Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
172 73 742234
Menü

falsche Abrechnung von Roaming Gesprächen


27.02.2001 15:15 - Gestartet von calvin01
Seit einigen Monaten bin ich mit eplus uneinig darüber, ob im Ausland geführte Roaming Gespräche korrekt abgerechnet wurden.
Nach den Preisen die ich bei der Hotline erfragt habe und die auch im Internet veröffentlicht sind, berechnet eplus bei im Ausland abgehenden Gesprächen immer zuviel (zwischen 10% und 100% !!). Die Taktung und Minutenpreise habe ich bei der Kontrolle berücksichtigt.
Dies ist mir insbesondere bei Gesprächen aus Österreich, Frankreich und Indien aufgefallen, vielleicht betrifft es ja auch andere?

Eine Rückmeldung hierzu wäre mal interessant.
Menü
[1] Hotte antwortet auf calvin01
27.02.2001 21:09
Hallo

War auch im Okt/2000 in Östereich und in Polen, aber es wurde fast alles ordendlich berechnet. Außer SMS aus dem Centertel netz in Polen SMS kosten 23Pf und im internet steht noch der uralte Preis von 20Pf.
Menü
[2] kemmel antwortet auf calvin01
27.02.2001 21:59
Benutzer calvin01 schrieb:

Seit einigen Monaten bin ich mit eplus uneinig darüber, ob im Ausland geführte Roaming Gespräche korrekt abgerechnet wurden.
Nach den Preisen die ich bei der Hotline erfragt habe und die auch im Internet veröffentlicht sind, berechnet eplus bei im Ausland abgehenden Gesprächen immer zuviel (zwischen 10% und 100% !!). Die Taktung und Minutenpreise habe ich bei der Kontrolle berücksichtigt.
Dies ist mir insbesondere bei Gesprächen aus Österreich, Frankreich und Indien aufgefallen, vielleicht betrifft es ja auch andere?

Eine Rückmeldung hierzu wäre mal interessant.

Gleiche Erfahrungen habe ich in Österreich bei Gesprächen mit one gemacht. Und zwar habe ich mich zuvor auf der E+ Homepage informiert. Die tatsächlich berechneten Preise waren um einiges höher.

Jedoch hat mich eine Hotline-Mitarbeiterin darauf hingewiesen, dass die Internet-Daten auf einem Stand von Ende 1999 sind. Die Hotline-Infos stimmten hingegen mit der Rechnung überein.

Mir wurde geraten, mich vor Reiseantritt an der Hotline oder per SMS zu informieren, um aktuelle Zahlen zu erhalten.

Zwischenzeitlich sind jedoch auf die Homepage-Daten aktualisiert worden.

K.
Menü
[3] lagoon antwortet auf calvin01
28.02.2001 14:47
Hi allerseits,

habe bezüglich INDIEN das gleiche Problem und mich mit TPP gestritten - momentan liegt ein Fax bei Herrn Schmid persönlich, wenn es den korrekten Adressaten auch erreicht hat. Die Differenz zum vorher telefonisch bzw. schriftlich mitgeteilten Roamingpreis mit SterlingCellular betrug reichlich 100%! Jedenfalls habe ich mit Rücklastschrift gedroht - vielleicht tut sich was ...

Lagoon
Menü
[4] floflo antwortet auf calvin01
28.02.2001 15:56
Die Erfahrung, daß E-Plus Roaming-Gebühren zu hoch abrechnet, habe ich leider auch machen müssen, und zwar in den Niederlanden, wobei alle Kosten, also sowohl Gesprächsgebühren als auch SMS zu hoch berechnet wurden. Dabei waren die mir vorliegenden Tariftabellen aktuell. Ein Mitarbeiter der Hotline antwortete mir auf meine Reklamation freundlich aber sehr bestimmt, da müsse ich mich an den ausländischen Betreiber wenden, da E-Plus dessen Kosten nur weitergebe und ich, wenn ich mich im Ausland einbuche, allein mit dem dortigen Provider eine vertragliche Beziehung habe. E-Plus läßt seine Kunden also im Regen stehen und windet sich raus. Ungeachtet einer juristischen Beurteilung dieses Vorgehens halte ich diese Auskunft von E-Plus für blamabel und extrem kundenfeindlich. Für meinen Teil werde ich nun versuchen, die Angelegenheit auf dem Schriftweg zu klären. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit E-Plus (oder auch anderen Netzbetreibern)und ggf. mit welchem Ergebnis gemacht?

floflo