Alle Netze

Überblick: Allnet-Flatrates vom Festnetzanschluss im Vergleich

Preisspanne bei Anbietern reicht von 34,90 bis 74,80 Euro
Von /
AAA
Teilen (3)

Was im Mobilfunkmarkt mittlerweile bei fast jedem Mobilfunkanbieter zu haben ist, ist auf dem Festnetzmarkt nur schwer zu finden: Eine Komplett-Flatrate für Gespräche aus dem Festnetz zu allen deutschen Festnetz- und Handy-Nummern - neudeutsch: Allnet-Flat. Dabei gibt es viele Nutzergruppen, die immer noch lieber zum Festnetz greifen als zum Handy. Vor allem in Familien mit vielen Kindern kann es deutlich günstiger sein, dem Redebedürfnis der Kinder durch eine Flatrate entgegen zu kommen. Dabei ist es in einer fünfköpfigen Familie oder die WG mitunter günstiger, eine Flatrate für alle zu buchen als jedem Kind ein Handy mit Flatrate in die Hand zu drücken. Wir haben uns für Sie im Markt umgesehen, wo es derzeit Festnetz-Allnet-Flatrates gibt. Auf der zweiten Seite dieses Artikels finden Sie zudem einen Überblick als Tabelle.

easybell: Alles für 34,95 Euro

Allnet-Flat im FestnetzAllnet-Flat im Festnetz Die erste echte Allnet-Flatrate im deutschen Festnetz hat Ende des vergangenen Jahres der Provider easybell auf den Markt gebracht. Für 34,95 Euro im Monat bekommen die Kunden hier nicht nur einen 16-MBit/s-Anschluss mit einer Festnetz-Flatrate wie bei anderen Providern, sondern können zudem unbegrenzt vom Festnetz aus alle deutschen Handynummern anrufen. Der Anschluss ist damit 10 Euro teurer als die normale Doppel-Flatrate von easybell. Wem 16 MBit/s nicht reichen, der kann auch einen VDSL-Anschluss buchen, sofern dieser technisch zur Verfügung steht. Der Aufpreis für einen Anschluss mit 50 MBit/s im Downstream beträgt monatlich 5 Euro.

Vodafone bietet Flatrates pro Handynetz an

Vodafone bietet zwar auch an, dass der Kunde zum Pauschalpreis in alle deutschen Handynetze telefonieren kann, allerdings handelt es sich hier nicht um eine Allnet-Flatrate, sondern um eine Options-Buchung für verschiedene Netze. Jedes einzelne Netz lässt sich Vodafone dabei mit bis zu 14,95 Euro monatlich bezahlen, nur das Vodafone-Netz ist je nach Tarif bereits inkludiert oder kostet monatlich 10 Euro. Somit laufen für eine Allnet-Flatrate Kosten von mindestens 74,80 Euro auf, wer möchte kann aber auch 94,80 Euro ausgeben, wenn er auch noch IPTV bucht. Dass diese Preise mit einem Anschluss von easybell nicht mithalten können, ist auf den ersten Blick zu erkennen. Genutzt werden kann die Flatrate je nach gebuchtem Anschluss auf bis zu zwei Leitungen gleichzeitig.

Auf der nächsten Seite zeigen wir alle Allnet-Flatrates vom Festnetz im tabellarischen Überblick und zeigen Ihnen, welche Flatrates Telekom und o2 ihren Kunden bieten.

1 2 vorletzte
Teilen (3)

Mehr zum Thema Flatrate