Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
52 53 54
Menü

Abrechnung November 2009


03.12.2009 13:18 - Gestartet von m1ka
Hallo,

ich glaube auch, dass avivo im November falsch abgerechnet hat, bei Surf 2 Go, speziell dem neuen Tarif Surf2Go ever. -- oder es gibt einen neuen Trick, den ich noch nicht durchschaut habe!

Wer hat dasselbe Problem?
Menü
[1] plup antwortet auf m1ka
11.12.2009 13:40

einmal geändert am 11.12.2009 15:20
Hallo,

Du bist nicht allein... ;-)

163,- Euro statt wie sonst 2-3 Euro...

Ich habe den Posten von Verizon/Avivo
jetzt mal von der Telekom sperren lassen,
dann wird der nicht eingezogen.
Geht kostenlos unter 0800 33 01000.

Bei Verizon ging bisher noch niemand ans
Telefon. Da hat wahrscheinlich noch ein
paar Leute mehr heute beim Öffnen ihrer
Telefonrechnung der Schlag getroffen.

Offensichtlich wurden alle genannten
Knut Maxx1/2/3 und GermanybyCall-Tarife seit
dem 18.11. mit "günstigen" 11,9 Ct./Min. abgerechnet.


Den Online-Einzelver­bindungsnachweis gibt's auch unter
https://nevue.nexnet.de/odin2/login.htm?vnb=088

Grüße an alle Modembenutzer!
Roland


Kleiner Nachtrag:
Mein Anruf bei der Verizon-Nr. auf der Telefonrechnung,
hat mittlerweile ergeben, dass das Problem bekannt ist
und eine Gutschrift mit der nächten Rechnung erfolgt.
Habe also meine Stornierung bei der Telekom wieder
rückgängig gemacht.

Weiß jemand, ob da Mahngebühren anfallen würden,
wenn man so einen Posten storniert und abwartet?



Benutzer m1ka schrieb:
Hallo,

ich glaube auch, dass avivo im November falsch abgerechnet hat, bei Surf 2 Go, speziell dem neuen Tarif Surf2Go ever. -- oder es gibt einen neuen Trick, den ich noch nicht durchschaut habe!

Wer hat dasselbe Problem?
Menü
[1.1] heraldo antwortet auf plup
11.12.2009 21:13
Benutzer plup schrieb:
Kleiner Nachtrag: Mein Anruf bei der Verizon-Nr. auf der Telefonrechnung, hat mittlerweile ergeben, dass das Problem bekannt ist und eine Gutschrift mit der nächten Rechnung erfolgt. Habe also meine Stornierung bei der Telekom wieder rückgängig gemacht.

Weiß jemand, ob da Mahngebühren anfallen würden, wenn man so einen Posten storniert und abwartet?

Klar fallen da Mahngebühren an, weil das alles automatisch vonstatten geht, und die den ganzen automatischen Ablauf nicht ändern, nur weil da einige wenige von den vielen Betroffenen den Posten stornieren, und nicht auf die Gutschrift die dann irgendwann da mal kommen mag, warten wollen.
Aber, und das ist die frohe Botschaft kurz vorm Fest: Du bist im Recht (die haben ja schon ihren Fehler eingesehen), und hättest damit zu Recht die Rechnung gekürzt. Also sind die Mahnungen gegenstandslos, wenn die den BEtrag anmahnen, den Du zu Recht gekürzt hast. Wie gesagt, die Gutschrift kriegst du trotz Kürzung weil eben alles automatisch läuft. Da denke ich mir: Sollen die doch ihrer (wegen meiner Kürzung überflüssigen) Gutschrift hinterherrennen und nicht ich evtl. der Gutschrift...
Hatte ich schon mehrmals so gemacht. Du kriegst dann halt Mahnungen und Inkassoschreiben und Androhungen von gerichtlichen Mahnverfahren. Wer dumm ist, lässt sich davon beeindrucken. Aber weil Du ja weisst, dass du im Recht bist, brauchst Du die dann nicht zu beachten. Verläuft dann irgendwann im Sande. Neulich hat mir das eine Inkassobüro angeboten, wenigstens ein Teil zu zahlen. Hihi. Vielleicht haben die auch gemerkt, dass ich im Recht bin. Hab ich herzhaft drüber gelacht und weg mit dem Brief in die Tonne. Vorher hatten die sogar mich angerufen. Ich hatte 20 Sekunden mit der Frau geredet, dann hatte ich keinen Bock mehr und gesagt, ich hätte was aufm Herd, was anbrennt.
Auf die Idee, mir einen persönlichen Brief zu schreiben und die GUTSCHRIFT zurückhaben zu wollen, kommen die nicht. Naja, nicht mein Problem. Wer falsch abrechnet, soll seiner Gutschrift ruhig mal hinterherlaufen.
Also: STORNIERUNG DER KÜRZUNG BEI DER TELEKOM SOFORT ZURÜCKNEHMEN !

