Anbieterforum
Menü

Frage zu 1&1 und Telekom Dsl


22.03.2009 22:26 - Gestartet von spacekid03
Folgende sache:
Meine Freundin hat einen Telekom Telefonanschluß und Dsl von 1&1.
Jetzt mlchte meine Freundin etwas Geld sparen und den Telekomanschluß Kündigen bzw. komplett nach 1&1 wechseln.
Ist das überhaupt möglich?
Wenn ja welche Kosten entstehen da und was für Nachteile entstehen für meine Freundin.
Danke für eure Antworten.
Gruß
Pascal
Menü
[1] Schekerka antwortet auf spacekid03
23.03.2009 08:30
Benutzer spacekid03 schrieb:
Folgende sache: Meine Freundin hat einen Telekom Telefonanschluß und Dsl von 1&1.
Jetzt mlchte meine Freundin etwas Geld sparen und den Telekomanschluß Kündigen bzw. komplett nach 1&1 wechseln.
Ist das überhaupt möglich?
Wenn ja welche Kosten entstehen da und was für Nachteile entstehen für meine Freundin.
Danke für eure Antworten.
Gruß
Pascal


Ob das Komplettpaket von 1&1 an der Anschrift deiner Freundin technisch verfügbar ist, würde ich 1&1 direkt fragen. Eventuell findest du auf der 1&1 Website auch einen entsprechenden Verfügbarkeitscheck.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass deine Freundin ihren Telefonanschluss bei der Telekom nicht selbstständig kündigt. Die Kündigung übernimmt stets der entsprechende Anbieter. Sofern sie jedoch noch zusätzliche Verträge hat, so muss sie diese selbstständig kündigen.

Die Kosten variieren je nach gewünschtem Komplettpaket. Grob kann man aber sagen, dass man mit einem Komplettpaket immer günstiger fährt als mit einem Resale-Angebot (also DSL-Tarif + Telekomanschluss).

Nachteile sind immer Auslegungssache. Da wäre einmal die Bereitstellungszeit (circa 4 Wochen im Schnitt bei allen Komplettanbietern) und zum anderen die Tatsache, dass CallByCall nicht mehr möglich ist. Auch ist es möglich, dass der Telekomanschluss bereits vor dem Schalttermin des Komplettpakets abgeschaltet wird. Des Weiteren kann es möglich sein (muss es aber nicht), dass häufiger Störungen auftreten.
Menü
[1.1] neffetS antwortet auf Schekerka
23.03.2009 08:51
Hallo spacekid03,

Was würde denn dann der Komplettanschloß bei 1&1 kosten ?
Wie soll der Anschluß; Telefon Internet Fernsehen zukünftig genutzt werden ?
Welch eine monatliche Ersparnis gegenüber den jetzigen 2 Rechnungen wäre denn das ?

neffetS
Menü
[2] niknuk antwortet auf spacekid03
23.03.2009 08:57
Benutzer spacekid03 schrieb:

Meine Freundin hat einen Telekom Telefonanschluß und Dsl von 1&1.
Jetzt mlchte meine Freundin etwas Geld sparen und den Telekomanschluß Kündigen bzw. komplett nach 1&1 wechseln.

http://www.heise.de/ct-tv/video/2008/05/03/webcast/vorsicht-kunde/112718/

http://www.heise.de/ct-tv/video/2008/10/11/webcast/vorsicht-kunde/117015/

http://www.heise.de/ct-tv/video/2008/12/06/webcast/vorsicht-kunde/119767/

Übrigens: 1&1 ist nicht der einzige Anbieter von Komplettanschlüssen und, je nach gewünschtem Anschluss, auch nicht der billigste.

Gruß

niknuk
Menü
[2.1] spunk_ antwortet auf niknuk
23.03.2009 09:28
Benutzer niknuk schrieb:

Übrigens: 1&1 ist nicht der einzige Anbieter von Komplettanschlüssen und, je nach gewünschtem Anschluss, auch nicht der billigste.

