Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
199 200 201
Menü

Keine Premium-SMS!


11.10.2007 11:03 - Gestartet von Jochen_O2
Hallo,

Dienste wie Premium-SMS werden von Callmobile "nicht gewünscht".
Der Kundenservice wird auf Nachfrage schnell sehr unfreundlich, was mich sehr überrascht hat.
Der Kunde kann also mit seinem Guthaben nicht machen was er will!
Das ist ziemlich schade und eine Bevormundung, die eigentlich nicht hinzunehmen ist.
Ich wollte mir ein Spiel runterladen (wäre wohl zeitbasiert billiger als volumen), doch es funktioniert nicht mit Callmobile.
Nach Rückfrage mit Kundenservice: keine Chance!
Die wollen den Risiken eines Abos entgegenwirken. Lächerlich! Es wäre nicht mal ein Abo gewesen. Ts!
Da muss ich mir wohl einen anderen Anbieter suchen...
Verstehe das Konzept nicht.
Zumindest sollte es eine Option geben, die das möglich macht (was weiß ich, Freischaltung per PostIdent oder sowas in der Art!)

Gruß

Jochen
Menü
[1] Jochen_O2 antwortet auf Jochen_O2
11.10.2007 11:17
Original-Wortlaut (hier ohne 20 Rechtschreibfehler):

Da die Abrechnung solcher Dienste über SMS erfolgt und diese Möglichkeit von unserem Unternehmen nicht gewünscht wird, ist eine Nutzung dieser Dienste nicht möglich.
Sie haben lediglich die Möglichkeit die Bezahlart zu wählen die nicht über Callmobile erfolgt, dann wäre es möglich.

Kundenservice-Live-Chat vom 11.10.07



Menü
[1.1] niknuk antwortet auf Jochen_O2
11.10.2007 15:11

2x geändert, zuletzt am 11.10.2007 15:12
Benutzer Jochen_O2 schrieb:

Original-Wortlaut (hier ohne 20 Rechtschreibfehler):

Da die Abrechnung solcher Dienste über SMS erfolgt und diese Möglichkeit von unserem Unternehmen nicht gewünscht wird, ist eine Nutzung dieser Dienste nicht möglich.
Sie haben lediglich die Möglichkeit die Bezahlart zu wählen die nicht über Callmobile erfolgt, dann wäre es möglich.

Kundenservice-Live-Chat vom 11.10.07

Merkwürdig. Ich habe ab und zu per Premium-SMS an TV-Gewinnspielen teilgenommen ("Wer wird Millionär" über SMS an 44644, oder "Wetten dass..." über SMS an 40000). Der Versand der SMS klappte einwandfrei, und zumindest im Falle der 44644 kam auch jedes Mal eine Bestätigungs-SMS. Also alles völlig normal. Gewonnen habe ich allerdings nie. Aber jetzt weiß ich wenigstens, warum ;-) Achja: bis heute wurde keine dieser SMS berechnet.

Gruß

niknuk
Menü
[1.2] rozario antwortet auf Jochen_O2
15.10.2007 22:08
Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Original-Wortlaut (hier ohne 20 Rechtschreibfehler):

Da die Abrechnung solcher Dienste über SMS erfolgt und diese Möglichkeit von unserem Unternehmen nicht gewünscht wird, ist eine Nutzung dieser Dienste nicht möglich.
Sie haben lediglich die Möglichkeit die Bezahlart zu wählen die nicht über Callmobile erfolgt, dann wäre es möglich.

Kundenservice-Live-Chat vom 11.10.07

alles klarJochen - 02- dann hat sich meine Frage leider erledigt :(
Hatte erst befürchtet das die Mehrwert Berechnung zeitversetzt qwasi irgendwann als dicker Rechnungshammer belastet wird



lg
Menü
[2] MorgensTTern antwortet auf Jochen_O2
11.10.2007 18:15

2x geändert, zuletzt am 11.10.2007 18:54
Was heißt denn das? Kann ich mit CM nicht via SMS an Premium-Diensten (z.B. TV-Gewinnspiele) teilnehmen??

