DVB-T2

DVB-T2: Neue Programme und Service-App bei freenet TV

Programmlicher Zuwachs bei freneet TV: Bei dem über digital-terrestrisches Antennenfernsehen (DVB-T2) verbreiteten Privatsender-Bouquet starten zwei weitere Kanäle. Außerdem hat der Programmpaket-Betreiber eine Service-App an den Start gebracht.
AAA
Teilen (13)

Programmlicher Zuwachs bei freneet TV: Bei dem über digital-terrestrisches Antennenfernsehen (DVB-T2) verbreiteten Privatsender-Bouquet starten zwei weitere Kanäle. Dabei wurden die letzten freien Kapazitäten (Capacity Units - CUs) aufgeteilt. Das bedeutet aber auch, dass nur eine Verbreitung in Standardqualität (SD) möglich ist.

Einkaufssender und "wenig massenattraktives Programm"

freenet TV mit neuen Kanälen und Service-Appfreenet TV mit neuen Kanälen und Service-App Auf einer Hälfte der zur Verfügung stehenden CUs hat der freenet TV-Mutterkonzern einen eigenen TV-Sender gestartet: freenet Shopping ist in den Sendegebieten von freenet TV unverschlüsselt zu empfangen. In dem Einkaufskanal angepriesen werden Produkte aus dem Telekommunikationssektor, es gibt jedoch auch Sendungen von Fremdanbietern wie "Abnehmen TV".

Das zweite neue Programm soll in Kürze starten. Wie es von Insidern heißt, würde auch dieses Programm die Attraktivität von freenet TV nicht gerade erhöhen. Offenbar ist es nicht gelungen, einen weiteren massenattraktiven Kunden für das Programmbouquet zu gewinnen. Auch die vom Sendernetzbetreiber Media Broadcast geplanten zusätzlichen Bouquets in Hamburg und Berlin sind - offenbar mangels Kundeninteresse - bisher nicht auf Sendung. Dafür hatte freenet TV zuletzt auf der Fachmesse Anga Com einen Ausbau seines internetbasierten Zusatzangebots freenet TV Connect angekündigt.

Neue Service-App

Mit der neuen Service-App von freenet TV können Nutzer zudem ab sofort von allen mobilen Geräten auf ihr Kundenkonto zugreifen. Egal ob Registrierung, Bezahlung, Wechsel des Empfangswegs oder schnelle Hilfe bei Rückfragen: Die Service-App für iOS und Android soll laut freenet TV den "perfekten Überblick und zahlreiche Funktionen für ein rundum gelungenes Kundenerlebnis" bieten.

Nach dem Download lässt sich die App flexibel konfigurieren und auf die eigenen Bedürfnisse hin anpassen. Wer bereits ein Kundenkonto hat, kann sich mit seinem Namen anmelden und alle Daten werden automatisch in die App geladen. Neukunden registrieren sich einfach per Mail sowie mit der persönlichen freenet TV-ID und aktivieren so ihre Gratismonate. Neben den Kontakt- und Zahlungsdaten haben Nutzer zudem die Möglichkeit, all ihre freenet TV-Empfangsgeräte in der App zu hinterlegen.

Jedes einzelne Gerät kann einem bestimmten Raum, wie zum Beispiel dem Wohn- oder Kinderzimmer, zugeordnet werden. Zugleich wird der jeweilige Guthabenstand angezeigt und der Nutzer darüber informiert, wann eine Verlängerung notwendig ist. Die Guthabenkarte lässt sich dann ganz einfach über die App bestellen und unmittelbar aktivieren. Auch der monatliche Bankeinzug ist schnell eingerichtet.

Auch der Wechsel zwischen den Empfangswegen Antenne und Satellit sei mit dem CI+ Modul jederzeit möglich und funktioniere in der App "spielend leicht", wie freenet TV verspricht.

Push-Nachrichten und WhatsApp-Anbindung

Damit freenet TV-Kunden immer auf dem Laufenden sind, werden sie per Push-Nachricht über Updates oder Störungen informiert. Zudem können sie sich dank der Integration von WhatsApp direkt an den Kundenservice wenden. Darüber hinaus stehen zu allen eingetragenen Empfangsgeräten entsprechende Bedienungsanleitungen sowie technische Informationen zur Verfügung. FAQs, Fehlercode-Hilfe und Empfangs-Assistent sorgten ebenfalls dafür, dass Kunden schnell und unkompliziert Hilfe finden.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Fernsehen