20EUR/Monat für DSL6000 (als komplett)

günstiger derzeit nur gmx oder web.de (so knapp 18EUR/Monat). läuft auch über 1u1.


aus meine persönlichen Sicht: funktioniert problemlos.
Menü
[2.1.1] interessierter_Laie antwortet auf spunk_
23.03.2009 11:41
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer niknuk schrieb:

Übrigens: 1&1 ist nicht der einzige Anbieter von Komplettanschlüssen und, je nach gewünschtem Anschluss, auch nicht der billigste.

20EUR/Monat für DSL6000 (als komplett)

die Telefonflat kostet bei dem Paket aber 10 Euro extra, also nur interessant wenn man die nicht benötigt.

aus meine persönlichen Sicht: funktioniert problemlos.
kann ich auch bestätigen - solange man keine Probleme hat, dann wirds bei 1und1 in der Regel haarig (bei vielen anderen Anbietern aber leider auch)
Menü
[3] spunk_ antwortet auf spacekid03
23.03.2009 09:32
Benutzer spacekid03 schrieb:

was für Nachteile entstehen für meine Freundin.


es gibt folgendes zu beachten:

- solange alles funktioniert ist die Sache vollkommen problemlos. erst wenn technische Schwierikeiten auftauchen ist mit Kundenbetreuung kaum zu rechnen.
(sinnvoll: das Kontaktformular am Handy speichern. ist billiger als die telefonische Kundenbetreuung und auf mail wird immerhin nach 1 Tag reagiert)


ist eine persönlioche Abbschätzung: den Mangel an Kundenbetreuung "erkauft" man sich durch die geringeren monatl. Kosten. (Vergleichbar wie etwa Discounter ggü. Fachhandel oder online-Bank ggü. Filialbank)
Menü
[3.1] CGa antwortet auf spunk_
23.03.2009 12:08
Benutzer spunk_ schrieb:



ist eine persönlioche Abbschätzung: den Mangel an Kundenbetreuung "erkauft" man sich durch die geringeren monatl. Kosten. (Vergleichbar wie etwa Discounter ggü. Fachhandel oder online-Bank ggü. Filialbank)

Richtig. 1&1 mit DSL-Flat und Telefon-Flat via Voip kostet doch idR 30 Euro. Call & Surf Comfort gibts für 35, mit der Möglichkeit Call-By-Call zu nutzen und definiviv besserem Service, da auch zb pers. vor Ort nutzbar. Und beim Rückwechsel vom 1&1 DSL zum Telekom DSL kriegt man noch einen netten Bonus beim Verhandeln. Insofern kann die Ersparnis nur sehr gering sein, diese wird durch den miesen Service von 1&1, Voip-Telefonie, kein Call-by-Call wieder aufgefressen.

cu ChrisX
Menü
[3.1.1] Schekerka antwortet auf CGa
23.03.2009 12:59
Richtig. 1&1 mit DSL-Flat und Telefon-Flat via Voip kostet doch idR 30 Euro. Call & Surf Comfort gibts für 35, mit der Möglichkeit Call-By-Call zu nutzen und definiviv besserem Service, da auch zb pers. vor Ort nutzbar. Und beim Rückwechsel vom 1&1 DSL zum Telekom DSL kriegt man noch einen netten Bonus beim Verhandeln. Insofern kann die Ersparnis nur sehr gering sein, diese wird durch den miesen Service von 1&1, Voip-Telefonie, kein Call-by-Call wieder aufgefressen.

cu ChrisX



Kommt denke ich drauf an, welche ganzen Zusatzoptionen etc. man selber benötigt. Für mich wäre ein C&S Paket allein aus dem Grund schon nicht interessant, weil ich keine Telefon-Flat benötige. Zudem habe ich erst vor ein paar Tagen miterlebt wie "klasse" der Service vom großen T ist. Ein Kumpel von mir hat sich Entertain Ende letzten Jahres bestellt - seit März läuft nichts mehr. Vor Kurzem hatte er seinen 6. Technikertermin - auch dieser hatte nichts gebracht. Er hat danach dann seine außerordentliche Kündigung bekommen und hat den Anbieter gewechselt - da läuft's und oh Wunder: es ist ein Komplettanbieter.

