Instant Messaging

Flory: Neue Version des Multimessengers für Windows Phone 7

Unterstützung für Google Talk und Facebook-Chat wurde nachgebessert

Flory 2.0 für Windows Phone 7 Flory 2.0 für Windows Phone 7
Foto: WPCentral
Seit Ende Oktober 2010 sind die ersten Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 auf dem Markt. Eines der Features, die von Smartphone-Nutzern häufig genutzt werden, ist das Instant Messaging. Die großen Multimessenger-Anbieter wie Fring, Nimbuzz und Palringo halten sich bei Angeboten für die neue Microsoft-Plattform bislang zurück. Einzig Shapeservices hat sein IM+ für Windows Phone 7 angekündigt.

Flory 2.0 für Windows Phone 7 Flory 2.0 für Windows Phone 7
Foto: WPCentral
Bei der Bereitstellung von IM+ für die Windows Phones kommt es allerdings offenbar zu Problemen. Wurde die Messaging-Software eigentlich schon kurz nach dem Start der Vermarktung der neuen Handys angekündigt, wo wurde der Verkaufsstart für die Software immer wieder verschoben. Zuletzt teilte die Pressestelle von Shapeservices auf Anfrage mit, voraussichtlich im April werde IM+ im Windows Marketplace vor Mobile zu finden sein.

Bislang nur wenige Messenger für Windows Phone 7

Wer schon jetzt Instant Messaging auf einem Handy mit Windows Phone 7 nutzen möchte, hat einige Anwendungen zur Verfügung, mit denen sich der Windows Live Messenger, der Yahoo! Messenger oder Jabber-Konten verwenden lassen. Positiv hebt sich von diesen Angeboten der kostenlose Flory Messenger ab, der vor kurzem überarbeitet wurde und jetzt in der Version 2.0 zur Verfügung steht.

Mit dem Flory Messenger können die Nutzer einerseits untereinander chatten. Zusätzlich können die Nutzer aber auch Google Talk und den Facebook Chat verwenden. Weitere Messaging-Plattformen sind theoretisch denkbar, allerdings werden beispielsweise für den AOL Instant Messenger oder ICQ Lizenzgebühren fällig, so dass der Entwickler dem Wunsch der Nutzer, auch eine diese Communitys mit aufzunehmen, bislang nicht erfüllen konnte.

Push-Nachrichten für eingehende Nachrichten

Google Talk und der Facebook Chat funktionieren dagegen zuverlässig mit Flory. Während für Google Talk schon bisher Push-Benachrichtigungen zur Verfügung standen, die über eingehende Chat-Nachrichten informieren, wenn die Software geschlossen ist, funktioniert dieses Feature jetzt auch für den Facebook Chat. Zudem können die Nutzer die drei unterstützten Chat-Communitys einzeln ein- und ausschalten.

Neu ist auch die Anzeige von Avataren. Zudem wurde die Kontaktliste, die sich auf Wunsch auf diejenigen Personen begrenzen lässt, die gerade online sind, optisch überarbeitet. Nicht zuletzt werden innerhalb von Chats auch die Status-Meldungen der Chat-Partner mit angezeigt. Wer den Messenger schon bisher verwendet hat, sollte die Software vor dem Update auf Flory 2.0 deinstallieren und anschließend neu herunterladen, da es ansonsten zu Funktionsstörungen kommen kann, wie sich auch in unserem Test gezeigt hat.

Messenger hinterlässt positiven Gesamteindruck

Bislang hinterlässt der neugestaltete Multimessenger für Windows Phone 7 einen positiven Gesamteindruck. Die Software läuft stabil und für Wartungsarbeiten geplante Ausfallzeiten wurden in der Vergangenheit schon im Vorfeld mitgeteilt. Allerdings benötigt man einen kostenlosen Flory-Messenger-Account auch dann, wenn nur Google Talk und Facebook genutzt werden sollen.

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7