Anbieterforum
  • 06.07.2010 17:19
    af7_nf schreibt

    Unseriöses 1&1

    Das Geschäftsverhalten der 1&1 Internet AG wird immer unverschämter. Am 2.7.10 wurde mir per Mail mitgeteilt, dass zu meines DSL Vertrag meine Kundendaten geändert wurden. Diese Änderung ist von mir nicht beauftragt worden und auch völlig falsch. Mein Vertrag läuft nun mit einer falschen Adresse und Telefonnummer, also bin ich für diese Firma nicht mehr erreichbar. Der Denic-Eintrag läuft trotz eines sofortigen Widerspruchs von mir inzwischen auch mit falschen Daten.
    Weder auf telefonische noch schriftliche Reklamation erfolgt eine Reaktion. Wenn ich bei der "Identifizierung" nicht die falsche Adresse angebe, wird mir aus "Datenschutzgründen" ein Gespräch verweigert. Ich habe jetzt gekündigt, werde aber die Bestätigung wohl nicht erhalten, weil man ja weiter meine falschen Kundendaten führt.
    Also, ich warne dringend vor den skandalösen Geschäftsmethoden der !&1 Internet AG!
  • 06.07.2010 20:43
    Telly antwortet auf af7_nf
    Das klingt für mich so, als wenn hier wieder so ein automatisierter Dienst dahintersteckt. Ich nenne es mal "Adressenabgleich".

    Leider gibt es immer wieder Anbieter, die ohne Rückfragen, tatsächlich einfach Kundendaten ändern.

    Sowas ist verantwortungslos.

    Telly
  • 06.07.2010 21:07
    SoloSeven antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > Das klingt für mich so, als wenn hier wieder so ein
    >
    automatisierter Dienst dahintersteckt. Ich nenne es mal
    >
    "Adressenabgleich".
    >
    > Leider gibt es immer wieder Anbieter, die ohne Rückfragen,
    >
    tatsächlich einfach Kundendaten ändern.
    >
    > Sowas ist verantwortungslos.
    >
    > Telly

    Der United-Internet-Haufen übt sich schon mal im Datenabgleich für die rechtzssichere DE-Mail.
    Ich lach mich schlapp.
  • 07.07.2010 12:33
    Hohes Niveau antwortet auf SoloSeven
    Benutzer SoloSeven schrieb:
    >
    > Der United-Internet-Haufen übt sich schon mal im Datenabgleich
    >
    für die rechtzssichere DE-Mail.
    > Ich lach mich schlapp.

    Genau DAS habe ich mir auch ausgemalt, als ich die Meldung gelesen habe. Bereits bei der Deutschen Post wird mir schwindelig, wenn ich an die Verwendung sensibler Daten denke, aber bei den Schargen aus Montabaur und Karlsruhe, wird mir regelrecht schlecht.
    Nunja, es sind ja sowieso immer die Selben, die auf jegliche Art von Mist reinfallen und sich dann hinterher hier ausheulen.
  • 07.07.2010 10:59
    einsundeins antwortet auf af7_nf
    Hallo af7_nf,

    das ist natürlich sehr ärgerlich. Ich kenne Ihr Problem zwar nicht genau, aber da muss wohl etwas sehr schief gelaufen sein. Dafür möchte ich mich bei Ihnen entschuldigen.

    Ich würde Ihren Fall gerne bearbeiten und Ihnen helfen. Schicken Sie mir dazu bitte eine Email mit Ihrer Kundennummer und einer kurzen Zusammenfassung des Problems an online@1und1.de.

    Meine Kollegen und ich werden dann schellstmöglich eine Lösung für Sie finden.


    Mit freundlichen Grüßen

    Matthias Stempfle

    1&1 Internet AG Social Media
    http://blog.1und1.de
    http://twitter.com/1und1
  • 07.07.2010 11:34
    einmal geändert am 07.07.2010 11:36
    targil antwortet auf einsundeins
    Benutzer einsundeins schrieb:
    > Hallo af7_nf,
    >
    > Meine Kollegen und ich werden dann schellstmöglich eine Lösung
    >
    für Sie finden.
    >
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Matthias Stempfle
    >
    > 1&1 Internet AG Social Media
    > http://blog.1und1.de
    > http://twitter.com/1und1

    Hallo Herr Stempfle, wie es aussieht hat sich der Kunde schon selbst geholfen und seinen Vertrag mit Ihnen bzw. der 1und1 AG gekündigt.
  • 14.07.2010 14:37
    af7_nf antwortet auf af7_nf
    Mal ein Zwischenbericht zum Fall:

    Herr Stempfle von 1und1 bemüht sich wirklich um eine Lösung.
    Leider steht ihm da das Chaos seiner Firma im Weg.

    Bis heute ist keine Korrektur der Kundendaten meines Zweitbüros vorgenommen worden.
    Stattdessen wurden die Internet-Telefonie nummern deaktiviert und nun heute, nach einer neuen Beschwerde meinerseits, wurden vier NEUE Nummern geschaltet. Unfassbarer Weise für einen Anschluss in Berlin (Vorwahl 030) mit Nummern aus meinem Wohnbereich (Vorwahl 04681).
    Die seit 20 Jahren existenten Berliner Telefonnummern sind also werst mal weg. Post läuft weiter ins Leere, weil die Adresse nicht stimmt.
    Sollte nun bis zum Wochenende keine Klärung erfolgen, habe ich die fristloser Kündigung angekündigt.
    Mal schauen, ob hier noch irgendetwas vernünftiges Bewegen kann!
  • 19.07.2010 11:18
    klockmann antwortet auf af7_nf
    Hallo,

    dann bist Du wohl Opfer eines Betrügers geworden, welcher sich unter falschen Namne und Angaben zutritt zu Deinen Daten verschafft hat. Ruf mal die Servie Hotline an und schildere denen Dein Problem und sich sollen Dir doch bitte den Grund zur Änderung Deiner Daten (Kopie einer E-Mail oder dergleichen gleich als Scan) auf die E-Mail Adresse senden.

    Wenn dies nicht möglich ist, dann rate ich Dir zur Polizei zu gehen und Anzeige gegen Unbekannt zu stellen, weil dann wohl jemand mit Deinen Daten (Zugangsdaten) unfug betreibt.

    Hierbei ist auch ggfs die Hilfe eines Anwalts in Anspruch zu nehmen (Rechtsschutzversicherung?).
    Sonst kostet ein Brief vom Anwalt meist 50,--