kann nicht erkennen, dass Handy-Com auch nur ansatzweise seriös arbeitet. Und dass ein 'Vermittler' nötig ist, damit mal was geschieht, setzt dem Ganzen eigentlich die Krone auf. - Hallo? Geht's noch? Handy-Com müsste nur die Verträge durchgehen und jedem Kunden das vertraglich zugesagte Geld überweisen. Und dass die Handy-Komiker angeblich überlastet sind und deswegen nicht zahlen, kann ja wohl nicht sein. Dann ist an deren Geschäftsmodell irgendwas grundlegend falsch!

(Langversion meiner Erfahrungen und meiner Meinung über Handy-Com gibt's hier: https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1506-... )
Menü
[1.1.2.1] joetel05 antwortet auf Bob Andrews
15.03.2006 20:52
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschriften evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[] vermittler.ASund Handycom antwortet auf
09.03.2006 13:00
hallo ,
ich kann zwischen den Firmen vermitteln wenn du dein Geld haben willst kann ich dir helfen es gibt eine Firma die die Zahlungen wieder aufgenommen hat,wenn du interesse hast gib mir bitte ein paar Informationen .

mfg
Menü
[1] alexi antwortet auf vermittler.ASund Handycom
09.03.2006 15:18
Hallo Vermittler AS SYSTEM,
ich bin Geschädigte und wäre sehr gespannt welche Firma
das sein sollte. Eplus jedenfalls läßt nicht ab von den 2 Simkartenverträgen . Ich habe November 2004 mit As System/Phone
Company abgeschlossen und einmalig Geld bekommen.Seit 8 Monaten
zahle ich selber und die Anzeige läuft.

Grüße
alexi
Menü
[1.1] vermittler.ASund Handycom antwortet auf alexi
10.03.2006 11:55
Brauche die Rufnummer/n um die es sich bei dir dreht und welche Beträge du bereits erhalten hast und was noch offen ist.



mfg
Menü
[1.2] man67064 antwortet auf alexi
10.03.2006 12:03
Hi!!
wer aus einem Handycom-Vertrag heraus will muss sich bei mir melden.Habe mit meinem Anwalt einen Brief entwickelt, mit dem der vorzeitige Vertragsausstieg bei mir sofort möglich war!!!einfach mail an Desche@betriebsdirektor.de
Menü
[] Mark23 antwortet auf
15.03.2006 15:42
hi ich hab auch einen vertag bei der firma as-system abgeschlossen das war am 11.5.04 auf dem vertag stand drauf keinerleih kosten,jetzt hab ich aber von e-plus eine rechnung von 400euro bekommen.

hab da auch schon angerufen aber die nummer gibt es nicht mehr.
also ich bin dabei mit an di öffendlichkeit zu gehen.
mfg mark23
Menü
[1] joetel05 antwortet auf Mark23
15.03.2006 20:41
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Krip Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und offenen Gutschrift evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Viele Grüße
Joe
Menü
[] jasvan antwortet auf
15.03.2006 17:13
hi leute,
mich hats auch erwischt. am 30.10.04 bei computermesse in stuttgart habe ich einen vertrag abgeschlossen. hier hieß die firma noch V-Media aus Abtsgmünd Tel.: 07361-558774 und email v-media-mobil@web.de. habe immer erst nach reklamation mein geld bekommen (2xmobilfunkkarten=19,90€). seit september 2005 nicht mehr, aber ein schreiben (von einer firma as-systems aus aalen, postfach 1669; email mobile-chiefs@web.de) erhalten, die über verzögerungen mit geldeingang schreibt. habe versucht über obige nr. anzurufen, ohne erfolg. ich denke wir reden über die gleiche firma.
ich habe noch weitere Namen von dieser firma zu bieten, vielleicht sind diese ja bei euch bekannt: Soydinc und Baycal
habe auch an e-plus geschrieben, dass man meinen vertrag vorzeitig aufhebt; ohne erfolg. werde jetzt auch meine unterlagen an polizei schicken.

mfg jasvan
Menü
[1] joetel05 antwortet auf jasvan
16.03.2006 19:03
Hallo an alle,

alle Geschädigten sollten sich an die Kripo Aalen wenden:

Eine Drittfirma will wohl einspringen und die offenen Gutschriften evtl. begleichen.