Zudem finde ich die gesamte Aufmachung der Telekom höchst unsympathisch (Werbespots etc.). Das ist natürlich Geschmackssache. Und ob man Datenmissbrauch mit seinem Geld unterstützen will, ist natürlich auch Geschmackssache.

Die Nutzbarkeit von CallByCall ist klar ein Vorteil. Die Frage ist nur, ob man es auch wirklich nutzt. Zudem kann man bei Komplettanbietern weiterhin Callthrough nutzen. Außerdem bieten fast alle Komplettanbieter Auslands-Flat oder Vergleichbares an. Der Vorteil von CBC hält sich also in Grenzen.

Von 1&1 halte ich persönlich auch NICHTS. Guten Service gibt's aber auch trotzdem bei Komplettanbietern.
Menü
[3.1.1.1] neffetS antwortet auf Schekerka
23.03.2009 13:08
Benutzer Schekerka schrieb:


mir hat sich Entertain Ende letzten Jahres bestellt - seit März läuft nichts mehr. Vor Kurzem hatte er seinen 6. Technikertermin - auch dieser hatte nichts gebracht. Er hat danach dann seine außerordentliche Kündigung bekommen und hat den Anbieter gewechselt - da läuft's und oh Wunder: es ist ein Komplettanbieter.


Hallo Schekerka,
Könntest du bitte zum o.g.Thema bitte noch etwas genauer berichten.
Ein Techniker von T-Hom konnte deinem Kumpel trotz 6 maligen Anlauf nicht helfen , und beim Anderen Anbieter klappte es ohne macken und sofort ?

neffetS
Menü
[3.1.1.1.1] Schekerka antwortet auf neffetS
23.03.2009 13:25
Benutzer neffetS schrieb:
Benutzer Schekerka schrieb:


mir hat sich Entertain Ende letzten Jahres bestellt - seit März läuft nichts mehr. Vor Kurzem hatte er seinen 6. Technikertermin - auch dieser hatte nichts gebracht. Er hat danach dann seine außerordentliche Kündigung bekommen und hat den Anbieter gewechselt - da läuft's und oh Wunder: es ist ein Komplettanbieter.


Hallo Schekerka, Könntest du bitte zum o.g.Thema bitte noch etwas genauer berichten.
Ein Techniker von T-Hom konnte deinem Kumpel trotz 6 maligen Anlauf nicht helfen , und beim Anderen Anbieter klappte es ohne macken und sofort ?

neffetS


Hi neffetS,

kann ich gerne machen, sobald mein Kumpel wieder aus dem Urlaub zurück ist. Er hatte mich halt mit SMS bombadiert und mit Fachbegriffen zugetextet, weiß aber nicht mehr genau, was er geschrieben hatte. Er ist auf jeden Fall jemand, der richtig Ahnung von der Materie hat. Ja, bei seinem neuen Anbieter funzte es wieder sofort. Muss aber auch sagen, dass es sich um einen regionalen Komplettanbieter handelt. Bei diesem war er, bis er zur Telekom gewechselt war. Ich selber war dort auch Kunde und sehr zufrieden. Hab' dann auch nur gewechselt, weil ich TV und Internet aus einer Hand wollte.
Menü
[3.1.1.1.1.1] neffetS antwortet auf Schekerka
23.03.2009 13:35

kann ich gerne machen, sobald mein Kumpel wieder aus dem Urlaub einen regionalen Komplettanbieter handelt. Bei diesem war er, bis er zur Telekom gewechselt war. Ich selber war dort auch Kunde und sehr zufrieden. Hab' dann auch nur gewechselt, weil ich TV und Internet aus einer Hand wollte.

also scheint der regionale Komplettanbieter ein Kabelanbieter zu sein, da ist es mit dem Fernsehempfang sicherlich nicht technich vergleichbar, danke für die Rückinfo.

neffetS
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] Schekerka antwortet auf neffetS
23.03.2009 14:05
also scheint der regionale Komplettanbieter ein Kabelanbieter zu sein, da ist es mit dem Fernsehempfang sicherlich nicht technich vergleichbar, danke für die Rückinfo.

