Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
55 56 57
Menü

01900xx und gassenbesetzt - was meint Ihr?


12.09.2002 16:30 - Gestartet von pit dralon
Hallo @ alle!
Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, daß man (z.B. bei City-Gesprächen) mit den Ablegern der 01051 allerspätestens nach den 3. Telefonat ein gassenbesetzt zu hören bekommt, während man über die Ableger der 01058 (meist geringfügig teurer) fast immer eine Verbindung bekommt? Oder bilde ich mir das nur ein?
"Liberale" Grüße - Pit Dralon
Menü
[1] Franticek antwortet auf pit dralon
07.10.2002 12:04
Benutzer pit dralon schrieb:
Hallo @ alle!
Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, daß man (z.B. bei City-Gesprächen) mit den Ablegern der 01051 allerspätestens nach den 3. Telefonat ein gassenbesetzt zu hören bekommt,

So gut? Ich bin bisher hoechstens bei jedem 4. bis 5. Telefonat durchgekommen!

während man über die Ableger der 01058 (meist geringfügig teurer) fast immer eine Verbindung bekommt? Oder bilde ich mir das nur ein?

Nee, keine Einbildung. Die 0190er Töchter von 01051 scheinen ja sowieso nur den Sinn zu haben, moeglichst oft ein gassenbesetzt zu geben und die Leute dann zur teureren Vorwahl 01051 dirigieren zu koennen.

"Liberale" Grüße - Pit Dralon

Menü
[1.1] Gassenbesetzt ist oft reine Marketing-Strategie
. antwortet auf Franticek
07.10.2002 12:42
Und das nicht nur bei 0190-0-Ablegern, die so versuchen, die etwas teureren Vorwahlen 01051 und 01058 zu vermarkten, sondern auch bei Anbietern wie 01081, die keine teure Alternativnummer angeben und nur darauf hoffen, dass man des öfteren diese Vorwahl ausprobiert und nach Ablauf einer Sonderaktion auch intensiv weiter nutzt.

Dabei orientieren sich die Vermittlungsrechner der Anbieter immer auf die abgehende Rufnummer (worauf auch sonst?): Einige Male kommt man zunächst durch - hat dann quasi ein Erfolgserlebnis gehabt - und versucht es auch nach der Besetztschaltung dieser Nummer intuitiv immer wieder - und prägt sich die Vorwahl naturgemäß ein.

Wählt man eine andere abgehende Nummer (bei ISDN kann man sich ja kostenlos bis zu 10 verschiedene Nummern einrichten lassen), kommt man in der Regel wieder einige Male durch, weil man dann erstmal wieder als Neukunde behandelt wird, der sein Erfolgserlebnis bekommen muss.

Benutzer Franticek schrieb:

Benutzer pit dralon schrieb:

Nee, keine Einbildung. Die 0190er Töchter von 01051 scheinen ja sowieso nur den Sinn zu haben, moeglichst oft ein gassenbesetzt zu geben und die Leute dann zur teureren Vorwahl 01051 dirigieren zu koennen.

"Liberale" Grüße - Pit Dralon



Menü
[1.2] Defter antwortet auf Franticek
29.10.2002 00:56
Hallo Verbraucher und Dauerwähler der 0190051 (18-23 Uhr !),
Ich telefoniere so täglich 30-60 min nach Osteuropa, das sind bei momentan 14,5 Ct/min im Monat 130-260 Euro. Wenn die 0190051 besetzt ist, nehme ich nicht die 'vorgeschlagene' 01051, sondern nach meinen Regeln die Zweitbeste (0190081-maxTel). Das fallen 15,5 Ct/min+3 Ct/Gespräch an. Ich huste denen was ! Tagsüber geht aber manchmal die 0190051.
Habe auch eben mal versucht, bei ISDN meine Rufnummer zu unterdrücken - auch keine freie Leitung. Nun mal schnell die Rufnummer geändert und Rufnummer unterdrückt - der Ruf geht raus. Also stimmt es mit dieser Feststellung, als wäre ich ein Neukunde !
Mir ist es aber egal, wenn die 0190051 keine freien Leitungen mir vorgaukelt, dann bekommt eben ein anderes Unternehmen mein Geld. Bei diesen Gesprächssummen kann die 01051 Gesellschaft bestimmt noch verzichten, aber wenn es Hunderttausende auch so machen, vielleicht nicht mehr.
Als Verbraucher suche ich mir jedenfalls den Günstigsten raus und gehe nicht nach der besten Werbung !
Defter !