Fernsehen

Digitalisierungsbericht: IPTV überholt DVB-T2 HD

Rund drei Millionen Haushalte empfangen ihr Fernsehprogramm mittlerweile über IPTV-Dienste. Damit überholt das internetbasierte Fernsehen erstmals das digital-terrestrische TV.
AAA
Teilen (7)

Entertain TV von der Telekom größter deutscher IPTV-AnbieterEntertain TV von der Telekom größter deutscher IPTV-Anbieter Rund drei Millionen Haushalte empfangen ihr Fernsehprogramm mittlerweile über IPTV-Dienste. Laut dem neuesten Digitalisierungsbericht der Medienanstalten überholt der Empfangsweg über das Internet damit erstmals den terrestrischen Fernsehempfang (DVB-T/DVB-T2 HD). Diesen nutzen 6,4 Prozent der deutschen Haushalte. Die Nutzerzahlen von IPTV entsprechen einem Marktanteil von 7,9 Prozent. Kabel- und Satellitenempfang stehen weiterhin an der Spitze der Rangliste. Beide versorgen jeweils ungefähr 17 Millionen Haushalte.

Zufrieden zeigt sich die Deutsche Telekom als größter deutscher IPTV-Betreiber: "Die Ergebnisse der Studie zeigen ganz klar: IPTV ist auf dem Vormarsch. Die Mediennutzung der Kunden verändert sich. Gerade junge Menschen wollen individuell bestimmen, was sie wann schauen. Gleichzeitig hat lineares TV auch heute noch zahlreiche Anhänger. EntertainTV verbindet beide Welten mit einzigartigem Komfort und bietet zudem die größte Vielfalt an qualitativ hochwertigen und exklusiven Inhalten", erklärt Wolfgang Elsäßer, TV-Chef der Telekom. "EntertainTV wächst seit dem Start von Jahr zu Jahr. Immer mehr Kunden nehmen EntertainTV als attraktive Alternative zu den Angeboten der Kabel-, Satellit- und DVB-T-Anbieter wahr."

Telekom größter IPTV-Anbieter

Der TV-Dienst der Telekom ist die unangefochtene Nummer eins im IPTV-Fernsehmarkt. Das Produkt EntertainTV bietet Kunden ein Angebot aus linearem TV und On Demand-Inhalten. Darin enthalten sind rund 300 TV-Sender und mehr als 100 HD-Kanäle. Hinzu kommen die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen und großen Privatsender sowie zahlreiche Online-Videotheken und Streamingdienste wie Videoload, maxdome, Netflix und Amazon Prime Video. Funktionen wie Timeshift, Restart und 7-Tage-Replay sorgen für Komfort. Konkurrenten der Telekom sind GigaTV von Vodafone, 1&1 Digital TV sowie mehrere kleinere Anbieter.

Der Digitalisierungsbericht erscheint im Auftrag der Medienanstalten. Die Untersuchung dokumentiert jährlich die Entwicklung der digitalen Bildübertragung und -nutzung in Deutschland. In diesem Jahr befragte das Institut Kantar TNS zwischen dem 7. Mai und dem 21. Juni rund 7 500 Personen. Die Befragten teilen sich auf etwa 40 Millionen Haushalte auf. Weitere Details aus dem Digitalisierungsbericht Video entnehmen Sie diesem Beitrag.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Fernsehen