Anbieterforum
Menü

von 1 & 1 mehr oder weniger erpresst


03.08.2005 16:53 - Gestartet von schnukkibuzzi
möchte kurz mal folgenden hergang schildern:

ich hatte bei 1&1 eine flat und einen anschluss bestellt, dieses lief auch soweit ohne große probleme. bei der bestellung hatte ich übersehen, das auch ein w-lan adapter mitbestellt werde kann. habe daraufhin bei der firma per mail angefragt ob ich diesen auch so bestellen kann.

wie gewohnt keine ahnwort. nach kurzer zeit kam eine mail, dass der auftrag ausgeführt wurde. da ich aber nur angefragt hatte und die ware nicht bestellt hatte, weil ich diese zwischenzeitlich anders erworben hatte habe ich telefonisch nachgefragt.

leider war die ware bereits auf dem weg und konnte nicht mehr gestoppt werden. mir wurde mitgeteilt, dass ich die ware unfrei zurückschicken soll mit schilderung des vorganges und mir der betrag umgehend gutgeschrieben wird, weil dieser vom konto abgebucht wurde.

dies habe ich so wie telefonisch gefordert getan. jedoch dann wieder keine reagtion von 1und1 weder telfoisch noch per mail, wo den die gutschrift bleibt.

habe mich daher dann entschieden die lastschrift für die ware dann zurückzubuchen. dann reagierte die firma und hat mir den hardwarepreis ohne versandkosten auf meinem konto gutgeschrieben.

nun habe ich eine mahnung von 1und1 bekommen, welche rücklastschriftgebühr und die versandkosten beinhaltet. da das schreiben enthält, dass mir alles anschlüsse gekündigt bzw. stillgelegt werden. habe ich mich wieder telefoisch mit 1und 1 in verbindung gesetzt. dort jedoch keine klärung der angelegenheit sondern nur frech wenn sie nicht bezahlen, sperren wir sie, es wird sozusagen garnicht probiert das problem zu klären bzw. es weiterzuleiten.

als antwort habe ich zu hören bekommen, das es 1und nicht mehr nötig hat eine bestellung zu bekommen. sondern alles einfach als bestelung ansieht und somit der auftrag ausgeführt wurde und bezahlt werden muß.

nun habe ich den betrag mit den zusatzkosten überwiesen, dass eine sperrung nicht erfolgt. werde sozusagen erpresst zu zahlen um schlimmeres zu vermeiden.

nun soll ich auf den kosten sitzen bleiben für eine bestellung die ich so nie herbeigerufen habe.

grundsätzlich will ich nun mal was zu eins und eins sagen ich finde die leistungen der firma ja net schlecht aber auch am service habert es dort gewaltig uund alles was vom normallfall abweicht, da dreht sich auch nichts.

so z.B. wird bei eins und eins auch bereits der betrag für noch nicht erbrachte leistungen im vorfeld abgebucht, ohne eine leistung erbracht zu haben. würde also bedeuten wenn ein betrag nicht bezahlt wird droht eine sperrung schon vor leistungserbringung wie ich das verstehe.

hier nun die frage hat jemand gleiche erfahrungen gemacht bzw. weiß jemand wo man sich bei 1und1 noch hinwenden kann, wo man gehör für seine angelegenheit findet bzw. wer kann rechtlich antworten auf die o. gemachte situation geben, da die firma nun ihre große macht als zuzwang ausnutzt.

danke fürs gehör

rené
Menü
[1] LeoKreis antwortet auf schnukkibuzzi
05.08.2005 09:53
Deutschland ist und bleibt im Telekommunikationsbereich eine Servicewüste!
Egal welche Firma man nimmt, der Service ist überall gleich Null!
Die haben es einfach nicht nötig, die machen alle riesige Gewinne, auch gerade wegen des miesen Service, jammern aber schlimmer als der letzte Bauer!
Menü
[1.1] schnukkibuzzi antwortet auf LeoKreis
05.08.2005 10:47
hallo leo gebe ich ich dir leider recht, habe langsam in diesem staat auch nur noch das gefühl, das ich nur abgezogt werde und wenn man mal ein problem hat wird man im regen stehen gelassen.

heute kam von eins und eins eine automatisch generierte mail mit der frage nehmen sie sich zwei minuten zeit unserer support zu bewerten, habsch natürlich gemacht und den fragebogen ausgefüllt, ich helfe ja gerne aber wer hilft mir?

eins und eins? wahrscheinlich nicht weil auf meine beschwerden habsch immer noch keine antwort. mehr brauch man glaube ich nicht dazu sagen oder!

René
Menü
[1.1.1] schnukkibuzzi antwortet auf schnukkibuzzi
05.08.2005 12:04
hallo möchte mich jetzt nochmals in genannter angelegenheit melden habe soeb per mail post bekommen von 1und1 und möchte dieses natürlich nicht vorenthalten, da sich bei der Firma jemand meines problemes angenommen hat.

habe vom care service die mitteilung erhalten, dass meine schreiben an die geschäftsleitung zur bearbeitung weitergleitet wurde und das meine unzufriederheit durchaus nachvollzogen werden kann.

Deshalb hat man sich entschlossen aus Kulanz und ohne anerkennung einer rechtspflicht hieraus, mir die entstanden kosten zu ersetzen und eine gutschrift hierfür erfolgt sei. diese sein schon im buchungslauf und werde umgehend ausgeführt.

abschließend wurde noch darauf hingwiesen, dass das personal umgehend immer geschult wird und sich sich für die negativen erfahrungen mit diesen entschuldigen und bedauern nochmals die unangenehmlichkeiten in der angelegenheit.

habe mich natürlich über die mail, gefreut weil endlich mal jemand persönlich ansprechbar für mein problem mir von der firma geschrieben hat. positives aus der mail auch, dass die ansprechpartnerin mit name, persönlicher mail und einer normalen rufnummer sich gemeldet hat.

hoffe nun, dass das geld auch bald ankommt und es nicht fast 4 Wochen dauert wie im falle ansich.

1und1 hofft mich damit, wieder zu den zufriedene kunden zählen zu dürfen. bin erstmal zu frieden das ich gehört wurde im großen konzern, der rest wird sich noch zeigen bzw. kann nur sagen wenn 1und1 sich etwas ihren bedürfnissen ihrer kunden annimmt und persönliche ansprechpartner haben, wäre viele schon zufriedener.

denke da ist die 0180-nummer das kleinere übel, wenn man merkt es dreht sich auch was und mails bzw. kundenanfragen auch in ihrem sinn beantwortet werden.

so habe euch nun genug zugetextet

René
Menü
[1.1.1.1] trancebaer antwortet auf schnukkibuzzi
07.08.2005 23:03
hallo,

ich hatte bisher auch sehr viele negative erfahrungen gemacht.
aber nicht nur mit 1und1, sondern auch mit T-Com und arcor...

es kommt immer auf die betreffende person an, mit der man entweder via service-hotline spricht, oder via e-mail schreibt.

vielfach stosse ich auf nichtwissenheit, unqualifiziertes personal und nur auf provit und gewinn geschulte mitarbeiter eines konzern.

in meinem bescheidenen unternehmen wuerde so etwas nie vorkommen. im gegenteil, wir kommunizieren mit fachwissen gegenueber den kunden, locker, positiv und lassen uns zeit.
es lebe der mittelstand...