Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread 123 24 25 letzter Thread Thread-Index
  • 31.05.2012 08:08
    a767522 schreibt

    reine Abzokerei

    Beim Anruf schaltet man Audio mit Hintergrundgeräuschen die immer gleich sind etwa wie "Na,kommst du endlich zum Telefon?..." usw.Mit vollem Eindruck dass Sie verbunden sind und gleich jemand zum Hörer kommt wird Ihr Geld abgenohmen.
    Also Finger weg!Abzocker!
  • 31.05.2012 08:27
    Beschder antwortet auf a767522
    Bei mir wurden Verbindungen ins Mobilnetz die ich Ostern 2011 geführt habe bis heute nicht berechnet... und es waren viele lange Telefonate :-)

    Ich kann also nicht schimpfen, da haben die sich selber abgezockt, haha.

  • 31.05.2012 11:36
    kleucker antwortet auf a767522
    Hallo,

    > Beim Anruf schaltet man Audio mit Hintergrundgeräuschen die
    >
    immer gleich sind etwa wie "Na,kommst du endlich zum
    >
    Telefon?..." usw.Mit vollem Eindruck dass Sie verbunden sind
    >
    und gleich jemand zum Hörer kommt wird Ihr Geld abgenohmen.

    Dieses Szenario tritt in dieser Art und Weise immer mal wieder auf und nicht nur bei der 010091. Bereits 2009 haben wir davon berichtet: http://www.teltarif.de/call-by-call-ausl... .

    Damit der CbC-Anbieter eine Chance hat, wenigstens für die Zukunft einen entsprechenden Anbieter im Ausland zu sperren, sollte das Problem, die Ausgangsnummer, die Zielnummer und eine möglichst genaue Zeitangabe an den Anbieter geschickt werden.

    Grüße Jochen

    @Beschder: Ich erinnere mich :)
  • 01.06.2012 22:31
    peter.pan antwortet auf kleucker
    Benutzer kleucker schrieb:
    >
    >
    > Damit der CbC-Anbieter eine Chance hat, wenigstens für die
    >
    Zukunft einen entsprechenden Anbieter im Ausland zu sperren,
    >
    sollte das Problem, die Ausgangsnummer, die Zielnummer und eine
    >
    möglichst genaue Zeitangabe an den Anbieter geschickt werden.
    >
    > Grüße Jochen
    >

    Hallo Jochen,

    Die Arbeit kann man sich bei 010091 sparen. 010091 hat doch gar kein Interesse daran, ordentliche Verbindungen zu verkaufen.
    Geschäftsmodell ist, mit (nicht kostendeckenden) Lockvogelangeboten auf die Vertipper zur 01091 zu setzen - oder einfach darüber abzurechnen und zusätzlich mit der eigenen Inkasso-Klitsche DTMI die Leute weiter abzuzocken.

    Meines Wissens hat Herr A. Beinhoff seine Geschäftsziele mittlerweile auch in den Strommarkt verlagert. Da gibt es noch genug Unbedarfte, die auf die Abzocke hereinfallen. Wobei es da auch nicht auf den Verkauf von Strom ankommt, sondern um weitere Opfer für die Blutsauger DTMI. Die ersten Berichte dazu findet man bereits im Netz. Bei NEO gab es auch einen sehr netten Bericht zur DTMI und Herrn Beinhoff.

    Gruß
    Peter