Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
36 37 38
Menü

Abrechnungsfehler / avio - germanybycall.de


14.06.2008 16:14 - Gestartet von manuel-herrmann
Hallo,

Achtung: Der Abrechnungsdienstleister Nexnet hat für seinen Provider www.germanybycall.de den Tarif Discovery Einwahlnr.
01919 3409 teilweise zu viel berechnet.

Auf meiner heutigen Telekomrechnung wurde mir für den 6. und 7.05.2008 statt 0,0064 Euto glatte 4,6167 Euro uns einmal 3,9067 Euro berechnet.

Habe dann die kostenlose Hotline angerufen, den Fall geschildert, und Sie gab mir recht. Sie hat alles aufgenimmen, und leitet dies intern weider. Die differ. soll meinem Bankkonto rückgebucht werden.

Warten wir mal ab. Bitte prüft Eure Rechnungen.
Menü
[1] Stromberg antwortet auf manuel-herrmann
14.06.2008 23:35
Benutzer manuel-herrmann schrieb:
Hallo,

Achtung: Der Abrechnungsdienstleister Nexnet hat für seinen Provider www.germanybycall.de den Tarif Discovery Einwahlnr.
01919 3409 teilweise zu viel berechnet.

Auf meiner heutigen Telekomrechnung wurde mir für den 6. und 7.05.2008 statt 0,0064 Euto glatte 4,6167 Euro uns einmal 3,9067 Euro berechnet.

Würde ja passen, denn am 06.05.08 war Zeitzonentausch in den Tarifen Challenger, Discovery, Enterprise und Columbia und da wird wohl mal wieder jemand an den Hebeln ein wenig geschlafen haben. Na, ob das nicht mal Absicht war.

Habe dann die kostenlose Hotline angerufen, den Fall geschildert, und Sie gab mir recht. Sie hat alles aufgenimmen, und leitet dies intern weider. Die differ. soll meinem Bankkonto rückgebucht werden.

Warten wir mal ab. Bitte prüft Eure Rechnungen.
Menü
[1.1] aberhallo antwortet auf Stromberg
18.06.2008 14:33
Hi,
habe ebenfalls Abrechnugsprobleme in der jetzigen Abrechnung meines Festnetzanbieters mit avio und flashnet.
Habe deshalb gesurft und bin auf diesen Eintrag gestoßen. Aus diesem Grund habe ich mich heute neu angemeldet mit der Hoffnung das ich evtl. Antworten auf meine Fragen hier erhalten kann.
Avio stellt mir Leistungen i.H.v. ca.EUR 35,- und flashnet v.ca. EUR 26,- für Internet by call in Rechnung.
Beide Positionen habe ich gestern bei meinen Telefonanbieter beanstandet.
Nun weiß ich das ich mich an die Leistungsanbieter wenden muß
(avio bei Verizon und Flashnet bei Telecom/Walluf)und werde dort dementsprechend Einzelnachweise anfordern.
Hierzu meine Fragen:
1. Was wird detalliert in diesen Einzelnachweisen aufgeführt?
2. Wie komme ich an Informationen zu evtl. abgelaufene Tarifen die mir in Rechnung gestellt werden ran?
3. Eine Rechnungsstellung erfolgt ab dem Zeitraum von März diesen Jahres - wie lange zurück dürfen diese überhaupt in Rechnung gestellt werden, gibt es eine zeitliche Begrenzung?
4. Hat jemand Erfahrungswerte mit Verizon(avio) und Telecom/Walluf(Flashnet) in Bezug auf Reklamtionen und Bearbeitungszeit, Entgegenkommen u.s.w.

