Anbieterforum
  • 19.04.2006 14:17
    minic schreibt

    Debitel-Light Abzocke

    Hallo,

    lasst bloß die Finger von Debitel-Light. Die zocken gut ab. Das Gesprächsguthaben verschwindet einfach und 'ohne Schnickschnack'. Eine plausible Abrechnung gibt es nicht. Es werden keine Rechnungen ausgestellt, keine MwSt. ausweisbar. Wenn man es mal geschafft hat sich da 'einzuloggen' fliegt man beim nächsten klick automatisch raus und man muss sich erneut einloggen. Auf der Webseite sind Fehler (absichtlich?)eingebaut, die den Nutzer solange nerven, bis er den Service anruft und das für 99 Cent pro Minute. Dann kann er sich ungefähr 10 min. lang Debitel-Light- Werbung anhören und das für 99 Cent pro Minute.

    Also, Finger weg und lasst euch nicht abzocken!


  • 19.04.2006 19:31
    samon1304 antwortet auf minic
    Benutzer minic schrieb:
    > Hallo,
    >
    > lasst bloß die Finger von Debitel-Light.
    > Die zocken gut ab. Das
    >
    Gesprächsguthaben verschwindet einfach und 'ohne
    >
    Schnickschnack'. Eine plausible Abrechnung gibt es nicht.

    was meinst du mit "verschwindet? du hast doch die möglichkeit, dir den EVN anzeigen zu lassen.
    ausserdem kannst du dir über die 0177-1155 die letzten 5 gespräche/dienste ansagen lassen...


    > Es werden keine Rechnungen ausgestellt, keine MwSt. > ausweisbar.
    >
    Wenn man es mal geschafft hat sich da 'einzuloggen' fliegt man
    >
    beim nächsten klick automatisch raus und man muss sich erneut
    >
    einloggen.

    den fehler hab ich auch, allerdings klappt es beim 2.login

    > Auf der Webseite sind Fehler
    >
    (absichtlich?)eingebaut, die den Nutzer solange nerven, bis er
    >
    den Service anruft und das für 99 Cent pro Minute. Dann kann > er
    >
    sich ungefähr 10 min. lang Debitel-Light- Werbung anhören und
    >
    das für 99 Cent pro Minute.

    welche fehler denn?


    > Also, Finger weg und lasst euch nicht abzocken!
    >

    ich bin kein freund von debitel, aber deine aussagen hier kann ich nicht bestätigen.

    Ciao,

    TINA<
  • 19.04.2006 23:08
    minic antwortet auf samon1304
    Hallo,

    mit 'Verschwinden' des Gesprächsguthabens meine ich folgenden Fall: Ich habe 10 Eur auf die Karte geladen (online), am nächsten Tag habe ich das Guthaben auf der Karte. Einen Tag später ist das Guthaben weg, ohne dass ich die Karte benutzt habe. Der Betrag wurde von meinem Konto abgebucht.

    Stellungnahme erhalte ich von Debitel-light, dass ich angeblich 'Serviceleistungen in Anspruch genommen habe', was nicht stimmt, und der Betrag eben einfach 'weg' sei.

    Es folgte keine schriftliche Abrechnung und keine weitere Stellungnahme zum 'Verschwinden' des Betrages.

    Der einzige Ausweg war eine Lastschriftrücknahme durch meine Bank.

    Also, lasst euch nicht 'foppen'.

    Und übrigens: 'Debitel-light' ist nicht gleich 'Debitel'. Ich bin bereits Jahre bei Debitel und da läuft alles korrekt.

  • 21.04.2006 12:54
    4x geändert, zuletzt am 21.04.2006 12:56
    *Julchen* antwortet auf minic
    Das ist mit Abstand der Thread im Teltarif von Mobilfunkdiscountern mit den meisten negativen Einträgen:

    Ich habe kostenfrei die Debitel-light Karte mit 10 Euro Startgebühr per Internetpreisausschreiben erhalten und war eigentlich bis jetzt zufrieden. Allerdings hab ich bisher noch nicht aufgeladen und werds wohl auch nicht tun.

    Grad fürs Zweithandy eine gute Karte, weil mein Hauptvertrag ein BASE-Tarif ist und ich so kostenfrei umleiten und aufs Zweithandy telefonieren kann.