Polizeidirektion Aalen
- Kriminalinspektion 3 -
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

wetzelal@pdaa.bwl.de

Bitte eure Unterlagen hinschicken.
Falls wir unser Geld nicht mehr sehen sollten, wenigstens läuft das Strafverfahren weiter.

Viele Grüße
Joe
Menü
[] IvanaPrincess antwortet auf
19.03.2006 16:49
Hallo an alle,
ich und mein freund wurden auch von den schweinen betrogen!
ich wäre dafür dass man eine sammelklage einleitet! nur wo macht man sowas? man darf das nicht mit sich machen lassen!
und schulden die schweine jeweils mehr als 200euro!!!!
für einen student ist das eine menge geld!
und ich will mein geld wieder haben!!
schönen tag noch..
ivana
Menü
[1] man67064 antwortet auf IvanaPrincess
20.03.2006 10:25
Hab meine Unterlagen zur Kripo Aalen gemailt, und nich zu einem Dubiosen Vermittler!!
Bin mal gespannt was passiert.
Die Zahl von 1300 "Kunden"(besser "Opfer"), die von handycom/as-sysems und wie sich der Komplott immer auch nennt, "betreut"(besser "betrogen") werden, ist vermutlich untertrieben.
Mann mus sich nur einmal die Zahlen vor Augen führen; 477,60 Euro(2x9,95x24 Monate) verspricht diese "Firma" jedem Kunden als Werbeprämie, dazu ein Handy, dessen wert wir mal mit 40 Euro im Einkauf berechnen.
Gehen wir nun weiter davon aus dass die von Eplus an Handycom gezahlte Vermittlungsprovision für diese 2 Verträge 550 Euro beträgt(Wenn der Gewinn für Handycom pro Kunde 12,40 betragen würde, was sehr niedrig wäre )
Man multipliziere 530 (Euro) mit 1300 (Kunden)und siehe da: 689.000 Euro bleibt für die Herren übrig.
Ich frage dich, lieber Geschädigter, wieviel verdienst du in 2 Jahren???? -oder besser, wie hart musst du für dein Geld arbeiten?
Das geht auch leichter, werden sich diese Herren gedacht haben.....
jetzt nurnoch die Leute durch meine früher in diesem Forum beschriebene Taktik vertrösten, dann kann man sich mit dem ergaunerten Geld erstmal zu Ruhe setzen.
Vor diesem Hintergrund wird auch klar, warum die Betrüger so freundlich am Telefon sind; von jedem Anrufer werden sie an das von ihm unfreiwillig gespendetes Geld erinnert
Menü
[1.1] MegaHassAufHandycom antwortet auf man67064
21.03.2006 01:39
mag dein sarkasmus, wie du die sache angehst.
klar, wir waren doof. lass uns mal sagen: gutmütig.
und da schlägt mein stolz doppelt zurück.
steck die energie, wart mal: sowieso zuerst: schau das du
aus dem mist raus kommst. alles im forum beschrieben. weiter,
steck die energie in die gute tat: bösewichte auf die strecke
bringen (sorry alle schlimmen schimpfwörter nimmt der nich an).
auf jeden nich glauben wenn so ein heini meint es wär besser mal aufhören mit rumnöllen.
ciao,
der handycom-hasser
Menü
[1.1.1] man67064 antwortet auf MegaHassAufHandycom
21.03.2006 08:49
Freut mich dass du einer Meinung mit mir bist.....ja nun, die Handycom-Gauner scheinen wohl doch nicht so unheimlich intelligent zu sein, sonst hätten sie sich nicht gerade Studenten als Opfer ausgesucht. Werden wir unserm Ruf als Nörgler und Besserwisser gerecht!!!
Gleichwohl ist es doch eine bodenlose Unverschämtheit, sich gerade eine finanziell eher schwache Bevölkerungsgruppe herauszusuchen und sich über deren Geld herzumachen.
Ich wünsche allen viel Glück beim Vorgehen gegen Handycom etc.
Menü
[1.1.1.1] Die Bahn bzw. das Studentenwerk informieren !
The A-Team antwortet auf man67064
24.03.2006 12:08
Hy Leute,

habe vor 8 Wochen einen Brief an mein Studentenwerk geschrieben, oder eher gesagt an meinen Rektor, der hat das dann an das Studentenwerk weitergegeben:


---------------­----------­----------­----------­----------------------


Meine sehr geehrten Damen und Herren,




Anlass meine Schreibens ist die Firma Handy-Com, die am 1.6.2005 in unserer großen Mensa einen Verkaufsstand hatte, um mit möglichst vielen Stundenten Mobilfunkverträge von e-Plus abzuschließen. Mittlerweile hat sich herrausgestellt, dass es sich hierbei um weit gesuchte Trickbetrüger handelt, nach denen aufgrund vieler Strafanzeigen von Bürgern aus ganz Deutschland an mehreren Stellen polizeilich gefandet wird. Hätten Sie sich informiert, dann wäre Ihnen sicherlich aufgefallen, dass diese Firma in keinem Telefonbuch und keinem Firmenregister zu finden ist. Da sowohl der AStA der Heinrich - Heine Universität ,als auch ich die Auffassung vertreten, dass es eigentlich ein recht skandalöser Umstand ist, dass eine staatliche Universität (und wir sind übrigens meiner Recherchen nach die einzige in NRW, die davon betroffen ist !) ein vielversprechendes Forum für bundesweit gesuchte Verbrecher darstellt, werden wir aber auch noch in einer Campus Delicti (Anm.: Universitätszeitschrtift) gesondert davon berichten ,und eine Intressengruppe für alle der von dieser Firma geschädigten Studenten gründen (wozu ich übrigens auch gehöre).


------------------­----------­----------­--------------------------

Das hat Wirkung gezeigt ! Ich bekam eine zwei seitige Entschuldigung von denen, sie hätten auch mittlerweile festgestellt, dass die Firma Handy-Com eine Bande von "Trickbetrügern" sei, und auch durch meinen Brief
veranlasst selbst die Polizei und ein Inkassounternehmen kontaktiert. Der Polizei hätten sie sämtliche Materialien und Verträge zugespielt (sind bestimmt mehr als die von Euch),
insbesonders die von einem Herren Faith (kennt den einer ?).

Mein Tipp: Schreibt einen ähnlichen Brief an euren Rektor oder
der deutschen Bahn. Letzteren könnt Ihr z.B. einfach mitteilen,
dass ihr immer gerne mit der Bahn gefahren seid (muss ja nicht stimmen) ,aber das deratrige Betrugsmachen auf deutschen Bahnhöfen Euch in Zukunft davon abhalten.
Menü
[] sharon25 antwortet auf
23.03.2006 20:39
Den Wortlaut der Paragraphen koennt ihr nachlesen unter

http://dejure.org/gesetze/BGB

Gruss

sharon
Menü
[] lalu antwortet auf
27.03.2006 01:30
Hallo allerseits!

Nur zur allgemeinen als auch besonderen Kenntnis:

Ich habe spaßeshalber vor drei Tagen gegen Mobilcom/Cellway Klage erhoben auf Feststellung, daß ich den via Handy-Com vermittelten Mobilfunkvertrag wirksam widerrufen habe. Ich wurde nämlich nicht ordnungsgemäß (weder von Mobilcom selber noch von den Handy-Com Vermittlern) über mein Haustürgeschäftswiderrufsrecht belehrt.
Daher habe ich ein nahezu unbegrenztes Widerrufsrecht gegenüber Mobilcom als Vertragspartner des Mobilfunkvertrags. Dieses Widerrufsrecht habe ich ausgeübt und Mobilcom hat es nicht zur Kenntnis genommen. Deshalb klage ich nun. Das wirtschaftliche Risiko halte ich für vertretbar, insbesondere, weil ich mir juristisch sicher bin. Überdies kann man bei sich zuhause klagen und muß nicht nach Büdelsdorf (wohl AG Flensburg).

Ich werde Euch über den Gang des Verfahrens gegen Mobilcom auf dem laufenden halten. Bester Gruß, Lars
Menü
[1] tcsmoers antwortet auf lalu
27.03.2006 18:03
Benutzer lalu schrieb:
Hallo allerseits!