:-)
Menü
[1.1.1] plup antwortet auf heraldo
12.12.2009 12:16
Hallo heraldo,

die Idee ist gut, da lässt sich ja sogar Geld verdienen,
wenn man häufig über solche Chaoten-Abrechner surft... ;-)

Ich selbst werde allerdings den nervenschonenderen Weg
wählen und auf die Gutschrift vertrauen. Denn auch das Öffnen
unberechtigter Mahnschreiben kann ja den Blutdruck erhöhen.
Aber gut zu wissen, was man problemlos machen kann, wenn die
nochmal nerven, denn besonders freundlich war die etwas
maulfaule Tante vom Verizon-Service eigentlich auch nicht...

Viele Grüße an alle Genervten!

Roland

Benutzer heraldo schrieb:
>[...]
Auf die Idee, mir einen persönlichen Brief zu schreiben und die GUTSCHRIFT zurückhaben zu wollen, kommen die nicht. Naja, nicht mein Problem. Wer falsch abrechnet, soll seiner Gutschrift ruhig mal hinterherlaufen.
Also: STORNIERUNG DER KÜRZUNG BEI DER TELEKOM SOFORT ZURÜCKNEHMEN !

:-)
Menü
[1.1.1.1] saya antwortet auf plup
12.12.2009 14:56
Hallo!

Benutzer plup schrieb:
Aber gut zu wissen, was man problemlos machen kann, wenn die nochmal nerven, denn besonders freundlich war die etwas maulfaule Tante vom Verizon-Service eigentlich auch nicht...

Da hatte ich wohl eine anderes Frl. an der Strippe :) Sie hat aber auch gesagt: Die Gutschrift kann bei der naechste oder UEBERNAECHSTE Rechnung erfolgen. Ich habe gesperrt weil der Anbieter kann inzwischen auch Pleite gehen und dann ist das Geld weg.
Mahnungen? Reine Angstmacherei.
Menü
[1.1.2] Torsten450K antwortet auf heraldo
12.12.2009 23:21
Hallo,
haben heute ebenfalls eine riesen Überraschung mit der Abrechnung des Tarifes Avivo Ever erlebt. Statt der angekündigten 017 Cent/min. wurden ab 17.11.2009 2,5 Cent abgerechnet. Habe heute leider keinen mehr von der Verizon ans Telefon kriegen können. Werde es aber am Montag probieren. Falls es nicht klappen sollte werde ich den Betrag bei der Telekom herauslösen lassen und schriftlich Widerspruch einlegen.
Gibt es noch mehr die diese Überraschung erlebt haben, bitte melden.
Gruß
Menü
[1.1.2.1] prinzenrolle antwortet auf Torsten450K
13.12.2009 08:00
- "Gibt es noch mehr die diese Überraschung erlebt haben, bitte melden."

Auf meine eMail hat avivo am 07.12.2009 per eMail folgendes geantwortet:

"Hallo Frau xyz,

leider haben wir in diesem Monat Abrechnungsfehler feststellen müssen. Betroffen sind offensichtlich Tarife unserer Marken knUUt und Germany by Call, die wir zum 18.11.2009 geändert hatten.

Unser Dienstleister Verizon hat diese von uns beauftragte Änderung anscheinend nicht umgesetzt, so dass seither Kunden falsch abgerechnet wurden.

Die fehlerhaften Berechnungen werden mit der nächsten Abrechnung über eine Gutschrift korrigiert.

