Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1112 113 114202
Menü

blau.de Surfstick


15.03.2009 18:11 - Gestartet von Sieben
Hat jemand Erfahrung mit dem blau.de Surfstick und kann mir sagen,ob dieser auch mit dem Betriebssystem von LINUX funktioniert.Würde mich sehr über Antwort und Hilfe freuen.
Menü
[1] anettele antwortet auf Sieben
25.03.2009 14:27
Also, ich habe dasteil, und bin total unglücklich damit. Das teil funktioniert nicht mit menem XP SP3, die Blau.de-Hotline hat KEINE Ahnung von irgendwas, und hält sich auch nicht für zuständig, da ja der Stick über eteleon vertrieben und blau.de nur die SIM-Karte dazu gibt. Bei Eteleon hält man sich nicht für zustndig, da es sich ja um ein gebrandetes Gerät von blau.de handelt, und auch der hersteller 4G kann nicht wirkich weiterhelfen.

DAS genau ist der Unterschied zwischen billig und Preiswert ! Dieses Angebot ist billig, taugt nichts, und ist absolut nicht zu empfehlen !!!
Menü
[1.1] Supaka antwortet auf anettele
25.03.2009 14:59
Benutzer anettele schrieb:
Also, ich habe dasteil, und bin total unglücklich damit. Das teil funktioniert nicht

Was funktioniert denn nicht? Wird nicht erkannt?
Kann sich nicht ins Blau-Netz einwählen?
Welche Connect-Software wurde installiert?
Ich nutz den Surf-Stick über Simyo. Geht Problemlos!
Menü
[1.1.1] anettele antwortet auf Supaka
25.03.2009 15:03
Der Stick wird als USB-datenträger erkannt. danach habe ich die mitgelieferte Softwaresuite "XSManager" installiert, was schon etwas tricky war. Ja, und dann wird der Stick schlicht nicht als Modem erkannt. Blau.de sagt, für die Konfiguration muß ich selbst sorgen. Würde ich ja gerne. Aber wie soll ich was konfigurieren, was nicht erkannt wird ?? Auch eine manuelle Suche nach geänderter Hardware bringt nichts. Die beiden leuchtdioden auf dem Stick leuchten übrigens beide, am Stick selbst scheint es also nicht zu liegen.
Menü
[1.1.1.1] telefonlaie antwortet auf anettele
25.03.2009 16:42
Lag dem Stick keine Installationsanleitung bei?
Diese sollte man bei UMTS Hardware unbedingt befolgen!
Auch bei PCMCIA Karten ging es immer schief wenn man erst die karte eingesteckt und dann erst die Software installiert hat.
Windows versucht die Hardware dann nämlich mit nicht zutreffenden Treibern anzusprechen was dazu führte dass die Hardware nicht nutzbar war gefunden wurde.
Diese Treiebr muss man dann erst von Hand wieder aus dem System pfriemeln und die Installation danach erneut nach Anleitung durchführen.

Aus diesem Grund wird die Software heutzutage meist auf dem USB Stick ausgeliefert und nicht mehr auf einer separaten CD.

Wo genau das Problem bei Dir liegt ist der Angabe "was etwas tricky war" jedoch nicht zu entnehmen.
Damit einem geholfen werden kann sollte man Probleme möglichst detailliert beschreiben inkl. der auftretenden Fehlermeldung(en).

ganz getreu dem Motto: "geht nicht - gibts nicht" ;)
Menü
[1.1.1.1.1] anettele antwortet auf telefonlaie
25.03.2009 17:01
Aha, na gut ;-). "Was erst tricky war" bedeutet: Ich habe auf meinem System die Autostart-Funktion deaktiviert. Die Beschreibung sagt ziemlich genau: SIM-Karte in den Stick, Stick reinstecken, installiert sich ganz von selbst, und geht dann. Mehr steht da wirklich nicht. Auch keine troubbleshooting- Tipps oder sonstwas. Da also die Installation nicht automatisch startete, habe ich die autorun. exe manuell gestartet, genau das hätte auch die autorun.inf getan. Das funktionierte auch nicht, es passierte nämlich nichts. Also habe ich den XSManager von Stick manuell gestartet, der erkannte natürlich nichts, dann habe ich die autorun.exe nochmal gestatet, der xsmanager kam hoch, versuchte, das Modem zu initialisieren, und das ging nicht. "Kein Mobilfunkgerät gefunden". Dann gab mir Blau.de die Interneteinstellungen, die manuell vorzunehmen sind, was AUCH nicht in der tollen Anleitung steht. Das brachte aber nix, weil ja kein Mobilfunkgerät gefunden wird...
Menü
[1.1.1.1.1.1] telefonlaie antwortet auf anettele
25.03.2009 17:33
Ohne Erfolgsgarantie:

Aber versuch mal das Setup für die Einwahlsoftware auf die Festplatte zu kopieren.
Stick abziehen.
Verbindungssoftware nochmal deinstallieren.
Neustarten.
Setup von der Platte aus aufrufen.
Und abschließend den Stick nochmal (möglichst an einen anderen USB Anschluss) anstöpseln.
schauen was passiert und dann die installierte Software starten.

Ich kenne nur Fonic und Tchibo Sticks (Huawei E160) bei denen gab es dann eine Verknüpfung zu der MobilePartner-Software auf dem Desktop.

Der von Dir genante Hersteller 4G ist mir bisher nicht untergekommen.
Und vielleicht bekommst du beim Hersteller Hilfe:
http://www.4g-systems.com

Alternativ bleibt Dir dann noch das Widerrufsrecht als Lösung.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] oreganogold antwortet auf telefonlaie
26.04.2010 18:14
Hallo, telefonlaie,

recht vielen Dank für den Tipp - bei mir hat das mit meinem klarmobil-stick tatsächlich so geklappt (ich hoffe, es bleibt stabil)

Viele Grüsse oreganogold