Nur zur allgemeinen als auch besonderen Kenntnis:

Ich habe spaßeshalber vor drei Tagen gegen Mobilcom/Cellway Klage erhoben auf Feststellung, daß ich den via Handy-Com vermittelten Mobilfunkvertrag wirksam widerrufen habe. Ich wurde nämlich nicht ordnungsgemäß (weder von Mobilcom selber noch von den Handy-Com Vermittlern) über mein
Haustürgeschäftswiderrufsrecht belehrt. Daher habe ich ein nahezu unbegrenztes Widerrufsrecht gegenüber Mobilcom als Vertragspartner des Mobilfunkvertrags. Dieses Widerrufsrecht habe ich ausgeübt und Mobilcom hat es nicht zur Kenntnis genommen. Deshalb klage ich nun. Das wirtschaftliche Risiko halte ich für vertretbar, insbesondere, weil ich mir juristisch sicher bin. Überdies kann man bei sich zuhause klagen und muß nicht nach Büdelsdorf (wohl AG Flensburg).

Ich werde Euch über den Gang des Verfahrens gegen Mobilcom auf dem laufenden halten. Bester Gruß, Lars

Klasse,

endlich jemand, der Nägel mit Köpfen macht. Du bist leider die Ausnahmen unter diesen Maulhelden.

peso
Menü
[] Die Dummen sterben nicht aus !
tcsmoers antwortet auf
27.03.2006 18:01
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso
Menü
[1] lalu antwortet auf tcsmoers
27.03.2006 18:08
Es geht wirklich nichts über eine gesunde Prise Überheblichkeit. *kopfschüttel*
Menü
[1.1] tcsmoers antwortet auf lalu
27.03.2006 19:17
Benutzer lalu schrieb:
Es geht wirklich nichts über eine gesunde Prise Überheblichkeit. *kopfschüttel*

Es geht wirklich nichts über die Dummheit, die hier immer wieder an den Tag gelegt wird. Seit Jahren wird hier vor diesen "Angeboten" gewarnt. Und trotzdem fallen laufend diese "Geiz-ist-Geiler" drauf rein.

Was erwartet Ihr eigentlich ? Das die Leute, die vor einen Vertrag Ihr Hirn benutzt haben, Euch bemitleiden ? Wenn es gut gegangen wäre, hättet Ihr über die D*eppen gelacht, die "normale" Verträge abgeschlossen haben.

Jetzt seit Ihr mal wieder die Gelackmeierten und wollte hier, ausgerechnet hier, moralische Unterstützung haben ??

Ich habe mit Euch einfach kein Mitleid. Ihr seit ein Risiko eingegangen und habt verloren. Verbucht es einfach unter "Erfahrungen".

peso
Menü
[2] man67064 antwortet auf tcsmoers
27.03.2006 21:43
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?!
Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.
Menü
[2.1] tcsmoers antwortet auf man67064
27.03.2006 21:49
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?! Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.

das ist erstens keine sammelklage und zweitens geht es nicht so einfach. befrage mal einen anwalt deines vertrauens.

peso
Menü
[2.1.1] man67064 antwortet auf tcsmoers
27.03.2006 22:02
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?! Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.

das ist erstens keine sammelklage und zweitens geht es nicht so einfach. befrage mal einen anwalt deines vertrauens.

peso
Natürlich gibt es im deutschen Rwechtssystem keine Sammelklage nach amerikanischer "Class action"-Form
Gemeinsame Prozessführung gibt es in Deutschland aber bei der so genannten Streitgenossenschaft, wenn die Kläger hinsichtlich des Streitgegenstandes in Rechtsgemeinschaft stehen.(alle haben Verträge bei den gleichen Tätern abgeschlossen)
Eine andere Möglichkeit ist die Prozessverbindung nach § 147 ZPO. Dabei kann der Richter mehrere getrennte Prozesse zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung verbinden, wenn es in allen Prozessen um dieselben Rechts- und Tatfragen geht.
Auch die Verbandsklage wäre eine Mölichkeit. Diese gibt Verbänden in bestimmten Ausnahmefällen das Recht, eine Rechtsverletzung für mehrere oder die Allgemeinheit geltend zu machen.
Letztere wäre im Falle der Bildung einer Intressengemeinschaft gegen Handycom/AS etc. denkbar.
lg Dani
Menü
[2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf man67064
27.03.2006 22:22
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?! Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.

das ist erstens keine sammelklage und zweitens geht es nicht so einfach. befrage mal einen anwalt deines vertrauens.

