Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
9 10 11
Menü

5-Minuten-Takt ohne Hinweis. Ist das Betrug?


10.07.2006 22:31 - Gestartet von bhogi
Andere Anbieter stellen nach kurzer Zeit um, ändern dann aber die Ansage:
"xxx Cent pro Minute im 5-Minuten-Takt".
Dem Kunden wird suggeriert, er würde im Minutentakt telefonieren,
was aber ganz klar falsch ist. Ist das Betrug?
Menü
[1] hammi antwortet auf bhogi
10.07.2006 22:50
Andere Anbieter stellen nach kurzer Zeit um, ändern dann aber die Ansage:
"xxx Cent pro Minute im 5-Minuten-Takt".
Dem Kunden wird suggeriert, er würde im Minutentakt telefonieren, was aber ganz klar falsch ist. Ist das Betrug?

Auch ich sehe das als Betrug an, jedoch entscheidend ist die gesetzlich Grundlage und Betrachtungsweise. Hier braucht man den Rat eines Sachverständigen oder Rechtsanwalt.
Menü
[1.1] laechelino antwortet auf hammi
26.09.2006 22:17
hi,nach meinem ermessen handelt sich sogar um den sog. Tatbestand der strafbaren Werbung gem. §16 UWG (alt: 4).
Danach macht sich strafbar, wer in der Absicht, den Anschein eines besonders
günstigen Angebots, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen,
die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, über geschäftliche Verhältnisse, insbesondere über ... die Preisbemessung von Waren oder
gewerblichen Leistungen, ... wissentlich unwahre und zur Irreführung
geeignete Angaben macht. Dies wird mit Freiheitsstrafe von bis zu zwei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Diese leute können sich also nicht herausreden, dass die Bandansage kein Vertragsbestandteil und somit irrelevant sei. Wie oben geschrieben, ist man für alles verantwortlich, was man in den freien Verkehr äußert - erst recht, wenn es irreführend ist. Außerdem bin ich ebenfalls der Ansicht, dass Pkt. 3.5 nicht wirksamer Vertragsbestandteil und somit nicht anwendbar ist.