Start

Firefox-OS: Alcatel One Touch Fire ab Dienstag bei Congstar

Erstes Firefox-Handy in Deutschland kostet 89,99 Euro

Congstar-Chef Martin Knauer stellt erstes Firefox-OS-Handy auf dem deutschen Markt vor Congstar-Chef Martin Knauer stellt erstes Firefox-OS-Handy auf dem deutschen Markt vor
Foto: teltarif
Die Telekom-Discount-Tochter Cong­star hat heute gemeinsam mit Mozilla und Alcatel One Touch (TCL) die Firefox-OS-Platt­form in Deutsch­land offi­ziell gestartet. Wie geplant ist Cong­star der erste deut­sche Mobil­funk-Anbieter, der Smart­phones mit dem neuen Betriebs­systems anbietet.

Alcatel One Touch Fire

Erstes hier­zulande erhält­liches Firefox-Handy ist das Alcatel One Touch Fire, das die Deut­sche Telekom bereits seit Juli in Polen verkauft. Bis Ende des Jahres will das Bonner Tele­kommu­nika­tions­unter­nehmen das Smart­phone darüber hinaus über seine Toch­terge­sell­schaften in Grie­chen­land, Ungarn, Kroa­tien und Tsche­chien vertreiben.

Alcatel One Touch Fire auch im Prepaid­paket und Raten­kauf

Congstar-Chef Martin Knauer stellt erstes Firefox-OS-Handy auf dem deutschen Markt vor Congstar-Chef Martin Knauer stellt erstes Firefox-OS-Handy auf dem deutschen Markt vor
Foto: teltarif
Ab 15. Oktober ist das Alcatel One Touch Fire bei Cong­star zu bekommen. Das Gerät kostet ohne Vertrag und ohne SIM-Lock 89,99 Euro. Damit ist das Telefon teurer als das eben­falls mit Firefox-OS ausge­stat­tete ZTE Open, das von Telefónica in Spanien im Prepaid­paket für 69 Euro verkauft wird.

Inter­essenten, die das Alcatel One Touch Fire bei Cong­star kaufen möchten, haben neben der Möglich­keit, den Kauf­preis sofort komplett zu entrichten, auch die Option der Raten-Finan­zierung. Hier leisten die Kunden eine Anzah­lung von 1 Euro. Danach werden zwei Jahre lang monat­lich 4 Euro berechnet, so dass der Gesamt­preis 97 Euro beträgt.

Als weitere Möglich­keit bietet Cong­star das Alcatel One Touch Fire im Prepaid-Paket für 99,99 Euro an. Hier sind 10 Euro Start­guthaben für Tele­fonate, SMS und den mobilen Internet-Zugang enthalten, so dass der rech­neri­sche Kauf­preis für das Smart­phone wiederum bei 89,99 Euro liegt. Wir hatten im Vorfeld des Verkaufs­starts bereits die Möglich­keit zu einem Hands-on-Test. Zudem zeigen wir Ihnen das Alcatel One Touch Fire in Bildern.

Quell­offenes System - 2 000 Vorre­gistrie­rungen für neues Handy

Ab 15. Oktober ist das Alcatel One Touch Fire erhältlich Ab 15. Oktober ist das Alcatel One Touch Fire erhältlich
Foto: teltarif
Als Vorteil von Firefox-OS wurde im Rahmen eines Pres­sege­sprächs in München heraus­gestellt, dass das Betriebs­system im Gegen­satz zu den Platt­formen der Mitbe­werber quell­offen sei und nicht vom Betreiber kontrol­liert werden. So sei es beispiels­weise auch möglich, dass Firmen eigene Apps­tores für Firefox-OS anbieten - eine Option, die aller­dings beispiels­weise auch bei Android besteht.

Ziel­gruppe der neuen Smart­phones seien Erst­nutzer und Kunden, die bislang ein Feature-Phone verwendet haben. Cong­star-Geschäfts­führer Martin Knauer betonte, dass das Alcatel One Touch Fire bereits auf der IFA Anfang September große Aufmerk­samkeit erregt habe. Zudem seien bereits rund 2 000 Vorre­gistrie­rungen über die Webseite des Anbie­ters einge­gangen.

Weitere Meldungen zu Ange­boten von cong­star