peso
Natürlich gibt es im deutschen Rwechtssystem keine Sammelklage nach amerikanischer "Class action"-Form Gemeinsame Prozessführung gibt es in Deutschland aber bei der so genannten Streitgenossenschaft, wenn die Kläger hinsichtlich des Streitgegenstandes in Rechtsgemeinschaft stehen.(alle haben Verträge bei den gleichen Tätern abgeschlossen) Eine andere Möglichkeit ist die Prozessverbindung nach § 147 ZPO. Dabei kann der Richter mehrere getrennte Prozesse zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung verbinden, wenn es in allen Prozessen um dieselben Rechts- und Tatfragen geht. Auch die Verbandsklage wäre eine Mölichkeit. Diese gibt Verbänden in bestimmten Ausnahmefällen das Recht, eine Rechtsverletzung für mehrere oder die Allgemeinheit geltend zu machen.
Letztere wäre im Falle der Bildung einer Intressengemeinschaft gegen Handycom/AS etc. denkbar.
lg Dani

So isses. Dann Versuche mal die Geschädigten zu mobilisieren.

peso
Menü
[2.2] blondini antwortet auf man67064
27.03.2006 22:00
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?! Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.


dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du kannst mitmachen?????

träum weiter....

blondini
Menü
[2.2.1] man67064 antwortet auf blondini
27.03.2006 22:08
dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du kannst mitmachen?????

träum weiter....

blondini

Muss dir recht geben; die Dummen sterben nicht aus! Du bist ein gutes Beispiel;-)
man merkt dass du keine Ahnung hast,kannst du lesen????
Wenn ja dann lese dir meine Beiträge genau durch bevor du unqualifizierte antworten gibst!
Menü
[2.2.1.1] blondini antwortet auf man67064
31.03.2006 07:43
Benutzer man67064 schrieb:
dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du
kannst mitmachen?????

träum weiter....

blondini

Muss dir recht geben; die Dummen sterben nicht aus! Du bist ein gutes Beispiel;-)
man merkt dass du keine Ahnung hast,kannst du lesen???? Wenn ja dann lese dir meine Beiträge genau durch bevor du unqualifizierte antworten gibst!


lern du erst mal den imperativ!

blondini
Menü
[2.2.1.1.1] man67064 antwortet auf blondini
31.03.2006 08:22


lern du erst mal den imperativ!

blondini
HAHAHAHAH!!!
lol, wer im Glashaus sitzt...."lern" ist in deinem Fall warscheinlich das blondini-spezial-imperative Verb, du möchtegern-Besserwisser!
Deine orthographischen Fähigkeiten lassen offenbar sehr zu wünschen übrig, du gehörst wohl eindeutig zu den von peso zitierten Indianern unserer Gesellschaft!
Merke:Es ist nicht immer gut mit nicht vorhandener Intelligenz zu prahlen.

Desche
Menü
[2.2.1.1.1.1] blondini antwortet auf man67064
31.03.2006 08:38
Benutzer man67064 schrieb:


lern du erst mal den imperativ!

blondini
HAHAHAHAH!!!
lol, wer im Glashaus sitzt...."lern" ist in deinem Fall warscheinlich das blondini-spezial-imperative Verb, du möchtegern-Besserwisser!
Deine orthographischen Fähigkeiten lassen offenbar sehr zu wünschen übrig, du gehörst wohl eindeutig zu den von peso zitierten Indianern unserer Gesellschaft!
Merke:Es ist nicht immer gut mit nicht vorhandener Intelligenz zu prahlen.

Desche


Es gibt sogar Leute, die sind so blöd, dass sie vermeintlich meinen, der andere sitze im Glashaus.

blondini
Menü
[2.2.2] tcsmoers antwortet auf blondini
27.03.2006 22:21
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer man67064 schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Warum erkundigt Ihr Euch eigentlich nicht vorher. Aber Eure "Geiz-ist-Geil-Mentalität" schaltet ja die kleine grauen Gehirnzellen aus.

Die Meisten von Euch verdienen es einfach nicht anders.

Und im Übrigen gibt es in Deutschland keine Sammelklagen.

peso

In Deutschland gibt es keine Sammelklagen? hört, hört?!?! Natürlich kann man sich in Deutschland der Klage eines anderen Klägers anschließen.


dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du kannst mitmachen?????

träum weiter....

blondini

Lass ihn. Das sind doch die Leute, die mit ihrem Halbwissen prahlen und dann auf den nächstbesten Betrüger reinfallen. Aber Hauptsache, man ist Student.

