EWE

Energieversorger EWE stellt kostenlose TV-App ein

Aus für die kosten­lose TV-App des Ener­giever­sorgers EWE: Wer weiter Fern­sehen will, muss künftig eines der kosten­pflich­tigen IPTV-Bouquets abon­nieren oder zu einem externen Anbieter wech­seln.
AAA
Teilen (8)

Kunden des bundes­weiten Versor­gers EWE kamen bislang in den Genuss einer kosten­losen TV-App, auch wenn sie nur die Ener­giedienst­leis­tungen in Anspruch genommen und nicht noch zusätz­lich ein IPTV-Paket abon­niert hatten. Über die Appli­kation konnten sie im Heim­netz ohne Aufpreis zahl­reiche Fern­sehpro­gramme auf Smart­phone oder Tablet streamen. Damit ist jetzt aller­dings Schluss.

Wie das Unter­nehmen mitteilt, habe es im TV-Bereich "eine Anpas­sung der Urhe­berrechts­verträge" gegeben. "Infol­gedessen können wir Ihnen die TV-App, die Sie aktuell nutzen, nicht mehr kostenlos anbieten – und stellen diesen Service daher am 24. Juli 2019 ein", heißt es von dem Netz­betreiber in einer Infor­mation an Kunden.

Zwei Pay-Ange­bote als Alter­native

Aus für die kostenlose EWE TV AppAus für die kostenlose EWE TV App Ganz auf mobiles Fern­sehen verzichten müssen Kunden von EWE aller­dings nicht. Sie müssen künftig jedoch für diese Dienst­leis­tungen extra zahlen: Die Produkte TV Home und die TV-App plus seien laut EWE von der Vertrags­anpas­sung nicht betroffen. Diese kosten­pflich­tigen Dienste seien weiter wie gewohnt nutzbar. Kunden der kosten­losen App könnten ein Upgrade über das Kunden­portal "Mein EWE" veran­lassen, heißt es vom Netz­betreiber.

Das Paket TV Home bietet für 9,99 Euro Fern­sehver­gnügen aus über 100 TV- und optional bis zu 68 HD-Sendern. Der Empfang ist direkt auf dem großen TV-Bild­schirm, am PC und Laptop oder mobil im Heim­netz über Smart­phone oder Tablet möglich. Wer nur das mobile Produkt möchte, kann die TV App plus für 4,99 Euro abon­nieren. Hier­über gibt es mehr als 60 öffent­lich-recht­liche und private TV-Sender inklu­sive Privat­sender von RTL und ProSiebenSat.1.

Wer weiter kostenlos Fern­sehen streamen möchte, kann sich unab­hängig von EWE auf die Suche machen und beispiels­weise die App von Zattoo, die Media­theken, etwa von ARD oder ZDF, oder das neue Angebot Joyn TV nutzen.

Wir haben uns Joyn bereits ange­schaut. Details lesen Sie in unserem Test­bericht.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Streaming