Einen Einzelverbindungsnachweis können Sie unter www.service-nexnet.de abrufen.

Mit besten Grüßen

Ihr avivo-Team" (Ende des Zitats)

Ich habe jetzt den überhöhten Betrag abbuchen lassen und warte auf die Gutschrift mit der nächsten Telekom-Rechnung. Falls es keine Gutschrift geben sollte, werde ich die Abbuchungslastschrift bei meiner Bank stornieren lassen (Frist 6 Wochen) und den unstrittigen Betrag direkt an die Telekom überweisen. Vorher Anruf bei der Telekom-Rechnungshilfe (kostenlose Tel-Nr. 0800 33 01000).

In dem avivo-Einzelver­bindungsnachweis sieht man ganz klar, daß alles ab dem 18.11.2009 mit 10 ct/min anstatt 0,01 ct/min abgerechnet wurde. Die Erstattung beträgt also 99,9% + MWSt ...
Menü
[1.1.2.1.1] jaap antwortet auf prinzenrolle
14.12.2009 12:56
Hallo liebe Leute!

Auch ich Discovery-Enterprise-Columbia-Challenger-Surfer hat es getroffen.
(Dabei hatte ich beim Challenger schon immer ein slechtes Gefühl ;)

Hatte schon bei der Telekom unter 0800-3301020 die Leistungsnummer mit dem falschen Betrag sperren lassen und heute war die Abbuchung da. Genau den Betrag ist heraus genommen.

Verizon (0800-300240011) habe ich die Sperrung mitgeteilt und warte jetzt auf eine neue Rechnung mit den tatsächlichen Surfkosten.
Ja, die Dame am Telefon hat noch gemeint "Um Gottes Willen nicht Sperren, es wird spätestens in Februar rückgebucht" aber ich brauche das Geld ja jetzt.

Menü
[1.1.2.1.1.1] heraldo antwortet auf jaap
14.12.2009 17:27
Benutzer jaap schrieb:
Hatte schon bei der Telekom unter 0800-3301020 die Leistungsnummer mit dem falschen Betrag sperren lassen... Ja, die Dame am Telefon hat noch gemeint "Um Gottes Willen nicht Sperren, es wird spätestens in Februar rückgebucht" aber ich brauche das Geld ja jetzt.


Glückwunsch, alles richtig gemacht.
Die Dame will nur vermeiden, dass sie der Gutschrift hinterherlaufen müssen (was die nicht gebacken kriegen), die Du garantiert auch bekommst.
Siehe mein Beitrag oben.

Immerhin haben die den Fehler schon zugegeben. Wenn das nicht so wäre, dann kürzen und gleichzeitig das kostenlose "Prüfprotokoll der technischen Prüfung" einfordern. Bis dahin kannst du die Zahlung verweigern, siehe auch hier die Teltarifhinweise, wie man bei überhöhter Rechnung vorgeht.
Das man dann, wie ich schonmal, nur eine Standardemail mit paar belanglosen Textbausteinen erhält, und das dann das Prüfprotokoll sein soll, muss man natürlich nicht hinnehmen. So ein richtiges Prüfprotokoll kostet denen Geld und Aufwand und da haben die kaum Bock drauf.
MfG
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] jaap antwortet auf heraldo
16.12.2009 19:39
Benutzer heraldo schrieb:

Glückwunsch, alles richtig gemacht.
Danke heraldo für die gute Tipps!
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] heraldo antwortet auf jaap
16.12.2009 20:42
Benutzer jaap schrieb:
Benutzer heraldo schrieb:

Glückwunsch, alles richtig gemacht.
Danke heraldo für die gute Tipps!


gerne doch.
Hab mir gerade die Mühe gemacht, hier noch mal die Falsche-Abrechnungen-Tips von Teltarif zu finden. Haben die doch ziemlich gut versteckt. Hier der Direktlink:
https://www.teltarif.de/i/faq-falsche-...

Dadrunter noch Beiträge von Usern, auch zu Bussek und Mengede. Die kenn ich natürlich inzwischen auch gut. Die sind ganz harmlos. Wollen nur spielen :-)