Daran kann man nur erkennen, dass das Abi nichts mehr wert ist.

peso
Menü
[2.2.2.1] Hauptsache ,man ist nicht arbeitslos :-)
The A-Team antwortet auf tcsmoers
29.03.2006 16:31



Aber Hauptsache, man ist Student.

Ich persönlich kann noch verstehen, dass du kein Mitleid mit den Betroffenen hast - hätte ich vielleicht, wenn ich nicht betroffen wäre, auch nicht. Was ich aber nicht verstehen kann, dass du schon
mindestens 10 Forenbeiträge zu einem Thema verfasst hast, was
dich eigentlich überhaupt nicht betrifft.
Dafür gibt's wohl nur eine schlüssige Interpretation: Du hast eindeutig zu viel Zeit....

Menü
[2.2.2.1.1] tcsmoers antwortet auf The A-Team
29.03.2006 18:20
Benutzer The A-Team schrieb:



Aber Hauptsache, man ist Student.

Ich persönlich kann noch verstehen, dass du kein Mitleid mit den Betroffenen hast - hätte ich vielleicht, wenn ich nicht betroffen wäre, auch nicht. Was ich aber nicht verstehen kann, dass du schon mindestens 10 Forenbeiträge zu einem Thema verfasst hast, was dich eigentlich überhaupt nicht betrifft. Dafür gibt's wohl nur eine schlüssige Interpretation: Du hast eindeutig zu viel Zeit....

Kann schon sein. Derzeit habe ich auch noch eine gewisse Schadenfreude.

Wann begreift Ihr endlich, dass man nichts geschenkt bekommt.

Selbst Ihr seid als abschreckendes Beispiel gut. Warte man einige Wochen, dann geht es hier mit neuen Namen wieder los.

peso
Menü
[2.2.2.1.1.1] Bob Andrews antwortet auf tcsmoers
31.03.2006 14:57
Hallo peso,

Benutzer tcsmoers schrieb:
Wann begreift Ihr endlich, dass man nichts geschenkt bekommt.

Ich denke, das haben die allermeisten hier mittlerweile kapiert. Du kannst allerdings nicht voraussetzen, dass alle deine Mitmenschen genauso pfiffig sind wie du. ;-)

Vielleicht kannst du ja auch kurz erläutern, wo der (finanzielle) Unterschied zwischen folgenden zwei Handyvertragsmodellen liegt und wieso der eine Vertrag sofort als seriös zu erkennen ist, der andere jedoch nicht:

* EIN Zwei-Jahres-Vertrag mit einem Gratis-Handy (mit Kamera, mit mp3/Radio, Wert 200 EUR), und vielleicht noch einen DVD-Player obendrauf

* ZWEI Zwei-Jahres-Verträge mit einem Gratis-Handy (nur Telefon/SMS, Wert 50 EUR) und einer Gebührenerstattung von 350 EUR


Selbst Ihr seid als abschreckendes Beispiel gut. Warte man einige Wochen, dann geht es hier mit neuen Namen wieder los.

Da hast du vermutlich recht. Dennoch sind die ursächlich Schuldigen nicht diejenigen, die auf einen offensichtlich gut gemachten Vertrag hereinfallen. Die Übeltäter sind diejenigen, die das Vertrauen anderer missbrauchen und sich nicht an die Abmachungen halten! Du verdrehst so ein wenig die Tatsachen, bzw. Ursache und Wirkung.

Insofern steht es dir meiner Ansicht nach nicht zu, dich auch noch über die Geschädigten lustig zu machen. Zumal damit niemandem geholfen ist.

(Im übrigen habe ich den Eindruck, dass andere Firmen sehr wohl die in ähnlicher Höhe versprochenen Gebührenerstattungen einhalten.)

Gruß und schönes Wochenende
Bob Andrews
Menü
[2.2.2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf Bob Andrews
31.03.2006 18:08
Benutzer Bob Andrews schrieb:
Hallo peso,

Benutzer tcsmoers schrieb:
Wann begreift Ihr endlich, dass man nichts geschenkt bekommt.

