Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread 112 13 1427 letzter Thread Thread-Index
  • 12.09.2006 23:06
    jump schreibt

    Sammelklage gegen 010017

    Liebe 010017-Betrogene,
    auch ich bin von dem 010017-Betrug betroffen
    (plötzliche Verfünffachung des Preises bei weiterhin gleichzeitiger Ansage des alten Preises).
    Ich kenne noch jemand, und der hat seine Unterlagen in der
    Angelegenheit gerade zum Anwalt gegeben. Es wird also in dieser
    Sache auf jeden Fall zum Prozeß kommen.
    Ich werde mich an diese Klage ranhängen.
    Wenn von Euch jemand daran auch Interesse hat,
    oder auf ein laufendes Verfahren verweisen will,
    so kann er mir mailen.
    addressrg-net@yahoo.com
    Mit vielen Grüßen
  • 26.09.2006 22:16
    laechelino antwortet auf jump
    hihi,nach meinem ermessen handelt sich sogar um den sog. Tatbestand der strafbaren Werbung gem. §16 UWG (alt: 4).
    Danach macht sich strafbar, wer in der Absicht, den Anschein eines besonders
    günstigen Angebots, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen,
    die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, über geschäftliche Verhältnisse, insbesondere über ... die Preisbemessung von Waren oder
    gewerblichen Leistungen, ... wissentlich unwahre und zur Irreführung
    geeignete Angaben macht. Dies wird mit Freiheitsstrafe von bis zu zwei
    Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Diese leute können sich also nicht herausreden, dass die Bandansage kein Vertragsbestandteil und somit irrelevant sei. Wie oben geschrieben, ist man für alles verantwortlich, was man in den freien Verkehr äußert - erst recht, wenn es irreführend ist. Außerdem bin ich ebenfalls der Ansicht, dass Pkt. 3.5 nicht wirksamer Vertragsbestandteil und somit nicht anwendbar ist.
  • 28.09.2006 11:17
    Aishi antwortet auf jump
    Bin am Fortgang der Klage interessiert; insbesondere an Reaktionen der Firma 010017 Telecom GmbH. Hoffe, du informierst uns
  • 28.09.2006 12:13
    geratze antwortet auf jump
    Benutzer jump schrieb:
    > Liebe 010017-Betrogene,
    >
    auch ich bin von dem 010017-Betrug betroffen
    >
    (plötzliche Verfünffachung des Preises bei weiterhin
    >
    gleichzeitiger Ansage des alten Preises).
    > Ich kenne noch jemand, und der hat seine Unterlagen in der
    >
    Angelegenheit gerade zum Anwalt gegeben. Es wird also in dieser
    >
    Sache auf jeden Fall zum Prozeß kommen.
    > Ich werde mich an diese Klage ranhängen.
    > Wenn von Euch jemand daran auch Interesse hat,
    >
    oder auf ein laufendes Verfahren verweisen will,
    >
    so kann er mir mailen.
    > addressrg-net@yahoo.com
    > Mit vielen Grüßen

    Hallo,

    ich kanns nurimmer wieder sagen: Warum lasst ihr nicht die Finger von diesen kleinen CbC Klitschen? Nur weil ihr vielleicht (sofern richtig abgerechnet wird) 3 Cent weniger auf der Rechnung habt als bei einem seriösen CbC Anbieter (Arcor, Tele2)? A

    uf der einen Seite Pfennigfuchser, auf der anderen ballert ihr das Geld für Anwälte raus... da kann man sich echt nur an den Kopf fassen!
  • 12.11.2006 18:20
    vince2 antwortet auf geratze
    Benutzer geratze schrieb:
    > ich kanns nurimmer wieder sagen: Warum lasst ihr nicht die
    >
    Finger von diesen kleinen CbC Klitschen? Nur weil ihr
    >
    vielleicht (sofern richtig abgerechnet wird) 3 Cent weniger
    >
    auf der Rechnung habt als bei einem seriösen CbC Anbieter
    >
    (Arcor, Tele2)? A

    Hast im Grundsatz recht, nur würde ich keinesfalls Arcor oder Tele2 zu den Seriösen zählen. Nach Erfahrungen, daß ausländische VoIP-Nummern wie Mobilnummern ("Sondernummer!") berechnet wurden (anders als viele andere CbC-Provider), kommt CbC ohne Tarifansage (wie Arcor) für mich nicht mehr in Frage. Und um neue Tele2-Kunden zu werben, wird bei alten Omas massiv Telefonterror gemacht und Blödsinn erzählt (ok, das ist juristisch gesehen wohl nicht Tele2 selber, aber es fällt wirklich auf, daß die ganzen Werbeheinis immer dafür werben wollen).