Schön bunt

Erfahrungsbericht: MagentaTV der Telekom im Test

teltarif.de-Redakteur Henning Gajek hat sich Entertain bestellt und MagentaTV bekommen. Ein subjektiver Erfahrungsbericht zur Inbetriebnahme und den Funktionen des neuen MagentaTV der Telekom.
AAA
Teilen (103)

Wer sich auf MagentaTV einlassen möchte, sollte einen stabilen - sprich schnellen - Internet-Anschluss haben, 16 MBit/s (wenn sie wirklich anliegen) ist das Minimum, 25, 50 oder noch besser 100 MBit/s wären zu empfehlen. Zu berücksichtigen ist auch, dass mehr Bandbreite benötigt wird, wenn im Haus oder der Wohnung gleichzeitig mehrere Programme geschaut oder aufgezeichnet werden und am PC vielleicht noch ein Download läuft. Andernfalls sind die Ressourcen schnell am Ende.

Wer "braucht" MagentaTV?

Blick auf das EPG - die eingebaute Programmzeitschrift.
Blick auf das EPG - die eingebaute Programmzeitschrift.
Wer Fernsehen übers Internet schauen will, weil keine Hausantenne mehr existiert oder ein gesonderter Vertrag mit einem Kabel-TV-Anbieter vonnöten wäre oder weil keine SAT-Schüssel montiert werden kann oder darf, bietet MagentaTV in der Basis-Version schon eine Menge Auswahl. Das Angebot an gespeicherten Filmen, die kostenfrei geschaut werden können, ist umfangreich, wobei es natürlich vom persönlichen Geschmack abhängt, was interessant ist oder sein könnte. Auch bei den linearen Live-Programmen gibt es ein umfangreiches Angebot. Sobald aber spezielle Interessen wie bestimmte Sport-Arten oder Wettkämpfe ins Spiel kommen, taucht die Gebührenschranke auf, die eine Erweiterung des Abonnements und damit der monatlichen Kosten bedeutet.

Kostenschutz mit Geheimzahl

Fairerweise sind alle bezahlpflichtigen Inhalte mit einer Geheimzahl geschützt. Diese Geheimzahl kommt zeitgleich mit der Freischaltung des Anschlusses in einem versiegelten Brief per Post. Diese PIN kann (theoretisch) am Receiver geändert werden, bei uns ging das - warum auch immer - nicht. Ist dem Nutzer die PIN bekannt, erfolgt die Abrechnung der "geliehenen" oder "gekauften" Inhalte über die Telefon-Rechnung der Telekom.

Pay-TV-Angebote wie Sky können über die Telekom gebucht werden. Abonnements wie HD+ bei Sat-Empfang sind bei MagentaTV nicht mehr notwendig, da HD schon im Basispaket enthalten ist, sofern die Internetleitung die notwendige Geschwindigkeit zur Verfügung stellt.

MagentaTV ist monatlich kündbar

Die Entscheidung, ob MagentaTV notwendig ist, können wir nicht abnehmen. Geboten wird viel, nicht nur TV, sondern auch Radio. Am besten selbst ausprobieren. Ein Trost zum Schluss: MagentaTV ist monatlich kündbar, der gemietete Receiver kann einfach zurückgeschickt werden. Versandaufkleber und genaue Infos erhält man über die Telekom Hotline unter 0800-3301000.

erste Seite 1 2 3
Teilen (103)

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV