Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread10 11 12 13 14 letzter Thread
Thread-Index
  • 03.09.2007 08:59
    spike schreibt

    CbC : Nie wieder. Bei Wucher-Tariferhoehung Zwangstarifansage f. 2 Wochen?

    Hallo!
    Bin sorgfältiger Nutzer von tgeb (billiger-telefonieren) und mache eigentlich keinen CbC-Anruf vor dem Abfragen der alle 1-2 Tage aktualisierten Datenbank. Eigentlich.

    Mich hat es just mit der Datenbank (Tarifstand im Kopf?) vom 24.7.2007 mit 2 Gesprächen am 26.7.2007 mit einem um Faktor ca. 5 gestiegenen Tarif (1,07 auf 4,9 cpm) im Festnetz erwischt. Nicht schlimm, praktisch kein Schaden, ich muss halt 1 Brötchen weniger essen; aber Bundesweit ist so was ein Millionen-Coup.

    Das Problem mit den Anbietern mit Tarifansage ist einfach, dass mich die Ansage eher nervt. (Vielleicht müsste man die selber konfigurieren können, einheitliche Stimme, Inhalt und Lautstärke). Von einem Anbieter ohne Ansage erwarte ich eine gewisse Konstanz und keine Sprünge um 450%!
    Die Datenbank vom 24. wusste noch nix vom Tarif am 25.7.

    Wie kann man den Nachweis führen, dass Ventelo bewusst spät und möglichst auf schmaler Basis über Tarifwechsel informiert?

    Ich würde am Liebsten der Netzagentur vorschlagen, bei Tarifsprüngen nach oben (z.B. ab +20%) eine Zwangstarifansage für eine gewisse Zeit (z.B. 2Wochen) zu schalten.

    Viele Grüße und 01090-Nein-Danke!