neffetS


Nein, er bietet kein TV an. Genau deswegen bin ich ja von TNG (so heißt der Komplettanbieter) zu Kabel Deutschland gewechselt. Würden sie IPTV oder Vergleichbares anbieten, wäre ich bei TNG geblieben. TNG ist daher auch kein Anbieter von Kabel-Internet, sondern des "normalen" Internets über die Telefondose. Aber ansonsten hast du Recht. Sowohl Internet als auch TV ist wesentlich weniger störungsanfällig.
Menü
[3.1.1.2] kamischke antwortet auf Schekerka
23.03.2009 14:36
Benutzer Schekerka schrieb:

Zudem habe ich erst vor ein paar Tagen miterlebt wie "klasse" der Service vom großen T ist. Ein Kumpel von mir hat sich Entertain Ende letzten Jahres bestellt - seit März läuft nichts mehr. Vor Kurzem hatte er seinen 6. Technikertermin - auch dieser hatte nichts gebracht. Er hat danach dann seine außerordentliche Kündigung bekommen und hat den Anbieter gewechselt - da läuft's und oh Wunder: es ist ein Komplettanbieter.

Da muß ich jetzt doch mal etwas genauer nachfragen, da Dein guter Kumpel erst noch am Mittwoch (18.03.2009) seinen 4. Technikertermin hatte
https://www.teltarif.de/frei-sprechen/...
und nach Absolvierung zwei weiterer Technikertermine, anschliessender Kündigung nun bereits "oh Wunder" beim neuen Komplettanbieter zu sein scheint.
Wann wurden denn die anderen beiden Technikertermine absolviert?
Wann genau wurde gekündigt?
Wer ist dieser "Speedy Gonzales"-Komplettanbieter, der es schafft die Telefonnummern innerhalb von 4 Tagen inklusiv Wochenende zu portieren?
Münchhausen's Geschichten sind gerade um ein neues Kapitel erweitert worden.
Ich freue mich dennoch auf die plausiblen Erklärungsversuche Deinerseits.

Gruß Kamischke
Menü
[3.1.1.2.1] Schekerka antwortet auf kamischke
23.03.2009 14:59
Da muß ich jetzt doch mal etwas genauer nachfragen, da Dein guter Kumpel erst noch am Mittwoch (18.03.2009) seinen 4. Technikertermin hatte
https://www.teltarif.de/frei-sprechen/...
st-kabel-deutschland/10-10.html
und nach Absolvierung zwei weiterer Technikertermine, anschliessender Kündigung nun bereits "oh Wunder" beim neuen Komplettanbieter zu sein scheint.
Wann wurden denn die anderen beiden Technikertermine absolviert?
Wann genau wurde gekündigt?
Wer ist dieser "Speedy Gonzales"-Komplettanbieter, der es schafft die Telefonnummern innerhalb von 4 Tagen inklusiv Wochenende zu portieren?
Münchhausen's Geschichten sind gerade um ein neues Kapitel erweitert worden.
Ich freue mich dennoch auf die plausiblen Erklärungsversuche Deinerseits.

Gruß Kamischke

Das hast du auch vollkommen korrekt gelesen. Ich hatte ihn auch zunächst so verstanden, dass es sein 4. "erst" war. Später am Abend kam dann 'ne SMS, dass es bereits der 6. war. Hatte jetzt nicht wirklich Lust, meinen Satz nochmal zu korrigieren auf "6". Ich denke, 4 erfolglose Technikertermine sagen bereits alles aus.

Der Anschluss wurde natürlich noch nicht freigeschaltet vom neuen Anbieter. Wie auch? Er ist aber zurück beim selben Anbieter, bei dem er vor der Telekom war. Bei dem ich des Weiteren auch bis Januar war. Und das Vertrauen in diesen Anbieter ist so groß, dass ich vorab behaupte, dass es wieder genauso problemlos klappt wie damals. Und ja, es gibt auch tatsächlich Anbieter, die so etwas bewerkstelligen. Wenn man so will, hat er letztlich nur eine Art "Auszeit" genommen. Mit "oh Wunder" war eher gemeint, dass der Anbieter es vor der Telekom problemlos auf die Reihe bekommen hat und ich davon ausgehe, dass es bei der jetzt erfolgten Neubestellung nicht anders sein wird.

