Interaktiver

"meinFernsehen": Eutelsat KabelKiosk wird interaktiv

Produkt wird von vielen lokalen Kabel- und IPTV-Anbietern genutzt
AAA
Teilen

Eutelsat will seinen KabelKiosk weiter aufbohren und mit KabelKiosk choice auch Video an Demand einführen. Das gab der Satelliten-Anbieter, der sich mit KabelKiosk an Kabel- und IPTV-Netze richtet, auf der Anga Cable in Köln bekannt. KabelKiosk Choice verknüpft TV und Internet miteinander und stellt Hybrid-TV-Funktionen für unabhängige Netzbetreiber bereit. Die Darstellung erfolgt auf HbbTV-fähigen Receivern. Zudem präsentierte Eutelsat KabelKiosk einen Showcase für das iPad. Hier sollen die Free- und Pay-TV-Pakete in SD- und HD-Qualität abgebildet werden.

KabelKiosk Voice von EutelsatKabelKiosk Voice von Eutelsat Mit KabelKiosk Choice haben die Zuschauer Zugang zu zusätzlichen Inhalten. Das Hybrid TV-Portal verknüpft auf lineares Fernsehen mit webbasierten Abrufdiensten. Mit Video on Demand (VoD), dem Programmführer "meinFernsehen" und einem Applikationsbereich für interaktive TV-Anwendungen will Eutelsat sein lineares TV-Programm ergänzen. Allerdings benötigen die Kunden dafür einen breitbandigen Internetzugang.

Alle Eutelsat-KabelKiosk-Dienste lassen sich unter eigenem Lable anbieten

"meinFernsehen" ist ein erweiterter Programmführer mit vereinfachter Integrationsmöglichkeit für Video-Podcasts und RSS-Feeds sowie Darstellmöglichkeiten für lokale Wetterinformationen und Nachrichten. Hinzu kommen die Integration eines Registrierportals, ein HbbTV-Konfigurator sowie ein Monitoring-Tool, das Netzbetreibern die Kontrolle über getätigte Transaktionen und Abrufe bietet. KabelKiosk choice lässt sich vollständig unter der Marke des Netzbetreibers vermarkten. Individuelle Seiten für Regional-Nachrichten, Clips oder Marketingaktionen gestatten die Regionalisierung des Portals.

Mit dem App-Showcase zur Nutzung von KabelKiosk choice auf dem iPad will Eutelsat dem Buzzword "Second Screen" gerecht werden. Gezeigt wurden unter anderem die mobile Nutzung des Programmführers "meinFernsehen" auf dem iPad, z.B. zum Suchen und Filtern von TV- und VoD-Angeboten. Hinzu kommen das Setzen von Merklisten "on the go" per Tablet, oder auch die Steuerung verschiedener Bereiche der HbbTV-Applikation.

Teilen

Mehr zum Thema meinFernsehen

Mehr zum Thema Anga Com