Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
59 60 61
Menü

Nummer mitgenommen zu easymobile - perfekt!


13.08.2006 15:17 - Gestartet von medikiller
Nach so vielen kritischen Beiträgen hier doch auch mal was positives:

Anfang April kündigte ich meinen eplus Vertrag, weil sich deren Tarife nicht mehr für mich lohnten. Dieser lief am 07. August ab.
Parallel meldete ich mich bei easymobile an und beantragte die Portierung meiner alten Rufnummer, die ich jetzt schon 9 Jahre lang habe und logischweise behalten möchte.
Vorherige Nachfragen, mich bei eplus vom Vetrag auf die Free & Easy Plattform wechseln zu lassen, wurde per Mail und Telefonisch abgelehnt. Na gut, hat eplus einen langjährigen Kunden weniger!

Mitte April bekam ich die Bestätigung, das meine Nummer zum 08. August von easymobile übernommen wird. Wenige Tage später hatte ich die SIM-Karte im Postkasten. Ebenfalls wurden die 10 Euro Anmeldegebühr, welche gleichzeitig auch Guthabens sein sollten, per Lastschrift von meinem Konto abgezogen.
Nun hieß es warten.

Am 08. August gegen 0:30 Uhr schaltete eplus meine alte SIM-Karte und Nummer ab. Rief ich auf der Nummer an, kam nur: kein Anschluß unter dieser Nummer.
Gegen 02:30 Uhr bekam ich die vertraute D1-Stimme zu hören "Der gewünschte Teilnehmer ist zur Zeit nicht errreichbar".
Vormittags dann gegen 10:00 Uhr konnte ich online meine SIM-Karte von easymobile freischalten und ab etwa 12:00 Uhr war ich wieder auf meiner alten Rufnummer erreichbar, aber diesmal eben bei T-Mobile.

Das dies alles so reibungslos abläuft, fand ich echt klasse.

Durch einen Datenbankfehler wies mein Guthabenkonto bei easymobile nun aber nur noch 9 Euro statt der versprochenen 10 Euro aus.
Man kann über die Webseite den Kundenservice per Chat kontaktieren.
Das tat ich auch und als Entschädigung wurden mir 6 (!!!) Euro gutgeschrieben.

Im Kundenmenü auf der Webseite kann man ferner seine Einzelverbindungen aufrufen, das Menü wirkt im ersten Moment etwas "überladen", wenn man sich die Verbindungen jedoch als *pdf downloadet, sieht alles aus wie eine normale Telefonrechnung.

Eines war noch kurios:
T-Mobile will offensichtlich nicht, das easymobile "Billig-Kunden" das T-Mobile im Display sehen. Deshalb hatte ich trotz voller Netzversorgung ein weißes Display ohne Netzbetreiberanzeige.
Daraufhin suchte ich via google nach einer Lösung und siehe da:
man soll die SIM-Karte in ein Uralt-Handy einlegen, was ich auch tat. Und plötzlich stand D1 im Display. Das sich die SIM-Karte dies irgendwie merkt, erschien nun auch nach Wiedereinlegen in mein "neueres" Mobiltelefon der D1-Schriftzug im Display - geht doch!

Alternativ kann ich den Download von Betreiberlogos via wap von diesem Portal empfehlen:
http://reallyboom.com/betreiberlogos/ser...p?s=40&p=S40_20
Das hat mich mit GPRS nur wenige Cent pro Logo gekostet - da kann man sich die Jamba & Co teurern Portale glatt sparen!

Fazit: easymobile ist genau, wie ich es mir gewünscht habe - günstig und unkompliziert.
Menü
[1] Sparer1256 antwortet auf medikiller
19.08.2006 15:45
Kann seit drei Monaten die guten Erfahrungen bestätigen: Auch mein Vater wechselte von Vodafone nach 12 Jahren zu EM und nahm die Rufnummer mit. Diesbezügliche Fußangeln gab es nur durch mangelnde Infos durch VF!
Ansonsten für reine Telefonate zu Handy / Festnetz absolut empfehlenswert. Auch der Kontakt via e-mail!

Viel Grüße
Menü
[1.1] ercan antwortet auf Sparer1256
21.08.2006 12:37

einmal geändert am 21.08.2006 12:38
habe meine nummer heute auch mitgenommen
hatte schon ne karte aber
easymobile ist einfach am besten
Menü
[2] morgenwelt antwortet auf medikiller
23.08.2006 21:35
Benutzer medikiller schrieb:
Nach so vielen kritischen Beiträgen hier doch auch mal was positives:

Anfang April kündigte ich meinen eplus Vertrag, weil sich deren Tarife nicht mehr für mich lohnten. Dieser lief am 07. August ab.
Parallel meldete ich mich bei easymobile an und beantragte die Portierung meiner alten Rufnummer, die ich jetzt schon 9 Jahre lang habe und logischweise behalten möchte.
Vorherige Nachfragen, mich bei eplus vom Vetrag auf die Free & Easy Plattform wechseln zu lassen, wurde per Mail und Telefonisch abgelehnt. Na gut, hat eplus einen langjährigen Kunden weniger!

