Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
107 108 109
Menü

0190 Abzocke nein danke!


07.02.2002 01:20 - Gestartet von maen
hi,

ich kämpfe seit 4 Monaten, daß mir dieser kundenfeindliche
Laden endlich mir den protarif gewährt.
nix geht.
Habe jetzt von der Telekomrechnung die Compuserve Office (die
ich leider genutzt habe) abgezogen.
kommt nach dem 1. brief von compuserve direkt die "letzte mahnung" und drohgebärden.

ich habe denen geschrieben, daß sie das geld erst erhalten,
wenn ich den ProTarif bekomme.

Jaja Servicewüste D'land. Diefirmen werden immer unverschämter,
dann noch jammern....

Die anmeldung zum Protarif brach nämlich auch ab, weil angeblich
die Bankdaten nicht ok seien.
Es erfolgte: Rufen sie uns doch an unter 0190xxx.
Nein Danke!
Alles abgekartet und System.
Absichtlich ein Problem einbauen.
Wer hat ähnliche Erfahrung?

Würde Compuserve gerne wegen Betrug oder Vorgaukelung falschwer Tatsache anzeigen.
Geht nicht mehr so weiter.
In USA hat jede Firma die was auf sich hält 0800er SERVICE Nummern.
D'land Abzockland (siehe Idee 1mal im Jahr zum TÜV (da hat die autoindustri bei Schröders gejammert, die arme - Haßkappe)

Gruß
män
Menü
[] maen antwortet auf
06.03.2002 17:53

Wie schlimm ist doch die Welt! :-)
ja!
Das Geld musst du schon bezahlen, weil du Compuserve im Office-Tarif genutzt hast, wie du ja selbst schreibst.
Nein eben nicht!
Das ist das einzige Druckmittel was der dumme Kunde hat!

Außerdem kann die Telekom, die dafür abrechnet und sich dann über das fehlende Geld wundert, nichts dafür, dass Compuserve dich nicht freischaltet.
Interessiert die Telekom ja nicht mehr,
da sie nur ihre eigenen Gebühren anmahnt.

Wenn du die Gebühren für in Anspruch genommene Leistungen nicht bezahlst, bist du der Betrüger, nicht Compuserve.
Quatsch! Mit-dem-Strom-schwimmer, oder?


Du kannst Compuserve nicht zwingen, dich freizuschalten. Ich sehe hier keinen Straftatbestand, genausowenig wie einen Rechtsanspruch von dir, freigeschaltet zu werden.
Doch- der Straftatbestand ist "Vorspielung falscher Tatsachen,
um zu bestimmten Handlungen des Kunden zu kommen (190er anrufen)
Das ist massiver Betrug, da man ja alles korrekt ins Formular eingetragen hat.

Ich zeige Compuserve nun auch bei der Staatsanwaltschaft Duisburg an,
dann werden die mal ihren Server unter diue Lupe genommen bekommen.

Und nach dem Pro-Tarif wird nunmal erst nach einer Anmeldebestätigung von Compuserve abgerechnet, und das sagt Compuserve auch überall, daher ist das dem Kunden bekannt.
die gibts halt nicht ohne Anruf!


Wieso versuchst du nicht, dich schriftlich oder per Fax anzumelden? Geht das nicht? Ansonsten kannst du auch mal die wesentlich billigeren Hotlines 01805-704050 bzw. 089-6657-0 probieren.
haha - netter Versuch. Da heißt es nur Call 0190...PFUI!


Im Übrigen kannst du mal versuchen, die Kontonummer mit oder ohne führende Nullen anzugeben.
Funktioniert leider auch nicht!

Wenn das auch nicht geht, dann eröffne doch ein weiteres Girokonto, das gibt's bei vielen Banken kostenlos.
das liegt nicht an meinem Konto, warum auch?

Nach erfolgreicher Anmeldung kannst du ja das Konto wieder schließen und an Compuserve schreiben, dass sich deine Bankverbindung geändert hat (dann müssen sie deine eigentliche Bankverbindung selbst eintragen). Wenn sie die Bankverbindung nicht ändern, wozu sie eigentlich verpflichtet sind, können sie eben kein Geld mehr einziehen. Zum Ummelden solltest du Compuserve aber vielleicht zwei Monate Zeit lassen oder so. Schick deinen Brief als Einschreiben, so dass Compuserve später nicht abstreiten kann, dein Schreiben erhalten zu haben.
naja, als wenn das zum Ziel führt.....


Statt ein neues Konto dazu anzulegen, kannst du im Prinzip auch das Konto eines Bekannten benutzen, der sich damit einverstanden erklärt. Allerdings hat der dann auch den Ärger am Hals, wenn es Probleme mit der Kontoumstellung gibt.
auch nicht gut,

aber nichts für ungut.

Das ist ein Laden der eine draufbekommen muß.
Die ganzen Provider (auch freenet! und t-online sowieso) toben sich unverschämt aus.

Ron's enemy

män