Neuerung

Neues Fairphone 2 mit austauschbarem Back Cover

Das Fairphone 2 legt einen Relaunch hin und bietet dünnere, austauschbare Back Cover.
AAA
Teilen (4)

Das Fairphone 2 bietet nach dem Relaunch austauschbare Back Cover in vier verschiedenen FarbenDas Fairphone 2 bietet nach dem Relaunch austauschbare Back Cover in vier verschiedenen Farben Fairphone hat es sich nach eigenen Aussagen zur Aufgabe gemacht, Telefone langlebiger zu machen und somit gegen die verbreitete Kultur des ständigen Handy-Neukaufs anzukämpfen. In diesem Zusammenhang lag der Fokus des Herstellers zuallererst auf der Reparierbarkeit des Telefons, welche durch die Austauschbarkeit verschiedener Module unterstützt werden sollte. Gleichzeitig soll der ökologische Fingerabdruck bei der Herstellung von Smartphones insgesamt verringert werden. Wir haben das aktuelle Smartphone Fairphone 2 im Februar dieses Jahres ausprobiert. Dieses Modell kommt nun im neuen Design mit optischen Anpassungen.

Dünneres Back Cover für besseres Design

Mit dem Relaunch des Handys wurde am Design geschraubt. Das Back Cover, welches das Gerät vor Stürzen und Stößen schützen soll, ist nun dünner und soll somit das Telefon an sich filigraner und hochwertiger erscheinen lassen. Außerdem soll es sich aufgrund des zweiteiligen Aufbaus auch sehr viel einfacher vom Rest des Geräts lösen und wieder anbringen lassen.

Farbspektrum von vier Farben bei wechselbarem Back Cover

Das Back Cover gibt es in den Farben Indigo, Türkis, Korallrot und Weiß. Der online angegebene Preis zur Vorbestellung liegt bei 520,63 Euro inklusive Mehrwertsteuer für die neue Slim-Variante, zuzüglich Versandkosten und Zoll. Dabei beträgt der Preisunterschied zur regulären Variante, die für 514,68 Euro zu erhalten ist, etwa 6 Euro. Die Auslieferung soll bis Mitte Dezember 2016 erfolgen.

Technische Änderungen in der Planung

Während sich die Relaunch-Änderungen primär auf das Design beziehen, stehen laut Unternehmensangaben weitere Komponenten-Upgrades, die durch die modulare Bauweise ermöglicht werden, als nächstes auf der Fairphone-Agenda. Dabei will das Unternehmen mit dem Kameramodul beginnen.

Technisch gesehen kommt ein 5 Zoll großes Full-HD-Display zum Einsatz. Das Smartphone läuft mit Android 5.1 Lollipop und verfügt über einen Qualcomm Quad-Core-Prozessor, 4G LTE, WLAN und Bluetooth sowie 32 GB Speicher, der per SD-Karte erweiterbar ist.

Als "Fair Details" nennt Fairphone neben den bereits erwähnten Punkten die Verbesserung der Lieferkette durch ethische Werte, konfliktfreie Mineralien und Recycling-Materialen.

Teilen (4)