Welche beiden Technikertermine meinst du?

Ein genaues Kündigungsdatum hat er mir nicht genannt. Hat mir nur gesagt, dass Telekom ihm seine außerordentliche Kündigung bestätigt haben. Bei den meisten Anbietern erfolgt diese zum nächsten Abrechnungszeitraum.

Wolltest du mich jetzt nur bloßstellen, um die Telekom etwas in Schutz zu nehmen? ;-)
Menü
[3.1.1.2.1.1] CGa antwortet auf Schekerka
23.03.2009 15:07
Was ich nur klarstellen möchte ist, dass die Bereitstellung eines Enterntain - As aufwendiger und komplizierter ist als die Bereitstellung von reinem Tel-DSL-AS den dein Freund wohl vorher hatte. Jetzt zu sagen er hatte vorher Tel+DSL, das hat die Telekom nicht hingekriegt jetzt geht er zurück und der alte Anbieter kriegts ohne Probs hin ist dan etwas mau. Wir sollten uns drauf einigen dass es die bekannten Probs mit der Bereitstellung von Entertain gab, oder hatte dein Freund vorher beim anderen Anbieter auch IP-TV?

cu ChrisX
Menü
[3.1.1.2.1.1.1] Schekerka antwortet auf CGa
23.03.2009 15:26
Benutzer CGa schrieb:
Was ich nur klarstellen möchte ist, dass die Bereitstellung eines Enterntain - As aufwendiger und komplizierter ist als die Bereitstellung von reinem Tel-DSL-AS den dein Freund wohl vorher hatte. Jetzt zu sagen er hatte vorher Tel+DSL, das hat die Telekom nicht hingekriegt jetzt geht er zurück und der alte Anbieter kriegts ohne Probs hin ist dan etwas mau. Wir sollten uns drauf einigen dass es die bekannten Probs mit der Bereitstellung von Entertain gab, oder hatte dein Freund vorher beim anderen Anbieter auch IP-TV?

cu ChrisX


Hast du vollkommen Recht. Das Ding ist nur: Anfangs lief es ja auch großartig und er war richtig begeistert. Nur seit März läuft eben nichts mehr. Warum weiß noch nicht mal der Anbieter selber. Und das finde ich persönlich traurig. Gerade bei einem Anbieter, der für seinen angeblich so guten Kundenservice gelobt wird.

Davor hatte er DSL über TNG und TV einfach nur per DVB-T.

Warum? Telekom bietet ein Produkt an und kann es auf einmal nicht mehr bereitstellen. Mich als Kunden interessiert es dann doch wenig, wie kompliziert die Technik des IPTV ist. Andere Anbieter werden bei 2 Technikerterminen schon "verprügelt" und als "Verbrecherverein" beschimpft und bei der Telekom soll man hingegen 6 erfolglose Technikertermine tolerieren, weil die Bereitstellung von Entertain halt kompliziert ist? Finde ich nicht wirklich fair. Dann sollten sie ihr Produkt erst dann anbieten, wenn sie auch in der Lage sind, es vernünftig bereitzustellen. Damit wir uns richtig verstehen: Klar ist, dass so ziemlich jeder Internetanschluss mal eine Störung hat. Ob nun bei Internet über TAE oder Kabel-Internet. Das Ding ist nur, wenn der Telekomtechniker auch nach dem, 6. Vororttermin wieder mit Achselzucken zur Zentrale zurückfährt, spricht das nicht gerade von Kompetenz.

Nein. Wie bereits geschrieben, bietet TNG kein IPTV an.
Menü
[3.1.1.2.1.1.1.1] neffetS antwortet auf Schekerka
23.03.2009 15:57
Benutzer Schekerka schrieb:

Davor hatte er DSL über TNG und TV einfach nur per DVB-T.

Die technik ist somit überhaupt nicht zu vergleichen, das also ist geklärt , kann ja mal vor kommen das nicht gleich alles exakt rüberkommt.