Mitte April bekam ich die Bestätigung, das meine Nummer zum 08. August von easymobile übernommen wird. Wenige Tage später hatte ich die SIM-Karte im Postkasten. Ebenfalls wurden die 10 Euro Anmeldegebühr, welche gleichzeitig auch Guthabens sein sollten, per Lastschrift von meinem Konto abgezogen.
Nun hieß es warten.

Am 08. August gegen 0:30 Uhr schaltete eplus meine alte SIM-Karte und Nummer ab. Rief ich auf der Nummer an, kam nur:
kein Anschluß unter dieser Nummer.
Gegen 02:30 Uhr bekam ich die vertraute D1-Stimme zu hören "Der gewünschte Teilnehmer ist zur Zeit nicht errreichbar". Vormittags dann gegen 10:00 Uhr konnte ich online meine SIM-Karte von easymobile freischalten und ab etwa 12:00 Uhr war ich wieder auf meiner alten Rufnummer erreichbar, aber diesmal eben bei T-Mobile.

Fazit: easymobile ist genau, wie ich es mir gewünscht habe - günstig und unkompliziert.


Da kann ich mich deiner Meinung nur anschließen. Ich hab mich schließlich auch für easyMobile entschieden.
Gibt es jetzt wirklich Extra-Guthaben von 15 EUR, wenn man zu easyMobile wechselt und seine alte Rufnummer behält? Schade, daß es diese Aktion noch nicht gab, als ich zu easyMobile gewechselt bin. Das hätte meine Entscheidung auf jeden Fall nochmal untermauert. Wenn jemand vorhat, ebenfalls mit seiner Rufnummer zu easyMobile zu wechseln - schreibt mir einfach eine Mail an morgenwelt(at)gmx(.)de


Gruß

morgenwelt
Menü
[3] thekringel antwortet auf medikiller
25.08.2006 10:48
Benutzer medikiller schrieb:

Eines war noch kurios: T-Mobile will offensichtlich nicht, das easymobile "Billig-Kunden" das T-Mobile im Display sehen. Deshalb hatte ich trotz voller Netzversorgung ein weißes Display ohne Netzbetreiberanzeige.
Daraufhin suchte ich via google nach einer Lösung und siehe da: man soll die SIM-Karte in ein Uralt-Handy einlegen, was ich auch tat. Und plötzlich stand D1 im Display. Das sich die SIM-Karte dies irgendwie merkt, erschien nun auch nach Wiedereinlegen in mein "neueres" Mobiltelefon der D1-Schriftzug im Display - geht doch!

Alternativ kann ich den Download von Betreiberlogos via wap von diesem Portal empfehlen:
http://reallyboom.com/betreiberlogos/ser...p?s=40&p=S40_20 Das hat mich mit GPRS nur wenige Cent pro Logo gekostet - da kann man sich die Jamba & Co teurern Portale glatt sparen!

Fazit: easymobile ist genau, wie ich es mir gewünscht habe - günstig und unkompliziert.

Probier es mal mit "auf Werkseinstellungen zurücksetzen". Das hat bei einem 6230 geklappt. Danach stand allerdings "easymobile.de" im Display. Bei einem Motorola V.6xx steht auch easymobile.de.
So spart man auch die paar Cent.. aber keine Gewähr, dass es bei jedem Tel klappt.


Menü
[3.1] hannes1603 antwortet auf thekringel
25.08.2006 11:25
Benutzer thekringel schrieb:
Benutzer medikiller schrieb:

Eines war noch kurios: T-Mobile will offensichtlich nicht, das easymobile "Billig-Kunden" das T-Mobile im Display sehen. Deshalb hatte ich trotz voller Netzversorgung ein weißes Display ohne Netzbetreiberanzeige.
Daraufhin suchte ich via google nach einer Lösung und siehe da:
man soll die SIM-Karte in ein Uralt-Handy einlegen, was ich auch tat. Und plötzlich stand D1 im Display. Das sich die SIM-Karte dies irgendwie merkt, erschien nun auch nach Wiedereinlegen in mein "neueres" Mobiltelefon der D1-Schriftzug
im Display - geht doch!

Alternativ kann ich den Download von Betreiberlogos via wap von diesem Portal empfehlen:
>
http://reallyboom.com/betreiberlogos/ser...p?s=40&p=S40_20 Das hat mich mit GPRS nur wenige Cent pro Logo gekostet - da kann man sich die Jamba & Co teurern Portale glatt sparen!

Fazit: easymobile ist genau, wie ich es mir gewünscht habe -
günstig und unkompliziert.

Probier es mal mit "auf Werkseinstellungen zurücksetzen". Das hat bei einem 6230 geklappt. Danach stand allerdings "easymobile.de" im Display. Bei einem Motorola V.6xx steht auch easymobile.de.
So spart man auch die paar Cent.. aber keine Gewähr, dass es bei jedem Tel klappt.


Ich habe aber auch schon gehört, dass man die EM-Karte erstmal in ein altes Telefon reinstecken soll! In dem wird easyMobile angezeigt und danach in sein neues Telefon! Angeblich soll sich die Karte die Einstellung merken! Kann ich zwar nicht glauben, aber einen Versuch ist es wert!
Menü
[3.1.1] easyman antwortet auf hannes1603
25.08.2006 16:00
hat bei mir auch funktioniert
wenn nicht frag mal bei chat von easymobile nach die helfen dir