Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1187 188 1891211
Menü

Arcor ist sehr kundenunfreundlich !


31.10.2002 12:34 - Gestartet von dedpichto
Hallo an Alle,
Arcor bricht die WWW-Sitzungen ab und verlangt dafür Geld. Ich finde, daßsolche Leistungen nicht bezahlt werden können. Wenn jemand meint, daß die Abbrüche wegen Probleme mit meinem Telefonanschluß oder PC stattfinden, kann ich mitteilen, daß wenn ich per Freenet ins Internet gehe, habe ich keine Abbrüche.
Alle Versuche die Situation mit Arcor zu klären scheiterten: Arcor reagiert auf meine Nachrichten nicht und die Hotline-Mitarbeitern wollen sich mit solchen Sachen nicht beschäftigen.
Es ist übrigens bekannt, daß Arcor Rechnungen für die Leistungen stellt, die gar nicht in Anspruch genommen wurden.
Siehe http://www.heise.de/ct/02/16/076/
Fazit: man sollte nichts mit Arcor machen, sonst bekommt man Probleme damit.
Gruß
Menü
[1] telecookie antwortet auf dedpichto
31.10.2002 12:48
Bin seit 1 Jahr bei Arcor.Sollche Probleme kennt ich nicht.
Menü
[1.1] Mannheim antwortet auf telecookie
10.12.2002 00:39
Bei der DTAG habe ich nach zweimal Schellen immmer einen Kundenbetreuer am Telefon gehabt,bei Arcor kann man sich die Finger blutig wählen,auch in der Nacht.Wenn man mal einen Berater an den Apparat kriegt,kann der auch nicht weiter helfen.Gruß Mannheimer
Menü
[1.1.1] peeeeet antwortet auf Mannheim
18.12.2002 10:29
Ich kann BEDINGT Euren Frust verstehen, ABER...

Ich hatte bei der Telekom noch nie (in ca. 10 Jahren als gut zahlender Kunde) einen kompetenten Hotline-Mitarbeiter. Aufträge gingen verloren, Auftäge lagen auf einmal doppelt vor (so hatte ich nach meinem Umzug letzten Jahres auf einmal zwei Anschlüsse in der neuen Wohnung und in der alten Wohnung war der alte Anschluß nicht deaktiviert etc....) Und das bei der Telekom, die schon seit 1000 Jahren am Markt ist!

Also bin ich ein bisschen nachsichtig mit Arcor. Mich freut es einfach nur, der Telekom bei derselben schlechten Leistung mein Geld nicht mehr in den Rachen zu schmeissen, jetzt ist mal ein anderer dran - nämlich Arcor!

Wie gesagt, sicherlich ist auch der Arcor-Service verbesserungswürdig, aber hey was ist die Alternative: Ein 99%-Monopolist der Milliarden-Verluste macht und mit 100.000senden von Mitarbeitern auch nur Schrott fabriziert - und den vergleicht Ihr ernsthaft mit Arcor? Da ist mir Arcor eindeutig lieber! Die sollen Ihre Chance haben, die Telekom hatte sie lange genug gehabt!
Also beurteile ich den Arcor-Service immer nur im Vergleich zum Telekom-Service und damit fahre ich "emotional" z.Zt. ganz gut.
Ein kleines Beispiel:
Hatte vor zwei Wochen bei Arcor DSL beauftragt. Hatte gestern nachgefragt und es hieß der Auftrag sei nicht eingegangen - sehr ärgerlich! Allerdings warte ich noch heute auf die Produktinfos für TDSL, die ich vor 1,5 Jahren dreimal bei der Telekom angefordert habe, oder daß mein ISDN-Anschluß erst nach 6 Tagen entstört wurde etc... Gemessen am Telekom-Service ist das von Arcor nicht das schlimmste was einem passieren kann.

Auch finde ich es etwas übertrieben, Telefonieren zur Religion zu erklären. Was hat denn ein unzufriedener Kunde heute noch für Möglichkeiten? Mäckern, Aufregen, Diskutieren, Schreiben, Anwalt - bringt alles nichts! Die einzige Möglichkeit ist ein Wechsel zur Konkurenz... auch wenns dort nicht wesentlich besser wird! Für mich ist es dort jedenfalls nicht schlechter geworden - eigentlich nur günstiger!

Also: Arcor und die Telekom haben beide große Probleme. Ich vermag nicht zu sagen wer der "Bessere" ist. Ich weiß nur, daß ich keinen Nerv mehr auf die Telekom hatte und bei Arcor lass ich Milde walten... ich weiss halt auch noch wie es mir (persönlich und subjektiv) bei der Telekom erging. Ich gestehe natürlich jedem anderen andere Erfahrungen zu!


Wünsche allen frohe Weihnachten und eine gutes neues Jahr!

...telefoniert nicht zuviel :)

peeeeet
Menü
[2] goreon antwortet auf dedpichto
10.12.2002 00:25
Kenne ich alles. Bei mir haben die von der Arcor Kundenbetreuung auch schonmal einfach aufgelegt als es ihnen zu kompliziert wurde...