Anbieterforum
  • 21.09.2008 02:37
    congstarmy schreibt

    Ansage 'nicht erreichbar' - Kosten für Anrufer?

    Ich finde über Google leider keine Informationen hierzu. Es geht um folgende Thematik:

    Bisher nutzte ich Aldi-Talk (Medion mobile). Meine Mailbox hatte ich dort abgeschaltet. Wenn ich dann das Handy ausgeschaltet hatte und mich jemand anrief, so bekam ich trotz abgeschalteter Mailbox später eine SMS über diesen verpassten Anruf zugeschickt.

    Der Anrufer bekam dann lediglich die Ansage "Teilnehmer zur Zeit nicht erreichbar." Für den Anrufer entstanden hierfür keine Kosten. Das war sehr praktisch, weil ich so immer zurückrufen konnte, ohne dass dem Anrufer Kosten entstanden.

    Wie aber ist das bei Congstar? Hat jemand eine definitve Auskunft darüber oder hat es schon mal ausprobiert?

    Danke für eure Antworten!
  • 21.09.2008 07:49
    isalon antwortet auf congstarmy
    Hallo , bis vor einpaar monaten ging das noch nicht.Mit der SMS-Anruf Info beim ausgeschalteten zustand des Handys!Laut Congster funktioniert diese funktion bei Prepaid Karten nicht!So habe ich damals die Information vom Congster Service bekommen!
  • 21.09.2008 08:35
    congstarmy antwortet auf isalon
    Nun gut. Nach meiner Info gibt es diese SMS-Benachrichtigung. Aber auch wenn es die nicht gibt, dann ist immer noch nicht die Frage geklärt, ob der Anrufer zahlt, wenn mein Handy ausgeschaltet ist. Soweit ich das überblicken kann, berechnen die meisten Mobilfunkbetreiber dem Anrufer für die Nichterreichbarkeits-Ansage eine Einheit (gemäß der Minutenpreise, die der Angerufene normalerweise zahlt!). Das ist natürlich nicht rechtens, weil der Anrufer weder die Mobilbox noch den Angerufenen an den Apparat bekommt.

    Manche berechnen sogar Gebühren nach 2 x klingeln oder sogar bei Besetztzeichen. Das Problem ist, dass die meisten Verbraucher das nicht wissen und somit nicht einmal bemerken. Und die Betreiber haben diese Features standardmäßig ohne Nachfrage beim Teilnehmer eingeschaltet. Dem Anrufer wird somit gegen seinen Willen eine Einheit für eine Leistung berechnet, die er nie erhalten hat. Es kommt nämlich zwischen Anrufer und Angerufenem genausowenig eine Verbindung zustande wie wenn man wo anruft und keiner abnimmt.

    Bitte mal hier lesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Telefonansage#Kostenpflichtige_Nichterreichbarkeitsansage_bei_Anrufen_zu_Mobilfunkrufnummern

    Offenbar handeln die meisten Mobilfunkbetreiber trotz Gerichtsentscheid bewusst illegal, was diese Ansagen anbetrifft. Das ist vorsätzlicher Betrug und man sollte die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.

    Mich würde interessieren, ob bei Congstar ebenfalls diese illegale Praxis herrscht.

    Denn wenn das wirklich so sein sollte, werde ich meine Prepaid-Karte von Congstar gleich wieder auf Eis legen und mich an den Verbraucherschutz wenden.
  • 21.09.2008 20:01
    Telly04 antwortet auf congstarmy
    Benutzer congstarmy schrieb:
    > Ich finde über Google leider keine Informationen hierzu. Es
    >
    geht um folgende Thematik:
    >
    > Bisher nutzte ich Aldi-Talk (Medion mobile). Meine Mailbox
    >
    hatte ich dort abgeschaltet. Wenn ich dann das Handy
    >
    ausgeschaltet hatte und mich jemand anrief, so bekam ich trotz
    >
    abgeschalteter Mailbox später eine SMS über diesen verpassten
    >
    Anruf zugeschickt.
    >
    > Der Anrufer bekam dann lediglich die Ansage "Teilnehmer
    >
    zur Zeit nicht erreichbar." Für den Anrufer entstanden
    >
    hierfür keine Kosten. Das war sehr praktisch, weil ich so immer
    >
    zurückrufen konnte, ohne dass dem Anrufer Kosten entstanden.
    >
    > Wie aber ist das bei Congstar? Hat jemand eine definitve
    >
    Auskunft darüber oder hat es schon mal ausprobiert?
    >
    > Danke für eure Antworten!

    Wenn die Mailbox ausgeschaltet wird,erhält der Anrufer die Ansage:"Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar".Dies ist für den Anrufer kostenfrei.Eine SMS erhälst Du nicht.
    Den für den Anrufer und Angerufenen kostenlosen Dienst "Entgangene Anrufe" gibt es im T- Mobile Netz.Dort erhält der Anrufer die gleiche Ansage, du aber eine kostenfreie SMS über den Anruf.Ob Dir Congstar den Dienst schaltet,musst Du erfragen.
    Bei Simply, Klarmobil habe ich den Dienst geschaltet bekommen.

    Gruß
  • 29.12.2008 16:39
    Suomoi antwortet auf Telly04
    SMS-Benachrichtung wenn Anrufer nicht erreichbar

    Hallo,

    ich hatte auch diese Probleme, aber als Jura-Studentin ist man nicht ganz machtlos.
    Aus meiner Sicht (sowie der der Verbaucherzentralen und des Verbraucherschutzministeriums) ist diese Praxis rechtswidrig! Es liegt ein Vertrag zu Lasten Dritter vor (wer nicht weiß was das ist - wikipedia)
    Tja, aber auf der Rechnung steht es halt doch. Meist versteckt zwischen vielen anderen Posten!

    Mein Rat: nicht zahlen, beschweren, Hinweis auf die oben genannten Institutionen und die rechtliche Wertung.

    Wie man dem Spuk entkommen kann: Rufnummer unterdrücken, so kann keine Belastung der eigenen Rechnung erfolgen.

    Die Mobilfunkbetreiber nutzen die Unwissenheit und die Unachtsamkeit der Kunden aus - FRECHHEIT!!!