Flickr

Flickr für iOS ab sofort auch für das iPad

Mit der neuesten Version des Flickr-Clients für iOS bringt Yahoo endlich eine Universal-App, so dass diese nun offiziell das iPad unterstützt. Allerdings können iPad-Nutzer die App nur mit der neue Version iOS 8 nutzen.
AAA
Teilen

Fotos lassen sich leicht mit der Flickr-App organisierenFotos lassen sich leicht mit der Flickr-App organisieren Obwohl das iPad bereits einige Jahre auf dem Markt ist, hatte es Yahoo bisher nicht geschafft, eine iPad-Version für den hauseigenen Foto-Dienst Flickr zu ver­öffent­lichen. Nun da Apple wieder eine neue Generation iPads sowie eine neue Version von iOS auf den Markt gebracht hat, wurde auch ein Update der offiziellen Flickr-App veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Universal-App, welche für iPad und iPhone geeignet und kosten­los im App Store erhältlich ist.

Verbesserte Übersicht­lich­keit und Inte­gration der neuen Teilen-Funktionen von iOS 8

Wer die offizielle iPhone-Version von Flickr bisher auf dem iPad nutzte, weiß, dass diese nicht optimal für das Display des Tablets war. Wer jedoch das erste Mal die neue Version startet, wird sofort bemerken, dass die großen Displays nun wirklich optimal genutzt werden. So können Nutzer jetzt den Foto-Feed im Landscape- oder Portrait-Modus durchblättern. Dabei werden die Bilder hoch­auf­lösend und annähernd im originalen Format angezeigt.

Positiv ist auch, dass Flickr die deutlich erweiterten Sharing-Funktionen von iOS 8 unterstützt, so dass zum Beispiel Fotos jetzt bequem mit Flickr-Gruppen geteilt werden können. Neu ist ebenfalls die Möglichkeit, das eigene Profil zu bearbeiten. So können das Profil-Foto, das Hinter­grund-Bild und die Profil-Beschreibung geändert werden. Weiterhin können dank der neuen Version die Foto-Details bequem eingesehen und bearbeitet werden. Wer seine Fotos auch mobil organisieren möchte, kann dies direkt mit der Flickr-App erledigen: Fotos werden jetzt bequem in Alben einsortiert.

Integration der Flickr-Kamera und verbesserte Such-Funktion

Fotos lassen sich in der Flickr-App fürs iPad leicht teilenFotos lassen sich in der Flickr-App fürs iPad leicht teilen Natürlich darf auch auf dem iPad die Flickr-Kamera nicht fehlen. Mit Hilfe dieser können mit dem Tablet Fotos und Videos auf­genommen und mit Live-Filtern versehen werden. Dabei stehen neben den diversen Filtern auch noch weitere Werkzeuge für die Bild­be­arbeitung zur Verfügung. Diese bieten die wichtigsten Möglich­keiten, die eigenen Fotos noch weiter zu verbessern. Zusätzlich wurde die integrierte Such-Funktion optimiert. So kann mit Hilfe dieser neben den eigenen Fotos auch die gesamte Web-Seite inklusive aller Gruppen durchsucht werden.

Fazit

Die neue Version gefällt auf Anhieb und lädt gerade dazu ein, Flickr auf dem iPad wieder intensiver zu nutzen, da die Fotos nun endlich in ihrer ganzen Pracht präsentiert werden. Auch die Möglichkeiten zur Organisation der Fotos sind recht gut gelöst. Warum es allerdings Jahre gedauert hat, bis eine iPad-Version veröffentlicht wurde, wird wohl Yahoos Geheimnis bleiben. Schade ist jedoch, dass die neue Version zwingend iOS 8 benötigt. Daher bleiben Nutzer von älteren iOS-Geräten, welche nicht mehr die neue Version des Betriebssystems unterstützen, leider außen vor.

Teilen

Mehr zum Thema iOS 8