Anbieterforum
Menü

1und1 Wahnsinn


02.08.2005 15:12 - Gestartet von godofthunder
Hallo zusammen,

Dummerweise hab ich vor 8 Wochen einen Tarifwechsel (inkl. DSL Anschlusswechsel und Hardwarebestellung) von einem Zeittarif zu einer City Flat bei 1und1 vorgenommen...Die Leidensgeschichte begann:

1. Nach 4 Wochen war immer noch nichts passiert, außer dass ich einem Brief bekam, wo auf Hardwarelieferschwierigkeiten hingewiesen wurde.

2. Nach 5 Wochen riss mir der Geduldsfaden und hab für grob geschätzt 10€ die Hotline bemüht, die mir versicherte, dass spätestens innerhalb von 10 Tagen alles geregelt sei. Da für mich hauptsächlich der Tarifwechsel in die Flatrate wichtig war, waren mir die Hardware und die Anschlussportierung zu dem Zeitpunkt relativ wurscht. Daraufhin wurde mir mitgeteilt dass man nur alles zusammen bearbeiten kann, wenn meine Hardware Bestellung abgeschickt sei.

3. Nach 7 Wochen ca. am 15.7. war immer noch nix passiert, wieder die Hotline bemüht wo mir ziemlich unfreundlich mitgeteilt wurde das Prognosen überhaupt nicht möglich sein und dass es noch 3-4 Wochen dauern könnte.

4. Daraufhin habe ich 1und1 am 21.7.05 via e-mail eine Frist zur Leistungserfüllung/ Auftragserfüllung von 10 Werktagen gesetzt...Bis zum heutigen Zeitpunkt bekomme ich irgendwelche e-mails dass meine e-mail an die zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet wurde...Wenn ich dem glauben kann, müssen inzwischen alle Abteilungen von 1und1 mein Begehr wissen:)

5. Oh Wunder, nach nur 8 Wochen, wenige Tage nach Absendung der Fristsetzung erreichte mich nun ein Paket mit meiner bestellten Fritz Box.... Die Freude war groß... Noch größer wurde die Freude dass in der 1und1 Status Anzeige plötzlich stand: Ihr Anschluss wurde am 12.7.05 geschaltet und ist nutzbar !?!?! Komisch dass die Tage vom 13.7 bis 29.7. dies nicht da stand und die von 1und1 auch nix gewusst haben...

6. Egal die Freude war groß...gehe in mein Control Center und fall fast aus dem Stuhl weil ich immer noch in meinem alten Tarif surfe!!!!Erneuter Anruf bei 1und1, wo mir etwas verwirrt mitgeteilt wurde, dass der Termin im Control Center eher sowas wie ne unverbindliche Meldung der T-Com sei auf die man sich nicht verlassen kann --> Bis man Gewissheit von der T-Com seitens der Portierung hat, kann man meinen Tarif nicht umstellen!

7. Ok, dann ruf ich mal bei der T-Com an....Die sagen mir, dass der Anschluss am 28.7. definitiv zu 1und1 geschaltet worden sei... entspricht auch den Tatsachen da ich, wie gestern getestet, tatsächlich zu einer höheren Bandbreite surfe (hatte gleichzeitig wechsel von 1000 zu 2000 bei 1und1 beantragt).


Was mach ich denn jetzt mit dem Chaos Laden?? Ich hab keine Lust jeden Monat draufzuzahlen, da ich immer noch im alten Tarif surfe!? Gibts da keine Möglichkeit meinen Tarifwechsel endlich zu vollziehen ?

Fazit: Absolutes Chaos, völlig überforderte sich widersprechende Kundenbetreuer, total versagende Logistik und Auftragsprozessbearbeitung, hab das Gefühl die arbeiten mit irgendwelchen Aktenordner, wobei nur jeweils die Hälfte der Dokumente heil beim Sachbearbeiter ankommt...unglaublich wie ein Unternehmen mit solchen Schwächen überhaupt im Wettbewerb überlebensfähig ist
Menü
[1] Toccra antwortet auf godofthunder
02.08.2005 23:16
Tja was soll ich dazu noch sagen, besser zu congster gewechselt.
Bei 1&1 weiß die Rechte Hand nicht was die Linke tut, und selbst die Profiseller werden in Stich gelassen und dürfen das ganze ausbaden wie die Kunden selbst.
Menü
[2] godofthunder antwortet auf godofthunder
05.08.2005 17:56
Es ist kaum zu glauben, aber nur 8 Wochen nach meiner Bestellung und etwas 1 Woche nach meinem Drohbrief mit der Fristsetzung zur Leistungserfüllung, scheint nun tatsächlich alles funktioniert zu haben.

Mein Tip an Alle: Ein freundlicher aber bestimmter Brief mit einer Fristsetzung zur Leistungserfüllung innerhalb von 14 Tagen wirkt (zumindest bei mir) Wunder.

Generell: Das ganze ist ein total chaotischer Laden, da weiß eine Hand nicht was die andere tut. Die Auftragsprozessbearbeitung ist sowas von mies, kaum zu glauben, dass da überhaupt was klappt. Da werden irgendwelche Termine per Post verschickt, von denen die Mitarbeiter der Hotline nix wissen. Die Mitarbeiter des e-mail supports haben überhaupt keine Ahnung, die scheinen den ganzen Tag damit beschäftigt zu sein irgendwelche Textbausteine in Antwort E-mails zu kopieren. Der Überhammer ist jedoch dass die Kundenbetreuer überhaupt keine Ahnung haben, was Termine jeglicher Art angeht. Ich bekomme selbst jetzt noch von irgendwelchen Mitarbeitern e-mails, dass man meine Hardware alsbald verschickt, oder meinen Tarifwechsel in 10 Tagen durchführen wird, obwohl beides (zum Glück) schon längst geschehen ist.
Menü
[2.1] Gerko antwortet auf godofthunder
05.08.2005 19:26
Benutzer godofthunder schrieb:
Es ist kaum zu glauben, aber nur 8 Wochen nach meiner Bestellung und etwas 1 Woche nach meinem Drohbrief mit der Fristsetzung zur Leistungserfüllung, scheint nun tatsächlich alles funktioniert zu haben.

Mein Tip an Alle: Ein freundlicher aber bestimmter Brief mit einer Fristsetzung zur Leistungserfüllung innerhalb von 14 Tagen wirkt (zumindest bei mir) Wunder.

Generell: Das ganze ist ein total chaotischer Laden, da weiß eine Hand nicht was die andere tut. Die Auftragsprozessbearbeitung ist sowas von mies, kaum zu glauben, dass da überhaupt was klappt. Da werden irgendwelche Termine per Post verschickt, von denen die Mitarbeiter der Hotline nix wissen. Die Mitarbeiter des e-mail supports haben überhaupt keine Ahnung, die scheinen den ganzen Tag damit beschäftigt zu sein irgendwelche Textbausteine in Antwort E-mails zu kopieren. Der Überhammer ist jedoch dass die Kundenbetreuer überhaupt keine Ahnung haben, was Termine jeglicher Art angeht. Ich bekomme selbst jetzt noch von irgendwelchen Mitarbeitern e-mails, dass man meine Hardware alsbald verschickt, oder meinen Tarifwechsel in 10 Tagen durchführen wird, obwohl beides (zum Glück) schon längst geschehen ist.

Und trotzdem haben sie in letzter Zeit mehr Neukunden bekommen wie T-Online. Mal sehen, wer nach dem Jahr mehr verliert!