Hintergrund

Netzausfall & (Zer)Störung: So sehen kaputte Telefon-Leitungen aus

Sie werden über­fahren, über­flutet oder schlicht zerstört: Die Kabel­ver­zweiger von Telekom & Co. Wir zeigen Ihnen, wie es im Netz aussehen kann, wenn Ihr Anschluss gestört ist.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA

Mittel­schwere Störungen: Ausfall bei Entstö­rung

Wie beschrieben ist es möglich, dass Anschlüsse noch funk­tio­nieren, wenn ein Auto den Vertei­ler­kasten beschä­digt hat. Doch spätes­tens dann, wenn die Tech­niker zur Repa­ratur der Infra­struktur schreiten, werden die Anschlüsse im besten Falle nur für Minuten, im schlech­teren Fall für einige Stunden lahm­gelegt. Denn die alten Leitungen müssen entweder durch neue ersetzt oder Technik muss neu instal­liert werden. Wenn die Tech­niker in einem Scha­dens­fall Zeit haben, alles vorzu­bereiten, kann das reine Umschalten auf die neue Technik oftmals schnell erfolgen. Im akuten Havarie-Fall ist das nicht möglich.

Das betrifft auch Hoch­wasser, die Kabel­ver­zweiger über­fluten.

Techniker brauchen je nach Schaden mehrere Tage für die Behebung
vorheriges nächstes 4/7 – Foto: Foto: Anbieter bzw. privat
  • Auto vs. Kabelverzweiger - der Sieger heißt meistens Auto
  • Noch gravierender wird der Zusammenprall mit einem LKW
  • Techniker brauchen je nach Schaden mehrere Tage für die Behebung
  • Hochwasser lässt so manchen Kabelverzweiger absaufen
  • Reißende Fluten können auch ganze Kabeltrassen wegreißen