Prepaid

Fenercell: 7 Cent pro Minute vom Handy in die Türkei

Prepaid-Tarif für Fans von Fenerbahce Istanbul im E-Plus-Netz
AAA
Teilen

Ab sofort vermarktet der türkische und Fußballclub Fenerbahce Istanbul seine Prepaid-Mobilfunk-Marke Fenercell auch in Deutschland. Das Angebot wird von The Phone House realisiert und im E-Plus-Netz abgewickelt. Die Fenercell-SIM-Karte ist zu einem Preis von 14,95 Euro in allen The Phone House Shops und im Internet [Link entfernt] erhältlich. Das Startguthaben beträgt 10 Euro.

Fenercell-SIM-KarteFenercell-SIM-Karte Fenercell betont, dass es im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, die günstige Handy-Gespräche ins Ausland bewerben, keine Verbindungsgebühren. erhebt. Telefonate zu allen E-Plus-Anschlüssen und ins türkische Festnetz schlagen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mit einem Minutenpreis von 7 Cent zu Buche. Zum gleichen Minutenpreis können die Kunden auch ihre Mailbox erreichen.

15 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz

Wer mit Fenercell ins deutsche Festnetz, in die anderen deutschen Mobilfunk-Netze und in die türkischen Handy-Netze telefoniert, zahlt einen Minutenpreis von 15 Cent. Der netzinterne SMS-Versand kostet 7 Cent je Kurzmitteilung, während sich Kurznachrichten in andere deutschen Netze sowie ins Ausland für 15 Cent verschicken lassen.

Anrufe zu Festnetz-Anschlüssen im europäischen Ausland und in Nordamerika schlagen mit minütlich 15 Cent zu Buche. Die Mobilfunk-Anschlüsse dieser Länder sind zu einem Minutenpreis von 35 Cent erreichbar. Wer mit Fenercell Telefonate in exotische Länder führt, zahlt 79 Cent pro Minute. Eine vollständige Tariftabelle ist auf der Homepage des Anbieters [Link entfernt] zu finden.

Von der Türkei nach Deutschland für 77 Cent pro Minute

Roaming-Gespräche aus dem türkischen AVEA-Netz nach Deutschland werden für 77 Cent pro Minute angeboten. Wer eines der anderen Netze verwendet, zahlt dagegen teure 1,49 Euro pro Minute. Ankommende Anrufe im AVEA-Netz schlagen mit 17 Cent pro Minute zu Buche. In anderen türkischen Netzen beträgt der Minutenpreis 29 Cent.

Der mobile Internet-Zugang wird innerhalb Deutschlands für 30 Cent je Megabyte angeboten. Die Abrechnung erfolgt allerdings im kundenunfreundlichen 100-kB-Takt. Wie The Phone House zum Start des Angebots mitteilt, gibt es bei Fenercell keine Vertragsbindung, keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Zudem soll es zusätzliche Services wie Fenerbahce-News, Gewinnspiele, Tickets für Fußball-Spiele sowie spezielle Angebote bei Fan-Artikeln geben.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "ITK und Discounter"