mobicroco

ExoPC: WeTab-Zwilling im ersten Hands-On

Von Steffen Herget

ExoPC Tablet Test Video Hands-On Computex Bekanntermaßen hat das WeTab, das seit ein paar Wochen im Handel ist, mit dem ExoPC aus Kanada noch ein Zwillings-Modell, das nahezu die identische Hardware mitbringt. Allerdings setzen die Macher des ExoPC auf Windows 7 an Stelle von MeeGo als Betriebssystem. Nun ist auch das Tablet aus Kanada seit ein paar Tagen auf den Markt, und unser Kollege Sascha von Netbooknews hat bereits einen ExoPC bekommen. Allerdings scheint das Tablet neben der Hardware auch noch eine Gemeinsamkeit mit dem WeTab zu haben, nämlich den, dass das Tablet unfertig ausgeliefert wird.

Fahrplan für Updates liegt bei

neofonie WeTab 16GB

ExoPC Tablet Test Video Hands-On Computex In dem Testgerät der Kollegen, das offenbar bereits an Vorbesteller ausgeliefert wird, sind nämlich noch lange nicht alle Funktionen implementiert oder nutzbar. Die eigens für den ExoPC entwickelte Tastatur, die die für die Touch-Bedienung weniger gut geeignete Windows-Tastatur ersetzen soll, funktioniert noch nicht. Multitouch und Pinch-to-Zoom im Browser gehen zwar, aber wie im Video zu sehen ist alles andere als flüssig und stufenlos. Immerhin funktionieren YouTube-Videos schon einmal recht gut, sowohl 720p als auch 1080p scheint Dank des Broadcom Crystal HD nicht wirklich ein Problem zu sein. Wirklich gut sieht nach wie vor die Oberfläche des ExoPC aus, auch das Multitasking funktioniert und ist gut zu bedienen. Die zwei Gigabyte RAM sorgen zusammen mit der im Vergleich zum WeTab schnelleren SSD zudem dafür, dass die Arbeitsgeschwindigkeit sich durchaus sehen lassen kann. Sehr erfreulich ist die Strategie des Herstellers, der Packung des ExoPC direkt einen Zettel beizulegen, auf dem der Fahrplan für die kommenden Updates des Tablets abgedruckt ist. So können sich die Käufer direkt informieren, wann die noch nicht implementierten Funktionen planmäßig geliefert werden sollen. Offenbar wollen die Macher des ExoPC ein ähnliches Debakel in der Öffentlichkeitsdarstellung wie bei ihrem Zwillingsmodell aus Berlin mit allen Mitteln verhindern. Tja, wer kann es ihnen verdenken...