Ich denke, das haben die allermeisten hier mittlerweile kapiert. Du kannst allerdings nicht voraussetzen, dass alle deine Mitmenschen genauso pfiffig sind wie du. ;-)

Vielleicht kannst du ja auch kurz erläutern, wo der (finanzielle) Unterschied zwischen folgenden zwei Handyvertragsmodellen liegt und wieso der eine Vertrag sofort als seriös zu erkennen ist, der andere jedoch nicht:

* EIN Zwei-Jahres-Vertrag mit einem Gratis-Handy (mit Kamera, mit mp3/Radio, Wert 200 EUR), und vielleicht noch einen DVD-Player obendrauf

* ZWEI Zwei-Jahres-Verträge mit einem Gratis-Handy (nur Telefon/SMS, Wert 50 EUR) und einer Gebührenerstattung von 350 EUR


Selbst Ihr seid als abschreckendes Beispiel gut. Warte man einige Wochen, dann geht es hier mit neuen Namen wieder los.

Da hast du vermutlich recht. Dennoch sind die ursächlich Schuldigen nicht diejenigen, die auf einen offensichtlich gut gemachten Vertrag hereinfallen. Die Übeltäter sind diejenigen, die das Vertrauen anderer missbrauchen und sich nicht an die Abmachungen halten! Du verdrehst so ein wenig die Tatsachen, bzw. Ursache und Wirkung.

Insofern steht es dir meiner Ansicht nach nicht zu, dich auch noch über die Geschädigten lustig zu machen. Zumal damit niemandem geholfen ist.

(Im übrigen habe ich den Eindruck, dass andere Firmen sehr wohl die in ähnlicher Höhe versprochenen Gebührenerstattungen einhalten.)

Gruß und schönes Wochenende
Bob Andrews


Lieber Bob,

ich bin mit voller Absicht so provokativ geworden.

Im Übrigen sollte jeder mit dem Namen / Adresse etc. des "Anbieters" googlen. Meistens reicht das.

peso
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.1] abgezockt werden
The A-Team antwortet auf tcsmoers
03.04.2006 16:41
Zum googeln:
Habe ich übrigens damals (vor 'nem knappen Jahr) mit dem Firmenname Handy-Com getan, aber nichts im web gefunden. Angesichts der Tatsache, dass man von meinem Bäcker um die Ecke z.B. auch nichts im web findet, habe ich mir erstmal auch nichts dabei gedacht.

Abgesehen von Bobs richtiger Feststellung, dass man nicht immer ohne weiteres seriöse von unseriösen Verträgen unterscheiden kann, muß man auch sagen, dass man häufig als Student in der Tat z.B. Seminare von Versicherungsunternehmen kostenlos angeboten bekommt (z.B. zur Stressbewältigung), die normalerweise richtig was kosten würden, aber als Werbung ,wenn man später einmal im Berufsleben steht, kostenlos sind. Hierbei ist es noch nie
zu Abzockaktionen gekommen, hat man zumindestens nie gehört.
Die Versicherungsvertreter an der Uni reden einen dann genauso an wie die Typen von Handy-Com einen, mit haargenau denselben Argumenten. Oder: wir habe auch einmal eine Kaffeefahrt mitgemacht, war auch für lau - eben Werbung. Was ist denn so abwägig daran, anzunehmen, dass e-Plus lieber die Millionen für Werbeaktionen für Studenten ausgibt, als für irgendwelche millionenschweren Fußballvereine ,wie es die Telekom ( Fc Bayern) oder Vodafone (Arsenal Londnon) tun ?

Außerdem konnte ich mir nicht vorstellen, dass jeder Betrüger in einer staatlichen Universität ohne weiteres einen Stand aufmachen kann, um dort die Studenten abzuzocken - doch siehe, man wird täglich klüger. Wenigstens habe ich, zumindest in meinem Fall, recht behalten mit der Annahme, dass e-Plus
sich im äußersten Fall scheuen würde ,abgeschloßene Verträge von Trickbetrügern zu akzeptieren.

Ich bin übrigens weder hier in der Hoffnung, mein Geld doch noch zu bekommen, noch weil ich Mitleid (von dir schon gar nicht) haben möchte, sondern da ich mich dafür einsetzen will, dass die Typen ihre gerechte Strafe kriegen ! Deshalb der Austausch.

Gruß The A-Tem
Menü
[2.2.3] spl antwortet auf blondini
27.03.2006 23:39
Benutzer blondini schrieb:
dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du kannst mitmachen?????

Es gibt neuerdings eine Art Sammelklage im Kapitalmarktrecht nach dem sog. Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz. Grund für das Gesetz waren die 15.000 Prospekthaftungsklagen gegen die DTAG vor dem Landgericht Frankfurt, deren normale Abarbeitung sonst etwa 15 Jahre gedauert hätte.

