Sport

Saisonstart: Die Formel 1 startet exklusiv bei Sky

Die Motoren dröhnen wieder: An diesem Wochen­ende startet die Königs­klasse des Motor­sports, die Formel 1, in Bahrain in ihre 72. Saison. Sky ist zunächst exklusiv dabei, später über­trägt auch RTL ausge­wählte Rennen.

Neuer Sender Sky Sport F1 Neuer Sender Sky Sport F1
Foto: Sky
Das Warten für die Formel-1-Fans hat ein Ende: An diesem Wochen­ende startet die Königs­klasse des Motor­sports in Bahrain in ihre 72. Saison. Wochen­lang wurde speku­liert, wie der Zustand der einzelnen Teams ist und beim ersten Grand Prix in Bahrain (Sonntag, 17 Uhr deut­sche Zeit) werden die ersten Antworten gegeben.

Rennen auch in UHD erleben

Neuer Sender Sky Sport F1 Neuer Sender Sky Sport F1
Foto: Sky
Der Pay-TV-Sender Sky ist als einziger Sender bei allen Rennen hautnah dabei und über­trägt erst­mals live und exklusiv den Saison­start aus dem Wüsten­staat. Vom ersten Freien Trai­ning am morgigen Freitag, ab 14.30 Uhr, bis zur letzten Pres­sekon­ferenz können die Motor­sport­freunde alles auf dem neuen Motor­sport­sender Sky Sport F1 verfolgen, der am 12. März auf Sendung ging. Der Sender berichtet live und ohne Werbe­unter­bre­chungen während des Renn­gesche­hens. Sky Q-Kunden haben die Chance, das Quali­fying und das Rennen in Ultra-HD-Qualität auf Sky Sport UHD zu sehen.

Sky ist zum Saison­start laut Sender­angaben stark vor Ort vertreten. Sascha Roos will das komplette Formel-1-Wochen­ende auf Sky live kommen­tieren, die Sessions der Formel 2 über­nimmt Oliver Zwartjes. An der Seite von Sascha Roos sollen die Experten Ralf Schu­macher und Timo Glock das Rennen und Quali­fying begleiten. Mode­riert wird die gesamte Über­tra­gung von Peter Harden­acke. Sandra Baum­gartner führt die Inter­views und holt die Stimmen der Fahrer und Team­ver­ant­wort­lichen ein.

Der Pay-TV-Sender hat die Sende­zeiten verlän­gert und berichtet laut eigenen Angaben so umfas­send wie noch nie über das Renn­wochen­ende in Bahrain. Zuschauer dürfen sich auf viele Vorbe­richte und Analysen freuen, bereits 90 Minuten vor dem Renn­start meldet sich das Sky Sport F1 Team aus Bahrain. Erst­malig kommt am Wochen­ende auch der Analyse-Experte Leo Lackner zum Einsatz, der während der Live-Über­tra­gungen wert­volle Insights liefern soll. Während der Sessions kann der Analyse-Experte anhand von Echt­zeit-Daten valide Aussagen zu bestimmten Renn­aspekten tätigen und damit das Renn­geschehen noch tief­gehender einordnen.

Zusam­men­fas­sung im Free-TV bei Sky Sport News HD

Doch auch Nicht-Abon­nenten und Free-TV-Zuschauer kommen auf ihre Kosten: Neben dem Angebot zum Bahrain Grand Prix auf Sky Sport F1 wird auch der kosten­lose Sender Sky Sport News HD umfas­send über den Saison­start im Free-TV berichten. Das Bahrain-Wochen­ende wird einge­läutet mit der Preview-Show "Warm-up - das Motor­sport­spe­zial" am heutigen Donnerstag, 17.30 Uhr, wenn sich Sandra Baum­gartner live aus Bahrain meldet, um mit Inter­view­gästen über die bren­nendsten Themen vor dem Saison­start zu spre­chen. Die letzten Entwick­lungen bei den Formel-1-Teams werden thema­tisiert und es werden die wich­tigsten Aussagen aus der Fahrer-Pres­sekon­ferenz zusam­men­gefasst.

Am Samstag zeigt Sky Sport News eine 15-minü­tige High­light-Show zum Quali­fying ("Quali­fying kompakt"). Dann spie­gelt Sky am Renn­sonntag die Vorbe­richte auch im Free-TV und zeigt nach dem Rennen eine 30-minü­tige High­light-Show ("Rennen kompakt") mit einer ausführ­lichen Zusam­men­fas­sung des Rennens. Das Renn­wochen­ende schließt die Analyse-Show am Montag um 13 Uhr. Dabei will Mode­rator Noah Pudelko gemeinsam mit Experte Timo Glock die span­nendsten Ereig­nisse am Renn­wochen­ende analy­sieren und aufar­beiten.

RTL steigt am 18. April ein

Vier Rennen will RTL in dieser Saison live zeigen. Am 18. April steigt der Privat­sender ein mit dem Großen Preis der Emilia Romagna in Imola. Es folgen am 9. Mai der Große Preis von Spanien in Barce­lona, am 12. September der Große Preis von Italien in Monza und am 7. November der Große Preis von Brasi­lien in Sao Paulo. Möglich macht das eine Verein­barung mit Sky, RTL hat von dem Pay-TV-Sender eine Subli­zenz erworben. Noch im letzten Sommer hatte RTL erklärt aus den Formel 1-Über­tra­gungen aussteigen zu wollen.

Mehr zum Thema Sport