EU

Telekom, Vodafone, o2: So wird die echte Flat noch besser

Ab Januar haben Mobil­funk­kunden in Flat­rate-Tarifen im Ausland mehr Daten­volumen zur Verfü­gung. Hinter­grund ist die bei der Roaming-Regu­lie­rung vorge­sehene Fair use Policy.

Die drei deut­schen Mobil­funk-Netz­betreiber und einige Discounter bieten seit einiger Zeit auch Tarife mit echter Flat­rate an. Das heißt, neben einer Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand ist auch eine Daten-Flat­rate inklu­sive, die ohne Perfor­mance-Drossel nach dem Verbrauch einer bestimmten Daten­menge auskommt.

Bis auf Ausnahmen wie den 200-Euro-Tarif MagentaMobil XL Premium von der Deut­schen Telekom ist die Daten-Flat­rate aber auf die inner­deut­sche Nutzung beschränkt. Im Ausland greift die im Rahmen der EU-Regu­lie­rung vorge­sehene Fair use Policy. Diese ist wiederum abhängig von den Groß­han­dels­preisen, die die Mobil­funk-Betreiber unter­ein­ander für Daten-Roaming berechnen können. Mehr EU-Roaming-Datenvolumen in Flatrate-Tarifen Mehr EU-Roaming-Datenvolumen in Flatrate-Tarifen
Foto: Image licensed by Ingram Image, Grafik/Montage: teltarif.de
Zum Jahres­wechsel sinkt dieser Groß­han­dels­preis von 3,57 Euro auf 2,975 Euro je über­tra­genem Giga­byte Daten­volumen. Für die Kunden bedeutet das, dass sie gemäß der Fair-use-Rege­lung mehr Surf­volumen zur Verfü­gung haben (wie sich die jewei­lige Fair-use-Grenze berechnet, lesen Sie in unserem Ratgeber zu diesem Thema).

Das sagen die Netz­betreiber

Wir haben bei der Deut­schen Telekom, bei Voda­fone und bei o2 nach­gefragt, wie sich der neue Groß­han­dels­preis auf die jeweils eigenen Tarife des Konzerns auswirken. Bei der Telekom erhöht sich die Fair-use-Grenze im Tarif MagentaMobil XL von derzeit 48 GB auf 58 GB. Kunden im Alter unter 28 Jahren, die den Tarif MagentaMobil XL Young nutzen, bekommen 51 GB statt bisher 42 GB im Monat und im Tarif MagentaMobil Prepaid Max steigt das Roaming-Daten­volumen von 56 GB auf 68 GB.

Voda­fone-Kunden in den Tarifen Red XL und Black bekommen anstelle der bishe­rigen 45 GB im neuen Jahr 54 GB monat­liches Daten­volumen im EU-Roaming. Im Tarif Young XL stehen ab 1. Januar jeweils 48 GB anstelle der bishe­rigen 40 GB zur Verfü­gung, für die Voda­fone-Pässe sind es unab­hängig vom Tarif des Kunden 54 GB statt bisher 45 GB. Bei der Telekom ist das StreamOn-Roaming­volumen vom jewei­ligen Tarif abhängig.

Die o2-Pres­sestelle bestä­tigte auf Anfrage von teltarif.de, dass die Fair-use-Grenzen bei einer Verän­derung der Groß­han­dels­preise auto­matisch ange­passt werden. Im o2 Free Unli­mited Basic steigt das im EU-Roaming verfüg­bare monat­liche Daten­volumen somit von 16,8 GB auf 20,2 GB, im o2 Free Unli­mited Smart von 22,4 GB auf 26,9 GB und im o2 Free Unli­mited Max von 33,7 GB auf 40,3 GB.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, was sich beim EU-Roaming im neuen Jahr ansonsten noch ändert.

Mehr zum Thema Roaming