Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1290 291 292374
Menü

Kündigung: Rufnummer-Portierung ein Albtraum!!


04.08.2003 15:50 - Gestartet von max2000
Hallo,

an sich war ich mit Vodafone bisher immer ganz zufrieden, weil ich aber jetzt in einen bestehenden Großkunden-Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich nun Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir, kündige ich halt und wechsle einfach. Es sah zunächst auch so aus, als ob alles funktionieren würde.

Seit dem 1.August geht nun mein Handy nicht mehr, E-Plus hat den Portierungsantrag gestellt, aber Vodafone weigert sich, die Portierung durchzuführen, bevor ich nicht meine letzte Rechnung bezahlt habe. Und die werde man mir so um den 17. - 20. August rum zustellen. Wenn das Geld dann so um den 25. rum abgebucht wurde, könne man meine Rufnummer endlich freigeben. Früher schicken kann man mir die Rechnung auch nicht, weil das der Computer automatisch macht.

!!!

Ich erinnere mich, gelesen zu haben, dass die Portierung quasi fast unbemerkt über Nacht geschehen soll (im schlimmsten Fall ein paar Tage vor oder nach dem Vertragsende). Mich würde interessieren, ob jemand anderes schonmal SOWAS erlebt hat, und wie um alles in der Welt Vodafone auf die Idee kommt, man müsse mir zuerst eine Rechnung schicken, BEVOR man die Nummer freigibt, und warum ich diese Rechnung nicht schon längst in den Händen halte. Schließlich verursache ich ja auch ab dem 01.August keine Kosten mehr bei Vodafone... :)

So'n Schrott.

Matthias
Menü
[1] chb antwortet auf max2000
04.08.2003 16:27
Benutzer max2000 schrieb:
an sich war ich mit Vodafone bisher immer ganz zufrieden, weil ich aber jetzt in einen bestehenden Großkunden-Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich nun Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir,

Entschuldige, wenn ich meinen Senf jetzt dazugebe, aber "Vertragskonditionen, von denen man bei Vodafone nur träumen kann" bekommt jeder gewöhnliche E-Plus-Kunde (und bei o2 sieht das auch nicht viel anders aus). Vodafone D2 ist das teuerste Handynetz in Europa und in Deutschland das nach subjektiver Einschätzung vieler Leute qualitativ schlechteste (verwechsle jetzt nicht Netzabdeckung mit Netzqualität!).

Die Erkenntnis ist also keine neue, herzlichen Glückwunsch zur Wahl eines guten Handynetzes...! ;-)

Benni
Menü
[1.1] o2 - can do? antwortet auf chb
04.08.2003 16:34
Subjektive Ansicht.
Menü
[1.2] Kündigung: Rufnummer-Portierung ein Albtraum!!
mhnews antwortet auf chb
04.08.2003 16:34
Benutzer chb schrieb:
Benutzer max2000 schrieb:
an sich war ich mit Vodafone bisher immer ganz zufrieden, weil ich aber jetzt in einen bestehenden Großkunden- Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich nun Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir,

Entschuldige, wenn ich meinen Senf jetzt dazugebe, aber "Vertragskonditionen, von denen man bei Vodafone nur träumen kann" bekommt jeder gewöhnliche E-Plus-Kunde (und bei o2 sieht das auch nicht viel anders aus). Vodafone D2 ist das teuerste Handynetz in Europa und in Deutschland das nach subjektiver Einschätzung vieler Leute qualitativ schlechteste (verwechsle jetzt nicht Netzabdeckung mit Netzqualität!).

Stimmt, die Sprachverständlichkeit bei E-Plus wird von vielen
als deutlich besser als in den D-Netzen eingeschätzt. Dennoch
bringt das nur dann etwas, wenn sichergestellt ist, daß in den
zumeist verwendeten Regionen auch Netzabdeckung vorliegt.

Die Erkenntnis ist also keine neue, herzlichen Glückwunsch zur Wahl eines guten Handynetzes...! ;-)

E-Plus wird sich über die Marketingunterstützung freuen ...

Benni
Menü
[1.2.1] chb antwortet auf mhnews
04.08.2003 16:44
Benutzer mhnews schrieb:
Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir,
"Vertragskonditionen, von denen man bei Vodafone nur träumen kann" bekommt jeder gewöhnliche E-Plus-Kunde (und bei o2 sieht das auch nicht viel anders aus). Vodafone D2 ist das teuerste Handynetz in Europa und in Deutschland das nach subjektiver Einschätzung vieler Leute qualitativ schlechteste (verwechsle jetzt nicht Netzabdeckung mit Netzqualität!).
Stimmt, die Sprachverständlichkeit bei E-Plus wird von vielen als deutlich besser als in den D-Netzen eingeschätzt.