Über Erfahrungswerte und nützliche sowie ernstgemeinte Tipps wäre ich dankbar.

aberhallo
Menü
[1.1.1] Stromberg antwortet auf aberhallo
19.06.2008 16:47

2x geändert, zuletzt am 19.06.2008 16:57
Benutzer aberhallo schrieb:
Hi, habe ebenfalls Abrechnugsprobleme in der jetzigen Abrechnung meines Festnetzanbieters mit avio und flashnet. Habe deshalb gesurft und bin auf diesen Eintrag gestoßen. Aus diesem Grund habe ich mich heute neu angemeldet mit der Hoffnung das ich evtl. Antworten auf meine Fragen hier erhalten kann.
Avio stellt mir Leistungen i.H.v. ca.EUR 35,- und flashnet v.ca. EUR 26,- für Internet by call in Rechnung. Beide Positionen habe ich gestern bei meinen Telefonanbieter beanstandet.
Nun weiß ich das ich mich an die Leistungsanbieter wenden muß (avio bei Verizon und Flashnet bei Telecom/Walluf)und werde dort dementsprechend Einzelnachweise anfordern.
Hierzu meine Fragen:
1. Was wird detalliert in diesen Einzelnachweisen aufgeführt? 2. Wie komme ich an Informationen zu evtl. abgelaufene Tarifen die mir in Rechnung gestellt werden ran?
3. Eine Rechnungsstellung erfolgt ab dem Zeitraum von März diesen Jahres - wie lange zurück dürfen diese überhaupt in Rechnung gestellt werden, gibt es eine zeitliche Begrenzung? 4. Hat jemand Erfahrungswerte mit Verizon(avio) und Telecom/Walluf(Flashnet) in Bezug auf Reklamtionen und Bearbeitungszeit, Entgegenkommen u.s.w.

Über Erfahrungswerte und nützliche sowie ernstgemeinte Tipps wäre ich dankbar.

aberhallo

1. EVN gibts eigentlich ganz einfach unter www.service-nexnet.de und dann Einzelverbindungsnachweis anklicken und dann Verizon. Dann Rechnungsnummer T-Com etc. eingeben. Dargestellt wird sehr ausführlich Datum, Startzeitpunkt, Dauer, Rufnummer, Nettopreis

2. Tarifhistorie verschiedener IbC Anbieter beim telespiegel (http://www.telespiegel.de/ibc/internet-provider.html)unter germanybycall

3. Gibt Anbieter die graben Forderungen noch nach 5 Jahren aus und stellen sie in Rechbnung. Verfallen sind die Ansprüche glaub ich nach 3 Jahren (nicht sicher, meinte ich mal gelesen zu haben)

4.Also ich hatte schon 2 mal den Fall das falsch abgerechnet wurde und versprochen das es gut geschrieben wird (einmal davon auch bei Verizon). Da es sich nur um kleine Beträge handelte hab ich das alles so gelassen (das eine Mal nicht einmal Einspruch gegen die Forderung erhoben weil ich schon bevor die Rechnung kam von der Abrechnungspanne gelesen hatte, im Prinzip so wie jetzt auch)und geduldig auf die Erstattung gewartet und hat bisher immer geklappt.Ist natürlich keine Garantie dafür.

Im übrigen wurden z.B. bei mir die GermanybyCall Beträge von März, April, Mai noch nicht in Rechnung gestellt. Davor war die Abrechnung immer korrekt. Hoffte das bis jetzt auch, nur da ich sicher am 6 und 7 Mai online war, wird es wohl wieder passieren das was schief geht.

Hier

https://www.teltarif.de/arch/2008/kw25/...

steht ja das automatisch gutgeschrieben wird, also vertrau ich mal wieder drauf, obwohl ich sagen muss das es wieder nur ein kleiner Betrag sein wird. Da sieht man die Sache eben lockerer.

Oder auch hier was entscheidendes nachzulesen

http://www.germanybycall.de/gbc_hilfe.html
Menü
[1.1.2] aberhallo antwortet auf aberhallo
20.06.2008 13:23
aberhallo,
vielen dank an alle die mir auf meine fragen geantwortet haben.
Die Hinweise, Tipps und Ratschläge waren mir sehr, sehr hilfreich. Somit habe ich einen Einblick und Überblick in die zum Teil grausame Welt der Internet-by-call Anbieter und deren Machenschaften erhalten.