Edit:
Für solche Dienste gibt es doch eine extra Preisliste:
https://www.callmobile.de/de_selfcare/servlet/preisliste_premium

Aber ich sehe da einen feinen Unterschied: Der Download eines Spiels z.B. liegt preislich weit über den Preisen für z.B. T-Vote Call, was man zur Teilnahme an TV-Gewinnspielen verwendet. Und wenn sich der unbedarfte CM-Kunde mit dem Download ein (nicht erwünschtes) Abo einhandelt, wird u.U. über das CM-Konto laufend ein vielleicht höherer Betrag abgerechnet. Das wiederum kann u.U. öfters zum Deckungsmangel des Kundenkontos führen. Auf alle Fälle verursacht ein Abo sicher laufend höheren Zahlungsverkehr an diverse andere dritte Dienste, und DAS mag CM wohl nicht so gern. Daher die ablehnende Haltung. Ich kann es irgendwo nachvollziehen, aber schließlich sollte jeder Nutzer das selbst entscheiden können und nicht bevormundet werden.

Da ich nicht vorhabe, irgendwelche Downloads gegen Gebühr an Dritte durchzuführen, stört mich das allerdings nicht wirklich. Ich habe auch schon mal an einem 01378 Gewinnspiel teilgenommen, und der 1 Euro wurde mir auch abgezogen. Gewonnen habe ich allerdings auch nicht, das liegt aber nun wirklich nicht an CM...;-)
Menü
[2.1] Jochen_O2 antwortet auf MorgensTTern
12.10.2007 09:01
Benutzer MorgensTTern schrieb:
Was heißt denn das? Kann ich mit CM nicht via SMS an Premium-Diensten (z.B. TV-Gewinnspiele) teilnehmen??

Edit:
Für solche Dienste gibt es doch eine extra Preisliste: https://www.callmobile.de/de_selfcare/servlet/preisliste_premium

Aber ich sehe da einen feinen Unterschied: Der Download eines Spiels z.B. liegt preislich weit über den Preisen für z.B. T-Vote Call, was man zur Teilnahme an TV-Gewinnspielen verwendet. Und wenn sich der unbedarfte CM-Kunde mit dem Download ein (nicht erwünschtes) Abo einhandelt, wird u.U. über das CM-Konto laufend ein vielleicht höherer Betrag abgerechnet. Das wiederum kann u.U. öfters zum Deckungsmangel des Kundenkontos führen. Auf alle Fälle verursacht ein Abo sicher laufend höheren Zahlungsverkehr an diverse andere dritte Dienste, und DAS mag CM wohl nicht so gern. Daher die ablehnende Haltung. Ich kann es irgendwo nachvollziehen, aber schließlich sollte jeder Nutzer das selbst entscheiden können und nicht bevormundet werden.

Da ich nicht vorhabe, irgendwelche Downloads gegen Gebühr an Dritte durchzuführen, stört mich das allerdings nicht wirklich. Ich habe auch schon mal an einem 01378 Gewinnspiel teilgenommen, und der 1 Euro wurde mir auch abgezogen. Gewonnen habe ich allerdings auch nicht, das liegt aber nun wirklich nicht an CM...;-)


Also ich sehe darin eine unverschämte Bevormundung.
Es ist doch Prepaid, also sollte ich mit meinem GEld machen können was ich will.
Es wäre möglich, dass das extra freigeschaltet werden muss (z.B. mit Postident), oder dass die Dienste nur funktionieren, wenn man schon 6 Monate aktiver Kunde ist oder man mind. 10 Euro im Plus ist oder die automatische Aufladung aktiviert - es gibt zig Möglichkeiten, die Finanzierung der relativ teuren Dienste zu sichern, aber "wird nicht gewünscht" ist ein nicht wirklich schlagkräftiges Argument. Zudem hat der Mitarbeiter geschrieben "...dies bedarf keiner weiteren Erklärung...".
Super.