Ich habe oft grosse Schwierigkeiten, tagsüber Leute zu verstehen, die ich auf D2-Anschlüssen anrufe, weil die Sprache verzerrt, abgehackt und hohl klingt. Das ist keine einmalige Erscheinung, das geht mir durchgängig so. Selbst zu D1 kann ich einen deutlichen Unterschied der Sprachqualität raushören, und dass die E-Netze da weitaus mehr bieten ist nun schon hinreichend oft messtechnisch nachgewiesen worden.

bringt das nur dann etwas, wenn sichergestellt ist, daß in den zumeist verwendeten Regionen auch Netzabdeckung vorliegt.

Ohne Zweifel.

Die Erkenntnis ist also keine neue, herzlichen Glückwunsch zur Wahl eines guten Handynetzes...! ;-)
E-Plus wird sich über die Marketingunterstützung freuen ...

Ich bin nur überzeugt von dem Produkt, das ich nutze - sonst nichts. :-)

Benni
Menü
[1.2.1.1] max2000 antwortet auf chb
04.08.2003 17:17
Naja, dass das E-Netz wegen seiner 1800-MHz - Technik selbst bei "schlechtem" Empfang optimale Sprachqualität bietet, ist ja nichts neues. Und weil hier in München auch die Netzabdeckung von E-Plus okay ist, sprach von technischer Seite für mich schon mal alles für dieses Netz.

Trotzdem waren es erst die Großkunden-Specials, die mich zum Wechseln bewogen haben (z.B. kostenlose Anrufe zur Mailbox usw.), sowie natürlich die rabattierten Gesprächspreise.

Was mir aber am meisten auffällt ist, dass ich meine persönlichen Betreuer bei E-Plus habe, die sich darum kümmern, dass ich wenigstens irgendwie erreichbar bin, während mir Frau Nora S. von der Vodafone-Hotline in Ratingen ernsthaft glaubhaft machen will, dass meine Portierung erst 27 Tage nach Vertragsende durchgeführt werden kann, weil man mir dann das letzte Geld abbucht und die Rufnummer vorher nicht freigegeben werden kann. Daran, dass ich so lange nicht erreichbar bin, kann sie nichts ändern und es interessiert sie auch nicht. Soll sich doch E-Plus was einfallen lassen, hat sie gesagt.

Wie war das mit einer Portierung über Nacht? Pünktlich zum Vertragsende?? AAAArrrrgh! Bitte, das kann doch nicht deren Ernst sein? Das ist doch nicht immer so??

Matthias
Menü
[1.2.1.1.1] chb antwortet auf max2000
04.08.2003 17:39
Benutzer max2000 schrieb:
Trotzdem waren es erst die Großkunden-Specials, die mich zum Wechseln bewogen haben (z.B. kostenlose Anrufe zur Mailbox usw.), sowie natürlich die rabattierten Gesprächspreise.

Die kostenlose Mailbox-Abfrage gibt es doch auch in den normalen "Professional"-Tarifen - oder hat sich da was geändert?

Was mir aber am meisten auffällt ist, dass ich meine persönlichen Betreuer bei E-Plus habe, die sich darum kümmern, dass ich wenigstens irgendwie erreichbar bin, während mir Frau

Das ist dann wohl wirklich ein Vorteil des Rahmenvertrags...obwohl...im täglichen Gebrauch wird man seltenst die Dienste eines persönlichen Betreuers nötig haben... ;-)

Nora S. von der Vodafone-Hotline in Ratingen ernsthaft glaubhaft machen will, dass meine Portierung erst 27 Tage nach Vertragsende durchgeführt werden kann, weil man mir dann das letzte Geld abbucht und die Rufnummer vorher nicht freigegeben werden kann. Daran, dass ich so lange nicht erreichbar bin,

Lachhaft...sowas bestätigt nur die Bedenken Vieler gegen die Rufnummernmitnahme. Der Markt ist einfach noch nichtreif dafür, die Voraussetzungen für eine vernünftige Umsetzng sind einfach noch nicht gegeben - auch wenn es z.T. reibungslos klappt.

kann sie nichts ändern und es interessiert sie auch nicht. Soll sich doch E-Plus was einfallen lassen, hat sie gesagt.

Naja, ist ja auch irgendwie verständlich, oder? Warum soll sich vodafone noch für einen zur Konkurrenz abgewanderten Kunden Mühe machen?