Ich kann allen Nutzer nur raten: PRÜFE ALLES, DENN NUR SO BIST DU AUF DER SICHEREN SEITE! Und wenn alle das tuen würden, hätten die soviel Beanstandungen, das die gar keine Zeit mehr für solche Dinge wie angebliche Abrechnungsfehler u.ä. hätten.

Nach meinen Anruf bei Verizon zwecks Klärung, stellte sich heraus, das nexnet für u.a. avio die Abrechnung macht.
Weiterhin stellte sich heraus, das tatsächlich eine Falschberechnung stattgefunden hatt und nexnet hierüber kenntniss hat. Ich möchte an dieser Stelle nichts und niemanden unterstellen: aber besteht unter Umständen grundsätzlich die Möglichkeit, das trotz kenntnis über die Fehlberechnungen der Abrechner/Anbieter den Rechnungsempfänger nicht im nachhinein zu informieren? Denn meine Fehlberechnung liegt zurück im März. In dieser langen Spanne müßte es doch bekannt gewesen sein?!

Dann machte ich die Sachbearbeiterin darauf aufmersam, das in der TKAG der Abrechnungszeitraum vom 07.03. an aufgeführt wurde, und im EVN bereits die aufgefürten Leistungen bereits ab dem 01.03. beginnen. Hierüber bekam ich leider die lapidare Aussage, das man für die Angaben der TKAG nicht verantwortlich wäre. Hier sei noch erwähnt das andere Leistungsanbieter die über nexnet abgerechnet werden weitaus spätere Abrechnungsdaten anführen, nach dem 07.03..
So wendete ich mich schließlich an die TKKG, mit der ersten Erkenntnis das man zunächst versuchte hier den schwarzen Peter an nexnet zu schieben. Aber auf mein drängen hin wurde meine Beanstandung telefonisch aufgenommen(hoffentlich) und deitens der TKAG an nexnet zu Klärung weitergeleitet. Wir werden sehen (sagte der Blinde).
Weiterhin wurde mir mitgeteilt, nachdem ich darauf aufmersam machte, das ich im Vorfeld die mir zugegangene Rechnung seitens TKAG diese Posten zur Beanstandung gebracht habe, die geforderte Zahlung zurückhalte, mit MAHNKOSTEN i.H.v. EUR 5,- zu rechnen habe. Ich teilte der Sachbearbeiterin darauf hin, das meine Beanstandung mit Ihrer Bestätigung wohl gerechtfertig sei. Weiterhin setzte ich das und ihres Vertändnis voraus, das ich keine Fehlerhafte Rechnung begleiche, ohne eine detalierte Überprüfung vornehmen zu können, da ich kein Hinweis hierüber habe, welchen Tarif ich in den Fehlerhaften Positionen genutzt habe und auch nicht im EVN überprüfen kann sowie mir nicht übermmittelt wurde.
Als letztes teilteman mir mit, das eine Überprüfung vorgenommen wird, und eine Gutschrift in meiner nächsten TKAG angewendet wird.
Jetzt frage ich mich: da ich keine Zahlung leisten werde(s.o.) wie wird dann diese Gutschrift gehandhabt?
Ich werde am Wochenende ein Schreiben an nexnet mit bitte der Klärung senden.
aberhallo
Menü
[1.1.2.1] RE: Abrechnungsfehler / avio - germanybycall.de - Gutschrift erhalten
Stromberg antwortet auf aberhallo
05.07.2008 13:11
Gute Nachrichten für alle die auch vom Abrechnungsfehler von Avivo - Germany by Call betroffen sind. Bei mir kam heute die T-Com Rechnung und da war die Falschabrechnung von 06/07.05.08 aufgeführt und gleichzeitig der zuviel berechnete Betrag gutgeschrieben. Hoffe es klappt auch bei den anderen so reibungslos. Wenn ich nicht schon vorher davon gelesen hätte, wäre man ja jetzt erst durch die Rechnung stutzig geworden, warum erst zu viel in Rechnung gestellt wird und was denn die Gutschrift soll.

Schönes WE