Der 6 malige Technikertermin ist wirklich nicht nachvollziehbar. Ich glaub ich wäre genau so pappesat, den Ärger hoch X kann ich voll verstehen, die Technik jedoch nicht.

neffetS
Menü
[3.1.1.2.1.1.1.1.1] Schekerka antwortet auf neffetS
23.03.2009 16:11
Benutzer neffetS schrieb:
Benutzer Schekerka schrieb:

Davor hatte er DSL über TNG und TV einfach nur per DVB-T.

Die technik ist somit überhaupt nicht zu vergleichen, das also ist geklärt , kann ja mal vor kommen das nicht gleich alles exakt rüberkommt.

Der 6 malige Technikertermin ist wirklich nicht nachvollziehbar. Ich glaub ich wäre genau so pappesat, den Ärger hoch X kann ich voll verstehen, die Technik jedoch nicht.

neffetS

Mir gings auch nicht darum IPTV mit DVB-T zu vergleichen. Entertain bedeutet ja nicht nur Fernsehen sondern auch Internet - und letzteres war in diesem Fall auch gemeint. Es lief ja schließlich sein kompletter Anschluss auf einmal nicht mehr. Also TV und Internet. Wenn die Techniker gewusst hätten, woran es genau liegt wäre das ja 'ne andere Sache. Aber laut seiner Aussage lief es eher so ab, dass sie alles Mögliche querbeet probiert haben, weil sie selber keine Ahnung hatten, woran es liegt.

Ich selber fand Entertain als Produkt selber eigentlich schon interessant, auch wenn ich absolut kein Telekom-Fan bin. Dachte ehrlichgesagt auch, wenn die Telekom mit IPTV beginnt, wird's keine großen Probs geben.
Menü
[3.1.1.2.1.2] kamischke antwortet auf Schekerka
23.03.2009 16:02
Benutzer Schekerka schrieb:

Das hast du auch vollkommen korrekt gelesen. Ich hatte ihn auch zunächst so verstanden, dass es sein 4. "erst" war. Später am Abend kam dann 'ne SMS, dass es bereits der 6. war. Hatte jetzt nicht wirklich Lust, meinen Satz nochmal zu korrigieren auf "6". Ich denke, 4 erfolglose Technikertermine sagen bereits alles aus.
6 erfolglose Technikertermine, ohne das eigentliche Problem zu lösen, ist natürlich mehr als schlecht.
Da kann es nicht überraschen, wenn andere Technikertermine bei anderen Wettbewerbern ausfallen müssen, wenn die Techniker ihre ganze wertvolle Zeit nur bei einem Kunden vergeuden.
Welche Fehlerursache wurde denn Deinem Kumpel für das Versagen von Entertain an seinem Anschluß genannt?
Gab es in den zwei Monaten "des Funktionierens" keine Beeinträchtigung beim IPTV?
Der Anschluss wurde natürlich noch nicht freigeschaltet vom neuen Anbieter. Wie auch? Er ist aber zurück beim selben Anbieter, bei dem er vor der Telekom war. Bei dem ich des Weiteren auch bis Januar war. Und das Vertrauen in diesen Anbieter ist so groß, dass ich vorab behaupte, dass es wieder genauso problemlos klappt wie damals. Und ja, es gibt auch tatsächlich Anbieter, die so etwas bewerkstelligen. Wenn man so will, hat er letztlich nur eine Art "Auszeit" genommen. Mit "oh Wunder" war eher gemeint, dass der Anbieter es vor der Telekom problemlos auf die Reihe bekommen hat und ich davon ausgehe, dass es bei der jetzt erfolgten Neubestellung nicht anders sein wird.
Welche Leitungsgeschwindigkeit hatte er denn vorher auf seinem Anschluß und warum wollte er überhaupt wechseln?
Bekommt er die gleiche Leistung beim alten Anbieter wieder oder sind es jetzt weniger?

Welche beiden Technikertermine meinst du?
Da stellen wir uns jetzt mal ein wenig dumm und nehmen die beiden, die rechnerisch auf den vierten Technikertermin bis zum "6."-ten theoretisch folgen müssten.

