Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
6 7 8
Menü

Kostenfalle durch Fehler im System bei discoplus


21.09.2011 16:47 - Gestartet von nicetry
2x geändert, zuletzt am 21.09.2011 16:53
Meine Erfahrungen mit dem Anbieter sind denkbar schlecht:

Er hält sich nicht an die eigenen Angebotsbedingungen:

Zunächst schließe ich einen Vertrag mit 55 Euro Startguthaben ab, das in praktischen Portionen von 3x15 aufgeteilt sind, geliefert wird dann aber mit nur 45 auf 2 Monate verteilt (siehe anderes Posting),

nun wollte ich in den teureren Internettarif wechseln, von einer Flat mit 200 MB/Monat zu 1 GB/Monat, das geht nicht,

dann habe ich versucht, den 200er Tarif zu kündigen, das geht aber nicht, da es angeblich eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten für die Flat gibt, von der aber nirgends etwas steht.
Vgl. http://files.eteleon.de/registry/files/provider/download/discoplus/39635_Preisliste_discoplus_postpaid.pdf Anmerkung 7.

Meine Ankündigung, wegen dieses Chaos' zu kündigen, wurde als Kündigung verstanden.
Wenigstens etwas, da wird der Schrecken ein Ende nehmen, und ich geh zum Netzbetreiber O2, da gibt es keine solchen (wahlweise) Betrügereien bzw. Unfähigkeit.
Menü
[1] Nach Kündigung weiter Abbuchung!
nicetry antwortet auf nicetry
07.12.2011 15:10

einmal geändert am 07.12.2011 15:13
Ich muß noch nachreichen, daß nach der Kündigung für den Monat November erneut der Betrag von 7,50 Euro (bzw. merkwürdigerweise sogar von 9,50 Euro!) für die gekündigte Flatrate zum gekündigten und bereits Ende Oktober stillgelegten Vertrag berechnet und abgebucht wurde.

Nach Protesten mit Androhung einer Rücklastschrift und Fristsetzung über das fabulöse Rückmeldesystem (die einzige Methode discoplus-Drillisch-eteleon ohne horrende Kosten zu kontaktieren) wurde mir dann eine entsprechende Gutschrift zugesagt.
Erhalten habe ich diese aber bis dato (5 Wochen später) nicht.
Menü
[1.1] mersawi antwortet auf nicetry
07.12.2011 15:29
ja die Drillisch Gruppe das sind schon harte Hunde.
Am besten zurück buchen.
bis zum Mahnbescheid warten , widersprechen und gut.
Klagen werden die sowie so nie...
Falls doch,wäre noch ne RS Versicherung gut...
Menü
[1.1.1] nicetry antwortet auf mersawi
07.12.2011 16:34
Benutzer mersawi schrieb:
ja die Drillisch Gruppe das sind schon harte Hunde.

Härter als du denkst. Sie lassen gerade Teltarif meine Beiträge löschen ...

Am besten zurück buchen.

Hab ich schlechte Erfahrungen mit. Zum Thema Rücklastschrift hab ich mit Mobilkom Debitel einen mittlerweile über einjährigen Briefwechsel.

bis zum Mahnbescheid warten , widersprechen und gut. Klagen werden die sowie so nie...

Die Erfahrung hab ich allerdings (bisher) auch gemacht.

Falls doch,wäre noch ne RS Versicherung gut...

Wenn ich mir die leisten könnte, würde ich keine Tarife bei Billiganbietern buchen ... und mir auch über 9,50 Euro keinen Kopf machen.
Menü
[1.1.1.1] nicetry antwortet auf nicetry
13.12.2011 18:18
In mehreren "Antworten" auf meine Anfragen ereignet sich gerade folgendes:

(Vorgeschichte: Vertrag gekündigt und auch pünktlich abgeschaltet zum 30.10.2011; danach trotzdem Abbuchung von 9,50 Euro "für den Monat November".)
Ich frage, warum abgebucht wurde.
Eine Woche vergeht.
Ich erhalte die Antwort: War ein Versehen, ich kriege mein Geld zurück.
Vier Wochen vergehen.
Ich frage, wo mein Geld bleibt.
Eine Woche vergeht.
Ich erfahre, es gab eine Gutschrift.
Ich frage, wo mein Geld bleibt.
Eine Woche vergeht.
Ich erfahre, es gab eine Gutschrift auf meiner Rechnung für November, einen Monat, in dem ich gar keinen Vertrag mit der Firma habe.
Ich frage, wann ich mein Geld erhalte und wieso es überhaupt eine Novemberrechnung gibt.
Eine Woche vergeht.
Ich erfahre: Ich bekommen nur eine Rechnung, weil ich die Gutschrift erhalte.

Aha.

Aber wo bleibt die Antwort auf meine Fragen:
1. Wann und wie kriege ich endlich mein Geld wieder???
2. Es wurden vor mehr als einem Monat 9,50 Euro zu Unrecht berechnet und abgebucht, warum werden nun werden nur 7,50 Euro "als Gutschrift" erstattet?

Und zum Abschluß die Frage:

- da mir dauernd Postings gelöscht werden, ohne Rhetorik -

Warum stellt Discoplus Menschen ein, die nicht in der Lage sind, zu verstehen, daß das Anliegen eines Kunden, dem zu Unrecht Geld abgebucht wurde ist, sein Geld wiederzubekommen?
Menü
[1.1.1.1.1] nicetry antwortet auf nicetry
13.12.2011 18:18
Und zusätzlich die Frage:

Wie unabhängig ist Teltarif eigentlich noch?
Früher durfte mf hier Kritik deutlich formulieren, warum darf ich das heute nicht mehr?! Ich finde das traurig.

Teltarif hat bei mir in den letzten Wochen durch die ständige Zensur stark an Ansehen verloren.
Menü
[1.1.1.1.2] nicetry antwortet auf nicetry
13.12.2011 19:03
Neues Kapitel:

Jetzt wird behauptet, daß es gar keine unberechtigte Abbuchung gab!

Die werde ich jetzt stornieren lassen.
Menü
[1.1.1.1.2.1] Stepbauer72 antwortet auf nicetry
13.12.2011 20:15
Benutzer nicetry schrieb:
Neues Kapitel:

Jetzt wird behauptet, daß es gar keine unberechtigte Abbuchung gab!

Die werde ich jetzt stornieren lassen.

Richtig Drillisch verklagen wie Telekom es machte, damit in zukunft verlässliche Anbieter auf dem Markt bleiben und keine unseriösen Anbieter