Themenspezial Fußball Livestream

Eurosport Player: Neue Heimat der Bundesliga-Freitagsspiele im Test

Am Samstagabend stieg Eurosport in die Fußball-Bundesliga-Berichterstattung ein. Wir haben den Supercup mit dem Eurosport Player ansehen und berichten über Buchung, Einrichtung und Qualität.

Die Streams liefem im Test über einen VDSL-25-Anschluss sehr stabil. Bild und Tonqualität waren sehr gut und auch bei mehrstündiger Nutzung traten keine Probleme auf. Noch interessanter als die Nutzung auf dem Smartphone oder Tablet ist freilich der Empfang der Livestreams auf dem Fernseher. Leider bietet Eurosport für den Player aktuell keine Smart-TV-App an. Dafür gibt es Unterstützung für GoogleCast und AirPlay.

Bei der GoogleCast-Nutzung bei Steuerung über das Samsung Galaxy S8+ Duos waren Bild und Ton nicht exakt synchron. Bei der Steuerung über das iPhone 7 Plus trat dieses Problem nicht auf, wobei diese Erfahrung wohl eher Zufall war, denn die Streams selbst werden ja eigentlich im GoogleCast-Gerät - etwa einem Chromecast oder einem Fernseher mit Android-TV - generiert. Bei schnellen Bewegungen traten minimale Ruckler auf, die auf den kleineren Displays eines Smartphones oder Tablets nicht auffallen.

Eurosport-Player-App auf dem iPhone 7 Plus Eurosport-Player-App auf dem iPhone 7 Plus
Foto: teltarif.de
Wir haben anschließend auch AirPlay vom iPhone 7 Plus zu einem am Smart-TV angeschlossenen Apple TV der dritten Generation getestet. Hier war die Übertragungsqualität mit der bei der GoogleCast-Technik vergleichbar. Allerdings gilt es bei AirPlay zu bedenken, dass das Streaming vom Smartphone aus erfolgt und dieses anders als bei GoogleCast nicht nur für die Bedienung genutzt wird. Das belastet nicht nur den Handy-Akku, sondern sorgt unter Umständen für Streaming-Ausfälle, wenn beispielsweise während eines spannenden Bundesliga-Spiels kurz der WLAN-Empfang am Handheld ausfällt - etwa weil gerade ein Anruf hereinkommt.

Supercup bei Eurosport

Inhaltlich hinterließ die Übertragung des Supercup-Endspiels bei Eurosport 2 HD Xtra einen guten Eindruck. Der Sender bot eine ausführliche Vor- und Nachberichterstattung. Sollte diese Qualität bei den Livespielen der Fußball-Bundesliga beibehalten werden, so ist der Wechsel einiger Partien von Sky zu Eurosport zumindest inhaltlich kein Nachteil für den Zuschauer.

Finanziell betrachtet ist die Vorgabe, die Senderechte nicht mehr an einen einzigen Programmveranstalter zu vergeben, für den Fan hingegen ein großer Nachteil. Nachdem Sky und Eurosport keine Einigung über eine Zusammenarbeit erzielt haben, brauchen Interessenten nun gleich zwei Abonnements, wenn sie weiter die Bundesliga komplett sehen möchten. Sprich: Es wird für den Zuschauer teurer.

Auch technisch sind die Übertragungen bei Eurosport ein Nachteil. Wer nicht ohnehin Astra-Nutzer und HD+-Kunde ist, muss auf den Eurosport Player ausweichen. Im Test war die Übertragungsqualität zwar gut, aber doch nicht so brillant wie von den Full-HD-Übertragungen von Sky über Satellit, Kabel und IPTV gewohnt. Zudem sollte Eurosport zumindest für Smart-TVs native Apps anbieten. Vielleicht werden diese ja noch nachgeliefert, wobei Eurosport eigentlich genug Vorlauf zwischen Rechtevergabe und Start der Bundesliga-Berichterstattung hatte, um diese rechtzeitig zu realisieren.

In einer weiteren Meldung berichten wir über einen zusätzlichen Übertragungsweg für die Bundesliga-Übertragungen von Eurosport, zu dem es erste Hinweise gibt.

1 2
vorherige Seite:

Mehr zum Thema Sport