Ein genaues Kündigungsdatum hat er mir nicht genannt. Hat mir nur gesagt, dass Telekom ihm seine außerordentliche Kündigung bestätigt haben. Bei den meisten Anbietern erfolgt diese zum nächsten Abrechnungszeitraum.
Entertain-Pakete gibt es nur mit einer MVLZ von 24 Monaten.
Eine außerordentliche Kündigung wurde akzeptiert, aber ohne ein genaues Kündigungsdatum mitzuteilen - äußerst merkwürdig, da müssten eigentlich alle Alarmglocken schrillen.
Unbedingt das genaue Datum schriftlich anfordern, sonst läuft der Vertrag munter weiter.

Wolltest du mich jetzt nur bloßstellen, um die Telekom etwas in Schutz zu nehmen? ;-)
Nö, die Geschichte klang nur so unglaubwürdig, das ich einfach nochmal nachhaken mußte.
Und wie sich herausgestellt hat, ist der neue/alte Anbieter ohne TV und der Anschluß auch noch nicht geschaltet, also läuft zur Zeit noch gar nichts:
"Er hat danach dann seine außerordentliche Kündigung bekommen und hat den Anbieter gewechselt - da läuft's und oh Wunder: es ist ein
Komplettanbieter."
"Nach Auftragseingang dauert es ca. 14 Tage bis der Wechsel z.B. von der Deutschen Telekom AG zu TNG erfolgt."
http://tinyurl.com/14-Tage-Wechselfrist

Gruß Kamischke
Menü
[3.1.1.2.1.2.1] Schekerka antwortet auf kamischke
23.03.2009 16:32
6 erfolglose Technikertermine, ohne das eigentliche Problem zu lösen, ist natürlich mehr als schlecht. Da kann es nicht überraschen, wenn andere Technikertermine bei anderen Wettbewerbern ausfallen müssen, wenn die Techniker ihre ganze wertvolle Zeit nur bei einem Kunden vergeuden. Welche Fehlerursache wurde denn Deinem Kumpel für das Versagen von Entertain an seinem Anschluß genannt?
Gab es in den zwei Monaten "des Funktionierens" keine Beeinträchtigung beim IPTV?

Welche Ursache letztenendes es hatte hat er mir nicht gesagt. Nur eben, dass er jetzt seine außerordentliche Kündigung bekommt. Es schien aber mit der Bandbreite zu tun zu haben, was mehr als seltsam ist, da er vorher über TNG mehr als 18 mb/s hatte. Klar, die Telekom schaltet natürlich "vorsichtiger" und stellen dann lieber eine geringere Bandbreite zur Verfügung - dieser dafür dann aber auch sehr sicher. Da hast du Recht. Und das schadet nicht nur Kunden der Telekom, sondern auch Kunden von Anbieter XY.

Von Anfang an lief Entertain wunderbar. Er war in den ersten Monaten ja sogar so euphorisch, dass er mir regelmäßig gesagt hat wie geil das alles ist mit Pausenfunktion etc.

Welche Leitungsgeschwindigkeit hatte er denn vorher auf seinem Anschluß und warum wollte er überhaupt wechseln? Bekommt er die gleiche Leistung beim alten Anbieter wieder oder sind es jetzt weniger?

Bei TNG? Circa 18 mb/s. Eventuell sogar mehr. TNG hat andere Bandbreitenmodelle als die typischen "bis zu 16000 kbit/s" Anbieter. Er wollte wechseln, weil er scharf auf IPTV war. Hat TNG gefragt, ob die selber IPTV anbieten würden in naher Zukunft. Da sie dies verneinten, hat er Entertain bestellt, da er in Vergangenheit eigentlich immer gute Erfahrungen mit der Telekom gemacht hatte. Aktuell hat er ja gar keinen Anschluss, bis zur Freischaltung seines Anschlusses bei TNG.

Welche beiden Technikertermine meinst du?
Da stellen wir uns jetzt mal ein wenig dumm und nehmen die beiden, die rechnerisch auf den vierten Technikertermin bis zum "6."-ten theoretisch folgen müssten.