Ansonsten kenne ich nur die Streitgenossenschaft, bei der zwar mehrere Verfahren aus Praktikabilitätsgründen zusammengezogen werden, im Prinzip aber jeder ganz normal selbst klagt.

Also, faul im Sessel sitzen und warten, bis ein anderer hier das Risiko eines Prozesses auf sich nimmt, was sowieso keiner macht (ihr selbst ja auch nicht), und dann schmarotzen ist nicht.

spl
Menü
[2.2.3.1] blondini antwortet auf spl
31.03.2006 07:44
Benutzer spl schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
dann erklär mir mal, wie das gehen soll. ich prozessiere und du kannst mitmachen?????

Es gibt neuerdings eine Art Sammelklage im Kapitalmarktrecht nach dem sog. Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz. Grund für das Gesetz waren die 15.000 Prospekthaftungsklagen gegen die DTAG vor dem Landgericht Frankfurt, deren normale Abarbeitung sonst etwa 15 Jahre gedauert hätte.


schön, aber das passt ja hier nicht, oder?


Ansonsten kenne ich nur die Streitgenossenschaft, bei der zwar mehrere Verfahren aus Praktikabilitätsgründen zusammengezogen werden, im Prinzip aber jeder ganz normal selbst klagt.

Also, faul im Sessel sitzen und warten, bis ein anderer hier das Risiko eines Prozesses auf sich nimmt, was sowieso keiner macht (ihr selbst ja auch nicht), und dann schmarotzen ist nicht.

spl
Menü
[2.2.3.1.1] Herr Faith
The A-Team antwortet auf blondini
03.04.2006 16:47
Habe ich schonmal gefragt. Kennt den einer ? Soll angeblich
den Handy-Com Stand in meiner Universität verursacht haben...
Menü
[2.2.3.1.1.1] Aktueller Name von Handy-Com
The A-Team antwortet auf The A-Team
05.04.2006 18:40


Hei,

formuliere gerade eine Anzeige.
Wie heißen die (Handy-Com) mittlerweile ?
Ich glaube "Phone-...".
Wäre wichtig zu wissen, da es ja ziemlich offensichtlich
dieselben Personen sind.

Gruß the A-Team
Menü
[2.2.3.1.1.1.1] alexi antwortet auf The A-Team
06.04.2006 17:35
Ich kann alles für 2004/2005 bestätigen und habe da noch die Firma
handy-events :Thomas Jakober,Prezengraben7 90475 Nürnberg(2005).
2004 war handy-events in der Regensburgerstr.334a in 90480 Nürnberg.
Grüße
Alexi
Menü
[2.2.3.1.1.1.1.1] mystique-dragon antwortet auf alexi
07.06.2006 07:40
kann auch alles bestätigen. bin leider auch auf die handy-events falle (Consusmenta Nürnberg 2005) reingefallen.
Menü
[2.2.3.1.1.1.1.1.1] James_007 antwortet auf mystique-dragon
01.08.2006 14:54
Hallo!

Ich bin diesen windigen Typen auch auf den Leim gegangen. Bin aber glücklicherweise ohne Probleme von E-Plus aus dem Vertrag entlassen worden - mit dem Schreiben aus dem Forum:

https://www.teltarif.de/forum/a-eplus/1581-...

Wahrscheinlich kennen die das schon und deshalb war es kein Problem.

Kann ich wirklich nur jedem empfehlen!
Menü
[2.2.3.1.1.2] alexi antwortet auf The A-Team
05.04.2006 19:40
Vielleicht ZIYA VAHIT ? Klingt so ähnlich...
Gruß
alexi
Menü
[2.2.3.1.1.2.1] RE: Herr Faith- Herr Halil Güvenc
sinemiz antwortet auf alexi
14.04.2006 00:56
ist der oberhändler von den zwischenhändlern;

HALIL GÜVENC

BGM Schmidt str. 130
27568 Bremerhaven

0471-39 12 141
fax: 0471-3912142

wendet euch mal an den aber er steckt auch dahinter er wird euch auch bestimmt irgendwelche ausreden erklären, probiert es dennoch, obwohl ich gegen den auch anzeige erstatten werde.

bei fragen einfach an: sinemiz@gmx.de