    Fand vorallem unter der Kurzwahl 1155 die Ansage der letzten 5 Gesprächs- und SMS-Kosten wunderbar. Ist ja ein Super-Service für einen Prepaidanbieter oder mittlerweile etwa schon Standard? Werd die 10 Euro wohl vertelefonieren und die Karte dann in die Tonne kloppen.

  • 27.07.2012 16:05
    jack.mcfee antwortet auf minic
    Hallo zusammen,

    ich möchte in diesem Forum nochmals darauf hinweisen, dass der Betreiber von Debitel Light 'callmobile GmbH & Co.KG' kein seriöses Geschäft führt. Aus diesem Grund finger weg !!!

    Alles fängt mit dem verlockenden Angebot. Beim Preis von 1,95 € bekommt man ein Starter-Paket mit SIM-Karte sowie Guthaben 10 €. Ich habe 15.6.2012 online das Starter-Paket bestellt und den Auftrag wurde bestätigt und die Bezahlung hat per Lastschrift erfolgt.

    Hier ist das "verlockende" Angebot 'debitel light' :


    debitel light http://www.debitel-light.de
    Handynetz D1 Prepaid
    Gespräche Festnetz 8 ¢
    Gespräche netzintern 8 ¢
    Gespräche netzextern 8 ¢
    SMS netzintern 8 ¢
    SMS netzextern 8 ¢
    MMS 39 ¢
    Datenübertragung 9 ¢ / Minute
    Mobilboxabfrage kostenlos
    Rufnummernmitnahme möglich + 30,00 € Bonus
    Besonderheiten 20 40 Cent Gebühr für manuelle Guthabenaufladung
    Startguthaben 5,00 € 10,00 €
    Kartenpreis 1,95 €


    Bis Mitte Juli 2012 ist es ein Monat verlaufen und ich habe meine SIM-Karte noch nicht erhalten. In dieser Zeit habe ich mich durch ein Kontaktformular darüber beschwerdet. Bevor die 6 Wochenzeit verlaufen ist habe ich durch meine Hausbank die Lastschrift noch rechtzeitig zurückgeben konnte und bekomme den schon bezahlten Betrag 1,95 € zurück. Plotzlich habe ich eine Mitteilung (25.7.2012) vom Support des Unternehmens erhalten, dass die SIM-Karte noch heute (25.7.2012) zugesandt wurde. Am 26.6.2012 habe ich eine E-Mail vom Support bekommen, dass mein Konto mit negativem Kontostand (-6,95 €) belastet, obwohl ich meine SIM-Karte noch nicht erhalten und aktiviert, noch gar nicht benutzt habe [lächerlich :))].

    In der E-Mail steht auch darüber hinaus:

    Sie können Ihr Guthaben unter www.debitel-light.de wieder aufladen.
    Bitte beachten Sie, dass wir Ihre SIM-Karte für ausgehende Gespräche und Textnachrichten sperren, sobald Ihr Guthaben einen negativen Betrag von 10 €, aufweist, oder wenn sich Ihr Guthaben länger als 3 Tage (72 Stunden) im Minus befindet. Des Weiteren berechnen wir Ihnen eine Gebühr von 5 €, gemäß Preisliste für die Sperrung.

    Heute (27.7.2012) kommt die unerwünschte SIM-Karte von der Firma "callmobile GmbH & Co. KG". Ich konnte die SIM-Karte nicht aktivieren, obwohl die SIM-Karte sofort funktionieren sollte. Ich habe gleich heute meinen Vertrag per-Mail an den Support beim debitel light widerrufen.


    Morgen werde ich auch per Einschreiben die SIM-Karte zurückschicken. Ich muss die Kosten für die Zurücksendung der SIM-Karte tragen. Aber es macht mir nicht und betrachte diese als eine Erfahrung.

    Durch dieses Forum mochte ich nur Euch vor dieser Firma (callmobile GmbH & Co. KG) warnen, weil diese Firma mit Sicherheit andere Dienstleistungen anbietet.

    Die Firma lernt nicht von Ihrer Fehler und betreibt weiterhin unseriöses Geschäft. Finger Weg von 'callmobile GmbH & Co. KG'!!