Was der Techniker genau gemacht hat zu den besagten Terminen weiß ich nicht genau. Nur, dass sie beim letzten von der Zentrale aus nochmal am Port "rumgespielt" haben, um evtl. doch noch was hinzubekommen.

Ein genaues Kündigungsdatum hat er mir nicht genannt. Hat mir nur gesagt, dass Telekom ihm seine außerordentliche Kündigung bestätigt haben. Bei den meisten Anbietern erfolgt diese zum nächsten Abrechnungszeitraum.
Entertain-Pakete gibt es nur mit einer MVLZ von 24 Monaten. Eine außerordentliche Kündigung wurde akzeptiert, aber ohne ein genaues Kündigungsdatum mitzuteilen - äußerst merkwürdig, da müssten eigentlich alle Alarmglocken schrillen. Unbedingt das genaue Datum schriftlich anfordern, sonst läuft der Vertrag munter weiter.

Das Kündigungsdatum hat er doch - nur ich weiß es nicht, da er mir dies nicht gesagt hat, sondern nur, dass die "AK durch und bestätigt" sei.

Wolltest du mich jetzt nur bloßstellen, um die Telekom etwas in

Und wie sich herausgestellt hat, ist der neue/alte Anbieter ohne TV und der Anschluß auch noch nicht geschaltet, also läuft zur Zeit noch gar nichts:

Richtig. Aber das hatte ich ja bereits selber geschrieben. ;-)
Menü
[3.1.2] niknuk antwortet auf CGa
23.03.2009 22:50
Benutzer CGa schrieb:

Richtig. 1&1 mit DSL-Flat und Telefon-Flat via Voip kostet doch idR 30 Euro. Call & Surf Comfort gibts für 35,

Die 35 Euro gelten nur in "wettbewerbsintensiven" Gebieten. Sonst kostet C&S Comfort 40 Euro. Da das 1&1-Angebot außerdem mehrere Rufnummern und Sprachkanäle enthält, sollte man es fairerweise mit Call&Surf Comfort Universal vergleichen. Das kostet außerhalb der "wettbewerbsintensiven" Gebiete dann 44 Euro.

Innerhalb der wettbewerbsintensiven Gebiete hat man dagegen in der Regel die freie Auswahl unter fast allen größeren Anbietern. Neben T-Home sollten dort auch Arcor, Hansenet, Versatel und Internet via Breitbandkabel verfügbar sein. Mit etwas Glück bekommt man sogar echtes Festnetz, auch ohne gleich T-Kunde werden zu müssen.

mit der Möglichkeit Call-By-Call zu nutzen

Call by Call kann man in der Pfeife rauchen, wenn die Gesamtrechnung am Monatsende auch ohne Call by Call niedriger ausfällt. Und für die gesparten 14 Euro im Monat gegenüber Call&Surf Comfort Universal kann man schon mal das ein oder andere Gespräch ohne Call by Call verkraften.

und definiviv besserem Service,

Der bessere Service erschöpft sich meistens darin, dass die Telekom keine "natürlichen Feinde" hat, d. h. es gibt keine Wettbewerber, die sie behindern. Der Kunde muss also nicht mit der Blockadetaktik eines konkurrierenden Anbieters von Vorleistungen (z. B. TAL, Resale-DSL) herumschlagen. Umgekehrt sieht es dagegen ganz anders aus: die Telekom-Konkurrenten werden nicht selten durch die Telekom behindert. Beispielsweise liest man öfter, dass die Telekom an ein und demselben Anschluss wie durch ein Wunder eine höhere DSL-Bandbreite bereitstellen kann als ein T-DSL-Reseller, obwohl letzterer exakt dieselbe (Telekom-)Technik nutzt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Insofern kann die Ersparnis nur sehr gering sein, diese wird durch den miesen Service von 1&1, Voip-Telefonie, kein Call-by-Call wieder aufgefressen.

Wie ich schon schrieb: es gibt außer der Telekom und 1&1 noch andere Anbieter. Wo es die nicht gibt, sind Telekom-Anschlüsse deutlich teurer als vergleichbare (!) Anschlüsse der Konkurrenz.

Gruß

niknuk