Prepaid

Fonic und o2 LOOP: 500 MB und 25 Minuten für 1,99 Euro

Angebot kann bis Jahresende für drei Monate gebucht werden
AAA
Teilen

Der o2-Discounter Fonic hat eine neue Aktion gestartet, um Interessenten für seine Produkte zu gewinnen. Die Herbstaktion läuft seit dem 15. Oktober und noch bis zum Jahresende. Kunden des Prepaid-Discounters haben die Möglichkeit, ein Paket aus 25 Gesprächsminuten und 500 MB Datentransfervolumen zum Monatspreis von vergleichsweise günstigen 1,99 Euro zu buchen.

Das Angebot richtet sich an Bestandskunden und kann per SMS mit dem Text Herbstaktion an die netzinterne Kurzwahl 36642 gebucht werden. Die Laufzeit der Option beträgt drei Monate, wobei die Nutzung maximal bis 31. Januar kommenden Jahres möglich ist, wie die o2-Pressestelle auf Anfrage erklärte. Nach Ende der Laufzeit wird die Option automatisch gekündigt.

LOOP-"Super-Surf-Angebot" ebenfalls bis Jahresende buchbar

Herbstaktion bei FonicHerbstaktion bei Fonic Ein ähnliches Angebot unterbreitet die o2-Prepaidmarke LOOP derzeit ausgewählten Bestandskunden. Hier nennt sich die Aktion "Super-Surf-Angebot". Gebucht werden kann die Option ebenfalls im Zeitraum vom 15. Oktober bis 31. Dezember. Die Aktivierung erfolgt ebenfalls per SMS. LOOP-Kunden senden den Text Start Super an die Kurzwahl 5667.

Wie bei Fonic kostet die Option 1,99 Euro pro Monat. Sie bietet monatlich 25 Gesprächsminuten in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze sowie 500 MB Datenvolumen zur Nutzung des mobilen Internet-Zugangs über GPRS und EDGE, UMTS und HSPA. Die Laufzeit beträgt analog zum Fonic-Angebot drei Monate. Danach wird die Option automatisch gekündigt.

Kunden anderer Discounter im o2-Netz bleiben außen vor

Das Angebot, das Fonic allen Bestandskunden und o2 LOOP ausgewählten Test-Kunden unterbreitet, ist nach Angaben der o2-Pressestelle bei anderen im Netz des Münchner Betreibers aktiven Providern nicht verfügbar. Das gilt auch für Lidl Mobile, das technisch von Fonic abgewickelt wird.

Test-Tarife wie die nun von Fonic und LOOP ins Leben gerufene Offerte deuten nicht unbedingt auf die Einführung eines neuen regulär erhältlichen Preismodells hin, das dauerhaft und von allen Kunden gebucht werden kann. Somit bleibt es abzuwarten, ob die o2-Marken das Angebot über das Jahresende hinaus verlängern oder in ähnlicher Form neu auflegen.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Special "Mobiles Telefonieren"