Wie war das mit einer Portierung über Nacht? Pünktlich zum Vertragsende?? AAAArrrrgh! Bitte, das kann doch nicht deren Ernst sein? Das ist doch nicht immer so??

Wenn man Erzählungen hier und anderswo glauben darf, ist das leider viel zu oft die Realität abseits von schönen Sonntagsreden.

Benni
Menü
[1.2.1.1.1.1] max2000 antwortet auf chb
04.08.2003 18:02
Benutzer chb schrieb:
Die kostenlose Mailbox-Abfrage gibt es doch auch in den normalen "Professional"-Tarifen - oder hat sich da was geändert?

Aja, stimmt. Nun gut, dann kann ich meinen Vorteil vielleicht so ausdrücken, dass ich die normalen "Professional"-Leistungen eben so stark rabattiert in Anspruch nehmen kann.

Das ist dann wohl wirklich ein Vorteil des Rahmenvertrags...obwohl...im täglichen Gebrauch wird man seltenst die Dienste eines persönlichen Betreuers nötig haben... ;-)

Klar, aber so hat man den Vorteil, dass man wenigstens mit kompetenten Leuten reden kann, die man kennt. Woher soll ich wissen, ob sich irgendsoein Hotline-Fuzzi überhaupt auskennt?

Lachhaft...sowas bestätigt nur die Bedenken Vieler gegen die Rufnummernmitnahme. Der Markt ist einfach noch nichtreif dafür, die Voraussetzungen für eine vernünftige Umsetzng sind einfach noch nicht gegeben - auch wenn es z.T. reibungslos klappt.

Das Gefühl habe ich leider auch. Obwohl davon öffentlich nie die Rede ist. Im Prinzip ist die Portierung zwar nicht ausgereift, aber doch ein automatisierter Vorgang, also wo ist das Problem bei der Umsetzung?

Naja, ist ja auch irgendwie verständlich, oder? Warum soll sich vodafone noch für einen zur Konkurrenz abgewanderten Kunden Mühe machen?

Weil sie gesetzlich und vertraglich dazu verpflichtet sind, mir eine Rufnummerübernahme zu ermöglichen? Weil es an ihnen liegt, dass dieser Vorgang blockiert wird? Weil sie in Punkto Service einen guten Ruf zu verlieren haben? Weil ich vielleicht noch andere Anschlüsse bei Vodafone besitze? Weil ich mir aufgrund veränderter Tarife oder Voraussetzungen vielleicht mal einen Wechsel zu Vodafone vorstellen kann? Weil ich Freunden, Bekannten und dem Internet erzählen werde, was für Erfahrungen ich mit Vodafone gemacht habe?

usw. usw... Ich find's unter aller S.a.u, auch wenn man kündigt, gehören die üblichen Aufgaben sauber erledigt. Das ist ein normaler geschäftlicher Vorgang, da braucht mir die Firma Vodafone gar nicht beleidigt sein, schließlich bekommen sie von mir ja auch nochmal extra Geld dafür, dass sie mir die Portierung reibungslos durchführen... :)

Wenn man Erzählungen hier und anderswo glauben darf, ist das leider viel zu oft die Realität abseits von schönen Sonntagsreden.

Tja, dann muss ich das vielleicht einfach so hinnehmen... Merci derweil!
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] max2000 antwortet auf max2000
04.08.2003 18:07
Benutzer max2000 schrieb:
Benutzer chb schrieb:
Die kostenlose Mailbox-Abfrage gibt es doch auch in den normalen "Professional"-Tarifen - oder hat sich da was geändert?

Aja, stimmt. Nun gut, dann kann ich meinen Vorteil vielleicht so ausdrücken, dass ich die normalen "Professional"-Leistungen eben so stark rabattiert in Anspruch nehmen kann.

Wobei... Da widerspricht sich die E-Plus-Homepage... :) In der Tarifübersicht der Business-Professional-Tarife steht, dass die Abfrage der Comfort-Mailbox soviel kostet, wie E-Plus zu E-Plus, dagegen steht bei der Detailbeschreibung der Mailbox, dass die Abfrage aus den Professional-Tarifen kostenlos ist... Was weiß ich. :)
Menü
[1.2.2] Snoopy_master antwortet auf mhnews
11.08.2003 10:08
E+ hat sehr gute Angebote an Verträgen. Allerdings ist die Netzabdeckung bei E+ nicht die beste. Da ist D2 und D1 viel besser. Aber das ist auch klar, weil D1+D2 mehr von Geschäftsleuten benutzt wird wie E+. Deshalb gibt es dort auch keine Tarife für Verträge stylez like Time&More. Leider!




