Kombi-Flat

fioon mit Kombi-Flatrate für Telefonie und mobiles Internet

Angebot im T-Mobile-Netz kostet monatlich 44,95 Euro
AAA
Teilen

Der Drillisch-Ableger IQ-optimize Software AG hat heute einen neuen Handy-Tarif im T-Mobile-Netz vorgestellt, der unter der Marke fioon vermarktet wird. Bot das Unternehmen bislang Einzeltarife zum Telefonieren und zum Surfen im mobilen Internet an, so bietet die fioon-Kombi-Karte - so der Name des neuen Produkts - nun sowohl Handy-Gespräche, als auch einen mobilen Online-Zugang zum Pauschalpreis an. Das HTC Touch Diamond

Der Tarif kostet 44,95 Euro im Monat. In der Flatrate inklusive sind Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz, SMS-Mitteilungen, die zu anderen T-Mobile-Anschlüssen verschickt werden und der mobile Internet-Zugang. Gespräche in die Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 29 Cent zu Buche und der SMS-Versand in andere Handy-Netze sowie ins deutsche Festnetz kostet 19 Cent.

Mobile Surf-Flatrate gilt nur für die Smartphone-Nutzung

Neben der mobilen Internet-Nutzung über GPRS, EDGE, UMTS und HSPA ist auch die Nutzung der WLAN-Hotspots von T-Home und T-Mobile in Deutschland inklusive. Allerdings ist die Laptop-Nutzung des Internet-Zugangs nicht gestattet, wie die Pressestelle von IQ-optimize auf Anfrage von teltarif.de bestätigte. Lediglich mit dem Handy oder Smartphone darf die Surf-Flatrate genutzt werden - ähnlich wie bei den Combi-Flat- oder Combi-Relax-Tarifen, die T-Mobile selbst seinen Kunden anbietet.

Darüber hinaus gilt für die Internet-Nutzung im Mobilfunknetz, dass die Kunden bis zu 1 GB im Monat Transfervolumen mit voller Bandbreite zur Verfügung haben. Das sind über HSDPA bis zu 7,2 MBit/s im Downstream bzw. per HSUPA bis zu 1,45 MBit/s im Upstream. Danach behält sich der Netzbetreiber eine Performance-Drosselung auf maximal 64 kBit/s im Downstream bzw. 16 kBit/s im Upstream vor.

HTC Touch Diamond zum Vertrag für 1 Euro

Zur neuen Kombi-Flat bietet fioon auch ein subventioniertes Smartphone an. Die Kunden können das HTC Touch Diamond zum Vertrag für 1 Euro bekommen. An der monatlichen Grundgebühr ändert sich durch die Wahl dieser Hardware-Option nichts und die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate - unabhängig davon, ob der Kunde das Windows-Mobile-Handy mitbestellt oder nicht.

Wie die Drillisch-Tochter weiter mitteilte, zahlen Kunden, die sich bis zum 14. Mai für den neuen Tarif entscheiden, keine Anschlussgebühr. Im gleichen Zeitraum verzichtet der Anbieter auch auf Versandkosten für SIM-Karte und Handy.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"