Anbieterforum
Menü

Technische Frage MOCN vs. Roaming


26.03.2022 10:44 - Gestartet von PeterR
Romaing:
Kunde sieht den Namen des fremden Netzes im Display
Evtl. "Dreieck" im Display für Roaming (früher bei D1/VIAG)
Gesprächsübergabe von z.B. D1 nach O2 war möglich, nach Ende des Telefonats
wurde denn erstmal "ausgebucht".
MOCN ?:
Kann man heute bei MOCN es technisch so hinbekommen, dass Otto Normalkunde das nicht bemerkt ?
Wie läuft MOCN bei Telekom / Vodafone ? Die Gesprächs/Datenübergaben funktionieren ohne Abbruch ?
Müssen da "Nachbarkananllisten" für jeden neuen Mast gepflegt werden wie damals bei GSM Viag/D1 ?

Warum läuft es bei 1&1 auf ein Roaming und nicht gleich auf "MOCN" hinaus, dann stehe als Netz überall 1&1 statt "Telefonica/1&1" ?
Menü
[1] unixasket antwortet auf PeterR
18.05.2022 13:23
Benutzer PeterR schrieb:
Romaing:
Kunde sieht den Namen des fremden Netzes im Display Evtl. "Dreieck" im Display für Roaming (früher bei D1/VIAG) Gesprächsübergabe von z.B. D1 nach O2 war möglich, nach Ende des Telefonats
wurde denn erstmal "ausgebucht".
MOCN ?:
Kann man heute bei MOCN es technisch so hinbekommen, dass Otto Normalkunde das nicht bemerkt ?

Ja

Wie läuft MOCN bei Telekom / Vodafone ? Die Gesprächs/Datenübergaben funktionieren ohne Abbruch ?

Ja

Warum läuft es bei 1&1 auf ein Roaming und nicht gleich auf "MOCN" hinaus, dann stehe als Netz überall 1&1 statt "Telefonica/1&1" ?

MOCN wird pro Mast/Zelle gemacht. National Roaming bezieht sich auf das ganze Netz. MOCN ist für einzelne kleinere Funklöcher. National Roaming hingegen ist großflächig. 1&1 kann für den Zweck der flächigen Netzabdeckung nur National Roaming machen, sonst müßte es mit O2 einzeln vereinbaren welche Zellen zusätzlich das 1&1 Signal ausstrahlen. Bei National Roaming wechselt das Handy merkbar das Netz. Bei MOCN empfängt es weiter die gleiche Netzkennung und der Nutzer merkt gar nichts. MOCN gibt es derzeit in D nur für einige wenige Einzelmasten zwischen Vodafone und Telekom wechselseitig.