Glasfaser

EWE Tel: Diese Regionen bekommen Gigabit-Geschwindigkeit

EWE Tel gibt weitere Informationen zu seinem Gigabit-Anschluss Gigaglas, der per Glasfaser bis direkt ins Haus den Kunden kommen soll. In 100 Städten und Kommunen erhalten die Kunden für 200 Euro monatlich 1 GBit/s.
AAA
Teilen (20)

Gigaglas-Anschluss bei EWE TelGigaglas-Anschluss bei EWE Tel EWE Tel hat schon mehrfach angekündigt, massiv in den Glasfaser-Ausbau zu investieren - gestern kündigte ein Unternehmenssprecher den Start eines Anschlusses mit 1 GBit/s Geschwindigkeit an. Heute veröffentlichte der Netzbetreiber weitere Informationen zum Gigaglas-Anschluss, der offiziell EWE LWL 1000 heißt.

Wie bereits berichtet wird der Glasfaseranschluss monatlich 199,95 Euro kosten. Zu diesem Preis erhält der Kunde eine Glasfaserleitung bis direkt ins Haus, die 1 GBit/s im Downstream und bis zu 200 MBit/s im Upstream bietet.

Weitere Tarifkonditionen und Verfügbarkeit

Im Preis enthalten ist ebenfalls eine Internet-Flat sowie eine Telefon-Flat ins Festnetz und wahlweise auch alle deutschen Mobilfunknetze. Für die Telefonie erhält der Kunde zwei Leitungen und drei Rufnummern. Für die TV-Option muss der Kunde allerdings nochmals monatlich 10 Euro extra bezahlen.

Bestandteil des Tarifs ist ein Zugang zur EWE-Cloud mit 5 GB Online-Speicherplatz. Der Tarif kann mit 12-monatiger oder 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Es fällt ein einmaliger Anschlusspreis in Höhe von 29,95 Euro an. Eine FRITZ!Box 7490 bekommt der Kunde zum Vertrag für einmalig 99,95 Euro, für den Versand der Box berechnet EWE Tel 9,95 Euro.

Besitzt der Kunde noch keinen Glasfaseranschluss bei EWE Tel, würde der Netzbetreiber regulär einen Betrag in Höhe von entweder 399 Euro oder 650 Euro für die erstmalige Bereitstellung des FTTH-Hausanschlusses berechnen - je nach Aufwand. Wer den EWE LWL 1000 als Neukunde bestellt, bekommt diese einmalige Gebühr allerdings aktionsweise wieder erstattet.

In diesen Regionen gibt es den Gigabit-Anschluss

Laut EWE Tel ist der Gigabit-Anschluss in über 100 Gemeinden buchbar, die Verfügbarkeit kann unter ewe.de/gigaglas abgefragt werden.

Noch in diesem Jahr will EWE Tel den Ausbau von Glasfaserhausanschlüssen in über 90 Städten und Gemeinden fortsetzen, und zwar in den Landkreisen Aurich, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Emsland, Grafschaft Bentheim, Harburg, Leer, Oldenburg, Wittmund und Steinfurt sowie in Bremerhaven.

"Im Nordwesten ist das einzigartig: Kein anderes Unternehmen hier bietet seinen Kunden höhere Surfgeschwindigkeiten an", sagt Markt-Vorstand Michael Heidkamp. "EWE unterstreicht damit seinen Anspruch, Vorreiter der Digitalisierung zu sein. Mit der Produkteinführung demonstrieren wir, dass wir nicht nur umfassend und nachhaltig in den Ausbau modernster Infrastruktur investieren, sondern dass unsere Kunden davon auch direkt profitieren können."

Zu diesem Preis dürfte der Anschluss insbesondere für Gewerbetreibende, Kleinunternehmer und ambitionierte Privathaushalte interessant sein.

In einigen Orten wird der Gigabit-Ausbau von EWE Tel noch 2017 beginnen. Welche das sind, erläutern wir in einer separaten Meldung: Hier beginnt noch in diesem Jahr der Gigabit-Ausbau.

Teilen (20)

Mehr zum Thema EWE Tel