Benutzer mhnews schrieb:
Benutzer chb schrieb:
Benutzer max2000 schrieb:
an sich war ich mit Vodafone bisher immer ganz zufrieden, weil ich aber jetzt in einen bestehenden Großkunden- Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich nun Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir,

Entschuldige, wenn ich meinen Senf jetzt dazugebe, aber "Vertragskonditionen, von denen man bei Vodafone nur träumen kann" bekommt jeder gewöhnliche E-Plus-Kunde (und bei o2 sieht das auch nicht viel anders aus). Vodafone D2 ist das teuerste Handynetz in Europa und in Deutschland das nach subjektiver Einschätzung vieler Leute qualitativ schlechteste (verwechsle jetzt nicht Netzabdeckung mit Netzqualität!).

Stimmt, die Sprachverständlichkeit bei E-Plus wird von vielen als deutlich besser als in den D-Netzen eingeschätzt. Dennoch bringt das nur dann etwas, wenn sichergestellt ist, daß in den zumeist verwendeten Regionen auch Netzabdeckung vorliegt.

Die Erkenntnis ist also keine neue, herzlichen Glückwunsch zur Wahl eines guten Handynetzes...! ;-)

E-Plus wird sich über die Marketingunterstützung freuen ...

Benni
Menü
[2] F_Stefan antwortet auf max2000
06.08.2003 22:10
Benutzer max2000 schrieb:
Hallo,

an sich war ich mit Vodafone bisher immer ganz zufrieden, weil ich aber jetzt in einen bestehenden Großkunden-Rahmenvertrag bei E-Plus einsteigen konnte, bekomme ich nun Vertragskonditionen, von denen ich bei Vodafone nur träumen konnte. Weil mein Vertrag eh grade auslief, dachte ich mir, kündige ich halt und wechsle einfach. Es sah zunächst auch so aus, als ob alles funktionieren würde.

Seit dem 1.August geht nun mein Handy nicht mehr, E-Plus hat den Portierungsantrag gestellt, aber Vodafone weigert sich, die Portierung durchzuführen, bevor ich nicht meine letzte Rechnung bezahlt habe. Und die werde man mir so um den 17. - 20. August rum zustellen. Wenn das Geld dann so um den 25. rum abgebucht wurde, könne man meine Rufnummer endlich freigeben. Früher schicken kann man mir die Rechnung auch nicht, weil das der Computer automatisch macht.

!!!

Ich erinnere mich, gelesen zu haben, dass die Portierung quasi fast unbemerkt über Nacht geschehen soll (im schlimmsten Fall ein paar Tage vor oder nach dem Vertragsende). Mich würde interessieren, ob jemand anderes schonmal SOWAS erlebt hat, und wie um alles in der Welt Vodafone auf die Idee kommt, man müsse mir zuerst eine Rechnung schicken, BEVOR man die Nummer freigibt, und warum ich diese Rechnung nicht schon längst in den Händen halte. Schließlich verursache ich ja auch ab dem 01.August keine Kosten mehr bei Vodafone... :)

So'n Schrott.

Matthias

Dieses Vorgehen von vodafone ist tatsächlich nicht nachzuvollziehen und sicher nicht rechtens. Ich wechsle beispielsweise von vodafone zu o2. Den Antrag für die Portierung habe ich schon 3 Monate vor Vertragsende gestellt. Der Antrag und seine Bearbeitung ist nach Aussage von o2 komplett automatisiert, d.h. wird nicht manuell bearbeitet. Ich erhielt bereits von beiden Netzbetreibern auf Nachfrage die Auskunft, dass meine Rufnummer am Tag nach Vertragsende übernommen wird. Die Exportgebühr hat vodafone natürlich gleich jetzt auf die Rechnung aufgeschlagen. Gerne lassen die mich bestimmt nicht gehen, da ich als Platin-Kunde sehr hohe Umsätze monatlich mache, aber es hat im Vorfeld alles reibungslos funktioniert. Eine Berechtigung, die Rufnummer nur verzögert freizugeben gibt es bestimmt nicht. Schließlich bezahlst Du ja eine Exportgebühr dafür. Es sei denn, der Portierungantrag ist vielleicht erst kurz vor Ende des Vertrages gestellt worden oder Du bist mit Zahlungen im Rückstand? Brief oder Fax an die Geschäftsleitung - hilft oft weiter. Nicht abweisen lassen. Leider sind die Zeiten von D2privat - als Service bei diesem Anbieter noch eine Rolle gespielt hat vorbei. Heute ist's mit vodafone nur noch Masse statt Klasse.