Bilderstrecke

Feature-Phones im Überblick: Das will doch nur telefonieren

Preis, Ausdauer, persön­liche Einstel­lung: Es gibt viele Gründe, warum manche Menschen ein Feature-Phone einem Smart­phone vorziehen. Entspre­chend groß ist die Auswahl. Wir präsen­tieren die attrak­tivsten Modelle.
AAA
Teilen (20)

Wenn man heute Handy sagt, dann meint man fast immer Smart­phone. Dabei gibt es immer noch eine ganze Reihe von Menschen, die es vorziehen, statt der kleinen Taschen­computer lieber ein einfa­ches Telefon, genannt Feature-Phone in der Tasche haben.

Feature-Phones können auch WhatsApp - zumin­dest manchmal

Dabei können diese Handys durchaus auch Apps und Funk­tionen von Smart­phones mitbringen. Beson­ders oft findet man auf ihnen WhatsApp. Der Dienst ist prak­tisch unent­behr­lich, um auch im Freun­deskreis und vor allem in der Familie auf dem Laufenden zu bleiben. Bisweilen arbeitet als Betriebs­system KaiOs, für das dann weitere, speziell ange­passte Apps aus einem Store herun­terge­laden werden können.

Feature-Phones sind günstig

Ein wich­tiger Markt für Feature-Phones sind Entwick­lungs- und Schwel­lenländer. Weswegen die Geräte möglichst kosten­günstig sein müssen. Es gibt sie deshalb auch in Europa zu Preisen schon ab etwa 30 Euro zu kaufen. Die Tele­fone eignen sich damit bestens auch als Zweit­gerät, etwa um im Schwimmbad oder beim Sport erreichbar zu bleiben, ohne dass man befürchten muss, dass das teure Smart­phone gestohlen wird.

Wer viel in rauer Umge­bung unter­wegs ist, etwa auf Baustellen oder auch auf einem Schiff, findet eben­falls unter den Feature-Phones das passende Modell, etwa von Cat oder Cross­call.

Feature-Phones sind einfach zu bedienen

Nicht zuletzt sind auch ältere Menschen die Ziel­gruppe für solche einfa­chen Handys. Anbieter wie Doro oder Emporia passen die Tele­fone speziell auf ihre Kund­schaft an. Sie sind dank großer Tasten leicht zu bedienen und spezi­elle Laut­spre­cher sorgen für viel Schall­druck und gute Verständ­lich­keit.

Feature-Phones sind nost­algisch

Ein biss­chen Nost­algie ist dann auch dabei, etwa wenn Nokia mit dem 8110 4G eine Neuauf­lage des Bana­nenhandys auf den Markt bringt oder das legen­däre 3310 mit Snake wieder aufer­stehen lässt. Bei beiden Geräten steht vor allem auch die lange Akku­lauf­zeit im Vorder­grund. Im Stand-by-Betrieb sollen bei beiden Handys rund 25 Tage online bleiben – das sind mehr als drei Wochen. Und das Beste: Geht die Lebens­zeit des Akkus zu Ende, kann er ganz einfach ausge­tauscht werden.

Wenn Sie nun eine Entschei­dungs­hilfe brau­chen: Wir haben die zehn inter­essan­testen Modelle ausge­wählt und sagen, was die einzelnen Handys so attraktiv macht. Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zum jeweils nächsten Modell.

Feature Phones gibt es für jeden Bedarf und jeden Geschmack.
1/11 – Bild: Fotos: Hersteller, Montage: teltarif.de
  • Feature Phones gibt es für jeden Bedarf und jeden Geschmack.
  • Nokia 8110 4G
  • Nokia 3310
  • Alcatel 20.53D
  • Cat B35
Teilen (20)

Mehr zum Thema Feature-Phone