Thread
Menü

Base mit Notebook Card. Simlock???


09.09.2006 13:41 - Gestartet von rudi500
Hallo, habe vor ein paar Tagen die Internet-Flat von Base. Als Endgerät hab ich eine Globetrotter Option 3G quad im Netz ersteigert. Diese Karte stammt ursprünglich vom Österreichischen Anbieter Drei.at. Sie wurde von der Eplus Software als NotebookCard II akzeptiert, aber bei der Einwahl bleibt sie dann ewig beim initialisieren nach der Pin-Eingabe hängen. Irgendwann (nach 10-15 Min.)kommt dann eine Fehlermeldung über die Pineingabe. Kann es vielleicht sein, daß die Umts-Notebook-Card gelocked ist? Oder hat jemand eine andere Idee?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen!!!
Vielen Dank schon mal, Rudi
Menü
[1] Baser antwortet auf rudi500
09.09.2006 23:35
Hallo!
Verwendest du für die Einwahl nur die DFÜ-Verbindung oder irgend eine Software? Falls Letzteres, welche? Die Originale von E-Plus? Oder die österreichische?

Recht problemlos sollte bei dieser Karte eigentlich www.mwconn.com laufen.

Gruß Baser
Menü
[1.1] rudi500 antwortet auf Baser
10.09.2006 00:23
Hallo Baser,
Vielen Dank für den Tip. Hab MWconn ausprobiert, aber es kommt die Meldung "Sim nicht erkannt". Was kann das sein? Hab ich also doch eine gelockte Karte erwischt?
Gruß Rudi
Menü
[1.1.1] Baser antwortet auf rudi500
10.09.2006 00:39
Die Meldung "SIM wurde nicht erkennt." zeigt das Programm dann an, wenn die Karte auf die PIN-Abfrage (Kommando "AT+CPIN?") mit "ERROR" reagiert.

Normalerweise passiert das immer dann, wenn die SIM-Karte gar nicht oder nicht richtig eingelegt wurde oder keinen guten Kontakt hat.

VIELLEICHT ist das auch ein Anzeichen dafür, dass die Karte gelockt ist.

Ich nehm mal an, dass du einen neueres, UMTS-taugliches SIM hast...oder?

Prinzipiell könntest du auch versuchen, die PIN-Abfrage bei dem SIM auszuschalten (einfach ins Handy einlegen und damit abschalten). Aber ich hab bei der o.g. Meldung wenig Hoffnung, dass das dann mit ausgeschalteter PIN klappt... :-(
Menü
[1.1.1.1] rudi500 antwortet auf Baser
10.09.2006 00:50
Ups, hatte tatsächlich die Sim-karte nicht richtig drin.
Habe es jetzt nochmal richtig versucht. Jetzt bekomme ich eine Meldung, daß die Pin falsch sei. Wenn ich die Pin mit Hilfe des Handys ausschalte und die Pin-abfrage in der .ini freilasse kommt die Meldung, daß die Pin mit Hilfe der Puk entsperrt werden muss. Zurück im Handy funktionierts aber wieder.
Ja, es müsste eine Umts-sim sein, stand so zumindest auf dem Umschlag von Base.
Menü
[1.1.1.1.1] Baser antwortet auf rudi500
10.09.2006 00:59
Verwirrend. :-)

Wie wär's damit:
SIM ins Handy einlegen, PIN wieder aktivieren.
Dann PIN mit der PUK entsperren.
PIN in die INI-Datei eintragen und nochmal probieren.

Ach ja, wichtig: Verlangt das Programm die PUK oder die PUK2?
Gilt auch für die PIN... Wird PIN oder PIN2 verlangt?
Menü
[1.1.1.1.1.1] rudi500 antwortet auf Baser
10.09.2006 01:04
hab ich probiert. Wenn ich die Karte ins Handy einlege ist sie gar nicht gesperrt. Mit eingeschalteter Pin, die dann auch in der .ini eingetragen ist gehts dann schon einen Schritt weiter, aber dann hakt es an der Netzwerkerkennung. Ich geb jetzt auf :-(
Vielen Dank
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Baser antwortet auf rudi500
10.09.2006 01:10
War das nun PIN oder PIN2?

Und zur Netzwerkerkennung... Mit "NET=" ohne etwas dahinter in der INI-Datei sollte es gehen. Falls nicht, folgendes in die INI-Datei schreiben:

NET=?

Dann Programm starten und nachher in die INI-Datei schauen. Dort findest nun die korrekten Bezeichnungen für gerade empfangbaren die Netze. Manche Karten verlangen "BASE" als Netzname, manche "E-Plus". Alles nicht so einfach. :-(

Als letzter Ausweg bleibt noch die Aktivierung des Protokolls in MWconn. Dann siehst du genau, was zwischen Progrmam und Karte passiert. Dazu einfach ne Mail an die Feedback-Adresse auf der Homepage des Programms.