Flexible Tarife

Flexible Allnet-Flat-Tarife bis 20 Euro im Überblick

Monatlich kündbare Tarife mit Allnet-Flat in allen deutschen Netzen gibt es bereits für unter 20 Euro im Monat. Wir schauen, welche Angebote herausstechen .
Von Daniel Profit /
AAA
Teilen (9)

Nach Jahren aggressiven Preiskampfs durch Drillisch und andere Discounter haben sich die Preise nun eingependelt. Statt andere Anbieter zu unterbieten, ist es nun Trend, Tarife mit mehr Leistung auszustatten um höhere Preise zu rechtfertigen. Wir haben uns angesehen, was monatlich kündbare Vertragstarife bis 20 Euro für Leistung bieten. Prepaidtarife haben wir nicht mit berücksichtigt.

Bis 10 Euro: Allnet-Flat und bis zu 3 GB Highspeed-Volumen

Wie ein Blick in unseren Handy-Tarifvergleich zeigt, finden sich in dem "Bis-10-Euro"-Segment bereits Angebote, welche mit einer Allnet-flat und großem Datenvolumen kommen. Das beste Verhältnis von Preis-Leistung findet sich beim Tarif "LTE 2000" von PremiumSim, einer Marke aus dem Hause von Drillisch. Dieser Tarif im o2-Netz bringt neben einer Flatrate für Telefonate & SMS, ein LTE-Datenvolumen von 3 GB und dazu EU-Roaming. Für monatliche 9,99 Euro Grundgebühr und einer einmaligen Anschlussgebühr von 14,99 Euro findet sich hier ein einzigartiges Leistungsangebot in der Preisklasse.

Wer nicht im o2-Netz telefonieren möchte, hat es schwerer. Flexible Tarife im Netz von Vodafone oder der Deutschen Telekom für unter 10 Euro bieten in der Regel keine Allnet-Flat, sondern nur Inklusiveinheiten. Zu verschmerzen wäre noch der fehlende Zugang zum LTE-Netz beider Anbieter.

Bis 20 Euro: Allnet-Flat und bis zu 6 GB Highspeed-Volumen

Die besten monatlich kündbaren Tarife bis 20 EuroDie besten flexiblen Tarife bis 20 Euro. Wer bereit ist, bis zu 20 Euro pro Monat für seinen Tarif auszugeben, hat im Handy-Tarifvergleich deutlich mehr Auswahl. Wieder dominiert Drillisch das Feld: Bei der Marke DeutschlandSIM gibt es derzeit den Tarif “LTE 6000 National”, welcher neben einer Allnet-Flat für Gespräche und SMS bis zu 6 GB LTE-Volumen anbietet. Weitere Schmankerl: Die mögliche Geschwindigkeit von 225 Mbit/s und die Möglichkeit zur Nutzung von WLAN-Call und VoLTE. Nachteilig könnte sein, dass der Tarif nur innerhalb Deutschlands genutzt werden kann, weil Roaming damit nicht möglich ist.

Im Netz von Vodafone sind die Angebote von FreenetMobile besonders attraktiv. Hier gibt es für 11,95 Euro im Monat eine Allnetflat für Gespräche und eine Datenflat mit bis zu 1 GB Highspeed-Volumen. Für 2 Euro mehr im Monat sind 2 GB und eine zusätzliche SMS-Flat dabei. Am meisten gibt es für 16,95 Euro im Monat: Kunden haben in diesem Tarif bis zu 4 GB Volumen zur Verfügung. Manko: Drittanbieter-Kunden im Netz von Vodafone müssen auf den LTE-Zugang verzichten und damit auch die Möglichkeit, WLAN-Call oder VoLTE zu nutzen.

Tarife im Netz der Deutschen Telekom sind ebenso rar gesäht. Diese Nische wird zumeist vom Anbieter congstar abgedeckt, welcher mit dem Angebot “Allnet Flat” für 19,99­ Euro pro Monat eine Pauschale für Gespräche und 1 GB Volumen bietet. Tipp: Wer Tarife von congstar über Amazon bestellt, kriegt sie eventuell günstiger! Wie Vodafone erlaubt auch die Deutsche Telekom den Kunden von Drittanbietern nicht die Nutzung des eigenen 4G-Netzes.

Ausgewählte, flexible Allnet-Flat-Tarife bis 20 Euro im Vergleich

  PremiumSim DeutschlandSIM FreenetMobile Congstar
LTE 2000 LTE 6000 National Freeflat 1000 Allnet Flat Flex
Netz Telefonica (o2) Vodafone Telekom
Monatl. Grundgebühr 9,99 19,99 11,95 20,00
Einrichtungskosten 14,99 14,99 29,95 30,00
Mindestlaufzeit 1 Monat
Kosten  
Festnetz 0,00
Mobilfunk 0,00
SMS 0,00
Daten  
Netz-Technik LTE 2G/3G
Downstream / Upstream 50 / 32 MBit/s 225 / 50 MBit/s 21,6 / 5,76 MBit/s
Datenvolumen 3 GB 6 GB 1 GB
Datenautomatik Nicht abschaltbar Nicht abschaltbar Keine
Geschw. Drossel 16 / 16 kBit/s 16 / 16 kBit/s 64 / 64 kBit/s 32 / 16 kBit/s
Abrechnungstakt 10 kB 10 kB 10 kB 10 kB
Stand: 22. Juni 2017. Preise in Euro.

Angebotsbreite flexibler Tarife noch zu wenig

Wie unser Vergleich zeigt, sind monatlich kündbare Tarife insbesondere bei Anbietern zu finden, welche nach dem No-frills-Konzept arbeiten, also sich bei ihren Tarifen auf das Wesentliche konzentrieren. Kunden finden nur bei Angeboten im Netz von Telefónica den zeitgemäßen Zugang zum LTE-Netz. Nutzer von Tarifen in anderen Netzen müssen sich mit dem 3G-Netz zufriedengeben, welches im Vergleich zu den LTE-Netzen wie ein Flickenteppich wirkt. Ebenso verzichten Kunden von Drittanbietern auf einige Services, welche es nur bei Netzbetreibern gibt. Diese Eigenschaften müssen jedoch kein K.o.-Argument gegen Discountangebote sein: Benutzer in städtischen Umgebungen können auch heute noch auf leistungsfähige UMTS-Netze zurückgreifen.

Von den Netzbetreibern bietet nur Telefónica über die Marke o2 monatlich kündbare Tarife an. Für einen monatlichen Aufpreis von 5 Euro lassen sich die aktuellen Free Tarife alle vier Wochen kündigen. Das günstigste Angebot ist der Free S Flex, welcher mit einer Grundgebühr von 24,95 Euro pro Monat aus unserem Vergleich fällt. Das Highspeed-Volumen von 1 GB erscheint im Vergleich zu den Angeboten von Drillisch mager, bietet aber eine interessante Eigenschaft: Nach Volumenverbrauch wird auf nur 1 Mbit/s gedrosselt. Damit ist weiterhin vernünftiges Kommunizieren gewährleistet.

Weitere Tarife mit nur einem Monat Laufzeit finden Sie jederzeit in unserem Handy-Tarifvergleich, indem Sie bei den Detaileinstellungen unter "Laufzeit" die gewünschte Vertragslaufzeit entsprechend einstellen. Zusätzlich können Sie unter "Voraussichtlicher Nutzungszeitraum" einstellen, wie lang Sie den Tarif voraussichtlich nutzen werden, um so eine realistischere Berechnung der monatlichen Kosten im Tarifvergleich zu erhalten. Vor allem die einmaligen Anschlusspreise treiben die monatlichen Kosten mit abnehmender Nutzungsdauer nach oben, wie unser Tarifvergleich anhand des Tarifs LTE 750 Nation von DeutschlandSIM bei nur 3-monatiger Nutzung aufzeigt.

Teilen (9)

Weitere Tarifvergleiche im Überblick